Archiv

Posts Tagged ‘SG Lauterstein-Treffelhausen-Böhmenkirch’

Vorbericht Sa 21.4.18 | F-BL | HG – SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch


Letztes Heimspiel

Das letzte Heimspiel einer langen und ereignisreichen Saison steht für die Damen der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag um 18.45 Uhr in der Talsporthalle an. Dann trifft die Mannschaft von Jonas Kraft auf die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch. Die Gäste spielen eine solide Saison, stehen mit einem ausgeglichenem Punktekonto auf Platz 5. Zuletzt mussten sie dem Meister aus Winzingen nur knapp beide Punkte überlassen und auch bei der heimstarken HSG Wangen/Börtlingen konnten sie einen Punkt mitnehmen. Die Handballgemeinschaft hat sich mit dem Sieg im letzten Heimspiel um einen Platz verbessert und muss nur noch in einem äußerst unwahrscheinlichen Fall den Abstieg fürchten. Allgemein präsentiert sich die verletzungsbedingt stark verjüngte Mannschaft in wirklich toller Verfassung – 5 Siege in der Rückrunde sind eine wirklich starke Leistung. Aus diesem Grund gibt es auch die Hoffnung, dass man das Spiel länger offen halten kann, als bei der 31:20 Hinspielniederlage. In jedem Fall strebt die Mannschaft ohne den ganz großen Druck einen versöhnlichen Heimabschluss an und hofft auf eine entsprechend große Zuschauerkulisse.

Advertisements

Vorbericht Sa 17.3.18 | mB-BK | SG Laut/Treff/Böhm


Saisonfinale um Platz 4

Die männliche B-Jugend bestreitet am Samstag ihr letztes Saisonspiel. Um 12 Uhr trifft man in der Nenninger Kreuzberghalle auf die zweite Mannschaft der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch. Die Gäste stehen momentan mit 15:11 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, unsere Jungs mit 14:12 Punkten einen Rang und einen Punkt dahinter. Bei einem Sieg könnte man also noch an den Gästen vorbeiziehen und die Saison in der vorderen Tabellenhälfte beenden. Dass ein Erfolg gegen die Gäste durchaus im Bereich des Möglichen ist, zeigt der klare 25:18 Hinspielsieg. Da waren unsere B-Jugendlichen vor allem in der Abwehr hellwach und erzielten viele einfache Tore. Genau das muss auch der Weg beim Saisonfinale sein, jedoch wird man zum einen auf einen Gegner treffen, der mehr Gegenwehr leisten wird als Bargau/Bettringen zuletzt, und zum anderen auf Luis nach seiner Verletzung im letzten Spiel verzichten müssen. Da man aber in dieser Saison bereits in den unterschiedlichsten Besetzungen gute Leistungen gezeigt hat, kann man in einem vermutlich auf Augenhöhe stattfindenden Spiel durchaus auch auf einen erfolgreichen Abschluss hoffen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.3.18 | wA


Starke erste Hälfte

Eine überaus starke erste Hälfte war für die weibliche A-Jugend die Grundlage für den dritten Saisonsieg, mit 23:14 besiegten die Mädels von Hajo Bürgermeister den Tabellendritten SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch. Im Hinspiel gab es noch eine derbe 29:13 Niederlage, doch diesmal wollte man vieles besser machen. Doch die Voraussetzungen waren alles andere als gut, Simone Bieg und Katharina Sturm fielen krankheitsbedingt aus, die aushelfenden Mädels der wB hatten direkt davor schon einen Einsatz, dafür konnte diesmal aber wieder Carla Bärreiter mitwirken. Was die Mädels aber in den ersten dreißig Minuten leisteten, waren wohl mit das beste was sie in dieser Saison auf das Parkett gebracht haben. Katja Ahrend sprang in die Rolle der Toptorschützin und alle anderen zogen klasse mit. Nach gut einer Viertelstunde zogen die Gästetrainer die grüne Karte, die HG hatte ihre Mannschaft beim 8:2 Zwischenstand bis dahin vorgeführt. Doch die HG-Mädels ließen sich auch dadurch nicht bremsen und hatten bis zur Pause einen sensationellen 15:5 Vorsprung herausgespielt. Nach der Pause wurden dann allerdings die Sorgenfalten von Coach Hajo Bürgermeister größer. Jana Huber konnte berufsbedingt nicht mehr mitwirken, dann verletzte sich Katja Ahrend, somit stand keine Auswechselspielerin mehr zur Verfügung und wie gesagt, die B-Jugend-Mädels hatten ja schon ein Spiel in den Knochen. Damit aber nicht genug, Torhüterin Simge Aziret, musste nach einem Gesichtstreffer ebenfalls raus, Jana Zirpins dann ins Tor und die Mädels muss fast zwölf Minuten in Unterzahl bewältigen. Umso bemerkenswerter, dass es den Gästen nicht gelang daraus Kapital zu schlagen – mit aufopferungsvollem Kampf brachten die Mädels ihren Sieg mehr als sicher über die Zeit, allerdings waren sie anschließend fast zu erschöpft um zu jubeln.

HG; Simge Aziret; Leonie Bleier(4), Mia Schwager(2), Jana Zirpins(2), Tina Rieger(2), Jana Huber(2), Carla Bärreiter, Katja Ahrend(8), Paula Mayer(3)

Vorbericht Sa 10.03.18 | wA-BL | HG–SG LTB


Weg vom letzten Platz

Die weibliche A-Jugend der Handballgemeinschaft will am Samstag um 15.30 Uhr mit einem Sieg im Heimspiel in der Talsporthalle gegen die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch den letzten Tabellenplatz verlassen. Das dürfte aber alles andere als einfach sein für die Mädels von Hajo Bürgermeister, denn nach zuvor zwei Niederlagen sind die Gäste zuletzt mit zwei Siegen wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt unter anderem mit einem Sieg beim Tabellenzweiten. Das Hinspiel (29:13) kann man nicht als Maßstab nehmen, damals musste die HG mit einer Rumpftruppe antreten. Am Samstag dagegen will man zeigen, dass man es auch anders kann.

Vorbericht So 04.02.18 | wB-BL | HG–SG LTB


Große Verletzungssorgen

Mit großen Verletzungssorgen geht die weibliche B-Jugend am Sonntag in das Nachbarschaftsduell mit der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch um 13.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle. Das Hinspiel konnten die Gäste ja mit 20:14 gewinnen, aber inzwischen hat die HG einige recht annehmbare Ergebnisse erzielt. Doch die Coaches Matthias Winter und Adi Bleier haben akute Personalsorgen, mit Alissa Winter fällt die etatmäßige Mittespielerin definitiv aus, Torhüterin Tjara Schmidt steht aus beruflichen Gründen nur sporadisch zur Verfügung und dann wird es schon ganz leer auf der Auswechselbank. Aber, wenn die übrigen Mädels einen guten Tag haben kann viel passieren, ich erinnere nur an den Sieg in Bettringen, den man auch ohne Wechselspielerin erzielt hat.

Vorbericht Sa 27.01.18 | mA–BK | HG–SG LTB 2


Der Tabellendritte kommt

Die männliche A-Jugend trifft am Samstag um 14 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf den Tabellendritten SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 2. Die erste Mannschaft der Gäste spielt eine gute Rolle in der Württembergliga, die Zweite platziert sich mit sieben Siegen und nur vier Neiderlagen immerhin auf Platz drei der Bezirksklasse. Genau die umgekehrte Sieg/Niederlage Bilanz weist die Handballgemeinschaft auf, die auch im Hinspiel, wenn auch relativ knapp mit 21:17, unterlegen war. Die Jungs von Florian Kraft und Heiko Scholz werden also schon einiges tun müssen um ihre Heimbilanz ausgleichen zu können, die momentan bei zwei Siegen und drei Niederlagen steht. Die Leistungsschwankungen unserer Jungs ist enorm, gute Spiele wechseln sich regelmäßig mit, sagen wir mal, weniger guten ab. Welches Gesicht sie am Samstag zeigen werden wir ja sehen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.01.18 | mD1


Erwartete Niederlage in Nenningen

Die männliche D1 musste beim ungeschlagenen Tabellenführer SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch die eigentlich erwartete 29:21 Niederlage einstecken, erzielte gegen die Spitzenmannschaft aber erstaunlich viele Tore, nur einmal mussten die Gastgeber in dieser Saison mehr Gegentreffer hinnehmen. In den ersten zehn Minuten überraschte die HG die SG mit sehr gutem Spiel, führte da sogar mit 3:6 und hatte zudem einen Siebenmeter vergeben. Dann aber kamen die Gastgeber immer mehr in Fahrt, glich innerhalb von drei Minuten aus und wollte nun natürlich zeigen wer Herr im Hause ist. Bis zur Pause taten sie dies dann eindrucksvoll und hatte sich da eine 14:8 Führung geholt. Die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock machten nun einfach zu viele technische Fehler um gegen so eine Spitzenmannschaft zu bestehen. Zwar konnte man die zweite Hälfte insgesamt ausgeglichen gestalten, aber die Hausherren hat das Spiel soweit im Griff, dass der HG keine Chance blieb entscheidend zu verkürzen oder gar das Spiel nochmal zu drehen.

HG: Benedikt Röck, Firat Oguz; Jakob Harsch(4/1), Hannes Harsch(7), Niklas Ulmer, Mika Scharr(3/1), Nathan Abraha, Roland Enkisch(1), Karim Zelit(1), Simon Deuber(3), Kolja Kugler(2), Ben Bäuerle