Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 02.02.14 | mB


die männliche B-Jugend  der HG

Klare Niederlage in Laupheim

Eine klare 29:16 Niederlage musste die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen in ihrem Spiel der Württembergliga beim HV Rot-Weiß Laupheim hinnehmen. HG-Coach Karl-Heinz Vandrey musste auf seinen Kreisläufer und Abwehrchef Yannik Seeh verzichten und vielleicht auch deshalb fanden seine Jungs ziemlich schwer ins Spiel. 4:0 führten die Gastgeber bereits, ehe es der HG gelang das erste Mal einnetzen konnte. In dieser Phase agierte die HG durchaus auf Augenhöhe mit den favorisierten Gastgebern und bis zum 8:5 konnten die sich auch nicht absetzen. Irgendwie ging aber der HG die Konzentration verloren traf bis zum Pausenpfiff nur noch dreimal, aber HG-Goalie Joshua Roth musste siebenmal hinter sich greifen und so wechselte man beim 15:7 für die Rot-Weißen die Seiten. Der Halbzeitappell vom Trainer schien nur kurz zu fruchten die Gastgeber bauten auf 18:9 aus und hatten das Spiel schnell wieder im Griff. Die Gegenwehr der Handballgemeinschaft hielt sich in Grenzen und so bauten die Gastgeber ihre Führung ohne Probleme immer weiter aus.

HG: Joshua Roth; Lars Graeve, Leon Bieg(3), David Schwarz, Steffen Bernhardt(6/1), Enrico Peralta(4/1), Paul Schneider, Simon Vandrey(2), Luca Stützel, Florian Wiedmann, Lukas Beyer, Patrick Wiedmann(1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der männlichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 02.02.14 | mB WL | HV RW Laupheim – HG


die männliche B-Jugend der HG

am Sonntag in Laupheim

Es sind Tabellennachbarn, die am Sonntag um 15.15 Uhr in der Herrenmahdhalle in Laupheim aufeinandertreffen. Die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen gibt dann als Tabellenachter der Württembergliga seine Visitenkarte beim Siebten, dem HV Rot-Weiß Laupheim ab. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit für die Rot-Weißen, die nach einer enttäuschenden Leistung der Handballgemeinschaft, dieser mit 16:30 das Nachsehen gaben. Die Laupheimer haben sich zuletzt gegen die Spitzenteams aus Göppingen und Bartenbach glänzend verkauft und müssen deshalb als klarer Favorit gesehen werden. HG-Coach Karl-Heinz Vandrey bangt noch um den Einsatz von Kreisläufer Yannik Seeh, der sich nach seinem zuletzt krankheitsbedingten Fehlen, am letzten Wochenende am Fuß verletzt hat. Ansonsten ist aber momentan alles fit und Trainer hofft natürlich auf einen Befreiungsschlag seiner Jungs die nun schon seit sechs Spielen auf einen Punktgewinn wartet.

Vorbericht So 13.10.13 | mB WL | HG – HV Rot-Weiß Laupheim


die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

beide noch ohne Punkte

Wenn die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag um 15.15 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle auf die Mannschaft von HV Rot-Weiß Laupheim trifft, stehen sich zwei noch punktlose Mannschaften der Württembergliga gegenüber. Allerdings mussten die Gäste bisher gegen zwei Topmannschaften der Liga antreten und haben dabei in Göppingen klar, gegen Bartenbach aber nur knapp verloren. Bei der HG dagegen hakte man die Niederlage gegen Weingarten als Lehrgeld ab, ärgerte sich aber über das hohe Ergebnis in Lauterstein. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey müssen sich schon in allen Belangen steigern wenn sie nicht noch länger am Tabellenende verweilen wollen. Die Württembergliga ist die zweithöchste Klasse, die man in diesem Alter überhaupt erreichen kann, und entsprechend hoch wird dort der Level natürlich angesetzt. Sind alle Spieler fit, hat der Coach wieder die Qual der Wahl, vielleicht sind es aber auch die Eindrücke der Trainingswoche, die den Ausschlag geben.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 26.11.11 | mA1


mA1 der HG Aalen-Wasseralfingen

Ein Wahnsinnsspiel

Was für ein Wahnsinnsspiel für die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen in der Württemberg-Oberliga beim HV Rot-Weiß Laupheim. Fünfundvierzig Minuten zum vergessen, bis zu elf Toren Rückstand, drei Minuten vor Spielende noch fünf Tore Rückstand und dann mit einer Energieleistung noch ein 34:34 Unentschieden geholt! Schon der 30:29 Hinspiel Sieg war nichts für schwache Nerven, aber das wurde vom Spiel am Samstag noch locker übertroffen. Über die erste Hälfte sollte man so schnell wie möglich den berühmten Mantel des Vergessens decken, denn in keiner Phase fand die HG zu ihrem Spiel und wäre nicht Matthias Deiss im Kasten der Handballgemeinschaft gestanden, wäre der Pausenrückstand gegen eine haushoch überlegenen Gastgeber sicher höher als 20:10 ausgefallen. Auch im zweiten Durchgang ließ die Handballgemeinschaft jegliches Engagement vermissen, lag beim 24:13 sogar elf Treffer im Rückstand und alles lief auf ein Debakel hinaus. Dann schien die rote Karte nach der dritten Zeitstrafe für Patrick Pfründer, das Team aufzuwecken obwohl der Rückstand mit 29:20 immer noch neun Treffer betrug. Die Trainer Stefen Schroda und Christian Strobel brachten für den guten Matze Deiss nun B-Jugend-Torhüter Jonas Gentner und der kaufte den Toptorschützen der Laupheimer gleich zwei freie Bälle vom Kreis ab und leitete damit die Wende ein. Bei Laupheim lief plötzlich nichts mehr zusammen, wogegen die HG jeden Ballverlust der Gastgeber in einen Gegenstoß ummünzen konnte und Treffer für Treffer aufholte. Allerdings lief die Zeit davon, denn allzu spät waren die HG-Jungs aus ihrer Lethargie erwacht. Der Abwehrstarke Lukas Lehnert, sowie Jonas Turnwald brachten die HG auf 33:28 heran und beim 34:29 waren lediglich noch drei Minuten zu spielen. Was dann passierte kommt wohl nicht zu häufig vor. Laupheim wurde mega nervös, verlor reihenweise die Bälle und die HG nutzte dies gnadenlos zu Treffern. 35 Sekunden waren noch zu spielen, als Jonas Turnwald der Treffer zum 34:33 gelang und Laupheim hätte die paar Sekunden nur noch runter spielen müssen. Acht Sekunden nach dem Anspiel verloren die Gastgeber den Ball, die HG nahm sofort die Auszeit um die letzten Sekunden zu besprechen. Kevin Kraft war es dann, der an seinem 18.Geburtstag die Nerven hatte und den Ball zum nie mehr erwarteten Ausgleich versenken konnte. Laupheim war frustriert, während die HG den Punktgewinn ausgelassen feierte.

HG: Matthias Deiss, Jonas Gentner; Kevin Kraft(5), Christian Liebert(6), Lukas Lehnert(2), Patrick Pfründer(4/1), Jonas Turnwald(6), Christian Schlipf(2), Marcel Böhringer(3), Jonas Kurz(6/3)

Spielergebnisse HVW

aktuelle Tabelle:

aktuelle Tabelle