Archiv

Posts Tagged ‘TSG Eislingen’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 5.2.18 | wD


Auf dem Durchmarsch zur Meisterschaft?
Meisterschaftskonkurrent Eislingen klar mit 36:19 besiegt

 
Der Spielplan wollte es so, dass es erst am viertletzten Spieltag zum ersten Spiel der beiden Meisterschaftsaspiranten
Eislingen und unserer HG Mädchen kam. Zudem das Spiel auf Wunsch von Eislingen wegen Schullandheimaufenthalten
auf einen Montagabend in die Trainingszeit unserer Mädchen verlegt werden musste. Die Voraussetzungen waren klar.
Mit 4 Minuspunkten belastet stand das Team Eislingen mit dem Rücken zur Wand und kämpfte um die letzte Meisterchaftschance.
Zumal das Rückspiel in Eislingen ja noch aussteht. Entsprechend dynamisch und engagiert, mit beweglichem Laufspiel begann
das Eislinger Team. Obwohl entsprechend vorgewarnt schienen die Handballmädchen der HG beeindruckt. Allerdings gelang es
in kurzer Zeit das vom Gegner vorgelegte Tempo anzunehmen und dagegen zu halten. Dazu verhalfen auch einige Glanzparaden
unserer Torhüterin.  2:2 stand es in der vierten Minute. Das Eislinger Team war ohne ihre etatmässige und sehr gute Torhüterin angereist.
Das rächte sich zusehends. Der HG Angriff fand zusehends die Lücken in der Eislinger Abwehr die zudem mit intelligenten Laufwegen
ohne Ball noch vergrössert wurden. Der Torwurf meist erfolgreich. So gelang es bis zur 10. Spielminute mit 10:5 einen beruhigenden
Vorsprung herauszuspielen. Jetzt waren unsere Mädchen so richtig auf Touren und es zeigte sich, dass unser Team auch in der Breite
leistungsstärker waren. Wer auch immer eingewechselt wurde fügte sich nahtlos in das Mannschaftsgefüge. Einklarer Vorsprung zur Halbzeit
mit 18:9 war der Lohn. Die zweite Hälfte verlief noch klarer. Lea Watzl war jetzt Dreh und Angelpunkt im HG Spiel. Half dem Team in allen
Phasen. War zudem mit Paulina Pavic noch erfolgreiche Werferin. Jetzt zeigten auch ihre Mitspielerinnen ihre Qualitäten und spielten befreit auf.
Am Ende stand ein verdienter Sieg mit 36:19 Toren. Drei Spiele stehen noch aus in dieser Saison. 2 davon gegen Teams der 3 Tabellenersten.
Ein bischen darf man jetzt schon auf die Meisterschaft schielen. Aber nur ein bischen. Es gilt die Konzentration hoch zu halten um den Weg dahin
nicht mehr zu verlassen.
 
Es spielten: Leonie Sikic (Tor), Vroni Lahres, Tara Huber, Luisa Stuba, Emma Stuba (3), Nele Braunger (1), Paulina Pavic (13), Lea Balle,
                  Helene Schäffauer (1), Lisa Bürgermeister (1), Lea Watzl (17)
 
Betreuer:    Nadine Eberhardt, Mia Schwager, Charly Berth

Advertisements

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.1.18 | mB


Super Mannschaftsleistung, klarer Heimsieg

So ganz sicher war sich Jonas Kraft nicht, wie sich seine B-Jugend Jungs ohne Shooter Adrien und die Kreisläufer Valentin und Alex gegen Schlusslicht TSG Eislingen präsentieren würde. Zu allem Überfluss mussten dann Mathis und Leo auch noch passen, so dass die Spielerdecke deutlich dünner war als gewohnt. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz legten die verbliebenen 9 Spieler gleich los wie die Feuerwehr: In der Abwehr verloren die Jungs kaum einmal einen Zweikampf und ließen so selten leichte Würfe für die Gäste zu und was doch auf das Tor kam schnappte sich Janek zumeist sehr sicher. Außerdem wurde zur Freude des Trainers endlich das Konterspiel konsequenter umgesetzt. Dazu hatte man mit Linus und Philipp zwei treffsichere Halbspieler und auch Aushilfskreisläufer Nils glänzte einige Male durch gutes Stellungsspiel. So setzte sich unsere B-Jugend über 3:0 bereits nach 15 Minuten deutlich mit 10:2 ab. Auch eine Auszeit der Gäste unterbrach den Lauf der HG dabei nicht. Kurz vor der Pause legte dann Luca einen lupenreinen Hattrick zum 18:5 Halbzeitstand hin. Angesichts des großen Vorsprungs konnte Jonas Kraft in Halbzeit 2 munter durchwechseln, Philipp schraubte das Ergebnis trotzdem direkt auf 20:5. Die teils ungewöhnlichen Aufstellungen und auch der hohe Vorsprung sorgten dafür, dass die letzte Konsequenz in der Abwehr dann etwas fehlte und Eislingen doch zu deutlich mehr Torerfolgen kam. Im Angriff drehte jetzt Luis auf, der 6 der nächsten 7 Tore erzielen konnte, den 30. Treffer überließ er aber Philipp mit seinem zehnten Erfolg. Patrick mit 2 Treffern und Tobi sorgten dann für den 35:16 Endstand. Das Fehlen von einigen Stammspielern hat unsere B-Jugend grandios kompensiert und genauso muss es auch im nächsten Heimspiel gegen Schnaitheim sein, wenn man wieder nicht komplett antreten kann.

HG: Janek Sauermann; Nils Hägele (6), Tobi Bieg (3), Patrick Flögel (2), Levent Bingöl, Linus Rave (3), Philipp Hald (11), Luca von der Ahe (3), Luis Schneider (7)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.1.18 | wC


Aufgrund der schlechten 1. Hälfte einen möglichen Sieg verschenkt

Momentan kann die weibliche C-Jugend anscheinend nicht gewinnen. Auch gegen die TSG Eislingen reichte es nur zu einem 17:17 Unentschieden. Nach den vorhergegangenen unglücklichen Punktverlusten und dem dadurch verbunden Ausscheiden um das Titelrennen sind anscheinend einige der Mädels nicht mehr bereit alles für einen Sieg zu geben. Auch zeigt sich bei manchen wieder das Problem, dass sie ein Spiel schon vor dem Anpfiff als verloren betrachten und deswegen nicht die richtige Einstellung haben um mit der richtigen Härte und Laufbereitschaft Handball zu spielen. Vor allem der ältere Jahrgang gibt die ganze Verantwortung an die jüngere Spielerinnen ab, anstatt selbst mit voller Hingabe die Mannschaft mitzureißen und zu helfen. So war es auch diesmal wieder Paulina Pavic, die trotz einer Erkältung mit 9 Toren verantwortlich dafür war, dass es zu diesem Punktgewinn reichte. Von den letzten 31 Toren der Mannschaft erzielte sie alleine 22 Tore. Paulina spielt mit Jahrgang 2005 noch in der D-Jugend!! Die beiden Trainer befürchten, dass wenn die älteren Spielerinnen nicht umgehend etwas an dieser negativen Einstellung ändern werden die Mannschaft möglicherweise am Ende der Saison auf einem der hinteren Plätze landen wird und wieder mal in der Rückrunde den ganzen guten Eindruck, den sie am Anfang der Saison hinterlassen hat, vergessen lässt.

HG: Melisa Pupo, Melina Balluff, Lena Stock (5), Tamara Schölzel , Annika Freihart, Djamaa Weng (2), Paulina Pavic (9/1), Venes Abraha, Emma Stuba (1), Anna Rudolphi

Vorbericht Sa 27.01.18 | mB–BK | HG–TSG Eislingen


Ersatzgeschwächt gegen das Schlusslicht

Nach dem Auftaktsieg gegen die SG Kuchen-Gingen steht für unsere B-Jugend Jungs am Samstag um 17 Uhr die Heimpremiere in 2018 an. Gegen das Tabellenschlusslicht TSG Eislingen wird allerdings nicht nur Adrien Heraudeau fehlen, sondern mit Alex Wacker und Valentin Simon auch beide Kreisläufer und Abwehrchefs. Deshalb wird Coach Jonas Kraft wohl etwas improvisieren müssen und hofft darauf, dass die restlichen Jungs das Fehlen dieser 3 kompensieren können. Es wird spannend zu sehen, ob die Jungs ihre starke Abwehrleistung der letzten Woche unter diesen Voraussetzungen wiederholen können. Offensiv besteht sowieso Steigerungsbedarf, um den sechsten Saisonsieg einzufahren. Die Eislinger haben bislang alle ihre neun Spiele verloren und dabei auch stets recht deutlich den Kürzeren gezogen, aber beim 24:30 Sieg im Hinspiel taten sich unsere Jungs lange schwer. Und unter den gegebenen Umständen muss man erst mal abwarten, wie sich das Spiel entwickelt.

Vorbericht Sa 27.01.18 | wC-BL | HG–TSG Eislingen


Wieder zurück in die Spur finden

Am Samstag um 12.45 Uhr spielt die weibl. C-Jgd. der HG zuhause in der Talsporthalle gegen die TSG Eislingen.

Dies ist in dieser Saison das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Normalerweise würden die beiden Trainer davon ausgehen das dies eine klare Angelegenheit für die Heimmannschaft ist. Aber nach den letzten Spielen sind sie sich da nicht mehr so sicher. Die Mädels sind momentan total von der Rolle, es liegt nicht am Willen aber die Umsetzung im Spiel klappt derzeit überhaupt nicht. Vor allem in der Abwehr zeigt die Mannschaft wieder mal ungewohnte Schwächen,

das gleiche Problem gab es auch schon in der Rückrunde der Vorsaison. Man kann nur hoffen das die Mannschaft bald wieder in die Spur findet, den das sie was können haben die Mädels schon oft genug bewiesen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.11.17 | mD1


Auswärtssieg

Die HG mD1 hatte am Sa. 18.11.17 ein schweres Auswärtsspiel vor den Augen, dal einige wichtige Spieler wegen Krankheit ausgefallen sind. Deshalbmussten die E-Jugendlichen Lars Wanner und Marius Bürgermeister die D1 unterstützen. Nach schwierigem Einstieg konnte die D1 überhaupt nicht ins Spiel finden. Zur Halbzeit konnte die TSG Eislingen mit 12:9 in die Kabine gehen. Die Kabinenansprache von den Trainern hatte anscheinend geholfen. Weil die HG jetzt bis zum 14:14 sich ran gekämpft haben. Mit Toren durch Ben Bäuerle, Mika Scharr, Niklas Ulmer und Simon Deuber. Ben Bäuerle erzielte das 15:16 und Simon Deuber das 16:17 und Kolja Kugler das 16:18. Am Schluss konnte Simon Deuber und Mika Scharr etwas überzeugen. Am Schluss muss man sagen, dass das heutige Spiel ein schlechteres Spiel war.

Das können die Jungs viel besser und man muss mit den 2 Punkten zufrieden sein.

HG: Benedikt Röck; Ben Bäuerle (3); Marius Bürgermeister (1); Niklas Ulmer (2); Lars Wanner; Jannis Messerschmidt; Mika Scharr (5); Simon Deuber (6); Kolja Kugler (5/1);

Vorbericht So 18.11.17 | mD-BK | TSG Eislingen – HG


In Eislingen

Die männliche D1 der HG Aalen/Wasseralfingen fährt am Samstag nach Eislingen und trifft dort in der Öschhalle 2 auf die TSG Eislingen. Die Gastgeber stehen mit 1:7 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, während die HG momentan mit 6:4 Punkten auf Platz zwei steht. Da dürfte der Mannschaft von Karl-Heinz Vandrey, Basti Stock und Dietmar Ulmer wohl die Favoritenbürde zugeschoben werden. Wenn sich die Jungs ähnlich gut schlagen wie zuletzt, muss man diese auch annehmen und bei einem konzentrierten Spiel ist sicher auch der vierte Saisonsieg möglich.