Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 18.01.20 | Herren 2


Kantersieg im Derby

Die Männer 2 der Sportallianz haben mit einem 34:20 Kantersieg im Derby die SG Hofen/Hüttlingen 5 aus der Talsporthalle gefegt. Zehn Minuten lang war das Spiel ausgeglichen dann setzte sich die Allianz vom 4:4 auf 7:4 ab und baute in der Folge den Vorsprung immer weiter aus. Eine giftige Abwehr ließ die Gäste nicht zur Entfaltung kommen, Ballgewinne wurden durch schnelle Konter in der ersten oder zweiten Welle gut abschlossen und so konnte Roland Kraft, der Coach Gerhard Bleier vertrat, kurz vor der Pause ganz entspannt beim Spielstand von 17:9 die grüne Karte legen, denn so ging es auch in die Pause. Bei der Allianz war man sich einig, dass man Tempo und Konzentration hoch halten musste um die Gäste nicht doch wieder ins Spiel zu bringen. Das gelang auch hervorragend, nach acht Minuten war der zehn Tore Vorsprung da (21:11) und auch eine Auszeit half den Gästen nicht. Die Sportallianz hatte gefallen an ihrem Spiel gefunden und kam aus der guten Abwehr, die von zwei starken Torhütern unterstützt wurde, immer wieder zu leichten Toren. Ein 34:20 im Derby, da musste auch Aushilfscoach Roland Kraft lange zurück denken, ob es so ein klares Ergebnis überhaupt schon mal gegeben hat. Mit dem Sieg haben die Männer 2 wenigstens vorübergehend die Tabellenführung in der Staffel 1 übernommen.

ASA: Joshua Roth, Jannik Fink; Holger Merz(1), Stefan Bader(1), Nils Graeve(3), Nils Echsler(4), Luis Schneider(6), Sven Knappich(4), Marcel Silbermann(1), Philipp Hald, Benedikt Kübler(1), Florian Egetemeyr(7), Dennis Bombera(6/2)

Vorbericht Sa 18.01.20 | M-KLB-1 | Aalener Sport 2 – SG Hof/Hütt 5


Große Aufstellungssorgen

Die Männer 2 der Sportallianz treffen am Samstag um 18:45 Uhr in der Talsporthalle im Derby auf die SG Hofen/Hüttlingen 5 und dabei plagen Coach Gerhard Bleier ziemliche Aufstellungssorgen. Im Hinspiel vor vier Wochen verletzte sich ja Marco Scholz so schwer, dass es zum Spielabbruch kam, die SG2H das Spiel aber – in beider seitigem Einvernehmen – mit 23:15 gewonnen hat. Jonas Sedlak ist nach seiner Knieverletzung noch nicht fit, Marco Scheffel hat sich im Training während der Winterpause verletzt, Sebastian Stock fehlt auch schon länger und so dünnt der Kader immer mehr aus. Am letzten Samstag hat es aber immerhin zum ersten Auswärtssieg der Saison gereicht, während die SG2H in Treffelhausen deutlich unter die Räder kam. Auch hier wird wohl wieder viel davon abhängen welche Spieler der SG2H zur Verfügung stehen werden, ob aus der starken A-Jugend Spieler eingesetzt werden können. Tabellarisch hat die Sportallianz den zweiten Platz zu verteidigen und sie wird alles daran setzen das auch zu tun.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 11.01.20 | Herren 2


Erster Auswärtssieg er Saison

Das Jahr 2020 hat für die Männer 2 gut begonnen, gleich im ersten Spiel konnten die Jungs von Gerhard Bleier den „Auswärtsfluch“ bekämpfen und landeten mit dem 20:21 bei der TSG Eislingen 2 den ersten Auswärtssieg der Saison, der mit dem Sprung auf Platz zwei belohnt wurde. Aber es war ein enges kampfbetontes Spiel, bei dem der Allianz alles abverlangt wurde und bei dem Torhüter Joshua Roth und Spielmacher Holger Merz aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch noch herausstachen. Nach der schnellen 0:2 Führung der Sportallianz glichen die Gastgeber beim 3:3 schon wieder aus und bei wechselnder Führung stand nach gut zwanzig Minuten das 8:8 auf der Tafel. Eislingen erzielte dann zwei Treffer in Folge und erstmals sahen sich die Bleier-Jungs einem zwei-Tore Rückstand gegenüber. Vier Treffer in Folge später hatte man das Spiel zum Pausenstand von 10:12 gedreht. Auch die erste beiden Treffer nach dem Wechsel gingen aufs Konto der Allianz, aber der 10:14 Vorsprung war fünf Minuten später beim 13:14 Anschlusstreffer wieder dahin. Beim 15:15 fiel der Ausgleich und auch beim 17:17 war es noch ausgeglichen. Ein energischer Zwischenspurt brachte dann das 17:20 und von diesem Vorsprung zehrte man, so dass man am Ende mit einiger Cleverness das Ergebnis über die Zeit brachte.

ASA: Joshua Roth, Jannik Fink; Holger Merz(2), Stefan Bader(2), Lars Graeve(3), Nils Echsler (5), Sven Knappich(1), Marcel Silbermann(3), Benedikt Kübler, Dennis Bombera(4/2), Hajo Bürgermeister(1)

Vorbericht Sa 11.01.20 | M-KLB-1 | TSG Eislingen 2 – Aalener Sport 2


Mit neuem Schwung ins neue Jahr

Mit neuem Schwung will die zweite Männermannschaft von Gerhard Bleier am Samstag in das neue Jahr starten, wenn man um 19.30 Uhr in der Öschhalle bei der TSG Eislingen 2 antreten wird. Die Gastgeber konnten von ihren fünf Spielen nur das allererste gewinnen konnten allerdings auch erst zweimal zu Hause antreten. Dort konnten sie gegen Göppingen-Holzheim gewinnen, verloren aber klar gegen Geislingen. Auch bei der Sportallianz lief es zuletzt nicht wie gewünscht, alle drei Auswärtsspiele gingen verloren, das letzte, das Derby gegen die SG2H musste nach einer üblen Verletzung sogar abgebrochen werden. Das sollten die Jungs aber bei Seite schieben, denn das Spiel in Eislingen bietet erstens die Chance den „Auswärtsfluch“ zu brechen und zweitens die Chance den Kontakt zu den beiden Spitzenplätzen nicht abbrechen zu lassen.

Vorbericht Sa 21.12.19 | M-KLB-1 | SG Hof/Hütt 5 – Aalener Sport 2


Derby

Die Männer 2 der Aalener Sportallianz treffen am Samstag um 18:15 Uhr in der Talsporthalle auf die SG Hohen/Hüttlingen 5. Die Jungs von Gerhard Bleier stehen aktuell mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf Platz zwei der Tabelle, während die Gastgeber mit einem ausgeglichenen Punktekonto (5:5) auf dem fünften Tabellenplatz rangieren. Daraus allerdings eine unbedingte Favoritenrolle abzuleiten wäre wohl falsch, denn die zwei Siege der SG resultieren aus den letzten beiden Spielen. Die Form der Gastgeber zeigt also nach oben, aber auch die Sportallianz hat alle drei bisherigen Begegnungen in der Talsporthalle in dieser Saison gewonnen. Es wird also auf ein Duell auf Augenhöhe unter Derbybedingungen hinaus laufen.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 07.12.19 | Herren 2


Arbeitssieg gegen Treffelhausen

Die Männer 2 der Aalener Sportallianz haben mit einem 26:22 Sieg ihren Heimnimbus bewahrt und stehen weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisliga B Staffel 1. Dabei machten sich die Jungs von Gerhard Bleier aber das Leben selber schwer, als sie einen Gegner den man völlig im Griff hatte, fünf Minuten vor Spielende wieder auf ein Tor herankommen ließ. Die Anfangsphase des Spieles in der Talsporthalle gehörte klar der Sportallianz, die nach zwölf Minuten 6:1 führte und diese Führung auch bis zur Pause hielt(13:9). Auch der Start in die zweite Hälfte war ganz nach dem Geschmack von Coach Gerhard Bleier, drei Treffer in Folge brachten eine sichere 16:9 Führung, zu der auch Manuel Körber nach einjähriger Verletzungspause Tore beitragen konnte. Aber nach und nach schlichen sich Nachlässigkeiten ein, es wurde nicht mehr konzentriert abgeschlossen und technische Fehler machten das Spiel zusätzlich schwer. Die Gäste gaben nicht auf und kamen Tor um Tor näher, sieben Minuten vor Spielende stand es nur noch 21:20 für die Allianz. Doch die Jungs konnten den Schalter nochmal umlegen, Marco Scheffel, Philipp Hald, Dennis Bombera mit seinem vierten sicher verwandelten Siebenmeter und Nils Echsler erhöhten wieder auf 25:21, so dass am Ende ein relativer deutlicher Sieg auf der Anzeigetafel zu sehen war.

ASA: Jannik Fink, Julian Bauer; Holger Merz(1), Stefan Bader(2), Philipp Hald(3), Nils Graeve(3), Marco Scholz, Manuel Körber(3), Nils Echsler(4), Sven Knappich, Benedikt Kübler, Dennis Bombera(6/4), Marco Scheffel(4), Hajo Bürgermeister

Vorbericht Sa 07.12.19 | M-KLB-1 | Aalener Sport 2 – TV Treffelh. 3


Den Gast nicht unterschätzen

Wenn die Männer 2 der Sportallianz am Samstag um 18.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf den TV Treffelhausen treffen, wollen sie ihren Heimnimbus verteidigen und die Gäste auf keinen Fall unterschätzen. Unterschätzen schon gar nicht, weil die Gäste mit 5:5 Punkten nur einen Punkt und einen Platz schlechter stehen als die Jungs von Gerhard Bleier auf Rang zwei, den Heimnimbus deshalb waren, weil bisher alle drei Spiele zu Hause gewonnen wurden. Beim letzten Spiel war sicher der harzfreie Ball auch ein wichtiger Grund, warum die Sportallianz nicht richtig ins rollen kam, das soll natürlich am Samstag wieder anders sein. In er Abwehr hat es ja einigermaßen gepasst, man hat in Süßen nur 18 Gegentore bekommen, diesmal will man aber unbedingt selber mehr erzielen als nur 15 Treffer.