Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 25.11.17 | mD1


Die Gäste klar besser

Tja – man muss auch mal anerkennen dass der Gegner klar besser war und diese Erfahrung musste unsere männliche D1 am Samstag gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim machen. Die Gäste entführten mit einem 19:26 beide Punkte aus der talsporthalle und man muss ehrlich sein – völlig verdient. Dabei wehrten sich die HG-Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock nach Kräften, aber die Gäste waren individuell stärker und waren vor dem Tor auch kaltschnäuziger. Nach dem 3:3 setzten sich die Gäste langsam ab, zunächst nur au 6:9, dann aber auf 7:14 und die HG sah sich zur Auszeit gezwungen. Die verpuffte allerding, denn die Gäste nahmen ein 8:15 mit in die Pause. Die zweite Hälfte konnte die HG dann deutlich ausgeglichener gestalten, aber die Gäste ließen die Hausherren aber auch nicht näher als fünf Treffer herankommen, dann zogen sie das Tempo wieder ein wenig an und spielten sich einen sicheren Sieg nach Hause.

HG: Benedikt Röck; Jakob Harsch(5), Hannes Harsch(5), Niklas Ulmer(2), Marius Bürgermeister, Ben Weiss, Mika Scharr(5), Simon Deuber(1), Kolja Kugler(1), Ben Bäuerle

Vorbericht Sa 11.03.17 | Damen BL | SG Herbrechtingen-Bolheim – HG


Schwere Aufgabe in Herbrechtingen

Am Samstag steht den Damen der HG Aalen/Wasseralfingen eine schwere Auswärtspartie ins Haus, wenn sie um 19.30 Uhr in der Bibrishalle bei der SG Herbrechtingen-Bolheim antreten müssen. Die Gastgeberinnen rangieren nach Minuspunkten auf dem Relegationsrang und diesen werden sie in den verbleibenden 5 Spielen sicher halten wollen, haben sie doch zu Beginn der Saison den Angriff auf die Spitzenplätze ausgerufen. Ins neue Jahr sind die Herbrechtingerinnen mit 3 Siegen glänzend gestartet, unter anderem beim Absteiger Böhmenkirch und zuhause gegen Winzingen-Wißgoldingen. In heimischer Halle mussten sie sich bislang nur dem Jahn Göppingen geschlagen geben, eben jener Mannschaft also, die die HG zuletzt in einem chaotischen Spiel besiegen konnte. Mit diesem Sieg konnten die Mädels von Jonas Kraft und Patrick Pfründer die rote Laterne abgeben und nun lautet die Devise sich vor dem entscheidenden Spiel gegen Donzdorf eine möglichst gute Ausgangslage zu verschaffen. Dass das am Samstag äußerst schwer wird, ist im HG-Lager jedem klar, jedoch konnte man im Hinspiel gegen die SHB ein Unentschieden erkämpfen. Zwar suchten diese zu dieser Zeit die Schuld beim eingesprungenen HG-Schiedsrichter, dass das nicht der entscheidende Faktor war können die Mädels dann am Wochenende unter Beweis stellen. Theresa Kummer und Jana Zirpins werden ebenso ausfallen wie Laura Kuhar und Rebecca Heberling, dafür kehrt Jule Miltner wieder in den Kader zurück. Da vor den Damen bereits die erste Männermannschaft in Herbrechtingen spielt, lohnt sich die Fahrt für HG-Fans gleich doppelt. Beide Mannschaften freuen sich über jegliche Unterstützung!

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.02.17 | mD1


die männliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Keine Chance in Herbrechtingen

Die männliche D1 der HG musste am Samstag ohne gelernten Torhüter und mit insgesamt nur acht Spielern bei der SG Herbrechtingen-Bolheim antreten und war beim 15:7 doch recht chancenlos. Dafür schlugen sich die Jungs von Jockel Schwager in der ersten Halbzeit aber richtig gut, lagen sogar dreimal iin Führung und erreichten zur Pause ein 5:5 Unentschieden. Leider schien die gute Leistung der ersten Hälfte viel Kraft gekostet zu haben, denn das 7:6 durch Noah Hiba war der letzte Treffer für vierzehn Minuten. Die Gastgeber zogen in dieser Zeit auf 14:6 davon und hatten so das Spiel längst zu ihren Gunsten entschieden.

HG: Jakob Harsch, Tim Spengler, Nils Braunger(1), Valentin Winter, Lukas Ammon(5/3), Noah Hiba(1), Hannes Schwager, Damien Heraudeau

Spielergebnisse HVWBlogberichte der männlichen D-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenplatz der mD1 der HG

Vorbericht So 12.11.16 | mD1 BK | HG 1 – SG Herbrechtingen-Bolheim


die männliche D-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

am Sonntag gegen die SHB

die männliche D1 der HG trifft am Sonntag um 15.30 im Vorspiel vor den Herren 1 auf die SG Herbrechtingen-Bolheim. Beide Mannschaften stehen in der Tabelle mit zwei Siegen dicht nebeneinander, auch wenn die Gäste nur eine Niederlage auf der Minusseite stehen haben, die HG dagegen schon zwei. Die Jungs von Jockel Schwager, Dominik Rausch und Matthias Deiss haben zuletzt in Wangen verloren, wollen aber am Sonntag an ihre Leistung aus dem letzten Heimspiel, dem gewonnenen Derby gegen die SG2H anknüpfen und sind guten Mutes auch am Sonntag beide Punkte in der KWH zu halten.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.11.16 | Damen


Punkteteilung gegen den Dritten

Auswechselbank der Damen

Mit einem 19:19 Unentschieden gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim verabschiedeten sich die Damen am Dienstag in ihre 4-wöchige Spielpause. Zunächst war aber der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschienen, so erklärte sich ein Schiedsrichter der HG dazu bereit, das Spiel zu leiten – wohlgemerkt mit dem Einverständnis der Gäste! Doch bereits von der ersten – berechtigten – Zeitstrafe in der ersten Minute an wurde jede Entscheidung des Schiedsrichters kommentiert und zum Thema gemacht. Dabei startete die Gästemannschaft deutlich besser in die Partie und konterte Eberhardts Führungstreffer mit 4 Treffern in Serie. Ballverluste und schwache Abschlüsse der HG bestraften sie dabei konsequent. Einen weiteren Gegenstoß konnte Pia Birzele dann entschärfen und läutete so auch die Aufholjagd ein, Herderich per Doppelschlag und Heberling stellten den Anschluss wieder her und kurz darauf konnte die HG durch Miltner sogar in Führung gehen. Herbrechtingen aber hielt dagegen und nutzte die Abstimmungsfehler in der HG-Defensive, traf 3 Mal in Folge ehe Jule Miltner in Überzahl der 8:9 Pausenstand gelang.

Trainergespann der Damen der HG Aalen/Wasseralfingen freundliche Helfer an der Uhr

Auch den Start in die zweite Halbzeit hatten sich Jonas Kraft und Patrick Pfründer auf der HG Bank anders vorgestellt, 2 Treffer musste man hinnehmen, ehe Ilg nach fast 5 Minuten der erste Treffer gelang. Unvorbereitete Abschlüsse und erneut einige technische Fehler trieben die HG-Coaches kurz darauf auch zur frühen Auszeit. Diese zeigte auch Wirkung, Heberling und Herderich per 7m brachten die HG-Mädels wieder heran. Der Abwehrverbund stand in dieser Phase ganz hervorragend und hielt die flinken Gästeangreiferinnen aus der Gefahrenzone und im Angriff arbeitete man sich durch Ilg und Kausch immer wieder Strafwürfe heraus, die Herderich sicher verwandelte, so auch zur 14:13 Führung nach 48 Minuten. Als dann kurz nacheinander aber Lutz und Miltner zurecht auf der Strafbank Platz nahmen, nutzten das die Gäste, um ihrerseits wieder mit 15:17 in Führung zu gehen. Es drohte ein ähnlich unglückliches Ende wie gegen Heiningen und Bettringen, als man jeweils in den Schlussminuten das Spiel verlor. Kausch und Lutz nutzten aber die Unordnung in der Gästeabwehr zum Ausgleich. Weiterhin legten aber die Gäste vor und erzielten 2 Minuten vor dem Ende das 18:19, die HG Coaches nahmen ihre letzte Auszeit. Der angesagte Spielzug resultierte in einem weiteren Strafwurf, der sicher verwandelt wurde. Den letzten Angriffsversuch der Gäste überstand man dann glücklich ohne Gegentreffer und so blieb es bei einer Punkteteilung in einem Spiel, bei dem beide Mannschaften keine gute Leistung zeigten. Die Enttäuschung der Herbrechtinger Mannschaft entlud sich kurz nach Spielende in einem ebenso unnötigen wie auch unsportlichen, digitalen Nachtreten gegen den Schiedsrichter. Mittlerweile wurde der Beitrag wieder gelöscht. Die HG-Mädels haben nun erst einmal eine längere Pause vor sich, weiter geht es erst am 4.12. bei der FSG Donzdorf-Geislingen 2. Bis dahin bleibt also genug Zeit, an den eigenen Schwächen zu arbeiten.
HG: Pia Birzele; Franziska Auer, Jana Dabitsch, Ilg (1), Herderich (8/6), Miltner (2), Paulus (n.e.), Kummer (1), Kausch (2), Heberling (2), Lutz (1), Eberhardt (1), Lenz, Vandrey (1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der Damen der HG

Vorbericht Di 01.11.16 | Damen BL | HG – SG Herbrechtingen-Bolheim


Zuhause gegen Herbrechtingen

Am kommenden Dienstag (Allerheiligen) bestreiten unsere Damen um 15.15 Uhr in der Karl-Weiland Halle ihr nächstes Heimspiel. Gegner wird dann die ambitionierte Mannschaft aus Herbrechtingen-Bolheim sein. Der Vorjahresvierte hat vor der Saison den Trainer gewechselt und den Angriff auf die Spitzengruppe ausgerufen. Tatsächlich stehen die Herbrechtingerinnen nach 3 Siegen aus 4 Spielen momentan auf dem dritten Tabellenplatz, lediglich bei der HSG Winzingen-Wißgoldingen kamen sie unter die Räder. Letzte Woche konnten die Gäste die HSG Oberkochen/Königsbronn bezwingen, während die HG Damen stark ersatzgeschwächt beim TV Jahn Göppingen unterlagen. Die Mannschaft um Jonas Kraft, Patrick Pfründer und Manuel Körber sind mäßig in die Saison gestartet, einer ärgerlichen Niederlage gegen Heiningen folgte der einzige Sieg gegen den TV Bargau, ehe man sich trotz starker Leistung dem Spitzenreiter Bettringen denkbar knapp geschlagen geben musste. In diesem Spiel haben unsere Ladies gezeigt, zu was sie in Bestbesetzung in der Lage sind. Im Vergleich zur letzten Woche kehren Jana Dabitsch, Nicky Herderich, Theresa Kummer und Franzi Auer auf jeden Fall in den Kader zurück. Bei Jana Zirpins, Lorena Lenz und Mara Kausch stehen noch Fragezeichen. Sollte in dieser Besetzung dieselbe Einsatzbereitschaft wie in den letzten Partien da sein, ist ein Heimsieg sicher im Bereich des Möglichen, so wie im letzten Jahr, als man die Herbrechtinger mit einer starken Leistung bezwingen konnte. Über lautstarke Unterstützung würde die Mannschaft sich sehr freuen.

HG: Birzele; Auer, Dabitsch, Ilg, Herderich, Zirpins (?), Kummer, Miltner, Paulus, Kausch (?), Heberling, Lutz, Eberhardt, Lenz (?), Vandrey

Handball: Spielbericht Qualifikation | männliche B-Jugend | 05.06.16


die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Erst chancenlos, dann glücklos

Im Qualifikationsturnier zur Bezirksliga musste sich die männliche B-Jugend der HG sowohl der SG Herbrechtingen-Bolheim, als auch der zweiten Mannschaft von Frisch Auf Göppingen geschlagen geben.
Im ersten Spiel waren die Verhältnisse recht schnell deutlich. Zwar konnte Philipp Hald für die HG noch zum 1:1 ausgleichen, in der Folge bekam die HG-Defensive die dynamischen Rückraumspieler der SHB nicht in den Griff und diese kamen viel zu oft unbedrängt zum Abschluss. Auf der anderen Seite verzettelte man sich zu oft in Einzelaktionen und agierte zu zaghaft. So konnten sich die Gäste auf 8:1 absetzen, ehe Basti Stock der zweite HG Treffer gelang. Mit 9:2 ging es in die zweite Halbzeit, in der die Herbrechtinger merklich einen Gang zurück schalteten, jedoch immer alles im Griff hatten. Vor allem der Angriff der HG war einfach zu harmlos und so gelang nur noch ein Treffer, während die Gäste noch fünf Mal einnetzen konnten. Das erste Spiel ging damit völlig verdient mit 14:3 verloren.

Da Herbrechtingen auch klar gegen Frisch Auf gewann, rechnete man sich bei der HG für das zweite Spiel deutlich mehr aus. Nach dem 1:0 durch Tobi Bieg und dem Ausgleichstreffer der Gäste wäre auch deutlich mehr drin gewesen. Die HG Abwehr stand deutlich besser und man konnte einige Ballgewinne verzeichnen. Leider scheiterte man in dieser Phase gleich vier Mal im Abschluss, sodass man statt in Führung zu gehen mit 1:4 in Rückstand geriet. Die Jungs ließen sich aber nicht unterkriegen und kämpften sich bis zum 4:5 durch Nils Hägele heran. Dies war dank eines gehaltenen Siebenmeters von Janek Sauermann auch der Pausenstand. Nach der Pause geriet das HG Spiel aber ins Stocken. Weder im Angriff noch in der Abwehr zeigte man die nötige Konsequenz und wenn man doch mal eine Chance hatte wurde sie meist vergeben. So konnte Frisch Auf auf 6:10 davonziehen.

Vor allem im zweiten Spiel wäre für die B-Jugend mehr drin gewesen, die Trainer Jonas Kraft und Pedi Ilg müssen die fehlenden 10 Prozent bis zum Rundenstart wieder aus ihren Jungs herauskitzeln. Ob diese Runde in der gewünschten Bezirksklasse ausgetragen wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen.

HG – SHB: Janek Sauermann, Jannik Fink; Nils Hägele, Alexander Wacker, Tobias Bieg, Sebastian Stock (1), Luis Schneider, Marco Scholz (1), Linus Rave, Philipp Hald (1), Adrien Heraudeau, Luca von der Ahe.

HG – FAG: Janek Sauermann, Jannik Fink; Nils Hägele (1), Alexander Wacker (1), Tobias Bieg (1), Sebastian Stock (1), Luis Schneider, Marco Scholz, Linus Rave, Philipp Hald (2/2), Adrien Heraudeau (n.e.), Luca von der Ahe.

Handball: Vorbericht Qualifikation | männliche B-Jugend | 05.06.16


die männliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Quali am Sonntag in der KWH

Ursprünglich war die erste Quali-Runde der männlichen B-Jugend zur Bezirksliga in der Talsporthalle geplant, auf Grund der aktuellen Unbespielbarkeit der Halle wurde kurzfristig in die Karl-Weiland-Halle verlegt. Die Jungs von Jonas Kraft treffen dann am Sonntag um 13.00 Uhr auf die SG Herbrechtingen-Bolheim und um 14.30 Uhr auf die Jungs von Frisch-Auf Göppingen 2. Da die Mannschaft zumeist aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, hat sich die HG für dieses Jahr wieder die Bezirksklasse als Ziel gesetzt. 5 Vorrundengruppen sind es in diesem Jahr im Handballbezirk, die Gruppenersten der jeweiligen Gruppe qualifizieren sich für die Bezirksliga, der Tabellenzweite bekommt noch eine Chance in einer zweiten Runde, wobei es hier stark vom Abschneiden der drei Bezirksvertreter in der Verbandsqualifikation abhängig ist. Wird die HG also Dritter ist könnte der Platz in der Bezirksklasse nicht ganz sicher sein, mit dem zweiten Platz könnte man sogar noch um die Bezirksliga spielen.

Vorbericht So 03.04.16 | Damen BL | HG – SG Herbrechtingen/Bolheim


Siegen wäre schön

Nach zuletzt drei Niederlagen, wollen die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag in der Talsporthalle um 15.15 Uhr den Hebel wieder umlegen und im Heimspiel gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim wieder Punkte auf der Habenseite verbuchen. Doch das wird sicher keine leichte Aufgabe für die Mannschaft des Trainergespanns um Jonas Kraft werden, denn die Gäste haben einen Lauf. Sieben Punkte aus den letzten fünf Spielen, zuletzt ein Heimsieg gegen Ex-Tabellenführer TV Steinheim lassen durchaus aufhorchen und haben die Gäste auch auf Platz vier der Bezirksliga katapultiert. Auch im Hinspiel waren die SHB knapper 20:19 Sieger und dennoch wird die Handballgemeinschaft positiv an das Spiel herangehen. Zuletzt musste man immer wieder mit personellen Ausfällen kämpfen, doch damit soll am Sonntag Schluss sein, man hofft mit der aktuell besten Mannschaft auflaufen zu können. Dass man dann durchaus in der Lage ist, starke Spiele abzuliefern, hat der Heimsieg gegen den aktuellen Spitzreiter HSG Oberkochen/Königsbronn gezeigt. Aber es muss viel passen, vor allem die Einstellung muss stimmen, dann wird man auch die beiden Punkte zu Hause behalten.

Vorbericht So 27.02.16 | E-Jugend | 6+1 Spieltag


die weibliche E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingendie männliche  E-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Gastgeber am Sonntag

Die HG Aalen/Wasseralfingen ist am Sonntag Gastgeber des 6+1 Spieltages in der Aalener Karl-Weiland-Halle, die koordinativen Übungen wird man in der THG Halle absolvieren. Im Handball trifft die HG dabei um 12:10 auf die SG Herbrechtingen Bolheim und gilt da ebenso als Favorit wie um 14.30 Uhr im Spiel gegen die TSG Schnaitheim.