Handball | Der Spielplan für die Saison 2016/2017 ist fertig


Saison 2016/2017

Eigentlich kann die Saison beginnen. Aber viele sind im Urlaub und mache haben noch ein paar Arbeitstage vor sich, bevor der Urlaub beginnen kann. Und kaum ist die Fußball-Europameisterschaft zu Ende, stehen die nächsten Sport Stunden aus Rio an. Es wird schon gekämpft, obwohl die olympischen Spiele offiziell noch gar nicht eröffnet worden sind.

Dafür ist der Spielplan der HG Aalen/Wasseralfingen für die Saison 2016/2017 jetzt fertig. Im Blog kann man auf der rechten Seite auf die einzelnen Mannschaften klicken und erhält für die jeweilige Mannschaft alle Spielbegegnungen. Wer mit wem und wann kann sofort gesehen werden und im heimischen Kalender vermerkt werden.

Wer Outlook benützt, bekommt die Möglichkeit, die jeweiligen Spielpaarungen mit ein paar Mausklicks direkt in seinen Kalender zu importieren. Mit dem exakten Termin und Uhrzeit der Spielbegegnung, dem Ort und der Adresse für die Auswärtsspiele.
Die PDF-Anleitung erklärt, wie das funktioniert.

Für diejenige, die alle Termine von allen Mannschaften im Kalender haben möchten, von der 1. Herrenmannschaft bis zur E-Jugend, gibt es hier den Link.

Kalender zum Download  der Spiele der M1

Kalender Download (ics) für alle Spielpaarungen
PDF-Anleitung für Outlook

HG Aalen/Wasseralfingen | Trainingszeiten Saison 2016/2017


die Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen

Für die Saison 2016/2017 hier die Trainings-Zeiten, Hallen und Trainer , Telefon-Nummern und die E-Mail-Adressen der Trainer. Wer einmal vorbeischauen möchte, soll sich einfach mit dem jeweiligen Trainer in Verbindung setzen.

Da die Talsporthalle in Wasseralfingen durch den Hochwasserschaden einen neuen Boden erhält, ist es derzeit etwas kompliziert. (Notlösung)

Die erste Herrenmannschaft der HG

Männer 1:

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Montag, 20.30 – 22.00 Uhr Karl Weiland Halle
Mittwoch, 20.30 – 22.00 Uhr Karl-Weiland Halle
Freitag, 20.30 – 22.00 Uhr Karl Weiland Halle

danach

Dienstag, 20.30 – 22.00 Uhr Talsporthalle
Freitag , 20.30 – 22.00 Uhr Talsporthalle

Trainer:

Roland Kraft, +49 172 5929688, Kraft.roland@web.de
Gerhard Bleier, +49 1743294015, gerhardbleier@web.de

Die zweite Herrenmannschaft der HG

Männer 2:

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Montag, 20.30 Uhr – 22.00 Uhr Karl-Weiland-Halle
Mittwoch, 20.30 – 22.00 Uhr Karl-Weiland Halle

danach

Dienstag, 20.30 – 22.00 Uhr Talsporthalle
Donnerstag, 20.30 – 22.00 Uhr Talsporthalle

Trainer:

Thomas Neumann, +49 15751428793, geniesser96@yahoo.de

Die Damenmannschaft der HG

Damen:

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Montag, 20.30 – 22.00 Uhr Karl-Weiland Halle
Freitag, 19.00 – 20.30 Uhr Karl-Weiland Halle

danach

Dienstag, 19.00 – 20.30 Uhr Talsporthalle
Freitag , 20.30 – 22.00 Uhr Talsporthalle
(November –Februar Karl-Weiland-Halle 20.30 -22 Uhr)

Trainer:

Jonas Kraft, +49 170 3024177, jonas_kraft@gmx.de
Patrick Pfründer, +49 177 2911458, patrick.pfruender@gmx.de
Manuel Körber, +49 1607836419, manuel.koerber@gmx.de

die männliche A-Jugend der HG

Männliche A-Jugend

Montag, 19.00 – 20.30 Uhr Karl-Weiland-Halle
Mittwoch, 20.00 – 21.30 Uhr Karl-Weiland-Halle

Trainer:

Florian Kraft, +49 176 72417058, florian.kraft95@gmx.de
Heiko Scholz,  ‪+49 1590 2602973, scholzheiko858@gmail.com

die männliche B-Jugend der HG

Männliche B-Jugend

Montag, 19.00 – 20.30 Uhr Karl-Weiland-Halle
Mittwoch, 19.00 – 20.30 Uhr Karl-Weiland-Halle

Trainer:

Jonas Kraft, +49 170 3024177, jonas_kraft@gmx.de

die weibliche B-Jugend der HG

Weibliche B-Jugend

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Dienstag 19.00 – 20.30 Uhr TSV Halle
Freitag 17.30 – 19.00 Uhr Karl Weiland Halle

danach

Dienstag, 19.00 – 20.30 Uhr Talsporthalle
Freitag, 17.30 – 19.00 Uhr Karl-Weiland-Halle

Trainer:

Rene Bärreiter, +49 171 3026971, rene.baerreiter@kae.de
Matthias Winter, +49 170 8240053, winter-aalen@freenet.de

die männliche C-Jugend der HG

Männliche C-Jugend

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Mittwoch, 18.45 – 20.15 Uhr Karl-Weiland-Halle
Freitag, 19.00 – 20.30 Uhr Karl-Weiland-Halle

danach

Mittwoch, 18.45 – 20.15 Uhr Karl-Weiland-Halle
Donnerstag, 19.00 – 20.30 Uhr Talsporthalle

Trainer:

Otto Bäuerle, +49 1622555666, ottoalexander@baeuerle.eu
Joshua Roth, +49 15254974940, j.roth97.07@gmail.com

die weibliche C-Jugend der HG

Weibliche C-Jugend

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Montag, 17.30 – 19.00 Uhr Karl-Weiland Halle
Donnerstag, 18.00 – 19.30 Uhr TSV Halle

danach

Montag, 17.30 – 19.00 Uhr Karl-Weiland Halle
Donnerstag, 19.00 – 20.30 Uhr Talsporthalle

Trainer:

Michael Zerzer, +49 1755666446, mzerzer@freenet.de
Ibro Pupo, +49 17620753986, ibro.pupo@googlemail.com

die männliche D-Jugend der HG

Männliche D-Jugend

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Dienstag, 17.30 – 19.00 Uhr Karl-Weiland-Halle
Freitag, 17.30 – 19.00 Uhr Karl Weiland Halle

danach

Dienstag, 17.30 – 19.00 Uhr Talsporthalle
Freitag, 17.30 – 19.00 Uhr Karl Weiland Halle

Trainer:

Dominik Rausch, +49 17664361386, dominik088@web.de
Joachim Schwager, +49 151 46337759, joachim.schwager@aalen.de

die weibliche D-Jugend der HG

Weibliche D-Jugend

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Montag, 17.30 – 19.00 Uhr Karl-Weiland-Halle
Donnerstag, 17.00 – 18.30 Uhr Karl-Weiland-Halle

danach

Montag, 17.30 – 19.00 Uhr Talsporthalle
Donnerstag, 17.30 – 19.00 Uhr Talsporthalle

Trainer:

Charly Berth, +49 157 51345542, karl.berth@gmx.de
Nadine Eberhardt, Nadine_eberhardt91@web.de
Mia Schwager

die E-Jugend der HG

E-Jugend

Notlösung, solange Talsporthalle gesperrt

Montag, 17.30 – 19.00 Uhr THG-Halle
Donnerstag, 17.30 – 18.30 Uhr Karl-Weiland-Halle

danach

Montag, 17.30 – 19.00 Uhr THG-Halle
Donnerstag, 17.30 – 19.00 Uhr Talsporthalle

Trainer:

Uli Walter, +49 15110548762, u.walter@komaa-mail.de
Elke Messerschmidt, +49 174 1642818, elke.schier@web.de

 

Minis

Dienstag, 17.00 – 18.00 Uhr THG-Halle

Trainer:

Carina Lutz, +49 160 4562624, Cari2-20@gmx.de

 

Hallen Adressen
Talsporthalle Hofwiesenstraße 51, 73433 Aalen
Karl-Weiland-Halle Friedrichstraße 72, 73430 Aalen
THG-Halle Friedrichstraße 70, 73430 Aalen

Newsletter mit allen Vor- und Spieleberichten direkt ins eigene E-Mail Postfach?
Einfach auf das Bild klicken…

Anmeldung zum HG Newsletter

 

News par WhatsUpHier stehen die Anweisungen…

HG-News per WhatsUp

Handball HG Aalen/Wasseralfingen | Saison 2016/2017


HG16x16

Sommerzeit – Urlaubszeit – Trainingszeit

oder aber Vorbereitungen für die neue Saison 2016 / 2017.

Noch ist der Spielplan nicht final fertig, aber Roland Kraft war schon fleißig, auch wenn er die Überflutung der Talsporthalle berücksichtigen musste. Die wird nämlich nicht rechtzeitig zum Start der Handballsaison2016/2017 fertig gestellt werden. Aber wir sind ja in der glücklichen Lage, auf die Karl-Weiland Halle in Aalen auszuweichen.

und hier die Links zu den einzelnen Mannschaften für die Saison 2016/2017

Herren 1 Damen
Herren 2 weibliche B-Jugend
männliche A-Jugend weibliche C-Jugend
männliche B-Jugend weibliche D-Jugend
männliche C-Jugend E-Jugend
männliche D-Jugend 1  
männliche D-Jugend 2  

Archiv: Mittlerweile finden sich im Blog Vor- und Spielberichte seit der Saison 2011/2012

Saison 2011/2012 Saison 2012/2013
Saison 2013/2014 Saison 2014/2015
Saison 2015/2016  

 

News der HG gibt es auf mehreren sozialen Medien, wie Facebook, Blog, Newsletter und WhatsApp. Hier kann man nachlesen…

CZ Vision Mitarbeiterfest


 

CZ Vision Mitarbeiterfest

Hallo HG-ler,

am 23.7.2016 findet wieder das Mitarbeiterfest der CZ Vision neben der Karl-Weiland-Halle statt. Schon beim letzten CZ-Mitarbeiterfest konnten wir dort (zusammen mit anderen Abteilungen von TSV und MTV ) bewirten und einen erheblichen Betrag für unser Budget erwirtschaften.

Auch in diesem Jahr wollen wir diese Gelegenheit nutzen und brauchen dazu Eure Mitarbeit!

Auch diesmal wird es wieder so ablaufen, dass wir am 22.7. Leute brauchen die das Zelt aufbauen und am 24.7. Leute die das Zelt abbauen.

Vor allem aber brauchen wir wieder viele Helfer für die Bewirtung am Samstag 23.7.216. Auch diesmal wird es wieder drei Schichten geben

Vermutlich 11-14, 14-17 und 17-20 Uhr!

Bitte unterstützt die HG bei dieser Aktion und meldet Euch bei mir (Roland Kraft) zurück, ob ihr eine der Schichten (oder Zeltauf- bzw. Zeltabbau)  helfen könnt.

Bezirkstalentiade 2016 zu Gast in der Karl-Weiland-Halle


HG-Talent Lea Watzl beste des Bezirks

Beim ‚VR-Tag des Talents’ am vergangenen Samstag durften Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2005 zeigen, was in ihnen steckt. Die HG Aalen/Wasseralfingen und die VR-Bank Aalen organisierten zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder entdeckt werden sollen. Sehr erfolgreich die HG Aalen/Wasseralfingen die mit Lea Watzl (1.Platz), Jakob Harsch (Platz 4) Kiara Bednaic (Platz 9) gleich drei Teilnehmer für das Bezirks-Talente-Team stellt.

Die Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen wurde von Handballbezirk Stauferland schon zum wiederholten Male beauftragt die „Bezirkstalentiade“ auszurichten und so konnten am Samstag letztendlich knapp 60 Kinder in der Karl-Weiland-Halle ihr Können unter Beweis stellen. Die Veranstaltung von HG-Jugendleiter Hans-Jörg Bürgermeister hervorragend organisiert begann um 11 Uhr mit dem Einmarsch der Mannschaften. Viele Vereine des Bezirks hatten drei oder vier junge Talente geschickt und die wurden zunächst in Gruppen eingeteilt um die koordinativen und balltechnischen Übungen zu absolvieren. Geleitet wurden die Gruppen dabei von Übungsleitern des Gastgebers und diese führten ihre Gruppe durch die in der Halle aufgebauten Stationen. Dabei wurden Zeiten genommen, Punkte gezählt aber auch auf die korrekte Ausführung der Übungen geachtet, auch dies von den zahlreichen engagierten Helfer der Handballgemeinschaft. Gegen 12.30 Uhr hatten die Gruppen ihre Übungen beendet und während sich die Teilnehmer und Zuschauer beim Mittagessen für den zweiten Teil stärkten, wurden die Ergebnisse ausgewertet. Im zweiten Teil ging es nämlich um das Handballspezifische Können der Teilnehmer. Gemäß der Reihenfolge aus dem ersten Teil wurden die Kids in Mannschaften eingeteilt so dass auch die Teilnehmer aus den einzelnen Vereinen bunt gemischt waren. In den einzelnen Spielen wurden die Jungs und Mädchen von Günther Sauer (SB Heidenheim)) aus dem Bezirkslehrstab beobachtet und benotet. Dies, in der Kombination mit der Wertung des ersten Teils ergab die letztendliche Reihenfolge und die Zusammensetzung des „Bezirks-Talentteams“. Die Spannung war groß bevor Bahadir War von der VR-Bank und Hajo Bürgermeister die Siegerehrung vornahmen. Jeder Teilnehmer erhielt natürlich einen Preis, besonders aber natürlich die zehn Erstplatzierten Lea Watzl(HG Aalen/Wasseralfingen), Ramon Gaschler(TV Brenz), Louis Rummel (TSV Heiningen), Jakob Harsch(HG Aalen/Wasseralfingen), Jacob Rösch (SG Kuchen-Gingen), Leni Armelini(JSG Lauter), Valentin Abt (Frisch-Auf Göppingen), Finn Kohnle (TSV Heiningen), Kiara Bednaic(HG Aalen/Wasseralfingen) und Esin Acar (TG Geislingen). Dieses Team wird nun den Bezirk Stauferland am 3.Oktober auf Verbandsebene vertreten.

Die guten Platzierungen der HG-Jugendlichen sprechen wieder einmal für die exzellente Ausbildung die in diesem Altersbereich bei der Handballgemeinschaft unter der Führung von Uli Walter und Elke Messerschmidt geleistet wird.

HG Aalen/Wasseralfingen – Soziale Medien, Facebook und Co.


Soziale Medien: Neu WhatsApp Gruppe der HG

Blog

Die Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen informiert über die lokalen Handball-Ereignisse über verschiedene digitale Medien.

Alle Informationen werden über den HG Blog veröffentlicht. Dort liegen mittlerweile die Vor – und Spielberichte seit der Saison 2011/2012. Aber nicht nur das.

  • aktuelle Vorberichte aller Spiele der HG
  • aktuelle Spielberichte
  • Bilder
  • Interviews
  • Personen der HG
  • Handballregeln
  • rießiges Bild-Archiv
    Newsletter

Darüber hinaus werden für die Leser von E-Mails die Zusammenfassung in einem Newsletter versendet. Jeder kann sich mit einem Klick auf das Bild am Newsletter anmelden.

Facebook

Auf Facebook ist die HG ebenfalls mit einer eigenen Seite vertreten.

 

Neu: WhatsApp

WhatsApp

WhatsApp Nachrichten HG-News Ist Facebook out? Egal, aber seit kurzem sind wir in der Lage, Nachrichten in WhatsApp zu liefern. Dazu wurde eine neue WhatsApp Gruppe HG-News eingerichtet. Die einzelnen Mannschaften kommunizieren je schon über diverse WhatsApp Gruppen. Und damit können alle untereinander kommunizieren. Die WhatsApp Gruppe HG-News soll aber eine Einweg Kommunikation sein.

Also NICHT antworten.

Wenn Ihr den Beitrag lesen wollt, einfach den Kurzlink antippen, und ihr bekommt den dazugehörenden Artikel auf euer Smartphone.

Wie werde ich Mitglied der WhatsApp-Gruppe HG-News?

Damit ich die Gruppen-Teilnehmer verwalten kann, benötige ich folgende Informationen:

per SMS an: 0171-7736198 oder
per Mail an  Hans.Brender@hbsoft.de

Betreff, Mobile Nummer, Vorname, Nachname

Beispiel:

HG-News, 0171-123456, Max, Mustermann

Nochmals zur Erinnerung. Dies ist ein weiterer Kommunikationskanal der HG Aalen/Wasseralfingen. Wer sich nicht an die Regel, “Nicht antworten” hält, wird aus der Gruppe entfernt.

 

und damit viel Spaß mit den Nachrichten der HG Aalen/Wasseralfingen, egal ob Blog, Facebook, Newsletter oder WhatsApp

HG Aalen-Wasseralfingen | Handball Sparkassencup 2016 – Bericht 2


Kreissparkasse Ostalb

Sparkassencup 2016 – zweites Wochenende

Der diesjährige Handball-Sparkassencup der HG Aalen/Wasseralfingen, das 31. Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnier ist gespielt. 85 Mannschaften konnte Turnierleiter Karl-Heinz Vandrey im Namen der HG an zwei Wochenenden in vier verschiedenen Hallen begrüßen und auch in diesem Jahr haben Vereine aus ganz Württemberg die Chance genutzt bei diesem Turnier ihre Mannschaften in den neuen Jahrgängen auf die bestehende Saison beziehungsweise Qualirunde vorzubereiten. An diesem zweiten Wochenende waren am Samstag die D-Jugend-Jahrgänge (2004/05) und am Sonntag die männliche C-Jugend (2002/03) und die jüngsten der E-Jugend (2006) und jünger im Einsatz.

In der Aalener Karl-Weiland-Halle waren am Samstag zehn weibliche D-Jugendmannschaften zu Gast, die in zwei Gruppen um den Einzug in die Endspiele kämpften. Nach dem Auftaktsieg gegen die Gastgeber musste sich Frisch-Auf Göppingen im zweiten Spiel mit einem Unentschieden gegen die MTG Wangen 1 begnügen und es lief in der Gruppe 1 auf eine Entscheidung über das Torverhältnis hinaus. Dies sprach am Ende klar für den Bundesliganachwuchs, die das Finale erreichten, während die MTG Ins kleine Finale einzog, auf den Plätzen landete die WSG Lorch/Waldhausen die HG und der FC Burlafingen 2. In der Gruppe 2 erwies sich die SG Schozach/Bottwartal am Stärksten, gegen den Zweitplatzierten FC Burlafingen 1 siegten sie 8:6 und gaben sich auch in den anderen Spielen keine Blöße. Aber auch der FC gewann alle anderen Spiele, verwies die SG Hofen/Hüttlingen, die TSG Schnaitheim und die MTG Wangen 2 auf die Plätze und erreichte das kleine Finale. Dort waren sie aber chancenlos, Wangen 1 war klar überlegen und holte sich mit 9:3 den dritten Platz. Deutlich enger ging es im Finale zu, das die SG Schozach/Bottwartal ein wenig überraschend mit 9:7 gegen Frisch-Auf Göppingen gewinnen konnte.

Gleich 16 Mannschaften waren es bei der männlichen D-Jugend die in der Talsporthalle mit zwei Gruppen und in der Sporthalle am Schäle mit zwei weiteren Gruppen ihren Sieger suchten. Im Schäle wurde die eine Gruppe vom TSV Neuhausen/Fils klar dominiert, lediglich die SG Schozach/Bottwartal konnte einigermaßen mithalten unterlag aber mit 15:12. Die HSG Oberkochen/Königsbronn und Frisch-Auf Göppingen 2 waren dagegen chancenlos und schieden aus. In der anderen Gruppe war es dagegen mehr als spannend. Im allerletzten Gruppenspiel bezwang die MTG Wangen den VfL Günzburg, der seinerseits die SF Schwaikheim bezwungen hatte, die aber wiederum Wangen geschlagen hatten. Bei Punktgleichheit entschied das Torverhältnis, Günzburg und Wangen waren in der Zwischenrunde. Dort war dann Neuhausen auch Wangen klar überlegen und die SG Schozach/Bottwartal, warf den VfL Günzburg aus dem Rennen ins Halbfinale.

In der Talsporthalle war in der einen Gruppe die JSG Neckar/Kocher hoch überlegen, der FC Burlafingen folgte in die Zwischenrunde, während Gastgeber HG und der TSV Neuhausen/Fils ausschieden .Ebenso klar dominierte Frisch-Auf Göppingen die andere Gruppe, doch um den zweiten Platz in der Zwischenrunde entschied da letzte Gruppenspiel in dem die HSG Hohenlohe eindrucksvoll den HRW Laupheim aus dem Rennen warf. In der Zwischenrunde gab es dann klare Siege für Neckar/Kocher und Göppingen die sich im Halbfinale wiederfanden. Beide Halbfinals waren eine Werbung für den Jugendhandball in dieser Altersklasse wobei sich der TSV Neuhausen im ersten Spiel mit 15:14 nach Verlängerung gegen die JSG Neckar/Kocher durchsetzte. Fast genauso spannend das zweite Halbfinale, wobei hier Göppingen ebenso knapp nur ohne Verlängerung mit 15:16 der SG Schozach/Bottwartal unterlag. Im Spiel um Platz drei war den Jungs dann der stressige Tag anzumerken, Neckar/Kocher siegte gegen Frisch-Auf mit 11:7. Auch das Endspiel war eine klare Angelegenheit, Neuhausen war klar besser und holte sich mit einem 24:13 den Turniersieg über Schozach/Bottwartal.

Das C-Jugendturnier am Samstag war zweigeteilt, in der Talsporthalle spielten die Mannschaften welche auf verbandsebene spielen möchten in der Sporthalle am Schäle diejenigen die auf Bezirksebene mitmischen wollen. Nach einer kurzfristigen Absage spielte man auch im Schäle jeder gegen jeden bezwang zunächst die SG Schozach/Bottwartal die SG Ulm/Wiblingen, unterlag dann aber dem VfL Kirchheim und musste sich auch gegen die JSG Urach-Grabenstetten mit einer Punkteteilung begnügen. Ulm/Wiblingen leistete sich keinen Ausrutscher mehr und holte sich mit 10:2 Punkten den Turniersieg. Schozach/Bottwartal rettete den zweiten Platz ins Ziel, während sich die TSG Schnaitheim mit 8:4 Punkten noch den Platz auf dem Podest sicherte. Auf den weiteren Plätzen folgte die JSG Urach-Grabenstetten, die HSG Hohenlohe, der VfL Kirchheim und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen. Ebenfalls unter einer Absage litt das Turnier in der Talsporthalle hier spielten letztendlich fünf Mannschaften im Modus jeder gegen jeden. Absolut dominierend hier der Nachwuchs von Drittligist Salamander Kornwestheim 1, der den SV Remshalden, die SG Hofen/Hüttlingen die SF Schwaikheim und die zweite Mannschaft von Salamander auf die Plätze verwies.

Die Jüngsten der E-Jugend sorgten dann am Sonntag für eine volle Karl-Weiland-Halle als jede der sieben Mannschaften insgesamt sechs Spiele absolvieren durfte. Während der FC Burlafingen und die JSG Alfdorf Lorch recht chancenlos waren und auch die HSG Oberkochen/Königsbronn nicht ganz mithalten konnte, waren mit der SG Hofen/Hüttlingen, dem TSV Neuhausen/Filder und den Gastgebern der HG Aalen/Wasseralfingen drei heiße Anwärter auf den Turniersieg dabei. Zunächst setzte sich die SG Hofen/Hüttlingen klar mit 13:7 gegen den TSV Neuhausen durch, dann unterlag die HG ebenso klar dem TSV Neuhausen. Also brauchte die SG2H einen Punkt gegen die HG, während die HG es mit einem Sieg gegen die SG2H wieder hätte spannend machen können. An Spannung war das Spiel dann auch kaum zu überbieten, ehe die SG2H am Ende mit 7:5 das bessere Ende in den Händen hatte und so auch das Turnier gewann. Neuhausen holte sich den zweiten Platz vor der Handballgemeinschaft.

die E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

HG Aalen-Wasseralfingen | Handball Sparkassencup 2016 – Teil 2


Kreissparkasse Ostalb

Am Wochenende geht das 31.Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnier, der 8.Sparkassencup, eines der größten Jugend-Hallenhandballturniere Württembergs in das zweite Wochenende. Insgesamt wird die Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen 88 Mannschaften an diesen beiden Wochenenden in den vier verschiedenen Sporthallen im Stadtgebiet Aalen und Wasseralfingen begrüßen dürfen. Dieses zweite Wochenende ist den jüngeren Jahrgängen vorbehalten, so werden die männliche C-Jugend (Jahrgang 2002/03), sowie die D-Jugendmannschaften (2004/05) und die E-Jugendlichen (2006 und jünger) ihre Sieger ausspielen. Auch am zweiten Wochenende kommen wieder Mannschaften aus ganz Württemberg und teilweise auch Bayern nach Aalen und Wasseralfingen.

Der Samstag ist der D-Jugend vorbehalten und in der Aalener Karl-Weiland-Halle spielen die weiblichen Jugendmannschaften in zwei Gruppen gegeneinander. Ab 9 Uhr stehen sich in der Gruppe 1 Frisch-Auf Göppingen, der FC Burlafingen 2, die WSG Lorch/Waldhausen, Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen, die MTG Wangen 1 und HBI Rems/Stuttgart gegenüber. In der Gruppe 2 werden die TSG Schnaitheim, der FC Burlafingen 1, die SG Schozach/Bottwartal, die SF Schwaikheim, die MTG Wangen 1 und die SG Hofen/Hüttlingen um den Gruppensieg streiten, wobei das Halbfinale ab 17 Uhr ansteht.

Gleich 16 männliche D-Jugendmannschaften streiten in den beiden Sporthallen im Tal in Wasseralfingen um die vorderen Plätze in vier Gruppen. Zwei Gruppen werden ab 10.30 Uhr in der Talsporthalle gespielt, hier stehen sich auf der einen Seite die HG Aalen/Wasseralfingen 1, der FC Burlafingen, die JSG Neckar/Kocher und der TSV Neuhausen/Filder 2 gegenüber, auf der anderen Seite die TSG Schnaitheim, Frisch-Auf Göppingen 1, die HSG Hohenlohe und der TSV Laupheim. In der Sporthalle am Schäle spielen ebenfalls ab 9:30 Uhr zum einen die HSG Oberkochen/Königsbronn, die SG Schozach/Bottwartal, der TSV Neuhausen/Filder 1 und Frisch-Auf Göppingen, zum anderen die HG Aalen/Wasseralfingen 2, die MTG Wangen, die SF Schwaikheim und der VfL Günzburg. Ab 15 Uhr werden hier die ersten Zwischenrundenspiele erwartet, die Finals folgen gegen 16 Uhr in der Talsporthalle.

 

Am Sonntag folgt dann ein zweigeteiltes Turnier der männlichen C-Jugend in Wasseralfingen und die Jüngsten der E-Jugend messen sich in der Karl-Weiland-Halle in Aalen. Das Turnier auf Bezirksniveau findet in der Talsporthalle statt und wird ab 9.30 Uhr in zwei Gruppen gespielt, wobei in der Gruppe 1 die SG Ulm/Wiblingen, die SG Schozach/Bottwartal, die TSG Schnaitheim und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen aufeinander treffen. In der gruppe 2 werden sich der TV Steinheim, die HSG Hohenlohe, der VfL Kirchheim und die JSG Urach-Grabenstetten duellieren, die Halbfinals werden ab 15 Uhr zu sehen sein. In der Schälehalle findet ab 11 Uhr das Turnier der Mannschaften statt, die auf verbandsebene spielen wollen, hier gilt der Modus jeder gegen jeden und es streiten sich die SG Hofen/Hüttlingen, der SV Salamander Kornwestheim 1 und 2, der SV Remshalden, die SF Schwaikheim und der VfL Günzburg um den Turniersieg.

In Aalen messen sich dann ab 10 Uhr die Jüngsten der HSG Oberkochen/Königsbronn, der SG Hofen/Hüttlingen, des FC Burlafingen, des TSV Neuhausen/Filder, der JSG Alfdorf-Lorch und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen. Gespielt wird hier 6+1 Handball wobei der Sieger gegen 16 Uhr feststehen wird.

HG Aalen-Wasseralfingen | Handball Sparkassencup 2016 – Bericht 1


Kreissparkasse Ostalb

5 Sieger am ersten Wochenende des Sparkassencup 2016

Am ersten Wochenende des 8.Sparkassencups und gleichzeitig dem 31.Bernd-Rahmig-Gedächtnisturniers konnte die HG Aalen/Wasseralfingen und Turnierleiter Karl-Heinz Vandrey bereits 39 Handball-Jugendmannschaften in vier Hallen in Aalen und Wasseralfingen begrüßen. In fünf verschiedenen Turnieren konnten auch fünf unterschiedliche Vereine den Sieg nach Hause tragen, den Wanderpokal der Stadt Aalen, traditionell bei der männlichen A-Jugend ausgespielt, nahm der VfL Waiblingen mit nach Hause, aber auch der Gastgeber konnte sich bei der weiblichen B-Jugend in die Siegerliste eintragen.

Am Samstag begann das Turnier mit den neuen B-Jugend-Jahrgängen (2000/01), wobei die Jungs ein zweigeteiltes Turnier in der Ulrich-Pfeifle-Halle spielten. Bei den Mannschaften auf Bezirksliga Niveau trennten sich gleich zu Beginn die Gastgeber mit 15:15 von der TSG Schnaitheim, was letztendlich über Platz drei und vier entscheidend sein sollte. Während die SG Schozach/Bottwartal hier locker mit vier Siegen durchs Turnier spazierte, kämpften dahinter der VfL Waiblingen, die TSG Schnaitheim und die Gastgeber um die Plätze, hier mit dem besseren Ende für den VfL Waiblingen und die TSG Schnaitheim setzte sich auf Grund des besseren Torverhältnisses vor den Gastgebern durch, Schlusslicht blieb die HSG Hohenlohe. Anschließend ging das B-Jugendturnier für Mannschaften die auf Verbandsebene spielen möchten über die Bühne. Ganz souverän setzte sich hier der TV Altenstadt, zum größten Teil mit der Mannschaft die letzte Woche noch im Endspiel um die württembergische Meisterschaft der C-Jugend stand, mit drei klaren Siegen als Erster durch. Da die SF Schwaikheim keine Punkte holen konnte, gab es im letzten Spiel das Duell um Platz zwei, hier ließ die SG Hofen/Hüttlingen keinen Zweifel aufkommen, und bezwang den HC Oppenweiler/Backnang überaus deutlich.

In der Karl-Weiland-Halle spielten die Mädels der B-Jugend in zwei Gruppen, wobei in der Gruppe 1 alles auf ein Duell der HG Aalen/Wasseralfingen mit dem SV Heilbronn hinaus lief. Beide hatten klare Siege gegen die HSG Winterbach/Weiler und die JSG Urach/Grabenstetten eingefahren und trafen im letzten Gruppenspiel aufeinander. In einem spannenden Spiel trennten sie sich unentschieden, so dass die HG mit dem leicht besseren Torverhältnis als Gruppenerster weiterkam. Die Gruppe 2 wurde klar von den Sportfreunden Schwaikheim dominiert die mit drei sehr deutlichen Siegen ins Halbfinale spazierten. Dahinter platzierte sich die HSG Hohenlohe ebenfalls fürs Halbfinale, während die SG Schozach/Bottwartal und die SG Hofen/Hüttlingen ausschieden. Beide Halbfinals waren eine klare Angelegenheit für die Gruppensieger, die HG setzte sich gegen Hohenlohe mit 14:5 durch und die SF Schwaikheim zog mit einem 21:6 gegen Heilbronn ins Endspiel ein. Das Spiel um Platz drei holte sich Heilbronn mit 17:13 gegen Hohenlohe. Das Endspiel war auf gutem Niveau eine spannende Angelegenheit, stand nach regulärer Spielzeit unentschieden und auch nach Verlängerung hatte man noch keinen Sieger gefunden, so dass das Siebenmeterwerfen entscheiden musste. Hier erwies sich die HG als Nervenstärker und Torhüterin Simge Aziret wurde mit drei gehaltenen Würfen zum Matchwinner für die HG.

Am Sonntag stieg in Wasseralfingen das Turnier der weiblichen C-Jugend (Jahrgang 2002/03), gespielt wurde in zwei Gruppen eine in der Talsporthalle, die andere in der Sporthalle im Schäle. Im Tal setzte sich der Zweitbundesliganachwuchs des TV Nellingen als Gruppensieger durch, die zwar gegen den SV Kornwestheim unentschieden spielte, aber die restlichen Spiele alle gewann, während Kornwestheim auch gegen Schozach/Bottwartal nur einen Punkt holte, aber dennoch ins Halbfinale weiterzog. Auf den Plätzen hier die SG Schozach, die TG Biberach und die SG Hofen/Hüttlingen. Im Schäle ging es ebenfalls spannend zu, letztendlich setzte sich aber der TSV Neckartenzlingen, dank ihres Auftaktsieges gegen Schnaitheim als Gruppenerster durch, während um den zweiten Gruppenplatz ein heißer Fight zwischen der TSG Schnaitheim und dem SV Heilbronn stattfand, den die TSG für sich entscheiden konnte. Auf den Plätzen folgten dann die MTG Wangen, die HG Aalen/Wasseralfingen und der SV Kornwestheim 2. Die Endrunde wurden dann im Schäle gespielt, hier erwies sich aber die „Tal“-Gruppe als stärker, denn sowohl der TV Nellingen konnte sich gegen die TSG Schnaitheim durchsetzen und auch der SV Kornwestheim konnte sein Halbfinale knapp gegen Neckartenzlingen gewinnen. Schnaitheim behielt dann anders wie im Gruppenspiel im Spiel um Platz drei die Oberhand über Neckartenzlingen. In einem guten Endspiel setzte sich der Nachwuchs des Zweitligisten TV Nellingen dann gegen den SV Kornwestheim mit 11:7 durch und holte sich den Turniersieg.

Bei der A-Jugend die am Sonntag in der Karl-Weiland-Halle gespielt wurde, hatte Titelverteidiger HSG Ostfildern kurzfristig absagen müssen, denn sie spielten zeitgleich um die Süddeutsche Meisterschaft, die sie im Übrigen auch gewannen. Dennoch war das Turnier erstklassig besetzt und es gab richtig guten Jugendhandball zu bewundern. Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen war in diesem erlesenen Feld chancenlos und konnte nur zusehen, wie sich in der Gruppe 1 die SG Untere Fils mit vier Siegen den ersten Platz sicherte. Um den zweiten Platz gab es ein enges Rennen zwischen der SG H2Ku Herrenberg und der HSG Oberkochen/Königsbronn und den Entschiede Herrenberg mit einem Unentschieden im direkten Vergleich für sich, vierter wurde hier die HaBo-JSG Bottwartal. In der Gruppe 2 landete der VfL Waiblingen mit drei Siegen auf dem ersten Platz, den zweiten sicherte sich die SF Schwaikheim mit einem knappen Sieg gegen die SG Hofen/Hüttlingen, chancenlos hier die TSG Schnaitheim. Das erste Halbfinale verlief äußerst spannend ehe sich die SG Untere Fils mit 14:13 gegen die SF Schwaikheim durchsetzen konnte. Um einiges deutlicher dann der Sieg des VfL Waiblingen im zweiten Halbfinale, die der SG H2Ku Herrenberg beim 14:7 keine Chance ließ. Das Spiel um Platz drei wurde auf Wunsch der Mannschaften im Siebenmeterwerfen entschieden, das Schwaikheim für sich entscheiden konnte. Das Endspiel war zwar auf gutem Niveau, allerdings nur mäßig spannend, den der VfL Waiblingen dominierte klar und hielt die SG Untere Fils mit 15:9 klar auf Distanz. Damit konnte der VfL Waiblingen den Wanderpokal der Stadt Aalen aus den Händen von Bürgermeister Ehrmann und HG-Leiter Ulrich Walter entgegen nehmen.

Am kommenden Wochenende findet das Turnier mit den Mannschaften der D- und E-Jugend, sowie der männlichen C-Jugend seine Fortsetzung.

HG Aalen-Wasseralfingen | Handball Sparkassencup 2016 – Teil 1


Kreissparkasse Ostalb

Am Wochenende beginnt das 31.Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnier, der 8.Sparkassencup, eines der größten Jugend-Hallenhandballturniere Württembergs. Insgesamt wird die Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen 88 Mannschaften an den kommenden beiden Wochenenden in den vier verschiedenen Sporthallen im Stadtgebiet Aalen und Wasseralfingen begrüßen dürfen.

Turnierleiter Karl-Heinz Vandrey berichtet von hohen Meldezahlen aus ganz Württemberg, so dass in einigen Jugendklassen auf Grund der Hallenkapazität bedauerlicherweise sogar Mannschaften abgewiesen werden mussten.

Am Samstag startet das Turnier mit der B-Jugend (Jahrgang (2000/01) in der Ulrich-Pfeifle Halle mit der männlichen Jugend, in der Karl-Weiland-Halle mit der weiblichen Jugend. Das Turnier der Jungs ist zweigeteilt, morgens im Turnier auf Bezirksniveau stehen sich der VfL Waiblingen, die HSG Hohenlohe, die SG Schozach/Bottwartal, die TSG Schnaitheim und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen ab 9 Uhr im Duell jeder gegen jeden gegenüber, der Sieger wird gegen 13.30 Uhr ermittelt sein. Anschließend stehen sich im Turnier auf Verbandsebene, mit Mannschaften die in der kommenden Saison in die Verbandsebene streben nochmal fünf Teams gegenüber. Die SG H2 Kuppingen, die SG Oppenweiler/Backnang, die JSG Neckar-Kocher, die SF Schwaikheim und der TV Altenstadt streiten hier um den Turniersieg, der gegen 18.30 Uhr feststehen wird. Die Mädels spielen in zwei Gruppen um den Turniersieg, in der Gruppe 1 stehen sich der SV Heilbronn, die JSG Urbach/Grabenstetten, die JSG Winterbach/Weiler und die HG Aalen/Wasseralfingen gegenüber, während in Gruppe 2, die SG Hofen/Hüttlingen, die SG Schozach/Bottwartal, die SF Schwaikheim und die HSG Hohenlohe aufeinandertreffen. Um 16 Uhr werden hier die Halbfinals erwartet.

Am Sonntag geht es dann in der Karl-Weiland-Halle mit der männlichen A-Jugend (Jahrgang 1998/99) weiter hier kämpfen zehn Mannschaften in zwei Gruppen um den Wanderpokal der Stadt Aalen. In der Gruppe 1 wollen die HaBo JSG Bottwartal, H2Ku Herrenberg, die SG Untere Fils, die HSG Oberkochen/Königsbronn sowie Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen ins Halbfinale, in der Gruppe 2 werden die die SG Hofen/Hüttlingen, die SG Schozach/Bottwartal, der VfL Waiblingen, die SF Schwaikheim und die TSG Schnaitheim versuchen. Die Halbfinals werden ab 16 Uhr stattfinden.

Gleich in zwei Sporthallen findet das weibliche C-Jugend-Turnier (Jahrgang 2002/03) statt. Die Gruppe 1 spielt in der Sporthalle am Schäle in Wasseralfingen mit den Mannschaften der TSG Schnaitheim, MTG Wangen, SV Heilbronn, TSV Neckartenzlingen, SV Kornwestheim 2 und HG Aalen/Wasseralfingen. Die Gruppe 2 spielt in der Talsporthalle, hier treffen die SG Hofen/Hüttlingen, SV Kornwestheim 1, SG Schozach/Bottwartal, TG Biberach und der TV Nellingen aufeinander. Die Halbfinals finden ab 14.30 Uhr in der Sporthalle im Schäle statt. Traditionell nutzen die Vereine das Turnier dazu, ihre Mannschaften auf die kommende Qualirunde im Bezirk und im Verband vorzubereiten, gerade deshalb ist mit gutem, temporeichen Jugendhandball zu rechnen.