Vorbericht Sa 07.12.19 | mJB-BK | Aalener Sport – JSG Brenztal


Sieg wird erwartet

Die männliche B-Jugend der Sportallianz empfängt am Samstag in einem verlegten Spiel die Gäste von der JSG Brenztal um 12:15 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle. Schon am allerersten Spieltag sind die beiden Teams im Hinspiel aufeinander getroffen und die Jungs von Florian Kraft und Matthias Winter haben einen knappen 20:22 Sieg mit nach Hause gebracht. Allerdings haben seie in diesem Spiel auch Chancen für den Rest der Saison vergeben und hätten deutlich höher gewinnen können. Aktuell steht die Allianz auf Platz vier mit 8:4 Punkten, die Gäste konnten bisher nur ein Unentschieden auf der Habenseite verbuchen und stehen am Ende der Tabelle. Alles andere also als ein Sieg wäre für die Sportallianz ein wenig enttäuschend.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 01.12.19 | wB


Unnötig schwer gemacht

Vor dem Spiel gegen die JSG Brenztal wies die Trainerin Ihre Mannschaft nochmal eindringlich darauf hin, es voll konzentriert anzugehen. Dies wurde dann von der Mannschaft in der Abwehr auch sehr gut umgesetzt. Bis zur Halbzeit wurden nur 6 Tore zugelassen. Auch der Angriff war spielfreudig unterwegs und es wurde sich Chance um Chance herausgespielt, doch leider belohnten sich die Mädels der wB nicht für ihr Spiel. Zu unkonzentriert wurden die Aktionen abgeschlossen und die Torhüterin der JSG hatte meistens keine Möglichkeit den Bällen, die auf sie geworfen wurde, auszuweichen. So stand es zur Pause 7-6 für die Aalener Sportallianz. In der Halbzeit wurde die Mannschaft dazu aufgefordert weiter so in der Abwehr zu stehen und sich im Angriff mit mehr Konzentration selber zu belohnen. Die ersten 5 Minuten der 2. Hälfte schien es dann auch so als ob die Mannschaft dies umsetzt, doch dann wurden wieder die klarsten Chancen vergeben und die JSG konnte dadurch in der 37. Minute zum 11-11 ausgleichen. Doch das wollte die Heimmannschaft dann doch nicht auf sich sitzen lassen und erzielte 3 Treffer in Folge zum 14-11. Die JSG konnte dann zwar beim 15-13 noch auf 2 Tore verkürzen, in den letzten 4 Minuten ließ die Aalener Sportallianz aber keinen Treffer mehr zu, während sie selber im Endspurt noch 4 Tore erzielen konnten. Das Spiel endete dann 19-13 für das Heimteam. Jetzt gilt es diesen Schwung der letzten 15 Minuten in das nächste Heimspiel kommenden Samstag mitzunehmen.

Aufstellung: Melina Balluff, Melisa Pupo, Lisa Bürgermeister (2), Lena Stock (6/1), Venes Abraha (2), Anna Rudolphi, Yara Miez (3), Annika Freihart (4), Djamaa Weng (2), Emma Stuba

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 30.11.19, 01.12.19 | mD


Doppeleinsatz mit zwei Siegen

Zwei klare Siege konnte die männlich D-Jugend der Sportallianz am Samstag und Sonntag bei ihrem Doppeleinsatz einfahren und sie bleibt damit Tabellenführer in der Bezirksklasse. Am Samstag mussten die Jungs von Jonas Kraft bei der JSG Brenztal antreten und kamen in einem robusten Spiel zu einem 24:29 Sieg. Den Grundstock legten die Jungs dabei schon in den ersten Minuten als Marius Bürgermeister und der mit dreizehn Toren überragende Lars Wanner gleich mal auf 2:8 stellten. Immer wieder konnten sich die Allianz-Jungs dann mit schönen Doppelpässen oder im eins gegen eins durchsetzen und zur Pause stand eine 7:15 Führung auf der Tafel. Im zweiten Abschnitt dann das gleiche Bild, die Allianz zeigte sich spielerisch überlegen und diese Sicherheit schlug sich auch in Tore nieder, der Vorsprung pendelte immer zwischen fünf und sechs Toren hin und her. Erfreulich, dass der Vorsprung auch Bestand hatte als der Coach durchwechselte und zum Schluss praktisch nur der jüngere Jahrgang auf dem Feld stand.

Am Sonntagmorgen mussten die Jungs dann schon wieder ran, diesmal gegen Schlusslicht JSG Heidenheim/Dettingen. Dass die Jungs das Spiel vom Samstag locker weggesteckt hatten, zeigten sie gleich zu Beginn als sie ein lockeres 8:0 vorlegten und damit die Weichen auch gleich auf Sieg. Auch hier hatte der Coach die Gelegenheit allen seinen Spielern entsprechende Spielzeiten zu geben, denn nur der, welcher auch spielt, hat die Gelegenheit zu lernen. Zur Halbzeit stand immer noch ein klares 9:3 auf der Tafel und es war auch zu keinem Zeitpunkt irgendeine Gefahr für den Sieg da. Am Ende auch hier ein deutlicher 19:7 Sieg für die Sportallianz, die mit 14:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz steht, am kommenden Wochenende aber zum schweren Auswärtsspiel nach Schwäbisch Gmünd muss.

Brenztal – ASA: Elias Wittek; David Schröter(1), Dario Strehle, Jakob Schäffauer, Julian Geisser, Jannik Cyganek(3), Lars Wanner(13), Janne Albiez(6), Elias Sauder, Johannes Mehser(1), Marius Bürgermeister(5), Matej Boley

ASA-JSG: Elias Wittek; Dario Strehle, Jakob Schäffauer(1/1), Julian Geisser, Elias Sauder, Jannik Cyganek(2), Lars Wanner(9), Janne Albiez(3), Hans Sauermann, Johannes Mehser, Marius Bürgermeister(2), Matej Boley

Vorbericht So 01.12.19 | wJB-BL | Aalener Sport – JSG Brenztal


Das Rückspiel konzentriert angehen

Nachdem man vergangenen Samstag gegen die JSG Brenztal einen souveränen Sieg eingefahren hat, erfolgt nun am Sonntag schon das Rückspiel gegen die JSG. Das Spiel findet in der Talsporthalle in Wasseralfingen statt, der Anpfiff erfolgt um 11.15 Uhr. Obwohl letzten Samstag ein hoher Sieg gegen die JSG geholt wurde, sollte das Team von Niki Müller eines auf keinen Fall tun, wenn sie den Gegner unterschätzen kann es ein bitteres Erwachen geben. Denn es ist jetzt schon klar dass die JSG diesmal mit der Verstärkung der B-Jgd.-Spielerinnen, die normalerweise nur in der A-Jgd. spielen, auflaufen werden.

Es wird also ein Gegner in die Talsporthalle kommen der Paroli bieten wird. Aber Angst müssen die Mädels der Sportallianz keine haben, denn wenn sie das Angriffstempo und die Abwehrleistung der vergangenen 2 Spiele zeigen, können sie jeden Gegner bezwingen. Wichtig ist auch das sie als Mannschaft auftreten und die einzelnen Spielerinnen nicht nur an ihr Torkonto denken. Dann sollte der erwartete Heimerfolg sicher sein.

Vorbericht Sa 30.11.19, So 01.12.19 | gJD-BK | JSG Brenztal – Aalener Sport, Aalener Sportallianz – JSG HDH/Dettingen


Doppeleinsatz

Eine schlechte Spielplanung beschert der männlichen D-Jugend Am Wochenende ein Doppelspiel. Am Samstag müssen die Jungs von Jonas Kraft auswärts um 14:45 Uhr bei der JSG Brenztal ran, am Sonntag dann schon wieder um 10 Uhr in der Talsporthalle gegen die JSG Heidenheim/Dettingen. Die Allianz ist mit 10:0 Punkten Tabellenführer, arbeitet aber nach dem Minimalprinzip, alle Spiele haben die Jungs mit drei Toren Unterschied gewonnen, das Spiel gegen den TSB wurde mit 0:0 Toren für die Allianz gewertet. Gegen die JSG Brenztal (Platz 6 6:8 Punkte) hat man noch nicht gespielt, aber das Hinspiel in Heidenheim konnte man mit 11:14 gewinnen. Bleibt abzuwarten, wie die Jungs die Doppelbelastung wegstecken.

Vorbericht Sa 23.11.19 | wJB-BL | JSG Brenztal – Aalener Sport


Auch auswärts Punkte holen

Am Samstag fährt die wB der Aalener Sportallianz nach Giengen/Brenz zum Spiel gegen die JSG Brenztal. Das Spiel findet in der Schwagehalle in Giengen statt. Anpfiff ist um 16.30 Uhr. Nach dem ersten Saisonerfolg vergangenen Samstag gegen die TSG Eislingen, sollte das Team von Niki Müller mit verstärktem Selbstvertrauen in dieses Spiel gehen. Denn die

JSG Brenztal rangiert ohne Pluspunkte hinter der Sportallianz. Wenn die Mannschaft Ihre Laufbereitschaft im Angriff noch mehr steigert, in der Abwehr offensiver und vor allem agressiver agiert, sollten die nächsten Punkte drin sein. Spannend wird sein, wie die Mädels ohne Haftmittel zurechtkommen, denn in der Schwagehalle herrscht absolutes Harzverbot.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 28.09.19 | mB


Sieg in Giengen

Trotz eines Festivals der vergebenen Chancen konnte die männliche B-Jugend der Aalener Sportallianz am Sonntag ihr erstes Saisonspiel bei der JSG Brenztal mit einem 20:22 Auswärtssieg erfolgreich gestalten. Viele Ausfälle hatten Coach Florian Kraft schon vor dem Spiel die Sorgenfalten ins  Gesicht getrieben, so konnte er nur zwei Auswechselspieler aufbieten. Nach zögerlichem Beginn kamen seine Jungs nach dem 3:3 aber dennoch ganz gut ins Spiel, hatten mit Niko Bleidistel einen starken Rückhalt im Tor und mit dem dreizehnfachen Torschützen Ole Weiss den treffsichersten Akteur des Spieles. Aber nach dem 4:11 schlich sich deutlich der Schlendrian ein, die Chancenauswertung war schlichtweg eine Katastrophe und mit einem 8:13 ging es in die Kabinen. Die Jungs hatten aber auch nach dem Wechsel ihr Visier überhaupt nicht eingestellt, völlig frei wurde am Tor vorbeigeworfen und der Torhüter der Gastgeber muss am Montag auf Grund vieler blauer Flecken wohl erstmal in Behandlung. Zu Gute kam der Sportallianz allerdings, dass die Gastgeber unglaublich viele technische Fehler produzierten, welche die Allianz immer wieder in Ballbesitz brachte und so der Schaden in Grenzen blieb. Am Ende reichte es zu einem knappen Auswärtssieg, den man sich aber wahrlich auch leichter hätte machen können.

ASA: Niko Bleidistel; Ole Weiss(13/2), Simon Deuber(3), Moritz Kress, Tim Bleidistel, Dennis Pietsch(3/1), Damien Heraudeau(2), Hannes Schwager, Michael Spanuth(1)