Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 08.02.20 | mA


Spiel gewonnen – Spieler verloren

Die männliche A-Jugend der Sportallianz hat auch das zweite Spiel innerhalb dieser Woche klar gewonnen. Nach dem 29:19 Derbysieg gegen die SG2H 2 kamen die von Marco Scheffel gecoachten Jungs am Samstag auch bei der TSG Eislingen zu einem souveränen 29:35 Auswärtserfolg. Der Sieger wurde aber bitter bezahlt, Linus Rave wird mit gebrochener Nase für den Rest der Saison ausfallen. Marco konnte zumindest am Anfang wieder auf den etatmäßigen Torhüter Nils Hägele zurückgreifen, der am Dienstag noch verletzt gefehlt hatte. Aber es waren die Gastgeber, welche den besseren Start in die Partie erwischten, schnell mit 4:1 führten und die Sportallianz brauchte eine Viertelstunde um in die Partie zu finden, war ab dem 8:8 aber wieder dran. Zu einem Führungstreffer reichte es im ersten Durchgang dann zwar nicht mehr, aber es ging nur mit einem knappen 17:16 Rückstand in die Pause. Aus dieser kam dann die Allianz besser zurück, ging mit 19:20 erstmals in Führung und baute diese auf 21:24 aus. Beim 24:26 schnupperten die Eislinger noch mal kurz am Punktgewinn, aber die Sportallianz blieb souverän und spätestens beim 26:30 durch Luis Schneider schien der Sieg in trockenen Tüchern. Drei Minuten vor Spielende konnte Eislingen nochmal auf 29:31 verkürzen, aber die folgende Zeitstrafe für die Heimmannschaft nutzte die Allianz gnadenlos aus. Erwähnenswert auf jeden Fall auch, dass sich Hannes Schwager wieder bereit erklärt hatte in der zweiten Hälfte den verletzten Nils Hägele im Tor zu vertreten und er seine Sache wiederum (wie am Dienstag) ausgezeichnet machte.

ASA: Nils Hägele, Hannes Schwager; Dennis Pietsch(1), Alexander Wacker(2), Adrien Heraudeau(2), Linus Rave(4), Luca von der Ahe(1), Luis Schneider(14/1), Philipp Hald(8/1), Damien Heraudeau(2)

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 08.02.20 | wB


Niederlage gegen das Schlusslicht

Mit großen Personalsorgen trat die wB der Aalener Sportallianz am Samstag beim Tabellenletzten in Eislingen an. Mit einer Torhüterin die im Feld spielen musste, sowie 2 angeschlagenen Spielerinnen und dem absoluten Harzverbot taten sich die Mädels von Niki Müller schwer ins Spiel zu kommen. Zudem konnte die Mannschaft, wie in den Spielen zuvor, Ihre eigentlich guten Eindrücke aus dem Training zur keiner Zeit auf die Platte bringen. So war es nicht verwunderlich das die TSG Eislingen mit 20 – 16 Ihre ersten 2 Punkte der Saison holen konnte.

ASA: Melina Balluff, Melisa Pupo, Lisa Bürgermeister (2), Lena Stock (5), Tamara Schölzel (1), Anna Rudolphi, Yara Miez (3), Djamaa Weng (5)

Vorbericht Sa 08.02.20 | wJB-BL | TSG Eislingen – Aalener Sport


Mit Personalsorgen gegen das Schlusslicht

Am Samstag muss die wB der Aalener Sportallianz nach Eislingen. In der dortigen Öschhalle treten sie gegen die heimische TSG an. Anpfiff ist um 17.45 Uhr. Es ist noch nicht sicher ob Niki Müller eine komplette Mannschaft gegen das Schlusslicht zur Verfügung hat. Aufgrund von Verletzungen und anderweitigen Umständen sieht es momentan danach aus, dass man dieses Spiel in Unterzahl bestreiten muss. Eine Verlegung oder Absage des Spieles ist nicht möglich, so dass die wB auf jeden Fall antreten muss. Man darf gespannt sein wie die Mannschaft dieses Handicap bewältigen wird.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 02.02.20 | mB


Revanche gegen Eislingen nicht geglückt

Der männlichen B-Jugend der Sportallianz ist die Revanche gegen die TSG Eislingen nicht geglückt, die Jungs von Florian Kraft und Matthias Winter unterlagen in der Talsporthalle mit 20:23. Dabei hatte es besonders vor der Halbzeit durchaus danach ausgesehen als könnten die Jungs die 20:22 Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen, aber am Ende fehlte auch eindeutig die Cleverness für dieses Vorhaben. Die schnelle 2:0 Führung der Allianz hatten die Gäste beim 6:6 wieder ausgeglichen, aber dann folgte die stärkste Phase der Sportallianz. Eine kampfstarke Abwehr vor einem sehr guten Niko Bleisdistel ließ zehn Minuten lang keinen Treffer der Gäste zu und so baute die Allianz ihre Führung nach zwanzig Minuten bis auf 11:6 aus. Leider ließ man die Gäste noch vor der Halbzeit durch zu schnelle, unvorbereitete Abschlüsse wieder herankommen und nahm nur eine 12:10 Führung mit in die Pause. Aus der kamen die Gäste besser zurück stellten schnell auf 12:13 und die Coaches mussten früh eine Auszeit nehmen. Aber die Gäste waren nun besser im Spiel, kamen immer wieder durch ihren Halblinken zum Torerfolg und führten zehn Minuten vor Spielende mit 15:18. Durch Treffer von Damien Heraudeau, Hannes Schwager und Ole Weiss kam die Sportallianz nochmal auf 18:19heran, aber nun war es der Linksaußen der Gäste, der sich einige male durchsetzen konnte und die Niederlage der Sportallianz besiegelte.

ASA: Niko Bleidistel; Ole Weiss(7), Nils Braunger, Moritz Kress, Dennis Pietsch(6/1), Damien Heraudeau(4), Hannes Schwager(2), Michael Spanuth(1)

Vorbericht So 02.02.20 | mJB-BK | Aalener Sport – TSG Eislingen


Revanche gegen Eislingen

Die männliche B-Jugend der Sportallianz trifft am Sonntag um 12.30 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf die TSG Eislingen und will sich dabei unbedingt für die unnötige 22:20 Niederlage im Hinspiel revanchieren. Mit dieser Niederlage hatten die Jungs von Florian Kraft und Matthias Winter den Anschluss an die Tabellenspitze verloren und am Sonntag soll klargestellt werden, dass diese Miederlage ein Ausrutscher war. Wie immer kommt es aber für die Coaches darauf an, welche Spieler ihnen am Sonntag tatsächlich zur Verfügung stehen, der Kader ist ja schließlich nicht gerade üppig.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 23.11.19 | mB


So was von unnötig

Das war völlig unnötig – die männliche B-Jugend verlor ihr Auswärtsspiel in Eislingen überraschend mit 22:20. Eigentlich hatten sich die Coaches Florian Kraft und Matthias Winter gefreut, endlich mal wieder den kompletten Kader beisammen zu haben, aber sie wurden dann ziemlich enttäuscht. Zu keiner Phase des Spieles konnten ihre Jungs an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen, waren von Beginn an in Rückstand und hatten nie so richtig Zugriff zum Spiel. Das 11:9 zur Pause war sicher nicht gut, wäre aber noch korrigierbar gewesen, wenn man die zweite Hälfte mit mehr Mumm angegangen wäre. Tat man aber nicht, im Gegenteil die Gastgeber führten bereits mit 17:12 als wenigstens ein wenig gekämpft wurde. Fast hätte es gereicht beim 20:19 und 21:20 war man fast dran – aber eben nur fast.

ASA: Niko Bleidistel, Ole Weiss(6), Valentin Winter(2), Nils Braunger, Moritz Kress, Lukas Ammon, Denis Pietsch(3), Damien Heraudeau(7), Hannes Schwager(2), Michael Spanuth.

Vorbericht Sa 23.11.19 | mJB-BK | TSG Eislingen – Aalener Sport


Am Samstag in Eislingen

Die männliche B-Jugend der Sportallianz muss am Samstag bereits um 12.30 Uhr in der Öschhalle 2 bei der TSG Eislingen antreten. Die Gastgeber sind so eine kleine Wundertüte, mal gibt es eine auf die Mütze, die nächste Woche dann schlagen sie sich gegen Mannschaften aus der vorderen Tabellenregion durchaus akzeptabel. Aber vielleicht tut die Mannschaft von Florian Kraft und Matthias Winter gut daran erstmal nach sich selber zu schauen und das lässt sich ja aktuell ganz gut an. Drei Siege und nur eine Niederlage stehen auf dem Konto und so hat man auch die wenigsten Minuspunkte der Liga auf dem Konto. Wenn das am Samstag nach dem Spiel auch so bleiben soll, dann müssen die Jungs aber schon eine konzentrierte Leistung abrufen, in Eislingen bekommt man nichts geschenkt.

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 14.11.19 | mA


Bereits am Donnerstag

Bereits am Donnerstag fand auf Wunsch der Gäste das Spiel der männlichen A-Jugend gegen die TSG Eislingen statt. Die Gäste waren ohne Punktgewinn angereist und stehen nach der 33:27 Niederlage gegen die Allianz weiterhin auf dem letzten Platz der Tabelle. Aber es war eine härtere Aufgabe als es die Tabellenkonstellation hätte vermuten lassen, denn erst in den letzten zehn Minuten machten die Jungs von Marco Scheffel alles klar. Der Tabellenletzte erwies sich als zäher Gegner, der sich in Halbzeit eins nicht abschütteln ließ und obwohl bei der Sportallianz glücklicherweise sowohl Phillip Hald als auch Linus Rave und sogar Luis Schneider zur Verfügung standen tat man sich schwer gegen die Gäste. Nach dem Wechsel konnte sich die Sportallianz in einem etwas ruppigen Spiel erstmal auf 20:17 absetzen auch zehn Minuten vor Spielende waren es beim 27:24 noch drei Treffer ehe es etwas turbulent wurde. Zuerst Zeitstrafe auf beiden Seiten, aber Siebenmeter für die Gäste, die aber Nils Hägele nicht überwinden konnten und ein paar Sekunden später die nächste Strafe kassierten. Den nun zur Verfügung stehenden Platz nutze die Allianz zur Vorentscheidung, setzte sich auf 30:24 ab und brachte den Vorsprung sicher ins Ziel.

ASA: Nils Hägele; Alexander Wacker(2), Levent Bingöl, Linus Rave(7/2), Dennis Pietsch, Adrien Heraudeau(5), Luca von der Ahe(3), Luis Schneider(3), Philipp Hald(9/2), Valentin Simon(1), Damien Heraudeau(1), Hannes Schwager(2), Ole Weiss

Handball Aalener Sportallianz | Spielbericht vom 16.11.19 | wB


Gute 2. Halbzeit bringt die ersten Punkte

Im 2. Heimspiel der Saison gegen die TSG Eislingen begann das Team von Niki Müller das Spiel konzentriert und selbstbewusst. In der 6. Minute lagen sie dann mit 4-1 auch verdient 3 Tore vorne. Diesen 3-Tore-Vorsprung konnte die Mannschaft bis zur 13. Minute halten. Dann ließen die Mädels in der Konzentration etwas nach und die Bälle wurden zu schnell, oder ohne große Gegenwehr hergegeben. Dadurch bekamen die Eislinger einen kleinen Lauf und konnten aufholen. Zur Halbzeit, beim 10-11, lag die Heimmannschaft sogar mit einem Tor zurück. In der Halbzeit wurde dann von den Trainern auf eine etwas offensivere Abwehr umgestellt und die Mädels der wB konnten sich immer wieder den Ball erobern um dann durch schnelle Konter leichte Tore zu erzielen. So setzte man bis zur 43. Minute mit 5 Toren Vorsprung ab. Dazu kam dann noch die starke Torhüterin Melina, die in der 2. Halbzeit alle 6!! Siebenmeter, die es gegen die Sportallianz gab, abwehren konnte und es so dem Team ermöglichte Ihrerseits den herausgespielten Vorsprung zu halten. Am Ende stand dann der verdiente 22-16 Erfolg, der dem Team die ersten Pluspunkte brachte.

ASA: Melisa Pupo, Melina Balluff, Lisa Bürgermeister (1),Lena Stock (11/3),Anna Rudolphi, Luisa Stuba , Yara Miez (3), Annika Freihart (3), Djamaa Weng (4)

Vorbericht Do 14.11.19 | mJA-BK | Aalener Sport – TSG Eislingen


Bereits am Donnerstag

Auf Wunsch der Gäste wurde das Spiel der männlichen A-Jugend vom Samstag auf den Donnerstag verlegt. Um 20.30 Uhr treffen die Jungs von Marco Scheffel auf das Tabellenschlusslicht TSG Eislingen, die zwar alle bisherigen fünf Spiele verloren hat, zuletzt aber mit knappen Ergebnissen gegen Rosenstein und vor allem letzte Woche gegen Schnaitheim aufhören ließen. Bei der Allianz sind einige Spieler verletzt oder nicht einsatzfähig, so dass es wohl erst kurz vor Spielbeginn klar ist, wer auf dem Spielberichtsbogen stehen kann. Nach der Klatsche im Derby wäre es aber auf jeden Fall mal wieder Zeit Punkte zu holen.