Handball: Spielbericht Qualifikation | männliche B-Jugend | 05.06.16


die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Erst chancenlos, dann glücklos

Im Qualifikationsturnier zur Bezirksliga musste sich die männliche B-Jugend der HG sowohl der SG Herbrechtingen-Bolheim, als auch der zweiten Mannschaft von Frisch Auf Göppingen geschlagen geben.
Im ersten Spiel waren die Verhältnisse recht schnell deutlich. Zwar konnte Philipp Hald für die HG noch zum 1:1 ausgleichen, in der Folge bekam die HG-Defensive die dynamischen Rückraumspieler der SHB nicht in den Griff und diese kamen viel zu oft unbedrängt zum Abschluss. Auf der anderen Seite verzettelte man sich zu oft in Einzelaktionen und agierte zu zaghaft. So konnten sich die Gäste auf 8:1 absetzen, ehe Basti Stock der zweite HG Treffer gelang. Mit 9:2 ging es in die zweite Halbzeit, in der die Herbrechtinger merklich einen Gang zurück schalteten, jedoch immer alles im Griff hatten. Vor allem der Angriff der HG war einfach zu harmlos und so gelang nur noch ein Treffer, während die Gäste noch fünf Mal einnetzen konnten. Das erste Spiel ging damit völlig verdient mit 14:3 verloren.

Da Herbrechtingen auch klar gegen Frisch Auf gewann, rechnete man sich bei der HG für das zweite Spiel deutlich mehr aus. Nach dem 1:0 durch Tobi Bieg und dem Ausgleichstreffer der Gäste wäre auch deutlich mehr drin gewesen. Die HG Abwehr stand deutlich besser und man konnte einige Ballgewinne verzeichnen. Leider scheiterte man in dieser Phase gleich vier Mal im Abschluss, sodass man statt in Führung zu gehen mit 1:4 in Rückstand geriet. Die Jungs ließen sich aber nicht unterkriegen und kämpften sich bis zum 4:5 durch Nils Hägele heran. Dies war dank eines gehaltenen Siebenmeters von Janek Sauermann auch der Pausenstand. Nach der Pause geriet das HG Spiel aber ins Stocken. Weder im Angriff noch in der Abwehr zeigte man die nötige Konsequenz und wenn man doch mal eine Chance hatte wurde sie meist vergeben. So konnte Frisch Auf auf 6:10 davonziehen.

Vor allem im zweiten Spiel wäre für die B-Jugend mehr drin gewesen, die Trainer Jonas Kraft und Pedi Ilg müssen die fehlenden 10 Prozent bis zum Rundenstart wieder aus ihren Jungs herauskitzeln. Ob diese Runde in der gewünschten Bezirksklasse ausgetragen wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen.

HG – SHB: Janek Sauermann, Jannik Fink; Nils Hägele, Alexander Wacker, Tobias Bieg, Sebastian Stock (1), Luis Schneider, Marco Scholz (1), Linus Rave, Philipp Hald (1), Adrien Heraudeau, Luca von der Ahe.

HG – FAG: Janek Sauermann, Jannik Fink; Nils Hägele (1), Alexander Wacker (1), Tobias Bieg (1), Sebastian Stock (1), Luis Schneider, Marco Scholz, Linus Rave, Philipp Hald (2/2), Adrien Heraudeau (n.e.), Luca von der Ahe.

Handball: Spielbericht Qualifikation | weibliche C-Jugend | 04.06.16


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

einmal klar, zweimal knapp verloren

Die weibliche C-Jugend hat alle ihre drei Quali-Spiele am Samstagabend in der Geislinger Michelberghalle verloren. Die Mädels von Michael Zerzer und Ibro Pulpo musste zu ungewohnt später Stunde antreten, da in derselben Halle vorher noch eine HVW-Qualifikation gespielt werden musste. Gleich im ersten Spiel mussten die HG-Mädels gegen den Topfavoriten SG Bargau/Bettringen ran und man erkannte schnell die Überlegenheit des Gegners. 18:2 war dann auch eine klare Ansage und nagte offensichtlich ein wenig am Selbstvertrauen. Gleich anschließend musste man dann gegen den TV Altenstadt 2 ran, die ihr erstes Spiel gewonnen hatten. Nach 1:4 Rückstand kämpfte sich die Mädels anfangs der zweiten Hälfte auf 4:5 heran, was aber offensichtlich so viel Kraft kostete, dass die Gastgeber nochmal nachlegen konnten und letztendlich mit 7:9 das bessere Ende für sich hatten. Im letzten Spiel ging es gegen die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 2 dann noch um Platz drei, aber auch hier hatte am Ende der Gegner mit 7:9 die Nase vorn. Ob die HG nun in der Bezirksklasse starten kann, hängt von der weiteren Quali-Runde, auch auf Verbandsebene ab.

HG: Melisa Pupo : Lena Stock, Tharzzhra Muralithasan, Tea Jelavic, Annika Freihart, Djamaa Weng, Clara Vogel, Sophie Weber, Paula Vogel, Anna Rudolphi, Nina Wieland

Handball: Vorbericht Qualifikation | männliche B-Jugend | 05.06.16


die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Quali am Sonntag in der KWH

Ursprünglich war die erste Quali-Runde der männlichen B-Jugend zur Bezirksliga in der Talsporthalle geplant, auf Grund der aktuellen Unbespielbarkeit der Halle wurde kurzfristig in die Karl-Weiland-Halle verlegt. Die Jungs von Jonas Kraft treffen dann am Sonntag um 13.00 Uhr auf die SG Herbrechtingen-Bolheim und um 14.30 Uhr auf die Jungs von Frisch-Auf Göppingen 2. Da die Mannschaft zumeist aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, hat sich die HG für dieses Jahr wieder die Bezirksklasse als Ziel gesetzt. 5 Vorrundengruppen sind es in diesem Jahr im Handballbezirk, die Gruppenersten der jeweiligen Gruppe qualifizieren sich für die Bezirksliga, der Tabellenzweite bekommt noch eine Chance in einer zweiten Runde, wobei es hier stark vom Abschneiden der drei Bezirksvertreter in der Verbandsqualifikation abhängig ist. Wird die HG also Dritter ist könnte der Platz in der Bezirksklasse nicht ganz sicher sein, mit dem zweiten Platz könnte man sogar noch um die Bezirksliga spielen.

Handball: Vorbericht Qualifikation | weibliche C-Jugend | 04.06.16


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Quali am Samstag in Geislingen

Auf Grund eines vorgelagerten HVW-Quali-Turniers hat der Handballbezirk das Quali-Turnier der weiblichen C-Jugend deutlich nach hinten verschoben und so bestreiten die Mädels von Michael Zerzer und Ibro Pulpo ihr erstes Spiel erst um 17:10 Uhr in der Geislinger Michelberghalle. Um 17:50 Uhr treffen die Mädels dann auf den TV Altenstadt 2 und um 19:10 Uhr auf die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 2. Lediglich 11 Mannschaften sind für die Bezirksligaquali gemeldet, maximal drei können aus der HVW-Quali zurückkommen. Geht man davon aus dass die Bezirksliga eine 8er Staffel wird, werden sich wohl der Erste und der Zweite der Qualigruppe für die Bezirksliga qualifizieren, ansonsten wird man in der Bezirksklasse starten können.

Handball: Spielbericht Qualifikation | weibliche B-Jugend | 24.04.16


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

erste Hürde souverän genommen

die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat die erste Hürde auf dem Weg in die Württembergliga souverän genommen und sich als Erster des Handballbezirks Stauferland für die nächste Runde, dann auf württembergischer Ebene, qualifiziert. Drei Mannschaften aus dem Handballbezirk hatten sich um die zwei zu vergebenden Plätze beworben und sie trafen am Sonntag in der Wasseralfinger Talsporthalle aufeinander. Im ersten Spiel traf die HG auf die TSG Schnaitheim und die Mädels von Rene Bärreiter und Matthias Winter zeigten den Gästen schnell ihre Grenzen auf und führten nach gut acht Minuten bereits mit 1:5, allerdings kam nach einem verworfenen Siebenmeter ein kleiner Bruch ins Spiel und bei Halbzeit (es wurden 2 x 12,5 Minuten gespielt) stand es 3:6 für die HG. Auch die ersten drei Treffer nach dem Wechsel gingen auf das Konto der HG so dass man aus einem sicheren Vorsprung heraus das Spiel kontrollieren konnte und letztendlich einen ungefährdeten 8:13 Sieg nach Hause brachte. Da im anschließenden Spiel der TSV Heiningen ebenfalls gegen Schnaitheim gewinnen konnte, war die HG bereits vor dem abschließenden Spiel gegen Heiningen eine Runde weiter, es stellte sich nur die Frage, als Erster oder als Zweiter des Bezirks. Diese Frage war dann allerdings sehr schnell beantwortet, denn die HG überrannte die sichtlich überforderten Gäste aus Heiningen und führte nach gut acht Minuten bereits mit 7:0. Beim Seitenwechsel stand es dann 8:1 und auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste chancenlos. Ein klarer 16:4 Sieg ließ keinen Zweifel daran wer die Nummer eins im Bezirk ist und auch die Coaches waren durchaus zufrieden mit der Leistung ihrer Mädels.

HG: Simge Aziret, Tjara Schmidt; Paula Mayer(2), Dina Yehdego, Tina Rieger(1), Leonie Bleier(3), Carla Bärreiter(1), Katja Ahrend(1), Simone Bieg(13), Katharina Sturm, Alissa Winter(8)

image

Handball: Vorbericht Qualifikation | weibliche B-Jugend | 24.04.16


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Qualirunde für den HVW 2016/17

Die erste und letzte Qualirunde auf Bezirksebene für die HVW-Qualirunde der weiblichen B-Jugend (Jahrgang 2001/02) findet am Sonntag in der Wasseralfinger Talsporthalle statt. Drei Mannschaften aus dem Handballbezirk Stauferland wollen in der kommenden Saison auf Verbandsebene und damit auf der zweithöchsten erreichbaren Ebene spielen und dazu muss eine Reihenfolge im Bezirk ermittelt werden. Die Platzierung mit der sie der Handballbezirk in die HVW-Qualirunde schickt, ist insofern wichtig, weil der Beste eines Bezirkes einen besseren Setzplatz in der Auslosung der Gruppen auf HVW-Ebene bekommt. In der Talsporthalle werden die Mädels also ihre Platzierungen ausspielen, wobei die HG Aalen/Wasseralfingen um 12 Uhr auf die TSG Schnaitheim trifft, die gleich anschließend um 12.45 Uhr gegen den TSV Heiningen antreten muss und dem abschließenden Spiel um 13.30 Uhr die HG auf den TSV Heiningen trifft. Die Mädels der HG unter der Regie von Rene Bärreiter und Matthias Winter konnten ja zumeist schon in der letzten Saison Oberligaluft schnuppern und wer da mal war, will halt da auch wieder hin,

Handball: Spielbericht Qualifikation | männliche A-Jugend | 20.06.15


die männliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

souverän in die Bezirksliga

die männliche A-Jugend gewann die ersten drei Spiele und musste sich nur im bedeutungslosen Spiel gegen die SG Lauter geschlagen geben. Platz eins stand schon vorher fest. Hier der Bericht von Lars Graeve

HSG Oberkochen/Königsbronn vs. HG

Nach einem miserablen Start in das erste Qualifikationsspiel auf Seiten der HG war Oberkochen/Königsbronn verdient bis zur 9 ten Minute mit 6:0 in Führung. Erst da gelang es der HG ihr erstes Tor durch Steffen Bernhardt zu erzielen. Durch dieses Tor konnte sich die HG nochmal aufraffen und so auf 6:4 zur Pause zu verkürzen. In der zweiten Halbzeit war es nun einSpiel auf Augenhöhe, die HG hatte endlich ihre Spielspur gefunden und kämpfte verbissen um jedes Tor egal ob hinten oder vorne und so ging es glücklicherweise für die HG nach einem furiosen Comeback mit 12:13 für die HG aus.

Tore: Lars Graeve 1(7m), Leon Bieg 2(1x7m), Lukas Grimm 1,Steffen Bernhardt 3, Paul Schneider 2(1x7m), Luka Stützel 1,

Lukas Ziegler 1, Patrick Eiberger 2

HG vs. TSV Dettingen

Wie auch im ersten Spiel verschlief die HG die ersten Minuten vollkommen und so zog Dettingen mit 0:2 in Führung, dann aber durch zwei 7m Treffer(Leon Bieg und Lars Graeve) aufgeweckt kam die HG mit einer guten Leistung und spielte so bis zur Halbzeit auf eine 7:4 Führung hin. Nach der Pause war die HG sofort wieder im Spiel, ganz anders als Dettingen die sich so mit einem Endstand von 17:8 auseinander setzen mussten. Der zweite Sieg der HG!

Tore: Lars Graeve 2(1x7m), Leon Bieg 5(1x7m), Steffen Bernhardt 5, Paul Schneider 3, Luka Stützel 1,Patrick Eiberger 1

SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch vs. HG

In diesem Spiel konnte in der Anfangsphase nicht gesagt werden wer gewinnen würde, obwohl Lukas Grimm sich nach 2 Minuten Spielzeit direkt eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe für die HG einholte, bis Spielminute Acht stand es 2:2 dann jedoch, begann die HG, nach einem Tor durch Patrick Eiberger, sich Schritt um Schritt abzusetzen und ging mit einer 4:7 Pausenführung in die Kabine, Auch in der zweiten Halbzeit lies die HG den Gegnern kaum eine Chance wieder ranzukommen und gewann dieses Spiel überaus verdient mit 11:16.

Tore: Lars Graeve 2, Leon Bieg 3(1x7m), Steffen Bernhardt 5(1x7m), Paul Schneider 4(1x7m), Luka Stützel 1,Patrick Eiberger 1

HG vs. JSG Lauter

Bis Minute 11 war das Spiel annehmbar aber die HG tat sich sehr schwer letzten Spiel das gegen Lauter geschlagen wurde, die Jungs von Trainer Thomas Neumann waren nach den vorhergegangenen Spielen einfach zu erschöpft um gegen Lauter dagegen halten zu können und so ging Lauter auch mit einer 5:7 Führung in die Pause. Auch nach der Pause sah es für die HG Jungs nicht besser aus und so kam es, das die JSG Lauter verdient mit 14:18 gegen die HG Jungs gewann.

Tore: Joshua Roth 1, Lars Graeve 1, Lukas Grimm 3(2x7m), Steffen Bernhardt 4, Paul Schneider 4, Luka Stützel 1

HG Aalen/Wasseralfingen, Qualifikation, männliche A-Jugend

Handball: Spielbericht Qualifikation | männliche B-Jugend | 21.06.15


die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

nur das letzte Spiel war gut

Die männliche B-Jugend der HG (Jahrgang 1999/2000) ist bei ihrem Qualiturnier in der Wasseralfinger Talsporthalle zu spät aufgewacht. Nur im letzten Spiel lieferten die Jungs von Heiko Scholz und Florian Kraft eine akzeptable Leistung ab, während vor allem im gewinnbaren Spiel gegen Geislingen die Leistung richtig schlecht war.

Dass im ersten Spiel gegen die Lokalrivalen von der SG Hofen/Hüttlingen nicht die allerbesten Chancen bestehen würden, war von vorneherein klar, doch dass es nach nur fünf Minuten bereits 0:8 stehen würde, hatte sich dann doch keiner so ausgerechnet. Erst dann wachten die Jungs wenigstens so halbwegs auf und erzielten noch drei Treffer zum 3:10 Halbzeitstand. Die Nachbarn, die knapp in der HVW-Quali gescheitert waren, zeigten sich auch im zweiten Abschnitt klar überlegen und ließen der HG am Ende beim 7:18 keine Chance.

Mehr Chancen hatte man sich eigentlich im zweiten Spiel gegen die TG Geislingen ausgerechnet, die im Normalfall eine Mannschaft auf Augenhöhe sein sollte und die zwei Partien hintereinander bestreiten musste. In der ersten Hälfte nahm das Spiel auch den erwarteten engen Verlauf, mal führte die HG, mal die Gäste und zur Pause hatte Geislingen beim 6:5 nur einen minimalen Vorteil. Wer aber nun geglaubt hatte dass die Gäste auf Grund der zwei Spiele nacheinander einbrechen würden, sah sich getäuscht. Die HG war diejenige Mannschaft welche nichts mehr auf die Reihe brachte, kassierte vier Treffer in Folge und lag nun mit 10:5 im Rückstand. Teilweise haarsträubende technische Fehler raubten dann auch die Möglichkeit eine Aufholjagd zu starten und am Ende musste man eine frustrierende 14:7 Niederlage hinnehmen.

Im letzten Spiel trafen die Jungs dann auf die TSG Giengen, die sowohl Geislingen, als auch etwas überraschend die SG2H bezwungen hatte und überraschender Weise, vielleicht auch wegen der deutlichen Worte der Trainer, zeigte die HG da ihr absolut bestes Spiel des Turniers. Engagiert und kampfstark stellte sich die Abwehr den Angriffen der Gäste gegenüber, mutig, zielstrebig und durchsetzungsstark zeigte sich der Angriff. Immer wieder konnte die HG in Führung gehen und zur Pause stand ein nie erwartetes 8:8 Unentschieden auf der Anzeigetafel. Im zweiten Abschnitt blieben die Jungs weiter dran und zeigten trotz des bereits feststehenden letzten Platzes eine couragierte Leistung die am Ende zwar nicht belohnt wurde, Giengen gewann mit 13:15, die aber aufzeigte, dass bei entsprechendem Einsatzwillen durchaus eine gute Leistung abgerufen werde kann. Viel entscheidet sich eben doch im Kopf!

HG- SG2H: Jannik Fink, Laurenz Peters; Phil Bäuerle(1), Sebastian Stock(1), Jonas Sedlak, Samuel Ebert, Marco Scholz, Deniz Askaroglu(3), Aaron Starczynski(1), Marco Scheffel, Nils Echsler(1/1)

HG- Geislingen: Jannik Fink, Laurenz Peters; Phil Bäuerle, Sebastian Stock(2), Jonas Sedlak, Samuel Ebert, Marco Scholz(2), Deniz Askaroglu(1), Aaron Starczynski, Marco Scheffel(2), Nils Echsler

HG- Giengen: Jannik Fink, Laurenz Peters; Phil Bäuerle(1), Sebastian Stock(2), Jonas Sedlak(2), Samuel Ebert, Marco Scholz(1), Deniz Askaroglu(3), Aaron Starczynski, Marco Scheffel(4), Nils Echsler

HG Aalen/Wasseralfingen, Qualifikation, männliche B-Jugend

Handball: Spielbericht Qualifikation | männliche C-Jugend | 20.06.15


die männliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Zwei Niederlagen

Eine vermeidbare und eine verdiente Niederlage musste die männliche C-Jugend im Qualifikationsturnier zur Bezirksliga hinnehmen. Dennoch kann man optimistisch sein, dass die Wunschliga Bezirksklasse erreicht wird.

Zum Auftakt des Turniers traf man auf die HSG Winzingen-Wißgoldingen. Die HG zeigte in diesem Spiel eine ordentliche Leistung, bis auf zwei Punkte: Zum einen die Chancenverwertung und zum anderen, dass man Leon Kozlowski auf Seiten der HSG nicht in den Griff bekam. Er erzielte 6 von 9 Treffern der Winzinger. Das Spiel war ausgeglichen, jedoch nutzten die Gäste ihre Chancen besser und konnten so nach dem 1:1 über 3:1 und 4:2 eine Führung mit in die Halbzeit nehmen (4:3). Nach dem Wechsel zog sich das Spiel so fort: Beim 5:4 bekam Winzingen eine Zeitstrafe, doch die HG wusste dies nicht zu nutzen und konnte nicht einnetzen. So zog Winzingen auf 8:5 davon, auch weil die HG oftmals an Pfosten, Torhüter oder sich selbst scheiterte. Adrien Heraudeaus Comeback-Treffer und ein guter Mathis Irmler im Tor konnten die vermeidbare Niederlage nicht verhindern.

Im zweiten Spiel setzte FA Göppingen 2 bereits ein Ausrufezeichen mit dem 12:4 gegen Winzingen und so war klar, dass das zweite Spiel nicht leichter werden würde.

Die körperlich klar überlegenen Göppinger stellten eine starke Abwehr und für die HG-Jungs gab’s größtenteils kein Durchkommen und schaffte man es doch mal wurde weiter viel zu unkonzentriert abgeschlossen. Auf der Gegenseite kam Göppingen über ihre großen Spieler zu einfachen Toren und zog über 0:2 auf 1:5 davon. Bis zum Halbzeitstand von 3:7 konnte die HG das Ergebnis halten aber nach Wiederanpfiff folgten 4 Göppinger Tore in Serie und beim 3:11 war das Spiel bereits entschieden. Zwar konnte die HG sich im Angriff noch einige Chancen erspielen und ihrerseits noch 4 Treffer durch Philipp, Alex, Ben und Tobi erzielen, doch der verdiente Erfolg der Göppinger Jungs war nie in Gefahr. Am Ende stand ein 7:16 für FAG.

Trotz dieser Niederlagen kann man sich im Lager der HG als Gruppendritter durchaus Hoffnungen auf den erhofften Bezirksklassenplatz machen.

HG – HSG Wi-Wi: Mathis Irmler; Adrien Heraudeau (1), Alexander Wacker, Tobias Bieg, Patrick Flögel, Ben Bäuerle, Patrick Watzl, Levent Bingöl, Linus Rave, Valentin Simon, Philipp Hald (4/3), Felix Wanner, Luis Schneider (1)

HG – FAG: Mathis Irmler; Adrien Heraudeau, Alexander Wacker (1/1), Tobias Bieg (1/1), Patrick Flögel, Ben Bäuerle (1), Patrick Watzl, Levent Bingöl, Linus Rave (1), Valentin Simon, Philipp Hald (3), Felix Wanner, Luis Schneider (n.e.)

HG Aalen/Wasseralfingen, Qualifikation männliche C-Jugend

Handball: Spielbericht Qualifikation | weibliche C-Jugend | 20.06.15


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

mit deutlichen Siegen in die Bezirksliga

Mit zwei klaren Siegen hat sich die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen (Jahrgang 2001/02) den Sieg in Qualigruppe 1 den ersten Platz belegt und startet in der kommenden Saison in der Bezirksliga. Im ersten Spiel trafen die Mädels von Matthias Winter in der Karl-Weiland-Halle auf die JSG Lauter, die gleich zu Beginn mit 1:0 in Führung gehen konnte. In der Folge zeigte sich die HG aber deutlich überlegen, dreimal Alissa Winter und einmal Mia Schwager sorgten schnell für klare Verhältnisse und Mitte der ersten Hälfte führte die HG mit 1:4. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste stellte Sophie Weber wieder den alten Abstand her und weitere 2 Treffer von Mia Schwager brachten der HG einen komfortablen 2:7 Vorsprung, der trotz eines weiteren Treffers der JSG auch zur Pause noch 3:7 betrug. Im zweiten Abschnitt waren die Gäste dann chancenlos, ihnen gelang kein Treffer während die HG durch Leonie Bleier und Mia Schwager noch zweimal treffen konnte. Ein klarer 3:9 Sieg also im ersten Spiel und damit schon die halbe Miete für die Bezirksliga. Nachdem die JSG dann gegen den TSV Heiningen 2 6:6 gespielt hatte, hätte der Handballgemeinschaft gegen Heiningen 2 auch ein Unentschieden für den ersten Platz gereicht. Aber darauf wollten sich die Mädels nicht verlassen und legten schon im ersten Abschnitt los wie die Feuerwehr. Dem 2:0 durch Alissa Winter und Leonie Bleier folgte zwar der Anschlusstreffer der Gäste, aber vier Treffer durch Pauline Mohr, zwei weitere durch Leonie Bleier und noch ein Treffer von Alissa Winter machten die Sache beim 9:1 Zwischenstand schon vor der Pause klar. Dem zweiten Treffer der Gäste ließen dann wiederum Alissa und Leonie den 11:2 Pausenstand folgen. Auch in diesem Spiel ließen es die Mädels im zweiten Durchgang ruhiger angehen, konnten aber auch den, durch Treffer von Mia Schwager(2), Alissa Winter(2) und Leonie Bleier klar für sich entscheiden und am Ende stand ein souveräner 16:3 Erfolg für die HG-Mädels, verbunden mit der Qualifikation für die Bezirksliga.

HG- JSG Lauter: Tjara Schmidt; Leonie Bleier(5), Pauline Mohr(4), Klara Simon, Clara Vogel, Mia Schwager(2), Sophie Weber, Paula Vogel, Lena Stock, Julia Bosnjak, Alissa Winter(5)

HG- Heiningen 2: Tjara Schmidt; Leonie Bleier(1), Pauline Mohr, Klara Simon, Clara Vogel, Mia Schwager(4), Sophie Weber(1), Paula Vogel, Lena Stock, Julia Bosnjak, Alissa Winter(3)

HG Aalen/wasseralfingen, Qualifikation der weiblichen C-Jugend