Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 06.04.13 | Herren 2


die 2. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Wichtiges Spiel verloren

Die Männer 2 der HG Aalen/Wasseralfingen müssen in Sachen Klassenerhalt auf das letzte Saisonspiel in Schnaitheim hoffen. Den einen Punkt, den man zum Verbleib in der Kreisliga A noch benötigt, konnten die Jungs von Archi Kreher am Samstag gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn 2 nicht auf die Habenseite bringen. Mit 27:29 nahmen die Gäste beide Punkte mit, wobei sich die HG an die eigene Nase fassen muss, dass es überhaupt so weit kam. Denn zunächst hatten die Jungs, die auf die erfahrenen Stefan Löffler, Sven Fürst und Steffen Fischer verzichten mussten, den klar besseren Start, führten 4:1 und 9:5. Auch in die Halbzeit rettete man eine 14:12 Führung. Aber im zweiten Durchgang erwiesen sich praktisch alle als „Chancentod“. Egal ob leeres Tor, dreimal gegen den Torwart, der Ball wollte nicht ins Gehäuse der Gäste. Beim 20:25 sah es schon richtig schlecht aus, aber die HG kämpfte. Allerdings lief die Zeit davon und somit auch die Punkte – nächste Woche gibt es die letzte Chance!

HG: Jochen Weinschenk, Sepp Bader; Holger Merz, Stefan Bader(1), Marcel Silbermann, Dennis Bombera(2), Bogdan Marin, Daniel Jordan(1), Jonas Kurz(4/2), Patrick Pfründer(6), Niclas Winkler(8), Florian Schröder, Mario Bleier

Spielergebnisse HVWBlog Berichte Herren 2

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 06.04.13 | Herren KLA | HG 2 – HSG Oberk./Königsbr. 2


die 2. Mannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Mindestens ein Punkt muss her

Der achte Platz ist das rettende Ufer! Momentan liegen die Herren 2 der HG Aalen/Wasseralfingen mit 11:21 auf dem neunten Platz und ihnen fehlt ein Punkt auf den TSV Dettingen (12:24 Punkte) der auf dem so wichtigen achten Platz steht. Die Dettinger haben letzte Woche ihr letztes Saisonspiel denkbar knapp verloren und müssen zusehen, was die HG in den letzten beiden Saisonspielen zustande bringt. Auch nur 12:20 Punkte weist aber die HSG Oberkochen/Königsbronn auf, die am Samstag um 19.30 Uhr (Achtung: Spiel nach hinten verlegt!) in der Wasseralfinger Talsporthalle auf die HG 2 trifft auf. Im Gegensatz zur Handballgemeinschaft, hat aber die HSG den direkten Vergleich mit Dettingen verloren und muss deshalb unbedingt noch einen Punkt holen, um vor Dettingen zu bleiben. Die Voraussetzungen für ein spannendes Spiel sind also gegeben und die Mannschaft von Arend Kreher kann mit gestärktem Selbstbewusstsein in die Partie gehen. Die letzten beiden Spiele in Heubach und gegen Dettingen wurden gewonnen, nur so war dieses spannende Saisonfinish überhaupt möglich. Natürlich wird man bei der Handballgemeinschaft alles versuchen, eine starke Mannschaft auf Spielfeld zu schicken, um den fehlenden Punkt schon in diesem Spiel zu ergattern. Ansonsten müsste man ja auf das Auswärtsspiel in Schnaitheim hoffen.

Vorbericht So 17.03.13 | Männer KLA Heubacher HV 2 – HG 2


die 2.Herrenmannschaft der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen

Zwei Bonuspunkte wären wichtig

Nach der etwas unglücklichen Niederlage der Herren 2 am vergangenen Sonntag gegen Brenz und des gleichzeitigen Sieges von Dettingen in Königsbronn haben sich die Chancen der HG auf den Klassenerhalt deutlich verschlechtert. Vier Punkte sind es nun wieder auf Dettingen, die auf dem wohl rettenden achten Tabellenplatz stehen. Es wäre also gut wenn die Jungs von Arend Kreher am Sonntag um 15 Uhr in der Sporthalle Heubach beim 1.Heubacher HV 2 ein oder zwei „Bonuspunkte“ einfahren könnten. Klar, es wird davon abhängen, welche Spieler dem Coach zur Verfügung stehen, aber in Sachen Klassenerhalt muss die Mannschaft einfach zusammenstehen und auch mal über sich hinauswachsen. Anders als im Hinspiel, als man ziemlich blutleer mit 31:37 unterging, muss diesmal bis zum Umfallen gekämpft werden. Die Gastgeber konnten mit zuletzt zwei Siegen eine Niederlagenserie von vier Spielen stoppen und stehen so im gesicherten Mittelfeld. Geschenke wird es trotzdem nicht geben.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 09.03.13 | Herren 2


die 2. Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen, hier Niclas Winkler

Schade – da war mehr drin

Schade, für die Herren 2 war am Samstag deutlich mehr drin, als die 24:27 Niederlage gegen den TV Brenz 2. Durch den Sieg des TSV Dettingen in Königsbronn, bleibt die Lage im Abstiegskampf weiter mehr als bedenklich. HG-Coach Arend Kreher musste von vorne herein auf seine Routiniers Sven Fürst und Steffen Fischer verzichten und auch auf die Unterstützung der U21 Spieler aus der ersten Mannschaft, dafür feierte Jens Bernhard ein Comeback. Doch die HG hielt gegen die im sicheren Mittelfeld platzierten Gäste gut dagegen, auch wenn man recht schnell mit 3:6 hinten lag, aber diesen Rückstand bis zur Pause (10:12) nicht weiter anwachsen lies.

Jens Bernhardt und Niclas Winkler Stefan Löffler und Patrick Pfründer

Auch im zweiten Abschnitt hielt die HG gut dagegen, hielt das Spiel immer offen und war zehn Minuten vor Spielende beim 19:20 auf Schlagdistanz. In den letzten zehn Minuten, mischten dann mit Kevin Kraft und Patrick Pfründer doch noch zwei U21 Spieler mit, aber auch sie konnten dem Spiel keine entscheidende Wende geben. Das lag aber vor allem daran, dass die Chancenauswertung in den letzten Minuten auf Seiten der HG alles andere als gut war, denn hätte man wohl nur die Hälfte der sich bietenden Chancen genutzt, hätte man vielleicht sogar den einen oder anderen wichtigen Punkt auf der Habenseite verbuchen können.

HG: Friede Stengel, Björn Billepp; Holger Merz(1), Stefan Bader(2), Stefan Löffler(3), Lukas Lehnert(2), Marcel Silbermann, Dennis Bombera(4), Bogdan Marin(6/6), Daniel Jordan(2), Niclas Winkler(1), Jens Bernhardt(2), Kevin Kraft, Patrick Pfründer

Spielergebnisse HVWBlog Berichte Herren 2

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 09.03.13 | Herren KLA | HG 2 – TV Brenz 2


die 2. Männermannschaft der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen

Weiter Kampf um den Klassenerhalt

Der Sieg am vergangenen Sonntag in Heidenheim hat die HG auf den Vorletzten Platz gebracht. Der reicht aber nicht zum Klassenerhalt, deshalb sind weitere Punkte dringend nötig. Am Samstag kann die zweite Herrenmannschaft der HG nachlegen, wenn um 17 Uhr der TV Brenz in der Karl-Weiland-Halle seine Visitenkarte abgibt. Im Hinspiel hat die Mannschaft von Archie Kreher mit 22:26 gewinnen können, konnte sich damals aber auf die Unterstützung einiger U21 Spieler aus der ersten Mannschaft verlassen. Das wird am Wochenende wohl eher nicht so sein und so müssen schon eher die Routiniers in die Bresche springen um die Punkte aus dem Feuer zu holen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 03.03.13 | Herren 2


die 2. Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Klarer Sieg in Heidenheim

Das war wichtig. Mit einem klaren 26:35 Auswärtssieg beim Heidenheimer SB 2 hat die zweite Mannschaft im Augenblick die rote Laterne der Kreisliga Staffel 2 an die Gastgeber abgegeben. Aber nur deshalb, weil der HSB schon zwei Spiele mehr absolviert hat und eben vier Minuspunkte mehr aufweist. Den direkten Vergleich hat man auf Grund der hohen Hinspiel Niederlage (18:31) verloren. Aber es war ein klares Lebenszeichen im Abstiegskampf und nun hat man es wieder selbst in der Hand bei noch drei ausstehenden Spielen, den vermutlich rettenden achten Platz zu erreichen. Aber es war zunächst ein enges Spiel, bei dem die Gastgeber erst mal mit 6:3 vorne lagen, ehe die HG das Spiel langsam an sich ziehen konnte. Zunächst gelang der Ausgleich, dann lag man kurz vor der Pause mit 14:18 vorn ehe den Gastgebern noch vor dem Pausenpfiff der Anschlusstreffer gelang.

die 2. Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Aber der Start in die zweite Hälfte gehörte dann wieder der Mannschaft von Archie Kreher, die trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Steffen Fischer, auf 19:29 wegziehen konnten. Natürlich hatte man das Spiel nun im Griff und auch wenn die Gastgeber beim 24:31 nochmal ein wenig näher kamen, gefährden konnten sie den klaren HG-Sieg nicht mehr. Es war ein guter Schritt Richtung Klassenerhalt, aber aus den restlichen Spielen gegen Brenz(H), Heubach(A), vor allem Dettingen (H), HSG Oberkochen/Königsbronn(H) und Schnaitheim(A) müssen noch mindestens vier Punkte her, um auf der sicheren Seite zu sein, am besten sechs oder mehr.

HG: Björn Billepp, Friede Stengel; Holger Merz(1), Stefan Bader(3), Kevin Kraft(11), Lukas Lehnert(1), Stefan Löffler(3), Dennis Bombera(1), Bogdan Marin(8/2), Steffen Fischer, Jonas Kurz(1), Sven Fürst(6/1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte Herren 2

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 17.02.13 | Männer KLA | SG Herbrechtingen-Bolheim 2 – HG 2


herren2_gross

Keine Chance – nutze sie

Das Spiel der Männer 2 steht am Sonntag mal wieder unter dem Motto „Du hast eigentlich keine Chance – nutze sie!“. Die HG trifft um 17 Uhr in der Bolheimer Buchfeldhalle auf die Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim und dann trifft der Tabellenführer auf den Träger der roten Laterne. Die Gastgeber stehen mit 19:5 Punkten an der Tabellenspitze und wollen in diesem Jahr unbedingt in die Bezirksklasse aufsteigen, während die HG auf dem letzten Platz mit 5:17 Punkten in akuter Abstiegsgefahr ist. Ein wenig Hoffnung könnte machen, dass die Gastgeber alle fünf Minuspunkte zu Hause eingefahren haben, bei Niederlagen gegen die Nachbarn Giengen und Brenz, sowie beim Unentschieden gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn 2. Die HG dagegen hat in ihren ersten beiden Spielen im Jahr 2013 gegen den Tabellenzweiten Giengen einen Punkt ergattert und das Kellerduell gegen Dettingen gewonnen. Auch im letzten Spiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen haben sich die Jungs von Archie Kreher gut geschlagen und nur knapp verloren. Wie gesagt, die Hoffnung bleibt!

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 02.02.13 | Herren 2


die 2. Herrenmannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Am Ende ging die Luft aus

Lange Zeit sah es im Derby der zweiten Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen bei der SG Hofen/Hüttlingen 3 nach einer Überraschung aus, doch am Ende holten sich die Gastgeber mit einem glücklichen 28:25 beide Punkte. HG-Coach Arend Kreher musste auf seine Routiniers Steffen Fischer und Stefan Löffler verzichten und auch auf Unterstützung der U21 Spieler aus der ersten Mannschaft musste er am Samstag verzichten. Deshalb waren die Erwartungen nicht so hoch geschraubt, aber was die Mannschaft um den starken Florian Egetemeyr ablieferte, war aller Ehren wert. Vor allem in der ersten Hälfte dominierte die HG das Spiel fast nach Belieben und holte sich nach dem 6:6 eine 7:11 Führung, die man mit 12:16 auch in die Pause brachte. Nach dem Wechsel war die von Ex-HG-Coach Thomas Neumann trainierte Mannschaft der Gastgeber in der Abwehr wesentlich offensiver eingestellt und der HG-Angriff tat sich damit sichtlich schwer. Auch wenn zur zweiten Halbzeit noch drei A-Jugendspieler dazu kamen, war der Kräfteverschleiß aus dem ersten Durchgang deutlich zu spüren. Die HG musste sich die Tore mühsam erarbeiten und bekam in der Abwehr Tim Pfitzer nicht in den Griff. Bis zum 23:23 hielt die HG dagegen, das Spiel konnte immer noch auf die eine oder andere Seite kippen, aber dann wurde zu unkonzentriert abgeschlossen und die Gastgeber gingen zum ersten Mal im Spiel mit zwei Treffern in Führung. Den Angriffsbemühungen fehlte nun etwas die Struktur, die SG2H war aber auch glücklicher im Abschluss und brachte einen knappen Sieg nach Hause.

HG: Friedmann Stengel, Sepp Bader; Holger Merz(1), Stefan Bader(3), Marc Sulski(3), Lukas Lehnert(1), Bogdan marin(2), Daniel Jordan(3), Florian Egetemeyr(9/3), Sven Fürst, Florian Kraft, Florian Schröder(Mario Bleier(1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte Herren 2

aktueller Tabellenstand

Vorbericht S0 20.01.13 | Herren KLA | TSV Dettingen – HG 2


die 2. Männermannschaft der HG Aalen-Wasseralfingen

Nach Punktgewinn mit Zuversicht ins Kellerduell

Der Punktgewinn am vergangenen Wochenende gegen Spitzenreiter Giengen macht Hoffnung. Deshalb geht die zweite Mannschaft der Handballgemeinschaft am Sonntag um 17 Uhr mit Zuversicht ins Kellerduell beim TSV Dettingen. Um 17 Uhr ist in der Georg-Fink-Halle in Gerstetten der Anpfiff und vor allem die Gastgeber stehen dabei unter Druck. Das Saisonziel war, vorne mitzuspielen, die Realität sieht dagegen ganz anders aus. Mit lediglich sechs Punkten stehen die Gastgeber nur drei Punkte vor der HG und müssen bei einer Niederlage fürchten, demnächst ans Tabellenende durchgereicht zu werden. Wenn HG-Trainer Archie Kreher mit annähernd der personellen Besetzung vom letzten Sonntag antreten kann, stehen die Chancen sicher nicht schlecht für die Handballgemeinschaft. Aber man muss das Spiel schon sehr konzentriert angehen, die Gastgeber haben zuletzt auswärts in Brenz gewonnen und davor auch die SG Hofen/Hüttlingen geschlagen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.01.13 | Herren 2


Angriff der 2. Herrenmannschaft der HG aalen/(Wasaseralfingen

Dem Spitzenreiter einen Punkt abgeknöpft

Mit einem überraschenden 31:31 Unentschieden gegen den Spitzenreiter TSG Giengen startete die zweite Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen ins neue Jahr. Allerdings muss man schon sagen, dass HG-Coach Arend Kreher eine durchaus starke Mannschaft zur Verfügung stand, denn mit den Rekonvaleszenten Holger Auer und Florian Egetemeyr, sowie den U21 Spielern Patrick Pfründer, Jonas Kurz und Kevin Kraft standen gleich fünf Spieler aus dem Kreis der ersten Mannschaft zur Verfügung und mit Steffen Fischer feierte ein weiterer Spieler sein Saisondebüt. Die HG ging dann auch schnell mit 3:0 in Führung, aber der Tabellenführer ließ sich dadurch nicht beirren und kam mit einer sicheren Abwehr und mit viel Spiel über ihren bulligen Kreisläufer immer besser ins Spiel. Beim 6:9 waren die Gäste erstmals auf drei Treffer weggezogen und auch zur Halbzeit führte der Aufstiegsfavorit mit 13:16.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die HG-Spieler ihr Visier ganz schlecht eingestellt und die Folge war, dass es den Gästen gelang auf 17:24 weg zu ziehen. Die Vorentscheidung schien gefallen, aber die Handballgemeinschaft wollte noch nicht aufgeben. Paddy Pfründer setzte mit zwei schönen Einzelaktionen in Unterzahl den Startpunkt und die schnellen Kevin Kraft und Jonas Kurz trafen anschließend ebenfalls und Altmeister Sepp Bader nagelte seinen Kasten zu. Giengen nahm beim 25:29 die Auszeit und es waren noch über acht Minuten zu spielen. Die Gäste waren von der Rolle und die HG konnte das ausnutzen. Sechs Treffer in Folge und man hatte das Spiel zum 31:29 gedreht. Giengen hatte nun bei zwei Würfen ein wenig Glück, während die HG nun zu schnell den Abschluss suchte, Die Folge waren zwei Fehlwürfe und der Ausgleich der Gäste. Noch einmal hatte die HG einen Wurf aber Holger Auer zimmerte den Ball an den Pfosten, während der Gegenzug der Gäste verpuffte. Am Ende ein überraschender, aber dennoch hoch verdienter Punkt der Zweiten.

HG: Friedmann Stengel, Sepp Bader; Holger Merz, Stefan Bader(2), Marc Sulski, Stefan Löffler, Patrick Pfründer(6), Dennis Bombera, Holger Auer(3), Daniel Jordan, Jonas Kurz(6/1), Florian Egetemeyr(5/2), Steffen Fischer(1), Kevin Kraft(8/1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 2. Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand