Vorbericht Sa 18.03.17 | E-Jugend | 4+1 Spieltag


die weibliche E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingendie männliche  E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

4+1 Heimspieltag

Mit einem 4+1 Heimspieltag am Samstag ab 11 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle schließt die E-Jugend die Saison 2016/17 ab. Der Spieltag gilt gleichzeitig als Bezirkstalentiade mit den entsprechenden Preisen und Urkunden. 10 Jugendmannschaften treten dabei an die HG Jungs und Mädels von Uli Walter, Elke Messerschmidt und Katja Ahrend treffen dabei im direkten Duell auf die HSG Winzingen/Wissgoldingen

Handball: Spielbericht Qualifikation | männliche D-Jugend | 12.06.16


die männliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Bezirksklasse erreicht

Die männliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat am vergangenen Sonntag in der Donzdorfer Lautertalhalle beim Qualiturnier ihr Ziel erreicht und ist als Tabellendritter für die Bezirksklasse in der kommenden Saison qualifiziert. Die ersten beiden Spiele gegen den TSV Heiningen (3:12) und die Gastgeber von der HSG Winzingen/Wissgoldingen (6:14) waren nicht zu gewinnen und in Anbetracht dessen wurde auch viel durchgewechselt. Bereits das Spiel gegen Frisch Auf Göppingen II (8:9)hätte einen Punkt verdient gehabt und mit einer tollen Abwehrleistung konnte der wichtige Sieg gegen den letzten Gegner TV Steinheim(8:5) bejubelt werden. Da Steinheim gegen Frisch-Auf mit 10:9 gewonnen hatte warn die HG, Steinheim und Frisch-Auf am Ende punktgleich und der direkte Vergleich musste über die Platzierung entscheiden. Da die HG mit +3 aus dem Spiel gegen Steinheim hervorging und nur mit -1 aus dem Spiel gegen Göppingen, belegten die Jungs von Jockel Schwager und Dominik Rausch am Ende sogar den dritten Platz und erreichten so das ausgegebene Ziel. Die mannschaftliche Geschlossenheit hat den Ausschlag gegeben und von 12 eingesetzten Spielern konnten sich 8 Spieler in die Torschützenliste eintragen und mit einem starken Rückhalt im Tor durch Niko Bleidistel war die Freude über die erreichte Platzierung natürlich groß.

HG: Niko Bleidistel, Jakob Harsch(2), Jannis Messerschmidt, Nils Braunger(3), Tim Bleidistel, Valentin Winter, Lukas Ammon(5), Noah Hiba(1), Hannes Schwager(1), Mika Scharr(2), Simon Wengert(6), Damien Heraudeau(4)

Qualifikation Bezirksklasse

Handball: Vorbericht Qualifikation | männliche D-Jugend | 12.06.16


die männliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Quali am Sonntag in Donzdorf

Die männliche D-Jugend der Handballgemeinschaft bestreitet am Sonntag ihr Qualifikationsturnier in der Lautertalhalle in Donzdorf. Fünf Mannschaften treten dort gegeneinander an und die Qualifikationsregeln sind einfach. Der Erste und Zweite spielt in der kommenden Saison in der Bezirksliga, der Dritte und Vierte in der Bezirksklasse und der fünftplatzierte wird in der Kreisliga spielen. Der erste Gegner für die Jungs von Jockel Schwager, Dominik Rausch und Matthias Deiss wird um 11.40 Uhr der TSV Heiningen sein, um 13 Uhr trifft man auf Gastgeber HSG Winzingen/Wissgoldingen, um 14.20 Uhr auf Frisch-Auf Göppingen 2 und um 16.20 Uhr zum Abschluss auf den TV Steinheim. Bei vier Spielen werden die Spieler sicher auch kräftemäßig stark gefordert sein, aber die HG-Jungs werden alles daran setzten Platz drei oder vier zu belegen um das Ziel Bezirksklasse zu erreichen.

Vorbericht Sa 24.10.15 | wC BL | HSG Winzingen/Wissgoldingen – HG


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

auf dem Erfolgsweg bleiben

drei Siege in Folge haben die C-Jugend-Mädels der HG in den letzten Spielen feiern können und am Samstag möchte man bereits um 11.30 Uhr in der Lautertalhalle in Donzdorf bei der HSG Winzingen/Wissgoldingen den nächsten folgen lassen. Die Gastgeberinnen haben in dieser Saison erst zwei Spiele bestritten, dabei gegen das Kellerkind Heiningen 2 klar gewonnen und gegen Tabellenführer Göppingen ebenso klar gewonnen. Also so richtige Schlüsse können die HG-Trainer Matthias Winter und Charly Berth aus diesen Ergebnissen nicht ziehen. Fakt ist, ihre Mädels sind nach der Auftaktniederlage in Schnaitheim inzwischen ganz gut in Form gekommen und wollen natürlich zählbares aus Donzdorf mitbringen, schließlich hat man schon den Anspruch, vorne in der Tabelle mitzuspielen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.04.15 | Damen


Ein ganz wichtiger Punktgewinn

Einen enorm wichtigen Punkt holten sich die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag in der Lautertalhalle Donzdorf beim Tabellendritten HSG Winzingen/Wissgoldingen. Die Gastgeberinnen hatten im Kampf um den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Landesliga eigentlich nichts zu verschenken, umso höher muss das Unentschieden für die Mädels von Hajo Bürgermeister und Manuel Körber bewertet werden. Das Spiel begann recht zäh, erst nach über vier Minuten erzielten die Gastgeberinnen den ersten Treffer der Partie, aber sie bauten ihre Führung bis Mitte der ersten Halbzeit dann doch auf 8:4 aus. Die HG scheiterte in dieser Phase oft an ihren eigenen Fehlern und Ungenauigkeiten im Abspiel. Sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang der HSG erstmals ein fünf Tore Vorsprung zum 12:7, doch die Handballgemeinschaft stemmte sich gegen die Niederlage. Nun hoch konzentriert in der Abwehr ließ man bis zum Pausenpfiff keinen Gegentreffer mehr zu, während Uli Heraudeau und Verena Rathgeb noch zum 12:9 zur Halbzeit verkürzen konnten. Den ersten Treffer im zweiten Abschnitt setzte dann wieder die HSG, aber wiederum Heraudeau und Maike Seyfried brachten die HG wieder ins Spiel zum 13:11. Die gute Jana Dabitsch brachte die HG in der Folge wieder auf 14:12 heran, ehe Nicole Herderich innerhalb von sechs Minuten mit vier Treffern ihre Farben im Spiel hielt und als Sarah Vandrey gut zehn Minuten vor Schluss den 19:18 Anschlusstreffer erzielte, keimten die ersten Hoffnungen auf den so wichtigen Punktgewinn. Doch zunächst legte der Aufstiegsanwärter noch zwei Treffer zum 21:18 vor, die wurden aber von den HG-Youngstern Dabitsch und Mara Schröder gekontert. Wieder antwortete der Favorit und erzielte das 22:20 sechseinhalb Minuten vor dem Ende. Die HG auch wenn im Angriff der eine oder andere Fehler unterlief zumindest in der Abwehr hoch konzentriert, vor allem Stephanie Heeg hielt ihr den Laden zusammen. Den Gastgebern gelang es in der restlichen Zeit nicht mehr zum Torerfolg zu kommen, während bei der HG zunächst Mara Schröder auf 22:21 verkürzte. Hundert Sekunden vor Spielende zückte die HG-Bank den grünen Karton für die Auszeit und schwor die Mädels nochmal ein. Mit Erfolg, Maike Seyfried traf zwanzig Sekunden vor Schluss zum umjubelten 22:22 Ausgleich. Damit kann die HG auf keinen Fall mehr auf den letzten Platz abrutschen und ist nach derzeitiger Tabellenlage ziemlich nahe am Klassenerhalt..

HG: Janine McDonald; Laura Kuhar, Franziska Auer(1), Ulrike Heraudeau(3), Nicole Herderich(5/1), Maike Seyfried(5), Jana Dabitsch(3), Kathrin Bürgermeister, Verena Rathgeb(2), Mara Schröder(2), Nadine Eberhardt, Stephanie Heeg, Sarah Vandrey(1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 11.04.15 | Damen BL | HSG Winzingen-Wissgoldingen – HG


Ein Punkt wäre schön

Gerne werden sich die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen an das Hinspiel erinnern, als die Mädels von Hajo Bürgermeister und Manuel Körber in ihrem wohl besten Saisonspiel die HSG Winzingen/Wissgoldingen mit 34:25 aus der Halle fegte. Am Samstag müssen sie nun um 15.45 Uhr in der Donzdorfer Lautertalhalle zum Rückspiel antreten und die Gastgeber haben nichts zu verschenken. Am letzten Spieltag treffen die zu Hause auf die HSG Oberkochen/Königsbronn und könnten dort bei einem Sieg noch auf den Relegationsplatz springen. Dazu dürfen sie aber bis dahin keine Punkte mehr abgeben, treffen dabei aber neben der HG auch auf den Überflieger-Tabellenführer Frisch-Auf Göppingen 2. Mal sehen also wie hoch die Motivation im Team der Gastgeber ist, ob sie sich tatsächlich noch eine Chance ausrechnen oder ob das letzte Quäntchen Einsatzwillen dann doch fehlt. Fehlenden Einsatzwillen können die HG-Coaches ihrer Mannschaft nicht vorwerfen, eher eine hohe Anzahl von technischen Fehlern, welche die HG in den letzten Spielen viele Nerven, aber auch einige Punkte gekostet haben. Diese gilt es dringend abzustellen, wenn man an einen ähnlichen Spielverlauf wie Anfang Februar anknüpfen will. Die HG-Mädels haben auf jeden Fall den Vorteil, dass die Favoritenbürde klar beim Tabellenvierten liegt und sie als Außenseiter nur überraschen können.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 07.03.15 | mC


die männliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Niederlage zum Abschluss

Zwar war der dritte Platz für die männliche C-Jugend schon vor dem Spiel in Wißgoldingen klar, ärgerlich ist die 24:28 Auswärtsniederlage im letzten Saisonspiel trotzdem. Denn dadurch schließt man die Saison mit einem negativen Punktekonto ab. Ohne Alex Wacker und Philipp Hald trat man die Reise an und diese Ausfälle sollten sich auch im Spiel bemerkbar machen. Die Gastgeber agierten von Beginn an sehr konsequent in der Abwehr, packten gut zu und gingen mit 2:0 in Führung. Die Jungs von Jonas Kraft hatten sichtlich Respekt und es fehlte die Bewegung ohne Ball. Unsicherheiten im Spielaufbau wurden sofort bestraft und nach 5 Minuten zog der Coach beim Stand von 5:1 die grüne Karte. Diese zeigte Wirkung, die HG-Jungs waren zielstrebiger und druckvoller, fanden durch schnelle Pässe immer wieder Lücken und verkürzten auf 7:5. Jonas Sedlak und Marco Scholz taten sich in dieser Phase als Torschützen hervor. Allerdings gab es auch einige Ballverluste zu verzeichnen, viele Angriffe mussten lange ausgespielt werden, um eine Lücke in der gegnerischen Abwehr zu finden. Das gelang nicht immer und so blieb der Vorsprung der Gastgeber bis zum 12:10 konstant. Mit dem Pausenpfiff verkürzte die HG noch auf 12:11.
Die zweite Halbzeit begann mit dem Ausgleich der HG. Nachdem sich die Gastgeber nochmals auf 14:12 abgesetzt hatten, ließen Nils Hägele vom Kreis und Jonas Sedlak 4 Treffer in Serie folgen. Die Führung verteidigten die Jungs von Pedi Ilg und Jonas Kraft über 17:19 bis zum 20:22. Dann verletzte sich Basti Stock, der bis dahin ein tolles Spiel im rechten Rückraum gemacht hatte. Da ein Bruch ins Spiel der HG, auch weil die Rückraumspieler nach dem Ausfall von Philipp Hald rar gesät waren. Die Winzinger blieben konsequent und konterten einige Male zum 25:22. Auch eine offenere Deckung brachte der HG nicht die gewünschte Aufholjagd, aber die Kräfte waren auch einfach am Ende. So brachte Winzingen-Wißgoldingen den Sieg letztlich sicher und verdient ins Ziel.
Den Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg gilt höchster Respekt, war man doch nur durch Zufall in diese Liga gerutscht und daher ist der dritte Platz ein sensationelles Ergebnis, an dem alle Spieler einen wichtigen Anteil haben.

Auf diesem Weg auch noch einmal ein Dankeschön der Trainer an die Eltern und Familien der Spieler für die fabelhafte Unterstützung während der Saison.

HG: Janek Sauermann, Jannik Fink; Nils Hägele (8/1), Tobias Bieg (1), Jonas Sedlak (10/4), Sebastian Stock (1), Marco Scholz (4), Linus Rave, Valentin Simon, Felix Wanner

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

 aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 08.02.15 | mA


die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

In Donzdorf verloren

Die HG fuhr mit einer schmalen Spieler decke nach Donzdorf. Folgende Spieler konnten an diesen Tag der Mannschaft nicht helfen: L. Graeve, L.Beyer. B:Markus, L.Stützl, P.Schneider und auch D.Schwarz.

Die erste HZ wurde zu einer ihrer besten Halbzeiten der Saison. Keine Mannschaft konnte sich bis zur 20 min absetzen. Ab der 20 min machte die HG wieder zu viele leichte Fehler und vor allem war die Wurfausbeute war sehr schlecht. Der TW der Gäste hatte oben seine Schwächen, nur wir als HG konnten diese Schwäche nicht nutzen. Aber in den letzten 5 min konnte der Kampfgeist nochmals aktiviert werden. Und wir verkürzten auf 15:13.

Wie in den letzten Spielen kam die HG aus der Pause. Und man meinte es spielt eine andere Mannschaft. Es wurde serienweise Technische Fehler praktiziert und die Wurfquote wurde wieder massiv schlecht. Um die HZ kurz zu fassen. Grausig. Am Schluss musste die HG einen Endstand von 34:22 verdient hinnehmen.

Spieler: J. Roth, V. Kaschel, L. Bieg (5), D. Schwarz, Y. Seeh (7), S. Bernhardt (8/3), J. Gentner, S. Vandrey (1), L. Ziegler (1),P. Eiberger

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 15.03.14 | wC


aktueller Tabellenstand

Zum Abschluss noch ein Auswärtspunkt

Die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen holte sich in ihrem letzten Saisonspiel noch ein 14:14 Unentschieden bei der HSG Winzingen/Wissgoldingen und beendet die Runde mit einem guten dritten Platz in der Bezirksliga. Lediglich beim 3:4 waren die Mädels von Lothar Bieg und Rene Bärreiter in Führung, was der Mannschaft aber anscheinend nicht gut tat, denn anschließend folgten fünf Treffer der Gastgeberinnen die dann auch eine 8:5 Führung in die Kabine brachten. Beim 12:8 war die HSG in der engen Kaiserberghalle bereits vier Treffer weg, aber die HG-Mädels kämpften sich nochmal zurück ins Spiel. Über das 12:10 schafften sie beim 13:13 erstmals wieder den Ausgleich, ließen sich auch vom erneuten Führungstreffer der HSG nicht beeindrucken und konnten den verdienten Ausgleich noch erzielen.

HG: Simge Aziret; Jana Zirpins(3), Henriette Wiese, Jana Huber, Katja Ahrend, Simone Bieg(11/2), Maria Lahres, Alissa Winter, Leonie Bleier, Tina Rieger

Ergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.02.14 | Damen 1


die erste Damenmannschaft der HG

Fast hätte es gereicht

HG-Coach Hajo Bürgermeister wollte am Sonntag den Mitabsteiger aus der Landesliga die HSG Winzingen/Wissgoldingen ärgern und dem alten Rivalen in dessen Kampf um Platz zwei ein Bein stellen und fast wäre das trotz der 23:27 Niederlage auch gelungen. Lange Zeit führten seine Mädels in der Bezirksligabegegnung, aber am Ende haderte man mit den eigenen Fehlern, aber auch ein wenig mit den Entscheidungen des siebenmeterfreudigen Schiedsrichters. Der erste Treffer gebührte den Gästen, aber dann waren die HG-Mädels am Drücker, sie drehten die 1:2 Führung der Gäste in ein 5:2 und hatten mit ihrer aggressiven Abwehr hinter der Janine McDonald, die mit einer angehenden Lungenentzündung ausfallende Jutta Ehinger glänzend vertrat. Immer wieder setzte man die Gäste in deren Spielaufbau unter Druck und so produzierten die auffallend viele technische Fehler. Aber so gut wie es auch in der Abwehr funktionierte, so schwer tat die HG sich in ihren eigenen Angriffen. Auch hier wurden viele Fehler produziert und auch die Wurfausbeute lies schwer zu wünschen übrig. Dennoch gelang es sich bis zur Pause auf 11:8 abzusetzen und in den Gesichtern der Gäste war deutlicher Respekt abzulesen. Auch nach dem Wechsel bestimmte zunächst die Handballgemeinschaft das Geschehen, sie baute die Führung auf 13:8 aus und bis zum 17:13 das vor allem Maike Seyfried und Nicky Herderich zu verdanken war, hatte man die Partie im Griff. Dann produzierte man vor allem im Angriff wieder enorm viele Fehler, die Gäste kamen auf und erzielten tatsächlich den 17:17 Ausgleich. Aber noch einmal konnte die HG zurückschlagen. Zwei Treffer in Folge zum 19:17 und diese zwei Treffer hielten bis zum 20:18, ehe die Gäste wieder ins Spiel fanden. Allerdings haderte die HG hier gewaltig mit den Siebenmeterentscheidungen des Unparteiischen, aber es half eben nichts und die Gäste hatten das Spiel zum 20:22 gedreht. Eine kampfstarke HG wollte aber noch nicht aufgeben, erzielte noch einmal den Ausgleich, stand sich dann aber auch wieder ein wenig selbst im Weg um in der Schlussphase gegen nie aufgebende Gäste noch entscheidend dagegen zu halten.

HG TV 2013 Nach dem Spiel gab Coach Hajo Bürgermeister und Nicky Herderich ein Video-Interview, das aber noch nicht fertig ist. Wird nachgeliefert .

HG: Janine McDonald; Nikola Müller(1), Laura Kuhar(2), Nicole Herderich(5), Maike Seyfried(8), Verena Rathgeb, Mara Schröder(2), Patricia Ilg, Nadine Eberhardt, Desiree Noller, Sarah Vandrey(5/4)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand