Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | mC1


Beim Meister gut verkauft

Die männliche C1 der Handballgemeinschaft hatte zum Saisonabschluss die undankbare Aufgabe beim schon feststehenden Meister TSG Eislingen anzutreten. Aber die Jungs von Jana Zirpins und Marco Scheffel zogen sich ganz gut aus der Affäre, hielten vor allem im ersten Abschnitt lange mit und verloren letztendlich nur mit 30:22. Bis zum 9:8 war es eine durchaus spannende Partie, dann setzte sich der Champion bis zur Pause allerdings auf 16:11 ab. Auch im zweiten Durchgang hielten die Jungs den Rückstand lange konstant, ehe sich der Meister doch noch standesgemäß durchsetzte. Die HG beendete damit die Saison auf Platz 5.

HG: Benedikt Röck; Ben Weiss(3), Karim Zelit(1), Valentin Winter, Nils Braunger, Lukas Ammon(3/1), Niko Bleidistel(1/1), Simon Deuber(3), Mika Scharr, Damien Heraudeau(7), Hannes Schwager

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.03.19 | wC


Mit starker Abwehrleistung zum 4. Sieg in Folge

Auch im letzten Spiel der Saison zeigte die weibliche C-Jugend der HG eine starke Leistung. Mit einer über 50 min konzentrierten und starken Defensive knüpften die Mädels von Charlie Berth, Nadine Eberhardt und Michael Zerzer an die guten Leistungen der letzten Spiele an und ließen den durch den Ausfall von Leni Blessing geschwächten Gegnerinnen keine Chance. Nachdem es zur Halbzeit 13 – 9 für die HG stand ging die Heimmannschaft die letzten 25 min dieser Saison weiter konzentriert an und ließen den Vorsprung nie mehr als auf 4 Tore verkürzen. Mit dem Schlusspfiff erzielte Lea Watzl das 21 – 15. Dies war dann auch Ihr vorerst letztes Tor für die HG Aalen/Wasseralfingen, denn nach dem Spiel gab Sie bekannt dass Sie den Verein verlassen wird, um die für Sie notwendige Erfahrung für Ihre Weiterentwicklung zu bekommen, zu einem höherklassigen Verein wechseln wird. Da sich diese Vereine Ihren Namen, aufgrund der gezeigten Leistungen in der HVW-Auswahl, schon längst notiert haben sind genügend Anfragen, für das von unserer HG entwickelte und geförderte Talent, vorhanden. Die Trainer und Mannschaft sehen dies auf jeden Fall als den richtigen Schritt und drücken Ihr die Daumen das dieser Weg zum Erfolg führt. Nach dem Spiel saßen Trainer und Mannschaft noch gemütlich zusammen um den Saisonabschluss zu feiern. Diese Saison begann etwas schwierig und mit 10 Niederlagen in den ersten Spielen war das Selbstbewusstsein der Mädels auch am Boden. Aber zusammen mit den Trainern kämpfte sich die Mannschaft aus diesem Tal heraus und zeigte Moral. Durch die 4 Siege in den letzten Spielen, in denen sie zum Teil richtig schönen Handball spielten, zeigte die Mannschaft sich, den Eltern und Fans dass sie es können. Diese positiven Erkenntnisse werden sie nun in die neue Saison mitnehmen.

HG: Lisa Bürgermeister, Paulina Pavic (3), Venes Abraha, Emma Stuba (2) , Yara Miez (1/1), Tamara Schölzel (8/4), Luisa Stuba, Lea Watzl (7), Helene Schäffauer, Charlotte Gräupner

Vorbericht So 24.03.19 | mC-BK | TSG Eislingen–HG


Zum Abschluss zum Meister

Eine undankbare Aufgabe erwartet die männliche C-Jugend in ihrem letzten Saisonspiel. Nicht nur das man vor der längsten Anfahrt nach Eislingen steht, nein, man trifft auch noch auf den bereits feststehenden Meister TSG Eislingen. Die Gastgeber haben nur ein Saisonspiel verloren, ausgerechnet gegen Kellerkind JSG Rosenstein, stehen aber mit 14 Siegen souverän ganz vorne. Auch das Hinspiel war eine überaus klare Angelegenheit, die HG verlor mit 19:35 und deshalb sind die Erwartungen am Sonntag um 14 Uhr auch nicht besonders hoch. Die Jungs von Jana Zirpins, Marco Scheffel und Jürgen Baur wollen allerdings einen anständigen Saisonabschluss erreichen und werden dafür sicher alles tun.

Vorbericht So 24.03.19 | wC-BL | HG–TSG Eislingen


Das letzte Sasionspiel der weiblichen C-Jugend

Am Sonntag kommt die TSG Eislingen zum Saisonfinale der HG in die Talsporthalle nach Wasseralfingen.

Der Anpfiff zum Spiel ist auf 13.00 Uhr terminiert, wird aber aufgrund des F-Jugend-Spieltages der vorher stattfindet höchstwahrscheinlich erst um 13.30 Uhr erfolgen. Nach dem hervorragenden Spiel im Derby gegen die SG2H wollen die Mädels auch dieses letzte Spiel gewinnen. Aber vor allem wollen sie nochmal zeigen das die Mannschaft nun zu sich gefunden hat und mit einer geschlossenen Leistung gegen viele Gegner bestehen kann.Im Anschluss an dieses Spiel wird die Mannschaft noch gemütlich zusammensitzen um den Saisonabschluss zu feiern.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.3.19 | Herren 3


Auswärtssieg in Eislingen

In einem wirklich schlechten Handballspiel hatte das Perspektivteam am Samstag in Eislingen doch noch das bessere Ende für sich und holte sich mit einem 18:20 den fünften Sieg der Saison. Drei Spieler zur Ersten abgestellt, ein paar andere verletzt – das Perspektivteam war nur mit einer Rumpftruppe zum Tabellenletzten gereist. Dennoch wollten die Jungs von Roland Kraft natürlich den fünften Saisonsieg einfahren, gastierte man doch beim bis dato punktlosen Tabellenletzten. Aber es entwickelte sich ein äußerst zähes Spiel bei dem es die HG nicht schaffte die pomadige Mannschaft der Gastgeber mit schnellem Spiel einfach zu überrennen. Zu viele technische Fehler schlichen sich ins Spiel ein und nach knapp zwanzig Minuten waren auf beiden Seiten nur je fünf Treffer gefallen. Mit 7:7 wurden die Seiten gewechselt und wenigstens wurde der zweite Abschnitt ein wenig torreicher. Die HG hatte in Jannik Fink den klar bessere Torhüter, aber da die HG zu oft das gegnerische Tor verfehlte, blieb das Spiel immer eng. 13:13 stand nach fünfzig Minuten auf der Anzeigetafel, aber die letzten zehn Minuten sollten es in sich haben. Zunächst legte die HG zum 13:14 vor musste dann wieder einem Rückstand nachlaufen ehe Marius Heißler wieder der 17:17 Ausgleich gelang. Roland Kraft brachte die HG dann wieder zweimal in Führung ehe sich die Ereignisse überschlugen. Zunächst musste Aaron Starczynski für zwei Minuten auf die Bank, hieß die restliche Spielzeit in Unterzahl. Dann Siebenmeter für die Gastgeber, aber auch den (wie die drei zuvor) konnten sie nicht unterbringen und die HG war in Ballbesitz und nahm sofort die Auszeit. Beim ersten Mal als der Ball frei gegeben wurde, verlor ihn der Routinier umgehend wieder, aber die Auszeit war noch gar nicht abgelaufen gewesen. Also alles wieder zurück die HG im Ballbesitz. Nun foulten die Gastgeber, der Freiwurf wurde schnell ausgeführt und Alex Wacker traf mit dem Schlusspfiff zum 18:20.

HG: Jannik Fink; Nils Echsler(3), Marius Heißler(3), Alexander Wacker(2), Luca von der Ahe, Johannes Daum, Jonas Sedlak(5/2), Roland Kraft(4/1), Aaron Starczynski, Marco Scheffel(3)

Vorbericht Sa 16.3.19 | M-KLB | TSG Eislingen 2 – HG 3


Auswärts in Eislingen

Das Perspektivteam der Handballgemeinschaft bestreitet am Samstag das letzte Auswärtsspiel der Saison, muss da aber die längste Anreise in Kauf nehmen, denn Anpfiff ist um 17.30 Uhr in der Öschhalle 2 bei der TSG Eislingen. Die Gastgeber sind in dieser Saison in neun Spielen noch sieglos, stehen damit natürlich auf dem letzten Platz der Tabelle. Allerdings ist es durchaus so, dass sie in ihren Heimspielen deutlich bessere Ergebnisse erzielen als in fremden Hallen, was schon eine deutliche Warnung für die HG sein muss. Für die Jungs von Roland Kraft, eine Mischung aus A-Jugend und Spielern, welch dieser gerade so entwachsen sind, stand in dieser Saison im Vordergrund Erfahrungen im Männerbereich zu sammeln und das ist durchaus gelungen. Vier Siege konnten bisher eingefahren werden, darunter mit 28:21 im Hinspiel, allerdings musste man auch einige Lehrstunden einstecken. Auch hat der eine oder andere Spieler Einsätze in der ersten Mannschaft erhalten und so wird man am Samstag auch in Eislingen mit veränderter Aufstellung antreten. Dennoch will man natürlich einen Auswärtssieg einfahren.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.19 | wA


Der Meister gab sich die Ehre

Die A-Jugend-Mädels der Handballgemeinschaft haben den achten Sieg in Folge gefeiert, auch wenn dieser mit einem 20:23 bei der TSG Eislingen recht hart erkämpft werden musste. Als Meister stand das Team, bei dem in Kooperation auch Spielerinnen der SG2H zum Einsatz kommen ja bereits vor fest und der Spielbeginn mit 11 Uhr direkt nach dem Handballerfasching in Hüttlingen war natürlich auch nicht ideal. So begann das Spiel relativ zäh, erst nach über drei Minuten fiel der erste Treffer durch Paula Mayer. Als Leo Bleier nach dem 3:3 mit drei Treffern in Folge auf 3:6 stellte schien die HG auf einem guten Weg zu sein, aber weiter fehlte die Spritzigkeit und so wechselte man beim 10:10 die Seiten. Nach dem Wechsel gingen unsere Mädels zunächst wieder in Führung, sahen sich aber nach achtundvierzig Minuten einem 17:16 Rückstand gegenüber. Es sollte die einzige Führung der Gastgeberinnen sein, die Coaches Hajo Bürgermeister und Matthias Winter erinnerten in einer Auszeit daran, dass man in dieser Saison kein Spiel mehr verlieren will und die Mädels setzten dies letztendlich auch um.

HG: Ronja Zeller, Simge Aziret; Leonie Bleier(10/3), Dina Yehdego, Celine Ilg(1), Pauline Mohr, Emma Kurz, Hanna Schmid, Carla Bärreiter(1), Katja Ahrend(5), Lena Stock(3/1), Paula Mayer(2), Laura Borst, Mia Schwager(1)

Vorbericht So 24.02.19 | wA-BK | TSG Eislingen–HG


Der Meister gibt sich die Ehre

Wenn die A-Jugend-Mädels der HG am Sonntag früh um 11 Uhr in der Öschhalle in Eislingen auf den tabellenvierten TSG Eislingen trifft, dann läuft der Meister der Bezirksklasse 2018/19 auf. Das Team von Hajo Bürgermeister, Matthias Winter und Patrizia Ilg, in der in Kooperation auch Spielerinnen der SG2H zum Einsatz kommen, steht seit letztem Wochenende als Meister fest, könnte zwar theoretisch noch auf sechs Minuspunkte kommen, hat aber die direkten Vergleiche gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn und den TV Altenstadt gewonnen. Das ist gut so, denn ein Spiel um diese Uhrzeit kann nach einem schweren Samstagabend (Handballerfasching in Hüttlingen) durchaus auch schwer fallen. Aber Eislingen ist ja auch nicht gerade die kürzeste Anreise und die Mädels werden schon so viel Moral beweisen, dass wenn man schon so früh los muss, auch bei der Rückreise zwei Punkte im Gepäck sein müssen. Das Hinspiel endete 20:12 für die HG, allerdings konnte Eislingen die folgenden beiden Spiele gegen Steinheim und die HSG Oko(!) gewinnen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 08.12.18 | wA


Tabellenführung verteidigt

Es war sicher nicht einfach für die A-Jugend-Mädels der Handballgemeinschaft (mit Gastspielerinnen der SG Hofen/Hüttlingen) nach dem 45:3 Sieg am vergangenen Wochenende wieder in den „echten“ Wettkampfmodus zu schalten, aber zumindest in der ersten Hälfte ist es beim sicheren 20:12 Sieg gegen den Tabellenvierten TSG Eislingen durchaus gelungen. Damit verteidigten die Mädels von Hajo Bürgermeister und Matthias Winter die Tabellenführung in der Bezirksklasse. Bis zur vierzehnten Minute sah es fast ähnlich leicht aus wie eine Woche zuvor, die HG führte 6:0 und die Gäste aus Eislingen taten sich gegen eine äußerst stabile Deckung der HG mehr als schwer. Dann fiel der erste Treffer der Gäste, den Carla Bärreiter und dreimal Leonie Bleier allerdings gleich wieder zum 10:1 konterten, ehe das Spiel der HG deutlich verflachte und zur Pause „nur“ ein 12:4 Vorsprung stand. Im zweiten Abschnitt wollten die Coaches einige taktische Sachen üben lassen, allerdings taten sich die Mädels nun schwer dies umzusetzen und auch das gesamte Angriffspiel war plötzlich eingeschlafen. Keine Frage, der Vorsprung blieb immer konstant, die Mädels hatten das Spiel immer im Griff, aber die Souveränität der ersten Hälfte war einfach weg. Dennoch stand am Ende ein klarer Sieg, der die HG über die Weihnachtspause an der Tabellenspitze stehen lässt. Im ersten Spiel des neuen Jahres trifft man dann gleich wieder auf die TSG und sollte dann vielleicht sechzig Minuten sein Spiel durchziehen.

HG: Simge Aziret, Ronja Zeller; Leonie Bleier(8/2), Laura Borst, Celine Ilg, Pauline Mohr, Emma Kurz(2/1), Carla Bärreiter(3), Katja Ahrend(4), Mia Schwager(1), Paula Mayer(2)

Vorbericht Sa 8.12.18 | wA-BK | HG – TSG Eislingen


Ein Sieg sollte drin sein

Nach dem Kantersieg am letzten Sonntag gegen das hoffnungslos überforderte Schlusslicht TV Steinheim, müssen sich die A-Jugend Mädels der HG am Samstag um 15.15 Uhr in der Talsporthalle wieder auf deutlich mehr Gegenwehr einstellen. Dann trifft die Mannschaft von Hajo Bürgermeister und Matthias Winter auf den Tabellenvierten TSG Eislingen. Die Gäste weisen zwei Siege und drei Niederlagen auf, haben das letzte Spiel in Geislingen klar gewonnen und davor ihre Niederlage gegen die HSG durchaus im Rahmen gehalten. Dennoch, die HG hat mit dem Kantersieg letzte Woche und der Niederlage der HSG die Tabellenführung übernommen und will diese natürlich nicht schon wieder verlieren. Bei einer konzentrierten Leistung sollte auf Grund der Ausgeglichenheit des Kaders ein Sieg aber auch durchaus im Bereich des Möglichen liegen.