Archiv

Posts Tagged ‘HG Aalen-Wasseralfingen’

Vorbericht Sa 23.6.2018 | VR-Talentiade


Bezirksentscheid der VR-Talentiade

Zum wiederholten Male ist die Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen unter der Regie von Jugendleiter Hans-Jörg Bürgermeister im Namen des Handballbezirkes Stauferland Ausrichter des finalen Entscheides der VR-Talentiade. Die VR-Banken haben diesen Wettbewerb schon vor vielen Jahren Sportartenübergreifend ins Leben gerufen um Sporttalente zu ermitteln und diese entsprechend zu fördern. Alle Vereine des Handballbezirks Stauferland waren aufgefordert ihre Talente des Jahrgangs 2007 zu melden und so werden am Samstag ab 10 Uhr etwa 60 Kinder zum Wettkampf in der Talsporthalle antreten. Dabei müssen sie zuerst verschiedene Koordinative Übungen absolvieren und dabei versuchen so viel wie möglich Punkte zu sammeln. Nach einem gemeinsamen Mittagessen werden die Teilnehmer dann in Handballmannschaften eingeteilt und unter der fachmännischen Beurteilung von Bezirksauswahltrainern gegeneinander Handball im Modus 4+1 spielen. Beide Bewertungen (Koordination + Spiel) werden dann zusammengefasst und die besten Talente des Bezirks ermittelt. Die Top 10 werden dann das Bezirks-Talente-Team Stauferland bilden und im Herbst den Bezirk beim HVW-Entscheid vertreten.

Advertisements

Vorbericht Sa 23.6.18 | wA| Bezirksligaqualifikation


Heimrecht in der KWH

Die weibliche A-Jugend der Handballgemeinschaft muss am Samstag um 16.15 Uhr in der Talsporthalle eine Entscheidungsspiel um einen Platz in der Bezirksliga für die kommende Saison absolvieren. In der ersten Runde der Quali hat die HG auf Grund des verlorenen 7m-Schießens gegen die SG LTB nur den vierten Platz in der Gruppe belegt und trifft nun auf den vierten der anderen Qualigruppe die HSG Oberkochen/Königsbronn. Nötig ist dieses Spiel, weil noch nicht klar ist ob der TSV Heiningen, der am Samstag ebenfalls noch eine Quali auf HVW-Ebene spielen muss, dort den Sprung auf Verbandsebene schafft oder nicht. Sollte Heiningen in den Bezirk zurückkommen, kann nur der Sieger des Entscheidungsspiels in der BL antreten, schafft es Heiningen nach oben, ist auch der Verliere in der BL. Die Spielzeit beträgt wie in der Quali üblich nur 2 x 15 Minuten.

Vorbericht So 24.6.18 | mD | Bezirksligaqualifikation Runde 2


Zweite Runde Bezirksquali

Die männliche D-Jugend der Handballgemeinschaft will am Sonntag in der Wasseralfinger Talsporthalle die Chance nutzen einen der drei noch offenen Plätze in der Bezirksliga zu ergattern. Alle fünf Zweitplatzierten der ersten Runde werden in der Talsporthalle antreten und in insgesamt zehn Spielen die Tabelle ermitteln. Die ersten drei der Tabelle werden in der Saison 2018/19 in der BL spielen die letzten beiden starten in der Bezirksklasse. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock treffen dabei um 14 Uhr auf die HSG Oberkochen/Königsbronn, um 12 Uhr auf die TSG Schnaitheim, um 14 Uhr auf die TG Geislingen und um 16 Uhr auf den TV Altenstadt.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.6.18 | mC


HG – HSG Oberkochen/Königsbronn 5:18

SG Herbrechtingen/ Bolheim – HG 13:10

HG – SG Kuchen-Gingen 13:15

Gesteigert aber nicht genug

Die männliche C-Jugend hat bei der Qualirunde für die Bezirksliga den Heimvorteil nicht nutzen können und hat mit 3 Niederlagen wohl sogar das Startrecht für die Bezirksklasse verspielt. Die Bezirksklasse war das erklärte Ziel der Trainer und dafür wäre Platz 3 in der 4er Gruppe nötig gewesen.
Zum Auftakt traf die neu zusammengewürfelte Mannschaft auf die HSG Oberkochen/Königsbronn. Schnell war klar, dass diese mindestens eine Nummer zu groß waren. Gegen die körperlich überlegene und zupackende Defensive der HSG fiel den Jungs keine Lösung ein und auf der anderen Seite musste man die überlegene Dynamik der Gäste anerkennen. Erst nach 18 Minuten konnte Damien den Bann brechen, allerdings war dies der Treffer zum 1:13. Am Ende stand ein 5:18 gegen den später souveränen Turniersieger.

Die SG Herbrechtingen-Bolheim, Gegner im zweiten Spiel, hatte ihr Auftaktmatch gegen Kuchen-Gingen deutlich gewonnen. Die HG-Jungs legten leider wieder einen sehr enttäuschenden Start hin. Die deutliche Unsicherheit im Angriff führte zu einigen Ballverlusten und die SHB nutzte das zum 6:0 nach 7 Minuten, ehe erneut Damien den ersten HG Treffer erzielte. Das war ein kleiner Weckruf für die Jungs der Handballgemeinschaft. Binnen 7 Minuten verkürzten vor allem Hannes vom Kreis und Karim von außen auf 7:5 Auch Firat und Benedikt im Tor zeigten hier einige Paraden. 5 Minuten vor dem Ende war beim 11:9 für die Gäste noch alles drin, doch dann vergaben die Jungs 2 Mal die Chance zum Anschlusstreffer und die SHB entschied das Spiel mit 2 weiteren Treffern. Endergebnis: 13:10 mit einer deutlichen Leistungssteigerung.

Für das letzte Spiel war man dann vorsichtig optimistisch; die SG Kuchen-Gingen war ebenfalls gegen Herbrechtingen und Oberkochen unterlegen und der Sieger des Spiels würde wohl den Platz in der Bezirksklasse ergattern. Mit der guten Leistung im zweiten Spiel im Rücken gingen die Jungs durch Damien und Nils schnell mit 2:0 in Führung. Diese Führung konnte nun lange verteidigt werden, vor allem durch gutes Zusammenspiel der Rückraumspieler Moritz, Mika und Damien mit Kreisläufer Hannes. Allerdings schlichen sich in der Abwehr immer wieder Unaufmerksamkeiten ein, die verhinderten, dass man sich deutlicher absetzen konnte. Das sollte sich nach 20 Minuten rächen: Die SG stellte ihre Abwehr etwas defensiver ein und das Zusammenspiel mit dem Kreis war so deutlich schwerer. Durch 3 unkonzentrierte Abspiele lud man KuGi zum Kontern ein und diese drehten das Spiel von 12:10 auf 12:13. Zwar gelang noch einmal der Ausgleich, doch die Gäste waren in dieser Schlussphase einfach cleverer und nutzten die Lücken in der HG Abwehr sehr geschickt zum entscheidenden 13:15.

Damit wird die Handballgemeinschaft wohl mit 2 C-Jugendmannschaften in der Kreisliga antreten müssen. Sehr schade, vor allem weil die Mannschaft angedeutet hat, dass sie das Zeug für die Bezirksklasse hätte. Dennoch werden die Jungs und das Trainerteam in der kommenden Saison engagiert arbeiten und auf jeden Fall einige Schritte nach vorne machen.

HG: Benedikt Rösch, Firat Oguz; Ben Weiß, Jannis Messerschmidt, Nils Braunger (1 Tor in 3 Spielen), Moritz Kress, Timo Weisel, Ben Bäuerle (1), Lukas Ammon, Mika Scharr (3/1), Noah Hiba (1), Karim Zelit (1), Damien Heraudeau (10), Hannes Schwager (11/4)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.6.18 | wC


Qualifikation zur Bezirksliga souverän gemeistert

Am Samstag reiste die weibliche C-Jugend der HG nach Steinheim, um in der Wentalhalle die Qualifikation zur Bezirksliga zu bestreiten.

Die Trainer hatten ein leicht mulmiges Gefühl dabei, da sie nur 7 gesunde und

2 verletzte Spielerinnen zur Verfügung hatten.

Aber die Mannschaft zeigte an diesem Tag zu was sie in der Lage sein kann.

Nur im ersten Spiel brauchten das Team 10 Minuten bis sie sich fanden und die Nervosität ablegten, dann lief der Tag und mit 3 Siegen in 3 Spielen wurde die Qualifikation, zur höchsten Liga im Bezirk, als Gruppenerster souverän geschafft.

20180616_155659

HG – SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 14:11

Die ersten 10 Minuten zeigte sich die Mannschaft noch nervös und unkonzentriert.

Im Angriff wurden die Bälle unnötig verloren und in der Abwehr war man noch unkonzentriert. Daher lag man auch rasch mit 4 Toren hinten.

Aber die Mannschaft gab diesmal nicht auf und kämpfte sich in das Spiel zurück. Im Angriff wurde füreinander gelaufen und sich eine Chance nach der anderen herausgespielt die auch in Tore umgesetzt wurden.

Die Abwehr hatte sich nun auch eingespielt und die Torhüterin wurde besser unterstützt, so konnte sich diese auch immer wieder auszeichnen und mit wichtigen Paraden zum Erfolg beitragen.

In den letzten 10 Spielminuten konnte die SG LTB kein!! Tor mehr erzielen, während die HG selber noch 5 Treffer erzielte und am Ende verdient mit 14-11 das Spiel gewinnen konnte.

HG: Leonie Sikic, Tamara Schölzel (2),Lea Balle, Lisa Bürgermeister, Nina Wieland (3), Venes Abraha (1), Emma Stuba (1), Lea Watzl (7/1), Paulina Pavic

20180616_144143_1

TSG Schnaitheim – HG 5:9

Im 2. Spiel traf die HG auf den erwartungsgemäß stärksten Gegner an diesem Tag. Die Mannschaft der HG wußte, dass sie mit einem Punktgewinn die Qualifikation geschafft hätten. Von Beginn an spielten die Mädels der HG konzentriert und die Abwehr stand bombenfest. Man ließ nicht viele Chancen der TSG Schnaitheim zu und wenn dann doch eine gegnerische Spielerin zum Wurf kam zeigte Leonie Sikic zu was Sie im Tor in der Lage ist. Selbst freie Würfe vom Kreis wurden von Ihr pariert so das dieses Spiel ganz klar aufgrund der sehr starken Abwehrleistung mit 5 -9 gewonnen wurde.

HG: Leonie Sikic, Tamara Schölzel (3),Lea Balle, Lisa Bürgermeister, Nina Wieland (3/1),

Venes Abraha, Emma Stuba, Lea Watzl (3), Paulina Pavic

20180616_144143

TV Steinheim/A – HG 3:14

Vor dem letzten Spiel stand schon fest, das die HG als Gruppensieger das Qualifikationsturnier beenden würde. Gegen den TV Steinheim konnten die Trainer nun verschiedene Varianten im Angriff und der Abwehr austesten.

Um es kurz zu machen, gegen die HG hatte die neuformierte Mannschaft des TV Steinheim keine Chance und wenn die Mädels noch konsequenter Ihre Torchancen ausgenutzt hätten wäre es zu einem Debakel für den Gegner geworden.

HG: Leonie Sikic, Tamara Schölzel (3),Lea Balle, Lisa Bürgermeister, Nina Wieland (4), Venes Abraha (3), Emma Stuba (1), Lea Watzl (3), Paulina Pavic

Am Ende des Tages waren die Trainer mit der Leistung Ihrer Mannschaft natürlich hoch zufrieden und beglückwünschten sie zu Ihrem Erfolg.

Vorbericht Sa 16.06.18 | mC-BL Qualifikation


Heimrecht in der KWH

Die männliche C-Jugend der Handballgemeinschaft genießt am Samstag in ihrer Qualifikationsrunde zur Bezirksliga Heimrecht in der Karl-Weiland-Halle in Aalen. Die Jungs von Jonas Kraft, Florian Kraft, Marco Scheffel und Jana Zirpins bestreiten um 12 Uhr das erste Spiel gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn, treffen um 13.25 Uhr auf die SG Herbrechtingen-Bolheim und zum Abschluss um 15.30 Uhr heißt der Gegner SG Kuchen-Gingen. Bei insgesamt 5 Qualigruppen wird nur der Sieger des Turniers sicher in der Bezirksliga spielen können, auch weil es zur Halbzeit der HVW Quali so aussieht, als würden Winzingen-Wissgoldingen-Donzdorf und Heiningen zurück in den Bezirk fallen. Der Tabellenzweite bekommt dann in einem weiteren Turnier die Chance sich für die BL zu qualifizieren, der Dritte darf wohl Bezirksklasse spielen, der Tabellenvierte muss wohl in die Kreisliga.

Vorbericht Sa 16.06.18 | wC-BL Qualifikation


Am Samstag in Steinheim gilt es

Nach der verpassten Quali zur HVW-Ebene müssen unsere C-Jugend Mädels nun am Samstag in der Steinheimer Wentalhalle in der Bezirksligaquali ran. Die Mädels von Hajo Bürgermeister, Michael Zerzer und Pedi Ilg treffen dabei um 12.40 Uhr auf die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch, um 14.05 Uhr auf die TSG Schnaitheim und zum Abschluss um 15.30 Uhr auf Gastgeber TV Steinheim. Da zu befürchten ist, dass 3 Stauferlandvertreter aus der HVW-Quali zurückkommen, wird bei 2 Qualigruppen nur Platz ein und zwei sicher für die Bezirksliga reichen. Der Tabellendritte muss dagegen ein Entscheidungsspiel befürchten.