Archiv

Posts Tagged ‘Herren 3’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 30.03.19 | Herren 3


Ausgeglichenes Punktekonto

Das Perspektivteam der Handballgemeinschaft beendet seine erste Saison mit einem ausgeglichenen Punktekonto (12:12) auf dem fünften Platz der Kreisliga B Staffel 1. Doch es war ein zähes Ringen ehe der abschließende 22:21 Erfolg über den TSV Süßen 2 feststand, denn beinahe hätte man einen zwei Tore Vorsprung noch verspielt. Die HG war gut in die Partie gestartet, konnte mit schnellem Spiel nach vorne – dank starker Paraden von Matze Deiss – mit 4:1 in Führung gehen, verdattelte diese Führung aber durch technische Fehler und schwache Abschlüsse aber wieder und lag plötzlich 4:5 hinten. Die Torhüter, egal ob bei der HG in der ersten Halbzeit Matthias Deiss und in der zweiten Halbzeit Jannik Fink, aber auch der Gästetorhüter gehörten zweifellos zu den besten Spielern auf dem Platz, sie machten es den Angreifer auf jeden Fall nicht leicht. Sechs Siebenmeter gab es während der Partie (vier für die Gäste, zwei für die HG) und keiner führte zum Torerfolg sondern alle wurden Beute der Torhüter (jeweils 2). Zwischenzeitlich war die HG mit 6:9 ins Hintertreffen geraten, drehte aber diesen Rückstand wieder und ging mit einem 11:11 in die Kabinen. Auch im zweiten Abschnitt blieb es eng, bei wechselnder Führung schenkten sich die beiden Mannschaften nichts und gut fünf Minuten vor Spielende stand es 19:19. Jonas Sedlak und Marco Scheffel brachten die HG dann das erste Mal im zweiten Abschnitt mit zwei Treffern in Front ehe es zur einzigen unschönen Szene des Spiels kam, als Jannik Fink im HG Tor einen klaren Kopftreffer aus freier Position mitnehmen musste. Hajo Bürgermeister machte dies dem Schützen auch unmissverständlich klar, kassierte dafür aber zwei Minuten und die HG musste in Unterzahl agieren. Den Anschlusstreffer der Gäste beantwortete Nils Echsler zum 22:20, aber ein Ballverlust ermöglichte den Gästen noch einen Treffer. Die letzten Sekunden spielte die HG dann aber mehr oder weniger souverän runter und am Ende stand der sechste Saisonsieg.

HG: Matthias Deiß, Jannik Fink; Nils Echsler(4), Marius Heißler(1), Manuel Haas, Raphael Stuck, Luca von der Ahe(2), Tobias Bieg(1), Johannes Daum(1), Jonas Sedlak(7), Hajo Bürgermeister(1), Aaron Starczynski(2), Marco Scheffel(3)

Werbeanzeigen

Vorbericht Sa 30.03.19 | M-KLB | HG–TSV Süßen 2


Letztes Saisonspiel

Das Perspektivteam der Handballgemeinschaft bestreitet am Samstag um 16 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle ihr letztes Saisonspiel, die Jungs treffen dann auf den TSV Süßen 2. Die junge Mannschaft der Handballgemeinschaft, zumeist aus aktuellen oder letztjährigen A-Jugendspielern zusammengesetzt, hat sich in dieser Saison ganz gut verkauft und bereits fünf Siege feiern können. Zudem haben einige Spieler während der Saison den Sprung in die erste Mannschaft geschafft oder zumindest einige Einsätze verbuchen können. Die Gäste stehen aktuell mit 12:10 Punkten tabellarisch vor der HG, und haben sowohl zu Hause, wie auch auswärts dreimal gewinnen können. Nach zuletzt fünf Heimspielen in Folge, müssen sie am Samstag mal wieder auswärts ran und bestreiten ebenfalls ihr letztes Punktspiel der Saison. Im Hinspiel musste die HG in der Bizethalle eine 21:17 Niederlage hinnehmen, war da deutlich ersatzgeschwächt und viele Spieler hatten große Probleme mit dem harzfreien Ball.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.3.19 | Herren 3


Auswärtssieg in Eislingen

In einem wirklich schlechten Handballspiel hatte das Perspektivteam am Samstag in Eislingen doch noch das bessere Ende für sich und holte sich mit einem 18:20 den fünften Sieg der Saison. Drei Spieler zur Ersten abgestellt, ein paar andere verletzt – das Perspektivteam war nur mit einer Rumpftruppe zum Tabellenletzten gereist. Dennoch wollten die Jungs von Roland Kraft natürlich den fünften Saisonsieg einfahren, gastierte man doch beim bis dato punktlosen Tabellenletzten. Aber es entwickelte sich ein äußerst zähes Spiel bei dem es die HG nicht schaffte die pomadige Mannschaft der Gastgeber mit schnellem Spiel einfach zu überrennen. Zu viele technische Fehler schlichen sich ins Spiel ein und nach knapp zwanzig Minuten waren auf beiden Seiten nur je fünf Treffer gefallen. Mit 7:7 wurden die Seiten gewechselt und wenigstens wurde der zweite Abschnitt ein wenig torreicher. Die HG hatte in Jannik Fink den klar bessere Torhüter, aber da die HG zu oft das gegnerische Tor verfehlte, blieb das Spiel immer eng. 13:13 stand nach fünfzig Minuten auf der Anzeigetafel, aber die letzten zehn Minuten sollten es in sich haben. Zunächst legte die HG zum 13:14 vor musste dann wieder einem Rückstand nachlaufen ehe Marius Heißler wieder der 17:17 Ausgleich gelang. Roland Kraft brachte die HG dann wieder zweimal in Führung ehe sich die Ereignisse überschlugen. Zunächst musste Aaron Starczynski für zwei Minuten auf die Bank, hieß die restliche Spielzeit in Unterzahl. Dann Siebenmeter für die Gastgeber, aber auch den (wie die drei zuvor) konnten sie nicht unterbringen und die HG war in Ballbesitz und nahm sofort die Auszeit. Beim ersten Mal als der Ball frei gegeben wurde, verlor ihn der Routinier umgehend wieder, aber die Auszeit war noch gar nicht abgelaufen gewesen. Also alles wieder zurück die HG im Ballbesitz. Nun foulten die Gastgeber, der Freiwurf wurde schnell ausgeführt und Alex Wacker traf mit dem Schlusspfiff zum 18:20.

HG: Jannik Fink; Nils Echsler(3), Marius Heißler(3), Alexander Wacker(2), Luca von der Ahe, Johannes Daum, Jonas Sedlak(5/2), Roland Kraft(4/1), Aaron Starczynski, Marco Scheffel(3)

Vorbericht Sa 16.3.19 | M-KLB | TSG Eislingen 2 – HG 3


Auswärts in Eislingen

Das Perspektivteam der Handballgemeinschaft bestreitet am Samstag das letzte Auswärtsspiel der Saison, muss da aber die längste Anreise in Kauf nehmen, denn Anpfiff ist um 17.30 Uhr in der Öschhalle 2 bei der TSG Eislingen. Die Gastgeber sind in dieser Saison in neun Spielen noch sieglos, stehen damit natürlich auf dem letzten Platz der Tabelle. Allerdings ist es durchaus so, dass sie in ihren Heimspielen deutlich bessere Ergebnisse erzielen als in fremden Hallen, was schon eine deutliche Warnung für die HG sein muss. Für die Jungs von Roland Kraft, eine Mischung aus A-Jugend und Spielern, welch dieser gerade so entwachsen sind, stand in dieser Saison im Vordergrund Erfahrungen im Männerbereich zu sammeln und das ist durchaus gelungen. Vier Siege konnten bisher eingefahren werden, darunter mit 28:21 im Hinspiel, allerdings musste man auch einige Lehrstunden einstecken. Auch hat der eine oder andere Spieler Einsätze in der ersten Mannschaft erhalten und so wird man am Samstag auch in Eislingen mit veränderter Aufstellung antreten. Dennoch will man natürlich einen Auswärtssieg einfahren.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.3.19 | Herren 3


Jung verliert gegen Alt

Das Derby zwischen dem Perspektivteam der HG und Tabellenführer SG Hofen/Hüttlingen 5 war auch ein Generationenduell. Auch wenn die Gäste mit einigen A-Jugendspielern aufliefen war das Durchschnittsalter immer noch fast doppelt so hoch wie bei der HG. Das Duell Jung gegen Alt endete dann auch entsprechend 24:29 für die Gäste. Die HG erwischte einen schwachen Start, dem 1:1 Ausgleich durch den gut aufgelegten Nils Echsler folgte eine Torflaute und dadurch der 1:5 Rückstand. Den bauten die Gäste bis zum 9:18 aus ehe die HG noch vor der Pause zweimal netzte. Je länger das Spiel dauerte um so besser kamen die Jungs von Roland Kraft in die Partie und gut drei Minuten vor Spielende war man sogar 23:26 dran. Was dann aber Erfahrung ausmacht zeigte dann die Nummer 8 der SG, die in aller Ruhe dreimal in Folge treffen konnte und so die Gäste zum Sieg führte.

HG: Matthias Deiss; Nils Echsler(8/2), Marius Heißler(2/1), Alexander Wacker, Tobias Bieg, Luca von der Ahe, Marco Scholz(5/3), Johannes Daum, Jonas Sedlak(4), Aaron Starczynski(3), Marco Scheffel(2/1)

Vorbericht Sa 09.03.19 | M-KLB | HG–SG Hofen/Hüttlingen 5


Derbytime

Wenn am Samstag um 17 Uhr die Männer 3 der HG Aalen/Wasseralfingen auf die SG Hofen/Hüttlingen 5 trifft, ist dies nicht nur ein Derby, sondern auch ein Spiel der Generationen. Die Gäste stellen eine sehr erfahrene Mannschaft zumeist im AH-Alter, während die HG mit einer ultra jungen Truppe auflaufen wird, zumeist noch für die A-Jugend spielberechtigt, oder der gerade so entwachsen. Aber das Alter nicht vor Leistung schützt haben die Gäste auch in dieser Saison wieder bewiesen, sie stehen mit 16:0 Punkten an der Tabellenspitze der Liga. Die HG hat nach gutem Start in die Saison ein wenig Federn lassen müssen, ist mit 8:10 Punkten auf dem fünften Platz aber durchaus im Soll. Im Hinspiel schien die HG lange Zeit auf dem Weg zu einer Überraschung musste aber letztendlich doch der Erfahrung Tribut zollen und unterlag letztendlich 31:26. Am Samstag stehen allerdings nicht alle Spieler aus dem Hinspiel zur Verfügung so dass es diesmal wesentlich schwieriger werden dürfte.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.2.19 | Herren 3


Unnötige Niederlage beim neuen Tabellenführer

Das Perspektivteam der Handballgemeinschaft musste am Sonntag eine völlig unnötige 28:24 Niederlage bei der TG Geislingen 1 hinnehmen und bescherte so den Gastgebern die Tabellenführung. Das zum größten Teil aus den Jahrgängen 1999-2001 bestehende Perspektivteam bot dem Gastgeber von Beginn an Paroli, so dass deren Coach nach knapp vierzehn Minuten beim Stand von 6:6 die grüne Karte legte. Dadurch wurde deren Spiel auch besser, die Jungs von Roland Kraft gerieten erstmals mit drei Treffern in Rückstand, so dass nun die HG ihrerseits die Auszeit zog. Noch gut sieben Minuten waren auf der Uhr, die HG mit 12:8 im Rückstand als wieder ein kleiner Ruck durch die Mannschaft ging und man sich wieder auf 12:12 herankämpfte. Nicht mal zwei Minuten waren da in der ersten Hälfte zu spielen und die HG brachte es fertig in dieser kurzen Zeit so viele Fehler zu begehen, dass die Gastgeber nicht nur drei Treffer erzielen konnten, sondern dass der gute Matthias Deiss sogar noch zwei Konter entschärfen musste. Entsprechend laut wurde es dann in der Kabine. Aber auch die zweite Hälfte war mit vielen Fehlern behaftet, nach gut zehn Minuten zog der Coach wieder die grüne Karte bei einem 22:16 Rückstand. Die Worte fanden wohl Gehör, zehn Minuten später war man beim 23:21 wieder auf Schlagdistanz und die Gäste hatten Redebedarf. Schwaches Abwehrverhalten der HG brachte Geislingen wieder in die Spur und trotz offensiver Deckung der HG konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden. Schade, eine durchaus ordentliche Leistung, die man mit weniger Fehler hätte belohnen können.

HG: Matthias Deiss, Jannik Fink; Nils Echsler(4/2), Marius Heißler, Alexander Wacker(1), Sebastian Stock(8/1), Jonas Sedlak(1), Johannes Daum(1), Marco Scholz(4), Philipp Hald(1), Raphael Stuck, Tobias Bieg, Luca von der Ahe(1), Marco Scheffel(3)