Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 12.10.19 | mD


Mit Heimsieg zur Tabellenführung

Mit einem 18:15 Heimsieg gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim hat sich die männliche D-Jugend der Aalener Sportallianz die Tabellenführung in der Bezirksklasse geschnappt, zu Gute kommt den Jungs von Jonas Kraft und Pedi Ilg dabei, dass die knappe 16:17 Niederlage gegen den TSB Gmünd nachträglich am grünen Tisch in einen Sieg umgewandelt wurde. Doch zum Spiel gegen die SHB, in dem die Jungs der Sportallianz einen klasse Start erwischten, 4:0 in Führung gingen und erst in der neunten Minute den ersten Gegentreffer schlucken mussten. Als Lars Wanner nach gut dreizehn Minuten zum 9:3 netzte schien alles auf einen klaren Sieg raus zu laufen, aber das war der letzte Sportallianz-Treffer im ersten Abschnitt und so kam man mit einer 9:5 Halbzeitführung noch ganz gut weg. Zwar setzte Marius Bürgermeister den ersten Treffer im zweiten Abschnitt aber dann war offensiv lange Sendepause und Coach Jonas Kraft musste nach knapp neunundzwanzig Minuten die grüne Karte legen nachdem die Gäste auf 10:9 verkürzt hatten. Vor allem die Nummer 13 der Gäste bereitete der Abwehr große Schwierigkeiten, so dass gut fünf Minuten vor Spielende der 14:14 Ausgleichstreffe fiel. Bürgermeister und Wanner trafen dann aber in Folge, Janne Albiez und Hans Sauermann machten letztendlich doch den Deckel drauf beim 18:14.

ASA: Dario Strehle, Mika Huber, Jakob Schäffauer(1), David Schröter, Elias Wittek, Julian Geisser, Lars Wanner(7), Janne Albiez(2), Hans Sauermann(2), Marlon Grupp, Marius Bürgermeister(6), Matej Boley

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 3.10.19 | mA


Nachgelegt! – am Sonntag gegen Herbrechtingen/Bolheim

Drittes Spiel, dritter klarer Sieg und gleich wieder 30 eigene Treffer. Die männliche A-Jugend der Sportallianz hat einen mit dem 30:20 Sieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten JSG Rosenstein einen Traumstart in die Saison hinbekommen. Auch am Donnerstag mussten Roland Kraft und Marco Scheffel gleich auf vier Stammspieler verzichten und so war man schon mit Respekt an dieses Spiel herangegangen. Zu Recht, denn es dauerte über zwanzig Minuten bis sich die Jungs der Sportallianz absetzen konnten und letztendlich eine 14:9 Halbzeitführung verbuchen konnten. In den ersten zehn Minuten des zweiten Abschnitts bauten sie dann aber die Führung auf ein beruhigendes 20:12 aus und sie vergaßen – im Gegensatz zum letzten Spiel in Giengen – auch in den folgenden zwanzig Minuten nicht das Tore schießen. Philipp Hald machte dann mit seinem persönlich neunten Treffer die dreißig voll und darf sich dafür als Getränkegastgeber fühlen.

ASA: Nils Hägele; Alexander Wacker(5), Ole Weiss(1), Hannes Schwager, Dennis Pietsch(1), Adrien Heraudeau(1), Luis Schneider(8), Philipp Hald(9/1), Valentin Simon(3), Damien Heraudeau(2), Patrick Flögel.

Nach dem 6:0 Punkte-Traumstart geht es für die A-Jugend der Sportallianz am Sonntag um 14 Uhr weiter, dann treffen die Jungs von Roland Kraft und Marco Scheffel auf die SG Herbrechtingen-Bolheim. Auch die Gäste absolvieren an diesem Wochenende einen Doppelspieltag, sie besiegten am Donnerstag die SG Hofen/Hüttlingen 2 mit 34:30 und hatten auch ihr Auftaktspiel gegen die TSG Eislingen klar mit 27:20 gewonnen. Es ist also tabellarisch das Duell Erster gegen Zweiter zu dem die Sportallianz aber immer noch mit einigen Personalsorgen antreten muss. Wieder werden vier Stammspieler ausfallen und die B-Jugendlichen müssen aushelfen. Das hat aber in den letzten Spielen ja ganz gut funktioniert und so möchte man natürlich noch ein wenig länger an der Tabellenspitze verweilen.

Vorbericht So 29.9.19 | wD-BK | SG Herbr.-Bolheim – Aalener Sportallianz


Zweiter Versuch

Eine Menge Spaß hatten unserer D-Jugend-Mädels und ihre Trainerinnen Mia Schwager und Tina Rieger am vergangenen Wochenende beim ersten Punktspiel in Nenningen nach eigenem Bekunden schon, allerdings war das Ergebnis nicht so berauschend. Nun, am kommenden Sonntag können sie um 11 Uhr in der Bolheimer Buchfeldhalle den zweiten Versuch starten, das Ergebnis ein wenig zu verbessern. Dann treffen die Mädels auf die SG Herbrechtingen/Bolheim, die in dieser Saison noch keine Partie absolviert hat. Ob man sich dort also besser aus der Affäre ziehen kann wird man sehen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 13.4.19 | Männer 1


Sieg zum Saisonabschluss

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen haben die Saison mit einem 26:21 Sieg gegen Mitaufsteiger SG Herbrechtingen-Bolheim beendet, allein es nützte nichts mehr, der Abstieg stand schon vor der Begegnung fest. Dennoch wollte sich die Jungs von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler sich noch einmal selbst beweisen, dass man in der Lage ist auch in der Bezirksliga Spiele zu gewinnen, auch wenn man nicht in Bestbesetzung antreten kann. Auch die Gäste, die den Klassenerhalt schon seit Wochen gesichert hatten, konnten nicht in Bestbesetzung antreten und dennoch legten sie in den ersten Minuten immer wieder einen Treffer vor, den die HG aber durch ihre besten Feldspieler Jonas Kraft und Jonas Kurz jeweils egalisieren konnte. Der vor allem in der ersten Hälfte ganz starke HG-Torhüter Joshua Roth gab dann mit zwei gehaltenen Siebenmetern die notwendige Unterstützung, dass die HG erstmal auf 8:4 ein kleines Polster aufbauen konnte. Trotz einiger, vor allem technischen, Fehlern, konnte die Handballgemeinschaft diesen Vorsprung beim 13:10 mit in die Pause nehmen. In den ersten zehn Minuten des zweiten Durchganges wurde es dann kurz hektisch, zunächst legte die HG zwei Treffer nach, dann trafen die Gäste dreimal in Folge ehe die HG Zeitstrafen gegen die Gäste zum 19:13 nutzte. Nun pendelte sich der Vorsprung zwischen vier und sechs Toren ein und die an sich faire Partie trudelte mehr oder weniger dem Ende entgegen. Beiderseits wurden noch ein paar schöne Treffer erzielt und am Ende feierte die HG wenigstens noch den Saisonausklang mit einem Erfolg.

HG: Joshua Roth, Björn Billepp; Jakob Erath(3), Dominik Rausch(1), Marco Scholz, Nils Echsler, Simon Vandrey(1), Bogdan Marin(2), Jonas Kraft(6/2), Moritz Stetter(1), Jonas Kurz(7), Daniel Albrecht(1), Julian Brender(3), Alex Karastergios(1)

Vorbericht Sa 13.04.19 | M-BL | HG – SG Herbrechtingen-Bolheim


Mit Anstand raus gehen

Letzter Auftritt der HG Aalen/Wasseralfingen in der Handball-Bezirksliga – leider. Der Aufsteiger muss sich nach nur einer Saison bereits wieder aus der höchsten Liga des Bezirkes verabschieden, nur ein Sieg und zwei Unentschieden reichen bei weitem nicht für den Klassenerhalt. Dennoch wollen sich die Jungs von Hajo Bürgermeister und Edwin Stäbler anständig aus der Liga verabschieden und streben gegen Mitaufsteiger SG Herbrechtingen-Bolheim 2 am Samstag um 18 Uhr in der Karl-Weiland-Halle zum Abschluss noch einmal einen Sieg an. Das wird sicher nicht einfach, die Gäste kommen mit zuletzt zwei Siegen im Gepäck, haben dadurch ordentlich Selbstvertrauen aufgebaut und sich locker den Klassenerhalt gesichert. Ob die ganzen U21 Spieler, welche viel zum Erfolg beitragen, aber tatsächlich auflaufen werden ist ungewiss, die erste Mannschaft bestreitet fast zeitgleich ihr letztes Spiel in der Württembergliga. Ob die Chancen der HG deswegen steigen ist aber ebenso ungewiss, bei der Mannschaft sind deutliche Verschleißerscheinungen zu beobachten und während der Woche mussten die Coaches im Training komplett ohne Rückraum auskommen. Die Langzeitverletzten fallen sowieso aus und sicher ist, dass sich Topscorer Florian Kraft eine Schulterverletzung eingehandelt hat und länger ausfällt, Youngster Sebastian Stock aus beruflichen Gründen gar nicht zur Verfügung steht, dafür bei den anderen Spielern noch ein Hoffnungsschimmer besteht. Keine guten Voraussetzungen und dennoch will man versuchen noch einmal alles zu geben und vielleicht mit einem Sieg die Liga zu verlassen.

Nach dem Spiel wird es auf jeden Fall, bei Senfbauch und Leberkäs gemütlich werden.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.19 | mD


Letztes Heimspiel gewonnen

Die männliche D-Jugend der HG hat ihr letztes Heimspiel der Saison mit 24:19 gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim gewonnen und belegt mit 17:9 Punkten einen hervorragenden vierten Tabellenplatz punktgleich mit dem Dritten. Die Jungs von Dietmar Ulmer und Sebastian Stock erwischten einen guten Start in die Partie führten schnell mit 3:0 und holten sich Sicherheit für den weiteren Verlauf. Nach knapp zehn Minuten legte die HG dann einen kleinen Zwischenspurt ein, vor allem der torgefährliche Marius Bürgermeister netzte immer wieder ein und baute so die Führung seiner Mannschaft auf 11:4 aus. Bis zur Pause kamen die Gäste zwar wieder auf 14:9 ran und auch in der zweiten Hälfte ließen sie sich einfach nicht abschütteln. Knapper als drei Tore wurde es dann aber nicht und so brachten die Jungs mit einer guten Mannschaftsleistung den Sieg sicher nach Hause.

HG: Elias Wittek; Jannik Cyganek, Niklas Ulmer(2/2), Kolja Kugler(1), Levin Kaiser, Maximilian Maier, Marius Bürgermeister(11/1), Hans Sauermann(2), Janosch Kurz, Roland Enkisch(2), Mika Albrecht(1), Maximilian Iskender(5/2)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 09.02.19 | wD


Nele überragend

Die D-Jugend-Mädels der Handballgemeinschaft haben die Niederlage bei der JSG Rosenstein verdrängt und sind mit einem deutlichen 21:29 bei der SG Herbrechtingen-Bolheim wieder in die Erfolgsspur eingeschwenkt. Mit sechzehn Treffern war Nele Braunger die überragende Spielerin der Partie. Lange sah es gar nicht nach einem Sieg für die Mädels von Mia und Jockel Schwager aus, fast die komplette erste Halbzeit war es ein total ausgeglichenes Spiel bei dem auch lange die Gastgeberinnen immer einen Treffer vorlegen konnten. Erst unmittelbar vor der Pause konnte die HG sich mit drei Treffern zum 11:14 Pausenstand absetzen. Auch die ersten beiden Treffer nach dem Wechsel gingen auf das Konto der HG und von diesem 11:16 Vorsprung konnte man nun zehren. Erst nach dem 17:21 fielen wieder zwei Treffer in Folge für die HG und am Ende machten dann Vroni Lahres und Nele Braunger den Deckel zum Auswärtssieg drauf.

HG: Jasmin Flögel; Leonie Kretschmann, Nele Braunger(16), Vanessa Lutz, Marie Frankenreiter, Theresa Ziegler, Tara Huber(3), Vroni Lahres(8), Helene Schäffauer(2), Ida Bieling, Emilia Kress, Ida Weiß