Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 29.09.19 | wD


Voller Motivation zum 2. Saisonspiel

Am Sonntag, den 29.09., reiste die weibliche D-Jugend der Aalener Sportallianz gemeinsam mit ihren Trainerinnen Mia Schwager und Tina Rieger zum Auswärtsspiel nach Herbrechtingen/Bohlheim. Mit wenig angereisten Spielerinnen war die Motivation trotzdem gut erhalten, welche sich auch im Spiel gezeigt hat. Die Abwehr unserer Mädels stand das ganze Spiel über sehr gut, was ihnen viel Selbstbewusstsein gegeben hat. Im Angriff hatten wir viele Torchancen, doch das Glück stand

nicht auf unserer Seite.  So endete das Spiel mit einer 12:2 Niederlage.  Doch ein Ziel haben wir erreicht- mehr Tore zu schießen als im ersten Spiel 🙂 Nun bleiben wir dran, gehen noch genauer ins Detail unserer Abwehr und bauen unsere

Fähigkeiten im Angriff noch mehr aus. So kann dem ersten Sieg am ersten Heimspiel, natürlich mit viel Unterstützung, nichts mehr im Weg stehen!

ASA: Hannah Gräßer(1), Ida Weiß, Vanessa Lutz, Salome Siegel, Imma Rieber(1), Marie Walcher, Ida Bieling, Theresa Ziegler

Vorbericht So 9.12.18 | M-BL | SG Herbrechtingen-Bolheim 2 – HG


Gegen den Mitaufsteiger

Wenn die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag um 17 Uhr in der Bolheimer Buchfeldhalle auf Bezirksliga-Mitaufsteiger SG Herbrechtingen-Bolheim 2 treffen, kann man einige Parallelen zwischen den beiden Mannschaften ziehen. Gut, die Gastgeber haben von den ersten drei Spielen zwei gewinnen können, sind aber jetzt auch seit sieben Spielen ohne Punktgewinn. Dabei geht es der SHB genauso wie der HG, in vielen Spielen kann man durchaus mithalten, zeigt gute Leistungen, steht aber am Ende mit leeren Händen da. Einige der U21 Spieler der Gastgeber sammeln parallel Erfahrungen in der Württembergliga, einerseits natürlich schön für die Spieler, andererseits aber natürlich auch sehr Kräfteraubend und deshalb gibt es auch dort einige Blessuren. Damit hat auch die HG zu kämpfen, dort muss man einige Langzeitausfälle verdauen und fast jeder Spieler schlägt sich mit einer Blessur durch die Saison. Nichtsdestotrotz ist die Partie für beide Teams enorm wichtig, die Gastgeber können sich bei einem Sieg von der HG distanzieren, die HG wiederum könnte ihrerseits mit einem Sieg den Abstand zur SHB auf einen Punkt verkürzen. Eventuell steigt in dieser Saison nur eine Mannschaft aus der Bezirksliga ab, da ist das Aufeinandertreffen am Sonntag schon enorm wichtig.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.1.18 | Männer 1


HG verliert das Spitzenspiel

Schwache zehn Minuten reichten und die Männer der Handballgemeinschaft haben das Spitzenspiel der Bezirksklasse zu Hause gegen den Tabellendritten SG Herbrechtingen/Bolheim 2 mit 22:25 verloren. Es war die erste Heimniederlage des Tabellenführers in dieser Saison, der zwar mit nun 18:4 Punkten an der Spitze bleibt, aber seinen Vorsprung eingebüßt hat. Es war klar, dass es keine leichte Aufgabe gegen die Reserve des Württembergligisten werden würde, die sich im Laufe der Saison in eine beachtlich Form gespielt hatte und mit nur acht Minuspunkten zurecht auf dem dritten Platz steht. Die beiden Teams legten dann vor einer ansehnlichen Kulisse auch los wie die Feuerwehr, die Treffer fielen in der Anfangsphase reihenweise und es bahnte sich eine spannende Spitzenbegegnung an. Die HG hatte vor allem in der ersten Hälfte enorme Schwierigkeiten mit dem Angriff der Gäste, die immer wieder ihren Kreisläufer in Wurfposition brachten oder über die Halbangreifer zu guten Wurfchancen kamen. Lange konnte der Angriff diese Schwächen kompensieren indem ebenfalls zuverlässig getroffen wurde und nach knapp achtzehn Minuten war beim Spielstand von 11:10 noch alles in Ordnung. Es folgten aber nun drei Treffer der Gäste, nachdem sich die HG im Angriff technische Fehler leistete und die nun zwei Tore Führung nahmen die Gäste mit in die Kabine (12:14). Die HG-Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier versuchten in der Pause ihre Jungs neu einzustellen und der erste Treffer des zweiten Durchgangs ging auch auf das Konto der Hausherren. Die folgenden Minuten präsentierte sich die HG völlig unkonzentriert, und so sahen sich die Coaches beim 14:20 zur Auszeit gezwungen. Die folgenden Wechsel auf verschiedenen Position brachten die erhoffte Wirkung, Björn Billepp konnte drei Siebenmeter der Gäste entschärfen, die Abwehr stand nun wesentlich besser und die HG konnte eine Aufholjagd starten. Beim 22:22 waren noch mehr als sechs Minuten zu spielen und das Spiel wieder komplett offen. Allerdings machte die Handballgemeinschaft nun einige technische Fehler, nutzte drei dazu drei klare Chancen nicht und musste auf der anderen Seite mit ansehen wie die Gäste wieder besser in die Spur fanden. Letztendlich gelang dem Spitzenreiter in diesen letzten Minuten kein Treffer mehr und am Ende war den Spielern die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Für die HG gilt es nun so schnell wie möglich den Mund abzuputzen und am kommenden Wochenende in Altenstadt wieder in die Spur zurück zu finden.

HG: Björn Billepp, Joshua Roth; Dominik Rausch, Florian Kraft(5/1), Hajo Bürgermeister, Manuel Körber(2), Mario Bleier(5), Jonas Kraft(3/2), Dennis Kiess(1), Paul Schneider(1), Julian Brender(3), Jonas Kurz(2).

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.03.17 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Souveräner Sieg in Herbrechtingen

Eine ganz abgeklärte, starke Leistung lieferten die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag in der Bibrishalle in Herbrechtingen ab. Mit 20:31 fegte die HG die zuletzt stark aufspielende Württembergliga Reserve der SG Herbrechtingen-Bolheim quasi aus der Halle und feierte so den erst zweiten Auswärtssieg der Saison. Vor der Partie mussten die Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier ein paar Rückschläge einstecken, neben dem Langzeitverletzten Hajo Bürgermeister, fehlten auch Mario Bleier, Marcel Rummel, Daniel Albrecht, Florian Egetemeyr und Manuel Haas, so dass es gerade recht kam, dass Hannes Kurz an diesem Wochenende zur Verfügung stand. Das Spiel war dann kaum angepfiffen musste Florian Schröder verletzt vom Feld und auch Jakob Erath konnte mit Leistenproblemen nur dossiert eingesetzt werden, so dass sich die Voraussetzungen nochmal verschlechterten. Aber die Jungs reagierten großartig. Konzentriert nahmen sie das Spiel in die Hand und zwangen die Gastgeber schon nach knapp sieben Minuten in die Auszeit. Die war beim Stand von 2:5, aber sie hatte keine Wirkung, denn zwischendurch hatte die HG den Vorsprung auf sieben Tore ausgebaut und auch in die Pause nahm man einen 12:17 Vorsprung. Die „übliche“ Schwächephase nach der Pause lies die HG diesmal auch ausfallen und wieder zog die SG nach zehn Minuten eine Auszeit. Doch am Samstag konnte die HG nichts aufhalten, zehn Minuten später war der Vorsprung auch Dank eines starken Joshua Roth auf zehn Tore angewachsen und das Spiel quasi entschieden. Eine klasse Mannschaftsleistung der HG wurde mit einem ungefährdeten Sieg belohnt, so muss es in den nächsten Spielen weiter gehen.

HG: Joshua Roth, Matthias Deiss; Jakob Erath, Leon Bieg(1), Dominik Rausch(1), Florian Kraft(4), Jonas Kurz(7), Manuel Körber(2), Jonas Kraft(4/2), Florian Schröder, Julian Brender(6), Hannes Kurz(6)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der ersten Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.11.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Sieg gegen Herbrechtingen/Bolheim 2

Einen verdienten 25:20 Erfolg konnten die Handballer der HG Aalen/Wasseralfingen am Dienstag in der Karl-Weiland-Halle gegen die Zweite Mannschaft des Württembergligisten SG Herbrechtingen-Bolheim feiern. Die Gäste stehen zwar mit nur drei Pluspunkten auf dem neunten Tabellenplatz, davon war aber während des Spielverlaufes wenig zu sehen. Eine aggressive Abwehr, bewegliche, zweikampfstarke Angreifer bereiteten der HG immer wieder Schwierigkeiten auch wenn man letztendlich alles im Griff hatte. Vier der ersten fünf HG Treffer gingen auf das Konto von Linksaußen Julian Brender, wobei das 2:1 erst nach knapp neun Minuten fiel. Das zeigt schon, dass Abwehrarbeit angesagt war in diesem Duell, das bis zur zwanzigsten Minute beim Spielstand von 8:7 immer eng blieb. Dann zogen die HG-Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier den grünen Karton und ihre Jungs legten anschließend mit drei Treffern in Folge, die Grundlage für den 14:11 Halbzeitstand. In den ersten zwölf Minuten der zweiten Hälfte pendelte dann der Vorsprung zwischen drei und vier Toren, ehe die Gäste auf 19:17 verkürzen konnte und die HG nach diesem Treffer auch in Unterzahl geriet. Eine kritische Phase, die „Heimkehrer“ Jonas Kurz mit einem Unterzahltreffer zum 20:17 beruhigte, dem Mario Bleier, mit einem sicheren Siebenmeter, wiederum Jonas Kurz und Jakob Erath weitere folgen ließen zur klaren 23:17 Führung. Gut fünf Minuten waren da noch zu spielen und die HG hatte das Spiel, gegen gewiss nicht schlechte Gäste, für sich entschieden. Am Samstag geht es nun zum Tabellenführer TS Göppingen.

HG: Matthias Deiss, Joshua Roth; Jakob Erath(2), Marcel Rummel(1), Jonas Kurz(5), Dominik Rausch, Florian Kraft(1), Hajo Bürgermeister(1), Manuel Körber(1), Mari Bleier(6/5), Jonas Kraft(1), Manuel Haas, Florian Schröder(3), Julian Brender(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Herren 1 der HG

Vorbericht Di 01.11.16 | Herren BK | HG – SG Herbrechtingen-Bolheim 2


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Am Dienstag gegen Herbrechtingen/Bolheim

Am Dienstag um 17 Uhr trifft die Männermannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen in der Aalener Karl-Weiland-Halle auf die zweite Mannschaft von Württembergligist SG Herbrechtingen-Bolheim. Die Gäste sind mit einem starken Spiel in die Saison gestartet und haben da Aufsteiger Süßen klar geschlagen, dann gab es eine kleine Durststrecke mit drei Niederlagen, ehe sie mit einem Unentschieden bei Bezirksligaabsteiger Gmünd aufhorchen ließen. Danach folgte dann aber wieder auch eine deutliche Niederlage zu Hause gegen Aufsteiger Steinheim. Allerdings treten die Gäste auch immer wieder in unterschiedlichen Besetzungen an, so dass eine echte Einschätzung auch richtig schwierig ist. Die Handballgemeinschaft will ja eher auf sich selber schauen, die Niederlage in Bargau aus den Köpfen bekommen und wieder auf die Erfolgsspur einbiegen. Dazu bedarf es auf jeden Fall einer konzentrierteren Abwehrleistung als zuletzt unter der Woche, da wird man den Hebel ansetzen und es auch besser machen. Die Mannschaften in der Liga sind eng beieinander, deshalb will die HG nicht schon zu Saisonbeginn an Boden verlieren.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.04.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Überraschend klare Niederlage

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben ihr Auswärtsspiel bei der Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim überraschend deutlich mit 31:24 verloren. Irgendwie fanden die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier am Sonntagnachmittag keinen richtigen Zugriff auf dieses Spiel, wobei die Gastgeber sicher auch eine ihrer besten Saisonleitungen zeigte. Im schlechtesten Fall steigen auch nach dem Rückzug der TG Donzdorf immer noch drei Mannschaften aus der Bezirksklasse ab und die Gastgeber wollen auf keinen Fall dazu gehören. Dass zeigte sich schon in der Aufstellung denn mit Kovac und Zeiher standen zwei Rekonvaleszenten aus der ersten Mannschaft mit auf der Platte, was natürlich einen Qualitätssprung bedeutete. Schon in den ersten Minuten war klar, dass Herbrechtingen-Bolheim heiß war auf dieses Spiel, zwei Punkte wollte, um das Abstiegsgespenst zu vertreiben. Bis zum 5:5 hielt die HG dagegen, dann schlichen sich die ersten Konzentrationsschwächen ein, die Gastgeber zogen auf 10:5 weg und führten zur Pause bereits mit 14:7. Sieben Treffer in einer Halbzeit, damit konnten die Coaches nicht zufrieden sein und keine acht Minuten nach Wiederbeginn hatte die HG bereits so viele Treffer wie in der ersten Hälfte erzielt und hatte zum 17:14 verkürzt. Aber es war leider nur ein kurzes Feuer, dass in den HG-Spielern loderte, danach verfiel man wieder in die alten Fehler, handelte sich völlig unnötige Zeitstrafen ein und musste den Gastgebern sechs Tore in Folge gestatten. Das Spiel war damit gelaufen, hatte aber dennoch noch einen negativen Höhepunkte als die unsicheren Schiedsrichter Daniel Albrecht mit einer roten Karte plus Bericht aus dem Spiel nahmen, für eine Szene die wohl nur sie exklusiv wahrgenommen hatten, denn auch der Gegenspieler konnte sich nicht an die vorgeworfene Aktion erinnern. Alles in allem eine enttäuschende Leistung der HG die im Hinblick auf das PokalFinal4 schnellstens den Hebel wieder umlegen sollte.

HG: Matthias Deiss, Joshua Roth; Jakob Erath, Marcel Rummel, Leon Bieg(3), Florian Kraft(4/1), Manuel Körber(3), Mario Bleier(3), Jonas Kraft(4), Florian Schröder(3), Daniel Albrecht, Julian Brender(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 10.04.16 | Herren BK | SG Herbrechtingen-Bolheim 2 – HG


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Charaktertest

Es wird ein Charaktertest werden für die Männer er HG Aalen/Wasseralfingen, wenn sie am Sonntag um 17 Uhr in der Buchfeldhalle in Bolheim bei der Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim antreten werden. Seit dem letzten Wochenende musste die HG die Chance auf einen der beiden ersten Plätze ad acta legen, doch Platz drei ist noch in Reichweite, vorausgesetzt die letzten drei Punktspiele werden auch gewonnen. Aber schon der Auftakt zum Restprogramm wird alles andere als eine leichte Aufgabe, schließlich kämpfen die Gastgeber noch um den Klassenerhalt. Nach aktueller Lage kann es neben der TG Donzdorf noch drei weitere Absteiger aus der Bezirksklasse geben, Heiningen 3 steht schon fest, der TV Schlat so gut wie sicher und die Gastgeber sowie der TV Altenstadt zwei machen den dritten unter sich aus, wobei die SHB momentan ein Pünktchen Vorsprung hat. Das heißt die Gastgeber werden in der engen und unangenehmen Buchfeldhalle alles geben um sich noch zu retten. Für die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier beginnt mit diesem Spiel auch die Vorbereitung auf das Pokal-Final-Four und sicher werden sich alle Spieler dafür empfehlen wollen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 06.02.16 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Sicherer Sieg

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben trotz erheblicher personeller Probleme am vergangenen Samstag einen sicheren 27:19 Sieg gegen die Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim gelandet und sich auf den fünften Tabellenplatz verbessert. Mit Manuel Körber, Dominik Rausch, Florian Kraft und Joshua Roth mussten die Trainer Roland Kraft und Gerhard Bleier gleich vier Stammkräfte ersetzen, dies taten sie durch die Routiniers Björn Billepp und Hajo Bürgermeister, sowie Damiano Sergi auf der Außenposition. Die HG begann konzentriert und ging durch Jules Brender sowie zwei Rückraumkracher von Florian Schröder mit 3:1 in Führung und baute diese durch Jonas Kraft und den letztendlich zehnfachen Torschützen Brender auf 8:4 aus. Bis zum 11:8 durch Marcel Rummel pendelte sich der Vorsprung ein, aber die Handballgemeinschaft vergab eine Menge an Chancen, die durch gutes Spiel kreiert wurden. Die Gäste scheiterten oft am wiederum gut aufgelegten Matthias Deiss und nach einigen torlosen Minuten auf beiden Seiten legte die HG den grünen Karton. Aber auch diese Unterbrechung bewirkte nicht sofort einen Wandel, erst nach insgesamt sieben torlosen Minuten war es Mario Bleier der den Bann brach und für die HG einnetzte, ehe es mit einem 13:10 in die Kabinen ging. Große Schwierigkeiten hatten beide Mannschaften mit der Auslegung der Unparteiischen, die viel Härte durchgehen ließen und nur eine einzige Zeitstrafe während des gesamten Spieles aussprachen, kurioser Weise war gerade diese Aktion völlig harmlos. Auch nach dem Wechsel ging die HG zu fahrlässig mit ihren Chancen um, die Gäste kamen auf 13:12 heran, ehe die gute Abwehrarbeit der HG, wieder durch Kraft und Brender mit der 18:14 Führung belohnt wurde. So richtig absetzen konnte sich die HG aber bis zum 22:19 aber nicht, doch der inzwischen im Tor stehende Björn Billepp nagelte seine Kiste zu, so dass die Gäste die letzten acht Minuten zu keinem Treffer mehr kamen. Vorne zeigte sich die HG spielstark, traf mit schönen Treffern über Kreisläufer Daniel Albrecht und brachte den Sieg sicher nach Hause.

HG: Matthias Deiss, Björn Billepp; Jakob Erath(1), Marcel Rummel(2), Damiano Sergi, Hajo Bürgermeister, Mario Bleier(1), Jonas Kraft(6/1), Florian Schröder(3), Daniel Albrecht(4), Julian Brender(10)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 06.02.16 | Herren BK | HG – SG Herbrechtingen-Bolheim 2


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Wundertüte SHB

Nachdem die Männer der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen beide Spiele im Jahr 2016 gewonnen haben, wollen sie am Faschingssamstag keine verrückten Sachen machen und im Heimspiel am Samstag um 20.30 Uhr gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim 2 die nächsten beiden Punkte verbuchen. Die Gäste haben bisher in ihren elf Partien sieben Punkte sammeln können und in ihren vier Auswärtsspielen bisher eines in Altenstadt gewinnen können. Zuletzt gab es aber deutliche Niederlagen, in Heubach und zu Hause gegen Giengen gab es hohe Niederlagen und auch bei Schlusslicht Heiningen konnte die Landesligareserve des SHB nicht gewinnen. Auch nach dem deutlichen Sieg letzte Woche, sollte die HG das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, schließlich nahmen die Gäste auch der Turnerschaft aus Göppingen einen und Frisch-Auf gleich zwei Punkte ab. Mario Bleier wird nach seinem krankheitsbedingten Ausfall letzte Woche wieder ins Team zurückkehren, auf die Stammspieler Manuel Körber und Dominik Rausch müssen die Trainer Roland Kraft und Gerhard Bleier indes weiter verzichten. Es bedarf also schon einer ähnlich konzentrierten Leistung wie letzte Woche um weiterhin in Lauerstellung bleiben zu können.