Archiv

Posts Tagged ‘mA’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.01.19 | mA


HG jetzt Tabellenführer

Trotz einer ehr mäßigen Leistung und einer guten Portion Glück hat die männliche A-Jugend den Tabellendritten TV Steinheim mit 31:26 besiegen können und grüßt nun nach sechs Siegen aus sechs Spielen von der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Die Coaches Roland Kraft und Heiko Scholz hatten vor dem Gegner gewarnt, der einige gute Spiele in dieser Saison abgeliefert hatte und zu Recht auf dem dritten Platz steht. Zunächst ging die HG die Partie auch recht konzentriert an, die Abwehr arbeitete konzentriert und nach knapp einer Viertelstunde zog Steinheims Coach beim 8:4 für die Handballgemeinschaft die grüne Karte. Zunächst ohne große Wirkung, bis zum 10:6 konnte die HG den Vorsprung halten, auch wenn die Gäste deutlich besser im Spiel waren. Als der gute Rückraum Rechts der Gäste aber zum 11:9 traf sahen sich aber die HG-Coaches genötigt noch vor der Pause die Jungs neu einzustellen. Zwei schnelle Tore zum 13:9 gab dem Recht, aber eine Zeitstrafe und zwei Siebenmeter für die Gäste später sah es schon nicht mehr so gut aus, mit einem minimal Vorsprung ging es mit 13:12 in die Pause. Die Gäste kamen wacher aus der Kabine, gingen sogar in Führung und die HG hatte alle Hände voll damit zu tun, dass die Partie nicht entgleitet. Zu hektisch wurde im Angriff agiert, klare Chancen liegen gelassen und auch die Abwehr zeigte deutlich mehr Lücken als zu Beginn der Partie. Mitte der zweiten Hälfte stand es 20:20 und es war keineswegs klar, wer diese Partie gewinnen würde. Fünf Tore innerhalb von dreieinhalb Minuten schienen die Handballgemeinschaft dann auf die Siegesstrasse zu bringen, so gaukelte es der 25:20 Vorsprung jedenfalls vor. Aber anstatt daraus Sicherheit zu ziehen und ruhig zu spielen, verfielen die Jungs wieder in Hektik und sechseinhalb Minuten vor Spielende war das Spiel beim 25:24 plötzlich wieder völlig offen. Die HG legte nun wieder zwei Treffer nach, aber die Gäste ließen sich nicht abschütteln, hatten mit Pfostentreffern aber auch Pech. Das 29:25 gut drei Minuten vor Spielende schien eigentlich schon der Matchwinner zu sein, aber auch jetzt schaffte die HG es nicht Ruhe ins Spiel und damit den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Die Gäste verkürzten und gingen zur offenen Deckung über und erst jetzt agierte die HG clever und machte mit zwei weiteren Treffern den Deckel drauf. In vierzehn Tagen trifft man wieder auf den TV Steinheim und spätestens seit Sonntag weiß man, dass dies kein Spaziergang wird.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker(4), Marco Scholz(4/1), Linus Rave(4), Luis Schneider(5/1), Luca von der Ahe(1), Raphael Stuck, Philipp Hald(2), Sebastian Stock(9/1), Jonas Sedlak(2)

Advertisements

Vorbericht So 13.01.19 | mA-BK | HG–TV Steinheim


HG will Tabellenführer werden

Seit Anfang Dezember hatte die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft spielfrei und greift jetzt am Sonntag um 15:15 Uhr in der Karl-Weiland-Halle gegen den TV Steinheim wieder in den Spielbetrieb ein. Mit fünf Siegen aus den ersten fünf Spielen steht die HG aktuell glänzend da, wie eng es aber werden kann hat eben das letzte Spiel gezeigt, als die Jungs von Roland Kraft und Heiko Scholz beinahe noch einen acht Tore Vorsprung gegen den TV Brenz aus der Hand gegeben haben und am Ende mit dem 34:32 und einem blauen Auge davongekommen sind. Auch gegen den TV Steinheim sollte die HG auf der Hut sein, stehen sie doch mit 7:5 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Berücksichtigt man dass die Gäste erst zwei Heimspiele bestreiten durften muss man schon besondere Vorsicht walten lassen. Die HG muss also mit vollster Konzentration in diese Partie gehen und diese Konzentration diesmal auch über die gesamten sechzig Minuten aufrecht erhalten sollten. Mit einem Sieg könnte die Handballgemeinschaft die Tabellenführung übernehmen und das ist schon eine Anreiz der lohnenswert scheint.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 08.12.18 | mA


Mit blauem Auge davon gekommen

Die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft konnte am Samstag im Heimspiel gegen den Tabellendritten TV Brenz ihre weiße Weste wahren, leistete sich beim 34:32 Sieg so viele Nachlässigkeiten und Fehler, dass man am Ende gerade noch mit einem blauen Auge davon kam. Die Tor reiche Begegnung deutete sich schon in der Anfangsphase an, als die Tore im Halbminutentakt fielen und nach gut zehn Minuten eine 9:5 Führung für die HG auf der Anzeige stand, aber auch nur, weil Goalie Jannik Fink einige starke Paraden zeigen konnte. Dann nahmen beide Teams ein wenig das Tempo raus, die HG kontrollierte die Partie und ging mit einer 18:12 Führung in die Pause. Was die HG Jungs dann aber in der zweiten ablieferte, war gar nicht im Sinne der Trainer Roland Kraft und Heiko Scholz. Zwar hielt man in den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs noch den Vorsprung, zeigte sich aber in der Abwehr völlig indisponiert, ließ den Gast gewähren und nach Herzenslust abschließen. Das war solange ohne negative Auswirkung, solange man vorne auch seine Tore machte. Doch die Chancenauswertung des zweiten Durchgangs war gelinde gesagt miserabel, auch weil das Zusammenspiel total vernachlässigt wurde und oft nur Halbchancen zum Torwurf genutzt wurden. Es schien als hätten die Jungs nach dem deutlichen Vorsprung die Partie schon abgehakt, aber da hatten sie die Rechnung ohne die gut kämpfenden Gäste gemacht. Die waren in der fünfzigsten Minute wieder auf 29:27 herangekommen und waren drauf und dran die Partie zu kippen. Philipp Hald und Marco Scholz hielten dann die HG doch im Rennen und machten den eher schmeichelhaften Sieg letztendlich doch perfekt.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker(2), Marco Scholz(12/2), Linus Rave(1), Luis Schneider(2), Luca von der Ahe, Raphael Stuck(1), Philip Hald(6/1), Valentin Simon(2), Sebastian Stock(7/1), Jonas Sedlak(1)

Vorbericht Sa 8.12.18 | mA-BK | HG – TV Brenz


Vorsicht vor den Gästen

Zum letzten Spiel des Jahres 2018 erwartet die männliche A-Jugend der HG am Samstag um 17 Uhr den TV Brenz in der Talsporthalle. Diesen Gegner sollten die Jungs von Roland Kraft und Heiko Scholz auf jeden Fall nicht unterschätzen, auch weil man gegen diesen Gegner in der Quali zu dieser Saison unterlegen war. Aktuell stehen die Gäste mit 6:4 Punkten einen Platz hinter der HG, die nach vier Spielen noch mit weißer Weste da steht. Aber die Brenzer haben bisher gute Ergebnisse erzielt, nimmt man mal die Saisonauftaktniederlage in Steinheim raus. Auch gegen Tabellenführer TSV Heiningen mussten sie nur knapp mit 19:20 vom Platz und stehen wohl zu recht auf Platz drei. Die HG ist mit bisher vier Siegen tadellos in die Saison gestartet, aber sie hat sich auch schon viele Konzentrationsmängel geleistet, so dass man sich zeitweise unnötig schwer tat. Geht man die Partie mit der entsprechenden Konzentration an ist man sicherlich favorisiert – aber nur dann.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.11.18 | mA


Kantersieg dank Steigerung

Dank einer klaren Steigerung, vor allem in der Anfangsphase der zweiten Hälfte, holte sich die Männliche A-Jugend am Sonntag einen klaren 15:34 Auswärtssieg bei der TSG Giengen. Die Jungs von Roland Kraft führten schnell mit 1:6, wurden dann aber ebenso schnell recht pomadig und mussten beim 6:6 sogar den Ausgleich hinnehmen. Anschließend besann man sich aber wenigstens in etwa auf das was man sich vorgenommen hatte und führte zur Pause wieder mit 12:15. Die Pause tat den Jungs wohl richtig gut, auf jeden Fall waren die ersten neun Minuten der zweiten Halbzeit ganz im Geschmack der Mannschaft, die neun Treffer in Folge erzielte und die Verhältnisse wieder gerade rückte, schließlich war die HG mit 6:0 Punkten angereist, der Gastgeber war mit 0:10 Punkten dagestanden. Das Spiel war nun beim Stand von 12:24 schon entscheiden und plätscherte dahin. Raphael Stuck setzte den 30.Treffer der HG und da waren noch 13 Minuten zu spielen. Da hätten es dann doch ein paar Treffer mehr sein können, als die vier, welche man nur noch erzielt hat.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker(1), Marco Scholz(10), Linus Rave(4), Luis Schneider(5), Adrien Heraudeau, Luca von der Ahe(1), Raphael Stuck(1), Philipp Hald(3), Valentin Simon(3), Sebastian Stock(6/1)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.10.18 | mA


Drittes Spiel, dritter Sieg

Die männliche A-Jugend der HG reitet weiter auf der Erfolgswelle. Auch das dritte Saisonspiel konnten die Jungs von Roland Kraft und Heiko Scholz am Ende klar mit 27:21 gegen die Bundesligareserve von Frisch-Auf Göppingen gewinnen. Damit steht die HG nach drei Spielen als einzige Mannschaft der Liga ohne Verlustpunkt da. Gegen die wurfstarken Gäste begann die HG äußerst konzentriert, machte vor allem in der Abwehr einiges richtig und brachte die Gästeangreifer ziemlich in Nöte, so dass der Gästecoach schon nach gut fünf Minuten zum ersten Mal die grüne Karte legte. Da stand es 2:0 und auch danach war die HG Abwehr noch im Bild erst nach knapp zehn Minuten musste sie den ersten Gegentreffer zum 3:1 schlucken. Allerdings ging man nun in der Folge mit seinen Chancen mehr als fahrlässig um und auch die Pässe gelangten seltener zum eigenen Mitspieler. Die Folge war ein 5:9 Rückstand, den man aber bis zur Pause auf 8:9 verkürzen konnte. Die Anweisungen der Coaches während der Halbzeitpause schienen zu fruchten, denn die HG ging mit 13:11 wieder in Führung und hatte nach gut zehn Minuten im zweiten Durchgang ihre beste Phase. Da man vom 15:14 auf 20:14 weg und hatte sich ein beruhigendes Polster geschaffen. Sehenswert da sicher die beiden Gegenstöße von Philipp Hald und Linus Rave die starke Pässe von Jannik Fink aus der Luft pflücken und verwandeln konnten. Beim 22:18 kamen die Gäste noch mal kurz auf, aber der durchsetzungsstarke Sebastian Stock machte den Deckel schon beim 25:19 drauf.

HG: Jannik Fink; Alexander Wacker(1), Marco Scholz(4/2), Linus Rave(4), Tobias Bieg(2), Adrien Heraudeau, Luca von der Ahe(2), Raphael Stuck(1), Philipp Hald(2), Valentin Simon, Sebastian Stock(8), Luis Schneider(3), Jonas Sedlak

Vorbericht So 21.10.18 | mA-BK | HG – Frisch-Auf Göppingen 2


Gegen die Bundesligareserve

Die ersten beiden Spiele der Saison hätten für die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft nicht besser laufen können, beim aktuellen Tabellenführer Heiningen mit sechs Toren Differenz gewonnen, im Derby gegen den Tabellendritten ein klarer zehn Tore Sieg. 4:0 Punkte also für die Jungs von Roland Kraft und Heiko Scholz und am Sonntag kommt der Tabellendritte, die A2 von Frisch-Auf Göppingen um 17 Uhr in die Karl-Weiland-Halle. Die Gäste haben bisher auch zwei Spiele bestritten, der knappen Heimniederlage gegen die SG2H ließen sie einen hohen Sieg gegen Schlusslicht Giengen folgen. Kann jetzt also heißen, dass sie sich klar in aufsteigender Form befinden, oder dass Giengen kein guter Gegner war. Egal, die HG will erstmal auf scih selber schauen und wird – und das war in den ersten Spielen schon auffällig – an ihrer Chancenverwertung arbeiten müssen, wenn man auch nach dem dritten Spiel ohne Punktverlust dastehen will.