Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | Männer 1


Rote Laterne wieder bei der HG

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Auswärtsspiel in Schnaitheim haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen das wichtige Kellerduell beim Heubacher HV mit 27:24 verloren und sind nun wieder im Besitz der roten Laterne der Bezirksliga. Wenn man bedenkt, wie wichtig für beide Teams dieses Spiel war, war man überaus erstaunt wie diszipliniert beide Mannschaften agierten so dass die beiden jungen Schiedsrichter aus Bartenbach keine Probleme hatten dieses faire Spiel ohne Probleme über die Bühne zu bekommen, obwohl aus in beiden Fanlagern große Unterstützung für die jeweilige Mannschaft kam. Die zuvor neunmal sieglosen Gastgeber kamen durch zwei Treffer ihres Linkaußen besser ins Spiel, was die HG aber bis zum 4:3 wieder korrigierte. Pech im Abschluss, aber auch zwei technische Fehler auf Seiten der HG führten dann zum 8:4 für die Gastgeber ehe Jonas Kurz in Unterzahl auf 8:5 verkürzte. Zwei Treffer der Hausherren später zogen die HG-Coaches Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler den grünen Karton um ihrer Mannschaft neue Anweisungen mitzugeben. Mit Erfolg – zunächst erzielten Julian Brender und Jonas Kurz das 10:7 und auch wenn die Gastgeber zwei folgende Ballverluste mit Kontertoren bestraften, kämpfte sich die HG nach Treffern von Florian Kraft und Bogdan Marin wieder auf 12:10 heran. Das forderte die Auszeit der Gastgeber heraus und mit einem 16:13 ging es dann in die Kabinen. Den besseren Start in den zweiten Abschnitt erwischte dann die HG, die durch Treffer von Stützel, Brender, Kurz und Kraft immer wieder auf einen Treffer an die Gastgeber heranrückten. Heubach nutzte dann eine Überzahl um auf 23:20 wegzuziehen und die folgenden sechs Minuten sollte dann auf beiden Seiten kein Treffer fallen. Gute Torhüterparaden auf beiden Seiten, vielleicht ein Quäntchen mehr Pech im Abschluss auf Seiten der HG, denn in dieser Phase des Spieles hätte man es nochmal richtig spannend machen können oder auch müssen. So kam es wie es kommen musste die HG vergab eine klare Chance, kassierte im Gegenzug das 25:20 und wenige Sekunden später gleich noch einen Treffer. Noch waren aber gut sieben Minuten zu spielen, die HG kämpfte und beim 26:24 Treffer durch Florian Kraft schien sogar noch ein Unentschieden in Reichweite. Aber der HHV blieb cool machte im Gegenzug bei offener Manndeckung dann das spielentscheidende 27:24. Nun hat die HG im Abstiegskampf natürlich den entscheidenden Nachteil auf seiner Seite, aber auch noch ein Spiel mehr in der Hinterhand, denn jetzt gilt, dass man aber schon gar nichts mehr zu verlieren hat und man muss mit offenem Visier schon in die Begegnung gegen den Heidenheimer SB am kommenden Samstag gehen.

HG: Joshua Roth, Björn Billepp; Jakob Erath(1), Moritz Stetter, Marco Scholz, Dominik Rausch(1), Luka Stützel(2), Florian Kraft(5/4), Jonas Kraft(1), Daniel Albrecht(1), Bogdan Marin(4), Jonas Kurz(6), Sebastian Stock, Julian Brender(3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 23.11.14 | E-Jugend


die weibliche E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingendie männliche  E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

die E-Jugend beim 4+1 Spieltag

Jeweils acht Mannschaften treffen sich an einem 4+1 Spieltag um in drei Disziplinen gegen einen Gegner anzutreten.

Am Sonntag war es der Heubacher HV in der Wentalhalle in Steinheim, der unsere gemischte E-Jugend forderte.

Auch an diesem dritten Spieltag zeigt die HG keine Schwäche und stellte mit Siegen im Handball und Turmball den Gesamtsieg sicher. Die Koordination wird noch ausgewertet, aber auch hier rechnen wir mit einem Punktevorsprung.

Ergebnisse:

Handball  HG – Heubach:   35:21
Turmball  HG – Heubach:   28:18


Der Spieltag war nicht nur erfolgreich, er hat auch Allen richtig Spaß gemacht. Gerade unsere Jüngeren hatten viel Spielzeit und haben sich toll geschlagen.

Es spielten:
Nils Braunger, Jakob Harsch, Hannes Harsch, Damien Heraudeau, Jannis Messerschmidt, Hannes Schwager, Niklas Ulmer, Ben Weiss, Karim Zelit, Tim Spengler, Mika Scharr und Lea Watzl als unsere beste Torschützin im Handball.

Spielergebnisse HVWBlogberichte der E-Jugend

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 08.11.14 | mA


die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Spiel aus der Hand gegeben

Die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat am Samstag wohl ihr bestes Saisonspiel abgeliefert, dabei aber eine acht Tore Führung aus der Hand gegeben und am Ende mehr als unglücklich 27:28 gegen den Heubacher HV verloren. Dabei war die punktlose HG gegen die Gäste als klarer Außenseiter in die Partie gegangen, aber ein starke Jonas Gentner im HG-Kasten gab seinen Vorderleuten Sicherheit und diese nutzen es zur schnellen 4:1 und 8:2 Führung. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und dennoch brachte die HG mit zum Teil sehenswerten Toren eine 14:7 Führung in die Pause. Leider hatte sich Jonas Gentner bei einem unglücklichen Zusammenprall am Knie verletzt und fiel für den Rest des Tages aus, allerdings zeigte auch Joshua Roth einige starke Paraden. Das 15:7 gleich nach dem Wechsel bedeute die höchste Führung des Spiels und bis zum 19:12 schien alles noch auf den ersten Saisonsieg hinaus zu laufen. Warum auch immer, die HG wurde nun hektisch, versuchte es viel zu oft zu früh und in Einzelaktionen zum Abschluss zu kommen und schwächte sich durch dumme Zeitstrafen auch noch zusätzlich. Heubach gab nie auf und kämpfte sich zum 20:20 Ausgleich, hatte so natürlich die Vorteile auf der Seite. Bis zum 25:24 konnte dann die HG immer noch einen vorlegen aber auch immer wieder den Ausgleich hinnehmen. Beim 25:26 holte sich Heubach die erste Führung seit dem 0:1 und brachte tatsächlich einen Vorsprung mit ins Ziel.

HG: Jonas Gentner, Joshua Roth; Lars Graeve(4), Vitus Kaschel(2/1), Markus Benedikt, David Schwarz(2, Yannik Seeh(6), Steffen Bernhardt(6/2), Paul Schneider(1), Simon Vandrey(2/1), Luka Stützel(1), Lukas Ziegler, Patrick Eiberger(3)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 23.03.14 | mA


die mnännliche A-Jugend der HG

Deutlicher Sieg erst gegen Ende

Der 29:22 Sieg der männlichen A-Jugend gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim sieht am Ende ziemlich deutlich aus, das aber täusch gewaltig, denn erst am Ende konnten die Jungs von Coach Gerhard Bleier mit einem starken Goalie im Rücken aus einem knappen 23:22 noch einen klaren Erfolg machen. Zunächst sah es dagegen nach einem lockeren Nachmittag für die HG aus, denn schnell ging man mit 9:3 in Führung und es ah aus als hätte man das Spiel im Griff. Unverständlicher Weise gab man das Spiel aber nun aus der Hand, die Gäste kamen auf 9:7 heran und auch zur Pause war man nur mit 14:12 in Front. Die HG war ja nur mit vier A-Jugendspielern angetreten, die anderen fehlten oder sind verletzt bzw. krank, und sieben B-Jugendliche unterstützen die Mannschaft, doch die tat sich weiter schwer. Beim 19:19 erzielten die Gäste sogar erstmals nach dem 2:2 wieder einmal den Ausgleich und das Spiel drohte zu kippen. Mit einem bärenstarken Jonas Gentner im Tor gelang es aber en Jungs das Spiel wieder an sich zu reißen und mit einem fulminanten Schlussspurt behielt man die Punkte doch noch in der Talsporthalle.

HG: Jonas Gentner, Joshua Roth; Mario Bleier(6), Simon Vandrey(1), Leon Bieg(4), Yannik Seeh(1), Steffen Bernhardt(2), Florian Kraft(6/3), Paul Schneider(1), Julian Oltersdorf(5), Lars Graeve(3)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.03.14 | mA


die männliche A-Jugend der HG aalen/Wasseralfingen

Unnötige Niederlage in Kuchen

Eine recht unnötige 26:22 Niederlage musste die männliche A-Jugend am Freitagabend im Nachholspiel bei der SG Kuchen-Gingen einstecken. Unnötig deshalb weil man die Fehler meist selbst machte, sei es durch zu nachlässige Abwehrarbeit oder aber durch fahrlässiges auslassen von Chancen. Dabei hatten die Jungs von Gerhard Bleier einen guten Start führten 0:3 und 1:5, gaben dann das Spiel aber aus der Hand und die Gastgeber sicherten sich eine 13:12 Pausenführung, Ganz schwach dann agierte die HG dann zwischen der dreißigsten und fünfundvierzigsten Minute, als man die SG auf 23:17 wegziehen ließ. Auch wenn es im Schlussspurt beim 24:11 nochmal eng war, zu Punkten reichte es diesmal nicht.

HG: Jonas Gentner, Joshua Roth; Mario Bleier(5/2), Johannes Maußner(2), Leon Bieg(1), Philipp Markert, Nils Graeve, Steffen Bernhardt, Florian Kraft(5/1), Halil Ulusan(8), Julian Oltersdorf

Ergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 09.03.14 | mA


die männliche A-Jugend der HG

überragende erste Hälfte

Mit einer bärenstarken ersten Hälfte legte die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen die Grundlage für einen sicheren 29:35 Sieg beim TV Steinheim. Die Jungs von Gerhard Bleier begannen furios, überrannten die Gäste zu Beginn gleichmal mit 0:5 und hatten den Vorsprung sogar schnell auf 2:10 ausgebaut. Jonas Gentner glänzte dabei als sicherer Rückhalt, Mario Bleier als guter Passgeber und Johannes Maußner als Vollstrecker von Linksaußen. Da sich auch einige andere in die Torschützenliste eintragen konnten, war die Partie beim 8:21 zur Halbzeit so gut wie entscheiden. Allerdings gingen die Jungs im zweiten Abschnitt nicht mehr ganz so konzentriert zu Werke, hielten bis zum 13:26 zwar ihren Vorsprung, aber dann kamen die Gastgeber ein wenig auf. Beim 26:31 waren es nur noch fünf Treffer Vorsprung, aber den brachten die Jungs auch sicher nach Hause, da in der Schlussphase vor allem Florian Kraft sein Visier richtig eingestellt hatte.

HG: Jonas Gentner, Joshua Roth; Mario Bleier(6/1), Johannes Maußner(7), Leon Bieg, Philipp Markert(3), Nils Graeve(2), Simon Vandrey, Florian Kraft(12), Halil Ulusan(4), Julian Oltersdorf(1)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.02.14 | mA


die männliche A-Jugend

Niederlage in Böhmenkirch

Die im Dauerstress spielende männliche A-Jugend hat es am Wochenende nach zwei vorhergehenden Siegen erwischt. Mit 28:24 unterlagen die Jungs von Gerhard Bleier am Sonntag in Böhmenkirch der SG Böhmenkirch/Treffelhausen. In zwei eigentlich identischen Spielhälften, führte zunächst die HG, beim 7:7 war es ausgeglichen und beim 14:12 führten die Hausherren. Im zweiten Abschnitt holte die HG wieder zum 20:20 auf, hatte wieder eine kleine Schwächephase und musste die Hausherren vorentscheidend auf 23:20 wegziehen lassen. Am Ende ging auch diese Hälfte mit 14:12 an die SG – macht im Endeffekt 28:24.

HG: Joshua Roth; Mario Bleier (4/2), Johannes Maußner (4), Philipp Markert (2), Nils Graeve (1), Steffen Bernhardt, Florian Kraft (6), Halil Ulusan (4), Julian Oltersdorf (3), Lars Graeve (1)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.02.14 | mA


die männliche A-Jugend der HG

A-Jugend im Dauerstress

Die A-Jugend ist zur Zeit im Dauerstress. Letzten Sonntag konnten die Jungs von Gerhard Bleier in einem tollen Kampfspiel die Gäste vom Heubacher HV mit 32:28 besiegen. Im ersten Abschnitt musste man dabei zumeist einem Rückstand nachrennen, ging aber mit einem 14:14 Unentschieden in die Kabinen. Die HG erwischte zum Auftakt zwar den besseren Start, aber die Gäste glichen beim 18:18 den drei Tore Vorsprung wieder aus. Dann entwickelte sich ein Schlagabtausch bis zum 25:25, ehe es der HG gelang drei Treffer vorzulegen und so den entscheidenden Vorsprung zu erzielen.

Am Dienstagabend mussten die Jungs dann gleich wieder ran und das Nachholspiel in Herbrechtingen absolvieren. Dabei musste Coach Gerhard Bleier auf Stammtorhüter Jonas Gentner verzichten und aus der B-Jugend standen ihm nur Joshua Roth und Leon Bieg zur Verfügung. In einem Zitat „hammergeilen Spiel“, schenkten sich beide Mannschaften nichts und auch diese Partie war über die gesamte Spielzeit mehr als eng. In der Halbzeit hatte die HG knapp mit 12:14 die Nase vorn und auch im zweiten Durchgang legten die HG-Jungs zumeist einen Treffer vor. Dreißig Sekunden vor Spielende bekamen die Gastgeber einen Strafwurf zugesprochen den sie auch verwandelten. Allerdings wollten sie auch den Siegtreffer erzielen, gingen zur offenen Deckung über machten aber ihre linke Abwehrseite völlig auf. Leon Bieg nutzte die Lücke und erzielte den umjubelten 25:26 Siegtreffer.

HG-Heubach: Jonas Gentner, Joshua Roth; Mario Bleier(11/5), Johannes Maußner(1), Leon Bieg, Philip Markert(1), Steffen Bernhardt, Simon Vandrey(2), Florian Kraft(5), Halil Ulusan(10), Julian Oltersdorf(2)

HG-Herbrechtingen/Bolheim: Joshua Roth; Mario Bleier(9/3), Johannes Maußner, Leon Bieg(2), Philip Markert(1), Nils Graeve, Florian Kraft(8), Halil Ulusan(4), Julian Oltersdorf(2)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 12.01.14 | mC BK | 1.Heubacher HV – HG


die männliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

in Heubach nur Außenseiter

Zu Jahresbeginn steht der männlichen C-Jugend eine recht unangenehme Aufgabe bevor, wenn sie am Sonntag um 11.45 Uhr in der Sporthalle in Heubach beim Tabellendritten Heubacher HV antreten muss. Die Gastgeber zeigen zwar schwankende Leistungen, so haben sie vor der Winterpause gerade so gegen den Tabellenfünften Heiningen gewonnen, aber im nächsten Spiel beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Winzingen-Wissgoldingen gewonnen. Also nicht nur wegen des 18:29 Hinspielsieges müssen die Heubacher als Favorit gelten. Die Jungs von Steffen Schroda, Otto Bäuerle und Florian Kraft sind noch in der Lernphase und können ihre Leistung zu selten abrufen. Wenn man einen guten Tag erwischt, kann man durchaus einen akzeptablen Gegner abgeben, aber ob das so kurz nach der Winterpause gelingt ist schon eher fraglich.

Vorbericht So 29.09.13 | mC BK | HG – 1.Heubacher HV


die männliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

am Sonntag gegen Heubach

Die Qualifikation zur Bezirksklasse hat die männliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen souverän gemeistert und am Sonntag um 13.30 Uhr steigt man in der Karl-Weiland Halle nun in den Spielbetrieb ein, erster Gegner ist dann der 1.Heubacher HV. So richtig weiß man im Lager der Handballgemeinschaft noch nicht wie man dasteht, aber die Trainer Otto Bäuerle und Florian Kraft sind recht zuversichtlich, dass man zumindest keine schlechte Figur abgeben wird. Die Jungs scharren schon mit den Hufen, wann es endlich losgeht und personell kann man aus dem Vollen schöpfen.