Vorbericht Fr 30.10.15 | Herren BK | TS Göppingen – HG 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Bereits am Freitag in Göppingen

Eine sehr unangenehme Aufgabe steht für die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Freitag an, wenn sie um 20.30 Uhr im Nachholspiel bei der Turnerschaft Göppingen in der EWS Arena 2 antreten müssen. Nicht nur der Spieltermin, am Freitagabend in Göppingen ist unangenehm, sondern auch der Gegner ist eher einer der unangenehmen Art. Vor der letzten Saison startete die TS als Landesligaabsteiger gleich zwei Klassen tiefer in der Bezirksklasse und belegte im Endeffekt hinter der HG den fünften Platz. Auch in diesem Jahr sind die Göppinger gut gestartet, haben wie die HG erst drei Spiele absolviert und dem Unentschieden zum Auftakt bei der SG Hofen/Hüttlingen seither zwei Heimsiege folgen lassen. Der Sieg gegen Heiningen 2 war dabei zu erwarten, der gegen die TSG Giengen schon eher nicht, wurde aber nach einer Aufholjagd letzte Woche eingefahren. Die sehr erfahrene Truppe der Göppinger pflegt eine eher defensive Abwehr und ist für wenige Fehler im Angriff bekannt. Keine leichte Aufgabe also für die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier, die sich seit dem Unentschieden gegen Giengen mit diversen Verletzungen herumschlagen müssen und kaum gemeinsam trainieren konnten. Mit 3:3 Punkten ist der Saisonstart auch eher durchwachsen, deshalb wäre ein Erfolgserlebnis am Freitag schon Gold wert. Im letzten Jahr tat man sich in Göppingen schwer, kam erst in der zweiten Hälfte so richtig ins Spiel, das kann man sich diesmal sicher nicht leisten.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.02.15 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

HG gewinnt enges Spiel gegen TS Göppingen

In einem Kampfspiel haben die Herren der HG Aalen/Wasseralfingen am Sonntag den Tabellenzweiten TS Göppingen mit 26:24 geschlagen und den Rückstand auf Platz zwei damit auf drei Punkte verkürzen können. Es war das erwartete Spiel, die Turnerschaft, mit mehreren Landesligaerfahrenen Spielern, körperlich der Handballgemeinschaft zumeist überlegen, versuchte über eine defensive Abwehr und mit vielen eins gegen eins Aktionen zum Erfolg zu kommen, die HG versuchte mehr Tempo ins Spiel zu bringen um die Gäste müde zu machen. Dennoch entwickelte sich ein recht enges Spiel bei dem die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier, die auf Toptorschütze Mario Bleier und Dominik Rausch verzichten mussten, nur ein einziges Mal in Rückstand gerieten. Das war beim 4:5 in der Anfangsphase, als allerdings ein überragender Torhüter Jonas Gentner schon einige freie Würfe der Gäste entschärft hatte. Auch in der Folge dominierte der HG-Keeper das Spiel, zwei gehaltene Siebenmeter nagten am Selbstvertrauen der Gäste und die Gastgeber konnten erstmals mit zwei Treffern in Führung gehen (9:7). Die zwischenzeitliche der Tore Führung beim 12:9 brachte die junge HG-Truppe aber nicht in die Pause, den Gästen gelangen innerhalb einer Minute zwei Treffer, so dass der Vorsprung beim Wechsel nur minimal bei 12:11 lag. Nach dem Wechsel gelang den Gästen der Ausgleich und bis zum 15:15 legte die HG vor, Göppingen zog nach. Dann absolute Torflaute. Sechs Minuten fiel auf beiden Seiten kein Treffer, wobei beide Seiten ihre zeitweilige Überzahl nicht nutzen konnten. Jetzt aber wurde die HG stärker, innerhalb von zwei Minuten brachten Jakob Erath, Manuel Körber und Florian Schröder die Gelben mit 18:15 in Führung und diese drei Tore hielt man bis zum 22:19. Hajo Bürgermeister erhöhte dann auf 23:19 gut sechs Minuten vor Spielende schien man das Spiel im Griff zu haben. Aber die routinierten Gäste hatten noch nicht aufgegeben, kamen durch einen Doppelschlag auf 23:21 ran, ehe Youngster Steffen Bernhardt wieder auf 24:21 stellen konnte. Wieder war es ein Doppelschlag der Gäste die das Spiel beim 25:24 nochmal eng werden ließ. Zwanzig Sekunden vor Spielende dann große Verwirrung um eine Auszeit, ob die vor oder nach dem Siebenmeterpfiff des Unparteiischen gelegt wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Auszeit für die HG und setzte das Spiel mit einem Siebenmeter fort, den Jakob Erath zum letztendlich verdienten Sieg für die HG verwandelte.

HG: Jonas Gentner, Matthias Deiss; Jakob Erath(5/2), Marcel Rummel, Leon Bieg, Nils Graeve, Florian Kraft(1), Hajo Bürgermeister(5), Manuel Körber(4), Bogdan Marin(4), Florian Schröder(2), Julian Brender(4), Steffen Bernhardt(1)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 01.02.15 | Herren BK | HG 1 – TS Göppingen


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

Der Tabellenzweite kommt

Die Herren der HG Aalen/Wasseralfingen empfangen am Sonntag um 17:00 Uhr den Zweiten der Handballbezirksklasse, die Turnerschaft Göppingen in der Wasseralfinger Talsporthalle. Die TS hatte sich vor der Saison zu dem ungewöhnlichen Schritt entschlossen, nicht in der Bezirksliga zu starten, wozu die erste Mannschaft nach dem Abstieg aus der Landesliga berechtigt gewesen wäre, sondern diese Mannschaft abzumelden und den Platz in der Bezirksklasse einzunehmen, den sich eigentlich die Zweite Mannschaft erkämpft hatte. Der Plan war sich mit einer zusammengefassten Mannschaft in dieser Liga zu behaupten um möglichst weit vorne mitzuspielen. Bisher ging der Plan auf, die TS steht mit 19:7 Punkten auf dem zweiten Aufstiegsplatz, hat allerdings ein breites Verfolgerfeld im Nacken. Zuletzt wechselten sich bei den Gästen Siege und Niederlagen ab, aus den letzten Spielen gab es 6:4 Punkte. Ähnlich ist ja der Verlauf zur Zeit bei der HG, Siege wechseln sich mit zum Teil unnötigen Niederlagen ab, auch deshalb beträgt der Abstand von HG-Platz sechs auf die Göppinger fünf Punkte. Im Hinspiel unterlag die junge HG-Truppe von Roland Kraft und Gerhard Bleier nach hohem Rückstand am Ende recht knapp und das schürt die Hoffnung im Rückspiel Punkte zu holen. Bei der HG werden Julian Brender und Florian Schröder wieder in die Mannschaft zurückkehren, allerdings steht hinter dem Einsatz des diesjährigen Toptorschützen Mario Bleier nach seiner Verletzung aus dem Bolheim Spiel ein dickes Fragezeichen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 05.10.14 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Unglückliche Niederlage in Göppingen

Mit einer unglücklichen 28:25 Auswärtsniederlage bei der TS Göppingen ist die erste Herrenmannschaft in die Saison 2014/15 gestartet. Am Freitag traf die Mannschaft von Roland Kraft und Gerhard Bleier in der Karl-Weiland-Halle zum Auftakt auf die Landesligareserve der SHB. Keine 48 Stunden später musste die junge HG-Truppe dann in der EWS-Arena 2 bei der Turnerschaft Göppingen antreten. Die Gastgeber hatte in ihrem ersten Spiel einen Kantersieg gelandet, was aber auch kein Wunder ist, hat die Turnerschaft doch die erste Mannschaft (Absteiger aus der Landesliga) und die zweite Mannschaft (Aufsteiger aus der Kreisliga A) zusammengelegt und startet mit einigen auch Oberligaerfahrenen Spielern nun in der Bezirksklasse. Was Erfahrung ausmacht, musste die junge HG-Truppe dann gleich zu Beginn spüren, die Gastgeber gaben mit ihrer defensiven Abwehr der HG wenig Räume und die HG-Abwehr musste in vielen eins gegen eins Aktionen Lehrgeld bezahlen. Hinzu kamen einige schwache Würfe auf Seiten der HG und so traf nur HG-Routinier Hajo Bürgermeister beim zwischenzeitlichen 7:2 für die Gastgeber. Beide Mannschaften taten sich in der Folge ein wenig schwer mit der Linie der beiden Referees, die ähnliche Situation oft krass unterschiedlich bewerteten und die Spieler nie so genau wussten, was denn nun kommen würde. Nach zwölf Minuten sahen sich die HG-Coaches Roland Kraft und Gerhard Bleier zu einer Auszeit gezwungen und sie stellten die Abwehr um. Zunächst zeigte das allerdings keine Früchte, im Gegenteil der Rückstand erhöhte sich sogar auf 14:7. Dann aber gelangen endlich die Ballgewinne die man sich erhofft hatte und in den letzten fünf Minuten vor der Halbzeit verkürzte die HG durch vier Treffer von Mario Bleier und einem weiteren von Jakob Erath zum 15:14 Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel gelang Florian Schröder mit dem 15:15 erstmals der Ausgleich in diesem Spiel, aber Zeitstrafen warfen die HG immer wieder zurück. Hajo Bürgermeister war schon früh zweimal belastet, Manuel Körber musste schon vor der vierzigsten Minute mit der dritten Zeitstrafe vom Platz, Christian Liebert war nach einem üblen Foul nur noch sporadisch einsetzbar und so war die Abwehr ziemlich auseinander gerissen. Die cleveren Gastgeber nutzten dies und zogen wieder auf 20:17 weg, aber wieder hatte die HG eine Antwort parat. Mit in der zweiten Hälfte starken Torhütern im Rücken, trafen zweimal Florian Schröder und Bogdan Marin zum 21:21 Ausgleich, Florian Kraft erzielte mit dem 21:22 die erste Führung für die HG, was Göppingen zur Auszeit zwang. Beim 23:24 hatte die HG dann noch einmal die Nase vorn, aber dann leistete sich die junge Truppe in der Offensive einige völlig unnötige Ballverluste und auch die Chancenauswertung war in dieser Phase miserabel. Die ausgefuchsten Gastgeber gingen zwar schon auf dem Zahnfleisch, aber die Geschenke nahmen sie natürlich dankend an und erzielten ihrerseits fünf Treffer in Folge zum vorentscheidenden 28:24. In der Schlusssekunde konnte die HG zwar noch einen Treffer erzielen, muss diese Partie aber als Erfahrung abhaken. Fehler passieren einer jungen Truppe nun mal, sie muss nur daraus lernen.

TS GP – HG: Jonas Gentner, Matthias Deiss; Jakob Erath(1), Christian Liebert(2), Dominik Rausch, Nils Graeve, Florian Kraft(4/1), Hajo Bürgermeister(2), Manuel Körber, Mario Bleier(7/3), Bogdan Marin(1), Florian Schröder(4), Julian Brender(4)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der ersten Herrnmannschaft

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 05.10.14 | Herren BK | TS Göppingen – HG


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Doppeleinsatz am Wochenende

Mit einem Doppeleinsatz starten die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Wochenende in die Bezirksklasse des Handballbezirks Stauferland. Am Freitag treffen die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier zu Hause in der Karl-Weiland-Halle auf die Landesligareserve der SG Herbrechtingen-Bolheim (siehe hier)und am Sonntag geht es dann in die Göppinger EWS Arena und man trifft dort auf die Turnerschaft Göppingen.

Am Sonntag steht dann gleich die schwere Auswärtsaufgabe bei TS Göppingen an, wenn um 17 Uhr in der EWS Arena 2 angepfiffen wird. Die Turnerschaft befindet sich im Totalumbruch und hat bereits vor der Saison für ein wenig Verwirrung gesorgt. Ende der letzten Saison ist die erste Mannschaft der Göppinger aus der Landesliga abgestiegen und wäre in die Bezirksliga Stauferland zurückgekehrt. Die zweite Mannschaft schaffte allerdings den Aufstieg von der Kreisliga A in die Bezirksklasse. Auf Grund des vorhandenen Personals konnte aber nur eine Mannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden und die Turner haben sich entschieden auf den Platz in der Bezirksliga zu verzichten und eben die Aufstiegsmannschaft mit dem „Rest“ der Ersten zu verstärken. Eine entsprechend erfahrene, spielstarke Truppe steht jetzt also zur Verfügung und schon in ihrem ersten Spiel am vergangenen Sonntag in Lauterstein, deutete sie mit einem klaren 19:33 Sieg ihre Möglichkeiten an. Gerade weil es so eine erfahrene, ausgebuffte Mannschaft ist, wird sich die junge Truppe der HG sicher schwer tun. Aber vielleicht kann man ja das Tempo hochhalten, das ist sicher etwas, was die Göppinger gar nicht mögen.

Handball: Spielbericht Bezirkspokal | Herren 1 3. Runde


1.Herrenmannschaft der HG

Klare Niederlage  beim Landesligisten

Die Herren der HG Aalen/Wasseralfingen sind in der dritten Runde des Bezirkspokals ausgeschieden und haben dabei beim Landesligisten  TS Göppingen klar mit 43:29 verloren. 29 Treffer gegen einen Landesligisten erzielen ist ja eigentlich nicht schlecht, zumal man bei weitem nicht in Bestbesetzung antreten konnte, aber43 Gegentreffer zeigen klar auf, wo das Problem gelegen hat. Dabei hatten die Torhüter am wenigsten schuld an der Gegentor-Flut, doch die Abwehr zeigte sich an diesem Donnerstag in der Nebenhalle der EWS-Arena völlig außer Rand und Band.

die 1.Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Bereits nach gut zehn Minuten musste Coach Roland Kraft die Grüne Karte ziehen um seine Jungs neu einzustellen da stand es aber bereits 9:3 für die Turnerschaft und vor allem ihr letztendlich siebzehnfacher Torschütze Lars Rupp spielte mit der HG-Abwehr Katz und Maus. Danach wurde es deutlich besser, die Jungs hatten nun auch den harzigen Ball besser im Griff und der 4-2 Angriff funktionierte. Beim 15:12 zog der TS-Trainer seine Karte und warum auch immer, plötzlich war ein Riesenbruch im Spiel und bis zur Pause erzielte die HG keinen einzigen Treffer mehr, die Gastgeber aber deren sechs und so stand es zur Halbzeit schon 21:12. Leider wurde die Abwehr in der zweiten Hälfte nicht wirklich besser, eher glich sie zeitweise einem Hühnerhaufen und so hatte die Turnerschaft leichtes Spiel den Vorsprung auszubauen. Ganz erfreulich sicher die neun Tore von Manuel Körber, der sich viel Selbstvertrauen holen konnte und auch die Jungspunde Florian Schröder und Florian Kraft konnten sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen.

HG; Jonas Gentner, Matthias Deiss; Florian Schröder(3), Florian Egetemeyr, Dominik Rausch, Florian Kraft(4/1), Hajo Bürgermeister(2), Julian Brender(3), Manuel Körber(9), Bogdan Marin(2), Nico Fuchs(6/1)

Vorbericht Do 19.12.11 | Herren Pokal | TS Göppingen (Landesliga) – HG


die 1.Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Landesligaletzter gegen Bezirksligaletzter

In der dritten Runde des Bezirkspokals müssen die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Donnerstagabend in der EWS-Arena beim Landesligisten TS Göppingen antreten. Beide Mannschaften haben gemeinsam, dass sie mit nur einem Sieg die rote Laterne ihrer Liga tragen und sich eigentlich auf die Liga konzentrieren sollten. Wie ernst man also den Pokal nimmt, muss abgewartet werden. Beide Mannschaften hatten in der ersten Runde Freilos, Göppingen setzte sich in Runde zwei locker bei Lauterstein 3 (Bezirksklasse) durch, die HG konnte beim Heubacher HV gewinnen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.03.12 | mC2


2. Mannschaft der männlichen C-Jugend der Handballgemeinschaft Aalen-Wasseralfingen

TS Göppingen zu stark

In ihrem letzten Saisonspiel musste die männliche C2 noch einmal bei einem klaren Favoriten antreten und die Turnerschaft Göppingen erwies sich als zu stark. Mit 26:12 unterlag die Mannschaft von Dominik Rausch dem Tabellendritten in der Bundesligahalle der Frisch-Auf Handballer ziemlich deutlich. Ein starker Start der Hausherren ließ die HG schnell mit 7:1 ins Hintertreffen geraten und bis zur Pause hatten die Gastgeber den Vorsprung sogar auf 13:5 ausgebaut. Auch nach dem Wechsel hatte Göppingen das Heft klar in der Hand baute die Führung schnell auf 21:8 aus und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen wird. Aber mit vier Siegen und einem Unentschieden haben die Jungs eine durchaus respektable Saison gespielt, vor allem wen man bedenkt wie viele Spieler im Laufe der Saison ihr absolut erstes Pflichtspiel bestritten haben.

HG: Luca Katzameyer(1), Ben Hudelmaier, Patrick Eiberger(19, Moritz Gerlach(4/2), Vitus Kaschel(2), Florian Wiedmann, Lukas Ziegler(4), Lukas Grimm, Sandro Moser, Marvin Feil

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 11.03.12 | mC KL| TS Göppingen – HG 2


Saisonabschluss in Göppingen

Zum Abschluss einer durchaus erfolgreichen Saison muss die männliche C2 nochmal reisen, darf aber in der Bundesligahalle von Frisch-Auf Göppingen antreten. In der EWS-Arena treffen die Jungs von Dominik Rausch und Manuel Körber am Sonntag um 17 Uhr auf den Tabellendritten TS Göppingen. Schon im Hinspiel zeigten die erfahrenen Göppinger, dass sie nicht gewillt sind, irgendwelche Geschenke zu verteilen und siegten mit 24:33. Aber die HG hat da immerhin 24 Tore geworfen und wenn das wieder gelingen sollte, sind die Jungs auch nicht chancenlos.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.11.11 | mC2 KL


Niederlage gegen TS Göppingen

Gegen den neuen Tabellenzweiten hat sich die männliche C2 der HG Aalen/Wasseralfingen wirklich gut verkauft und bei der 24:33 Niederlage immerhin 24 Treffer erzielt. Vor allem in der ersten Halbzeit hielt die Mannschaft von Dominik Rausch ganz hervorragend dagegen, hielt sogar bis zum 7:7 ein Unentschieden und ließ die Gäste bis zur Pause nur auf 13:16 davonziehen. Solange die Kräfte hielten, war auch die zweite Halbzeit recht spannend und erst nach dem 19:22 konnten sich die Gäste so langsam absetzen. Nach dem 21:25 allerdings konnten die Gäste noch eine Schippe draufpacken und das Ergebnis leider noch in die Höhe schrauben.

HG: Marvin Feil; Robin Gantner(2), Patrick Eiberger(2), Moritz Gerlach(6/1), Vitus Kaschel(8), Florian Wiedmann, Lukas Ziegler, Luka Stützel(2), Lukas Grimm(3/1)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand