Archiv

Posts Tagged ‘TSG Eislingen’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.3.18 | wC


Höchster Sieg der weiblichen C-Jugend im letzten Auswärtsspiel

Zuerst konnten die Mädels der C-Jugend die Meisterschaft der weiblichen D-Jgd. in der Bezirksligasaison 2017/2018 mit feiern. Zu diesem Erfolg gratulieren wir der weiblichen D-Jgd. und Ihrem Trainergespann nochmal von ganzem Herzen. Danach feierten die C-Jugendspielerinnen mit dem 19 – 40 Auswärtserfolg den höchsten Sieg der letzten 2 Jahre. Die D-Jugendspielerinnen die wieder mal bei der C-Jugend aushalfen hatten nur kurz Zeit Ihre Meisterschaft zu feiern, aber dazu waren sie wieder mal gerne bereit. Klar war, dass man gegen die TSG Eislingen eigentlich gewinnen musste, aber die Art und Weise wie dieser hohe Sieg zustande kam, war stellenweise beeindruckend. Die Abwehr stand von Spielbeginn an konzentriert und zwang die Eislingerinnen des Öfteren zu Ballverlusten die dann konsequent in schnelle Gegenstöße umgesetzt wurden und zu leicht erzielten Toren führten. Aber auch im Angriff sprühte die komplette Mannschaft diesmal vor Spielfreude und es wurde teilweise durch tolle Wechsel und Übersicht die Abwehr der Gegnerinnen ausgespielt und in die dadurch entstandenen Lücken durchgestoßen so das man immer wieder frei vor dem Tor auftauchte um einen Treffer zu erzielen. Bei klarer Führung war es 10 Minuten vor Spielende den Trainern dann auch möglich die Torhüterin der D-Jgd. einzuwechseln damit diese schon mal C-jgd.-Luft schnuppern konnte. Mit einem gehaltenen Siebenmeter und einigen Paraden führte sie sich auch gleich gut ein.

Denn nach dem kommenden Wochenende, wenn die letzten Spiele der Jugendsaison 2017/2018 gelaufen sind, werden die Mannschaften neu zusammengestellt und die Vorbereitung auf die Qualifikation 2018/2019 beginnen.

HG: Melisa Pupo, Leonie Sikic, Lena Stock (7), Annika Freihart (4), Lea Watzl (12), Djamaa Weng (5/1), Paulina Pavic (10/1), Venes Abraha (2), Emma Stuba, Salem Aman

Advertisements

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.3.18 | mD1


Sieg im letzten Saisonspiel

Mit einem 30:26 Heimsieg gegen die TSG Eislingen hat die männliche D1 die Saison 2017/18 abgeschlossen und mit einem ausgeglichenen Punktekonto (14:14) und einem knapp positiven Torverhältnis(309:305) fünften Tabellenplatz sicher. Aber es war ein hartes Stück Arbeit für die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock, die Gäste erwiesen sich als zäher Gegner. Die Anfangsphase gehörte dann auch der TSG, die zunächst 3:6 in Führung lag, aber Simon Deuber und Hannes harsch konnten nach neun Minuten ausgleichen. Mit wechselnder Führung ging es dann zum 9:9 ehe die HG ein wenig vorlegen konnte, den Vorsprung aber nicht durchbrachte und es mit einem 15:15 in die Kabinen ging. Auch nach dem Wechsel blieb er Spielstand eng, die Gäste legten zunächst auf 19:21 vor, aber wieder konnte die HG zurückschlagen, Hannes und Jakob Harsch sowie Mika Scharr glichen erst aus und brachten dann die HG mit 23:21 in Front. Als Mika Scharr dann das 27:23 für die HG markieren konnte, war das Spiel endgültig entscheiden und der erfolgreiche Saisonabschlusskonnte gefeiert werden.

HG: Benedikt Röck; Jakob Harsch(5), Hannes Harsch(7), Jannis Messerschmidt, Karim Zelit(1), Nathan Abraha, Ben Weiss(5), Mika Scharr(9), Simon Deuber(3), Ben Bäuerle

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.3.18 | wD


Meisterschaft eingetütet

Mit 14:25 in Eislingen gewonnen

Zuversichtlich und konzentriert machten sich früh am Sonntagmorgen die Mädchen der weiblichen D-Jugend mit Eltern und Fans auf den Weg nach Eislingen. Es galt die Meisterschaft der Bezirksliga noch vor dem letzten Spieltag festzumachen. Lange Zeit marschierte Eislingen zusammen dem HG-Team an der Tabellenspitze. Der Terminplan wollte es, dass das Hinspiel erst im Februar gespielt werden konnte. Nach umkämpftem Beginn gewann die HG dieses erste Kräftemessen klar. In den Wochen darauf traf Eislingen das Verletzungspech schwer und sie gaben Punkte ab. So die Voraussetzungen vor dem Anpfiff, die aber keinerlei Einfluss auf das Spiel der HG haben sollten. Man schwor sich ein, wie immer das Beste zu geben und gleich zu Beginn des Spieles die Kräfteverhältnisse klar zu machen. Dementsprechend legten die Mädchen los wie die Feuerwehr. Beweglich im Spiel ohne Ball und zielsicher im Abschluss. In der Abwehr aggressiv mit Pressdeckung, die schnell die Bälle eroberten. Die Gastgeber waren diesem Spiel fast hilflos ausgeliefert. Nach 10 Minuten und 0:11 Toren war das Spiel gelaufen. Zur Halbzeit blieb ein 10 Toreabstand mit 5:15 zementiert. Den eingeschlagenen Weg verließen die HG Handballerinnen auch nicht in Hälfte zwei. Bei 6:21 in der 27. Minute war der größte Torabstand erreicht. Die Trainer nutzten die Gelegenheit Leistungsträger zu entlasten. Beim Abpfiff mit 14:25 Toren war der Jubel groß. Der Titel in der Bezirksliga war eingefahren. Ein erstes großes Ziel erreicht. Ein anderes fehlt noch zu einer makellosen Bilanz: ohne Niederlage eine Meisterschaftsrunde zu absolvieren. So ist das letzte Rundenspiel am 17.03.2018 gegen den Tabellenzweiten in Hofen durchaus noch von Bedeutung.

Es spielten: Leonie Sikic (Tor), Tara Huber, Luisa Stuba, Nele Braunger (1), Lea Watzl (11), Emma Stuba (1), Helene Schäffauer (2), Lea Balle, Paulina Pavic (10), Lisa Bürgermeister

Betreuer: Mia Schwager, Nadine Eberhardt, Charly Berth

IMG-20180311-WA0001-1

Vorbericht So 11.03.18 | wC-BL | TSG Eislingen–HG


Auswärts in Eislingen

Am Sonntag muss die weibliche C-Jugend der HG zum letzten Auswärtsspiel nach Eislingen reisen, in der Öschhalle 2 in Eislingen spielt man gegen die heimische TSG. Spielbeginn ist um 12.30 Uhr. Nach dem verpatzten Hinspiel gegen die Eislinger, bei dem man nur zu einem Unentschieden kam, wollen die Mädels es diesmal besser machen und mit einem guten Spiel und dem nötigen Willen die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Auch meint es der Spielplan diesmal gut mit der C-Jugend, da die weibliche D-Jugend vor Ihnen gegen die TSG Eislingen spielt und daher die Trainer auf den Einsatz der Spielerinnen, die bei der C-Jugend immer aushelfen, bauen können.

Vorbericht Sa 10.03.18 | mD-BK | HG–TSG Eislingen


Letztes Saisonspiel

Die männliche D1 der Handballgemeinschaft bestreitet am Samstag ihr letztes Saisonspiel, Anpfiff ist um 11.15 Uhr in der Talsporthalle, zu Gast ist dann die TSG Eislingen. Nach oben geht in der Tabelle nichts mehr für die Jungs von Karl-Heinz Vandrey, Dietmar Ulmer und Sebastian Stock, aber mit einem Sieg könnte man sein Punktekonto ausgleichen und damit eine alles in allem gelungene Saison erfolgreich abschließen. Das Hinspiel konnte die HG knapp mit 19:21 für sich entscheiden und vielleicht spricht ja auch die Tatsache, dass die Gäste außer beim abgeschlagenen in Gmünd, auswärts noch keine Punkte holen konnten für die HG. Ein Sieg im letzten Saisonspiel ist auf jeden Fall immer eine runde Sache.

Vorbericht So 11.03.18 | wD-BL | TSG Eislingen–HG


Championship-Point?

Zweitletztes Saisonspiel für die D-Jugend-Mädels der Handballgemeinschaft und das ist ein sogenannter Championship Point. Wenn sie die Mannschaft von Charly Berth, Nadine Eberhardt und Mia Schwager am Sonntag um 11 Uhr in der Öschhalle 2 in Eislingen mindestens einen Punkt sichert, ist die Meisterschaft in der Bezirksliga unter Dach und Fach. Vier Punkte Vorsprung haben die Mädels vor den letzten beiden Spielen auf den Nachbarn SG Hofen/Hüttlingen, auf die man nächste Woche dann zum Saisonabschluss trifft. Doch ein Sieg in Eislingen ist alles andere als selbstverständlich, bisher hat die TSG nur ein Heimspiel verloren, letzte Woche gegen Frisch-Auf Göppingen und überhaupt stehen sie auf dem dritten Tabellenplatz. Keine „Laufkundschaft“ also für den Spitzenreiter, doch wenn man den Verlauf der Saison ansieht, ist die HG klarer Favorit, nicht nur wegen des 36:19 Hinspielsieges.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 03.03.18 | mA


Schwache zweite Hälfte kostet den Sieg

Bereits um 13:45 musste unsere männliche A-Jugend am Samstag beim Tabellennachbarn TSG Eislingen ran. Verletzungsbedingt fehlte Abwehrchef Marco Scheffel und mehrere angeschlagene Spieler sorgten für einen eingeschränkten Kader der Coaches Florian Kraft und Heiko Scholz. Die Jungs starteten jedoch gut in das Spiel, setzten sich durch Sebastian Stock und Marco Scholz früh auf 3:6 ab. Die Führung sollte man auch bis zum Ende der Hälfte auch nicht mehr abgeben, folgte doch ein ausgeglichenes Spiel, bei dem man jedoch immer Oberwasser hatte. Vor allem durch Tore von Sebastian Stock und Nils Echsler hielt man den Gastgeber auf Abstand, wobei man auf beiden Seiten auch die Torhüterleistung nicht vergessen darf, die den einen oder anderen freien Wurf gut parierten. Wenn es am 10:12 Halbzeitstand etwas auszusetzen gab, war dies wohl die schlechte Chancenverwertung mit bereits 3 verworfenen 7-Metern. Auch nach dem Wiederanpfiff ging es weiter wie gewohnt, man konnte den Abstand halten, aber leider auch nicht vergrößern. Erst nach der Auszeit des Heimtrainers änderte sich das Spiel: man verlor selbst häufig den Ball durch technische Fehler und zeigte ein erschreckendes Rückzugsverhalten. Folge dessen war, dass man nach dem 16:18 durch Nils Echsler geschlagene 10 Minuten keinen eigenen Treffer verbuchen konnte und so dem Gastgeber das Zepter in die Hand gab. Diese ließen sich die Führung nun nicht mehr nehmen, auch wenn Marco Scholz in der Schlussphase noch einmal 3 Treffer in Folge erzielen konnte. Am Ende stand eine verdiente 24:28 Niederlage zu Buche und man muss sich nächste Woche gegen Brenz wieder gewaltig steigern, um die Saison noch zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen.

HG: Jannik Fink; Alex Wacker, Marco Scholz (9/2), Aaron Starczynski, Luca von der Ahe, Nils Echsler (6/1), Raphael Stuck, Marius Heißler, Sebastian Stock (9/2), Jonas Sedlak