Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 29.02.20 | Damen 2


Unentschieden gegen die Landesligareserve

Die Frauen 2 der Sportallianz haben sich am Samstag in einem spannenden Spiel ein 22:22 unentschieden bei der Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim erkämpft und bleiben damit im Kampf um den zweiten Tabellenplatz. Die Gastgeberinnen erwischten den klar besseren Start, gingen zuerst 3:0, dann 5:2 in Führung, so dass Corinna Beyrle, die die Mannschaft in Vertretung von Hajo Bürgermeister (die Herren spielten parallel in Gmünd) coachte, schon früh die grüne Karte legen musste. Langsam kamen die Mädels danach auch in Schwung waren beim 8:7 wieder dran, so dass nun die Gastgeber eine Auszeit nahmen. Die hatte mit zwei Treffern in Folge auch Erfolg, dann aber war die Allianz wieder am Drücker und holte sich zur Pause eine 11:12 Führung. Die konnte man nach dem Wechsel auf 13:15 ausbauen, aber die folgenden sieben Minuten war man dann völlig von der Rolle, die Gastgeber drehten das Spiel zum 17:15 und trotz einer Auszeit erhöhten sie auf 20:15. Da schienen die Felle davon zu schwimmen, aber Jana Zirpins und Jule Miltner brachten die gut kämpfenden Allianz-Mädels wieder auf 20:18 heran und auch beim 22:20 knapp drei Minuten vor Spielende hatten sie noch nicht aufgegeben. Nadine Eberhardt mit dem 22:21 und Jule Miltner mit einem Treffer in letzter Sekunde sicherten dann doch noch ein verdientes Unentscheiden.

ASA: Kathrin Bürgermeister, Nicole Herderich; Carina Lutz(1), Nadine Eberhardt(2), Patricia Ilg, Jana Zirpins(8), Mia Schwager(2), Jule Miltner(9/5), Lorena Lenz, Paula Mayer, Franziska Auer

Vorbericht Sa 29.02.20 | F-KL-1 | SG Herb-Bol 2 – Aalener Sport 2


Gegen die Landesligareserve

Keine leichte Aufgabe für die Frauen 2 der Sportallianz, die am Samstag um 17.30 Uhr bei der Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim in der neuen Bibrishalle in Herbrechtingen antreten werden. Im Hinspiel musste die Allianz eine 21:24 Niederlage hinnehmen und die Aufgabe im Rückspiel wird sicher nicht leichter. In ihren vier bisherigen Heimspielen hat die SHB 7:1 Punkte geholt und auch gegen den Tabellenführer Bargau/Bettringen beim 32:32 nicht verloren. Auswärts haben sie zwar zuletzt zweimal verloren, aber zu Hause werden sie ein anderes Gesicht zeigen. Die Frauen 1 der Allianz sind an diesem Wochenende spielfrei, so dass sicher die eine oder andere U21 Spielerin eingesetzt werden kann, dennoch ist das Ergebnis völlig offen.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 01.12.19 | Damen 2


Verfolgerduell verloren

Die Frauen 2 der Sportallianz haben das Verfolgerduell gegen die Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim mit 21:24 verloren und müssen den Verfolgerplatz von Tabellenführer Bargau/Bettringen den Gästen überlassen. Personell hatte Coach Hajo Bürgermeister ein paar Probleme, vor allem im Rückraum hatte er kaum Alternativen und das machte sich das ganze Spiel über bemerkbar. Die Gäste lagen praktisch das gesamte Spiel über in Führung lediglich das 0:1 der Gäste konnte die Sportallianz ausgleichen, ansonsten rannte man immer einem Rückstand hinterher. Das 1:4 holten die Mädels beim 4:5 wieder auf, zu einem weiteren Ausgleich sollte es aber nicht reichen, im Gegenteil, nach dem 7:8 trafen die Gäste dreimal in Folge und machten es beim 7:11 dann schon deutlicher. Mit drei Toren Rückstand (11:14) ging es dann auch in die Pause, den die Gäste beim 14:19, trotz einiger guter Paraden von Katrin Bürgermeister, ausgebaut hatten. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass die Sportallianz das Blatt nicht mehr wird wenden können.

ASA: Nicole Herderich, Katrin Bürgermeister; Laura Borst, Lena Stock(4), Pauline Mohr, Marie Schütz(3), Mia Schwager(5), Tina Rieger(7/4), Luisa Kollmer(1), Corinna Beyrle(n.e.), Lorena Lenz(1), Paula Mayer

Vorbericht So 01.12.19 | F-KL-1 | Aalener Sport 2 – SG Herb-Bol 2


Verfolgerduell

Wenn die Frauen 2 der Aalener Sportallianz am Sonntag um 12:45 Uhr in der Talsporthalle auf die Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim trifft, könnte man vom Verfolgerduell i der Kreisliga reden. Allerdings haben beide Teams erst drei Spiele absolviert sind allerdings beide mit 4:2 Punkten – nach Minuspunkten gerechnet – die ersten Verfolger von Tabellenführer HSG Bargau/Bettringen. Ihre beiden Siege konnten die Gäste zu Hause holen, während die Sportallianz ihr bisher einziges Heimspiel auch klar gewinnen konnte. Allerdings spielen einige Spielerinnen von Hajo Bürgermeister davor schon in ihrer Jugendmannschaft, mal sehen also, wie sie die Belastung wegstecken können.