Vorbericht So 02.10.16 | Damen BL | HG – TSV Heiningen 2


Saisonauftakt gegen den Aufsteiger

Am Sonntag startet die Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen in der Karl-Weiland Halle in die neue Bezirksliga Saison. Gegner wird dann um 17 Uhr der TSV Heiningen 2 sein, der im letzten Jahr souverän Meister der Bezirksklasse wurde und somit den Aufstieg erreichte.

Auch die Heiningerinnen haben in diesem Jahr noch kein Spiel bestritten, lediglich im Pokal mussten sie gegen Aufstiegsfavorit Bettringen eine deutliche Niederlage hinnehmen. Auch die Mädels der HG sind in Böhmenkirch aus dem Pokal ausgeschieden und wissen noch nicht so recht, wo sie stehen. Die Coaches Jonas Kraft, Patrick Pfründer und Manuel Körber erhoffen sich zum Auftakt natürlich einen Heimsieg zum Auftakt, denn auch in der vergangenen Saison war man extrem heimstark. Vor allem in der Abwehr wusste man im letzten Jahr zu überzeugen und auch in der neuen Saison möchte die HG darauf aufbauen, allerdings ist das Ziel, in der Offensive mehr Kapital daraus zu schlagen. Das soll durch ein schnelleres Umschaltspiel und ein sicheres und druckvolles Angriffsspiel erreicht werden. Verzichten müssen die Mädels um Nicky Herderich dabei auf Spielmacherin Sarah Vandrey, die aus privaten Gründen verhindert ist, aber eine weitere Stärke der HG in der neuen Saison ist die Breite im Kader, sodass man sich sicher ist, diesen Ausfall kompensieren zu können und den Zuschauern ein tolles Auftaktspiel bieten zu können. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

HG: McDonald, Birzele; Dabitsch, Ilg, Herderich, Zirpins, Paulus, Kausch, Heberling, Lutz, Eberhardt, Lenz, Bieg, Miltner

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 06.03.16 | wC


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Klarer Sieg in Heiningen

Auch ohne die Toptorschützin und ohne etatmäßige Torhüterin hat die weibliche C-Jugend am vergangenen Sonntag ihr Auswärtsspiel beim Tabellenletzten TSV Heiningen 2 mit 14:25 gewonnen und damit den vierten Tabellenplatz abgesichert. Man merkte schon, dass es bei den Mädels von Charly Berth nicht so ganz rund lief, aber die individuelle Stärke von Leonie Bleier und Lena Stock war an diesem Tag ausreichend um den Gegner in Schach zu halten. Zur Pause war der Vorsprung beim 7:10 ein wenig klein ausgefallen, im zweiten Durchgang steigerten sich die Mädels dann doch und holten sich einen auch in der Höhe verdienten Sieg. Ein besonderes Lob hat sich Pauline Mohr verdient, die sich als Torhüterin zur Verfügung gestellt hat.

HG: Leonie Bleier(11/1), Tea Jelavic, Djamaa Weng, Annika Freihart, Lena Stock(10), Clara Vogel, Mia Schwager(3), Sophie Weber, Paula Vogel, Julia Bosnjak(1), Pauline Mohr

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 06.03.16 | wC BL | TSV Heiningen – HG


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

am Sonntag beim Schlusslicht

Das vorletzte Auswärtsspiel der Saison bestreitet die weibliche C-Jugend am Sonntag beim Tabellenschlusslicht TSV Heiningen 2, Anpfiff ist um 13 Uhr in der Voralbhalle in Heiningen. Die Mädels von Matthias Winter und Charly Berth treffen dabei auf eine Heimmannschaft, die in dieser Saison noch gar keine Punkte sammeln konnte und wohl nur aus Versehen in die Bezirksliga reingerutscht ist. Im Schnitt verlieren die Heiningerinnen ihre Spiele mit zwanzig Toren Differenz, im Hinspiel gewann die HG mit 31:7. Da klingt es sicher nicht arrogant, wenn man durchaus einen Sieg der Handballgemeinschaft erwarten kann.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.12.15 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen 

HG in der dritten Runde

Die Herren 1 der HG Aalen/Wasseralfingen haben am Sonntag mit einem 25:24 Sieg gegen den Bezirksligisten TSV Heiningen 2 die dritte Runde im Bezirkspokal erreicht. Damit betrieben die Jungs von Roland Kraft und Gerhard Bleier ein wenig Wiedergutmachung für die Derbyschlappe eine Woche zuvor. Die Handballgemeinschaft wollte zeigen, dass sie es besser kann und ging hochmotiviert in das Spiel gegen die ein Klasse höher spielenden Gäste. Es entwickelte sich ein Pokalfight vom aller Feinsten, das Spiel litt zwar etwas unter den an diesem Tag recht unsicheren jungen Schiedsrichtern, blieb aber dennoch fair und am Ende musste sich keine Mannschaft benachteiligt fühlen. Von Beginn an war es ein enges Spiel, in dem die HG in den ersten zehn Minuten mit einem guten Start die Nase vorne hatte, in dem aber auch die Gäste nach diesen zehn Minuten besser ins Spiel fanden und nach dem 5:5 erstmals in Führung gingen. Nach zwanzig Minute schien das Spiel wieder zu kippen, nachdem Florian Schröder mit zwei Treffern aus dem 8:9 ein 10:9 gemacht hatten, aber die HG geriet vor der Pause noch zweimal in Unterzahl und die Gäste nutzen dies zu einer 10:12 Pausenführung. Auch das 10:13 gelang den Heiningern gleich nach dem Wechsel noch in Überzahl, aber die HG ließ sich auch dadurch nicht aus der Fassung bringen. Matthias Deiss zeigte im HG-Gehäuse eine tadellose Leistung und war ebenso dran beteiligt, dass die HG nach vierzig Minuten zum 17:17 ausgleichen konnte wie die Toptorschützen Schröder und Jakob Erath. Noch einmal konnten sich die Gäste dann auf 17:19 absetzen, aber die Hausherren wollten sich an diesem Tag nicht so schnell geschlagen geben, arbeiteten in der Abwehr richtig gut und wurden nach knapp fünfzig Minuten wieder mit der 21:20 Führung belohnt. Nun war es an der HG immer einen Treffer vorzulegen, Heiningen nahm nun den starken Spielmacher Jonas Kraft in kurze Deckung, aber auch darauf wusste man eine Antwort. Immer wieder konnte die HG einen Treffer vorlegen, so auch vierzig Sekunden vor Spielende durch Jakob Erath. Aber die Gäste hatten noch einen Angriff, der allerdings von einer energischen Abwehr geblockt wurde und auch der letzte direkte Freiwurf landete über dem HG-Gehäuse. In der dritten Runde trifft die Handballgemeinschaft nun auf das Kreisliga A Team des TSV Süßen.

HG: Matthias Deiss, Jakob Erath (6), Joshua Roth, Marcel Rummel, Leon Bieg, Dominik Rausch(1), Paul Schneider, Daniel Albrecht, Manuel Körber(4), Mario Bleier(3), Jonas Kraft(2/1), Manuel Haas, Florian Schröder(6), Julian Brender(3)

Vorbericht So 20.12.15 | Herren BK | Pokal | HG – TSV Heiningen 2


die erste Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Zweite Runde Pokal

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen mussten diese Woche erstmal die Derby-Niederlage verarbeiten, können dabei aber nicht lange die Köpfe hängen lassen, denn am Sonntag um 17 Uhr wartet in der Karl-Weiland-Halle in Aalen die nächste Aufgabe auf das Team von Roland Kraft und Gerhard Bleier. Dann erwartet man den Bezirksligisten TSV Heiningen 2 zum Spiel der zweiten Bezirkspokalrunde und wird versuchen sich den Frust von der Seele zu spielen. Die Reserve des Württembergligisten war mit drei Siegen sehr gut in die Saison gestartet, musste dann aber auch verschiedenen Verletzungsausfällen Tribut zollen und steht inzwischen mit 10:10 Punkten auf dem achten Platz der Bezirksliga. Der klassenhöhere Gast ist natürlich klarer Favorit , hat auch in der ersten Runde den Heubacher HV klar eliminiert. Die Handballgemeinschaft, mit einem Sieg gegen die TG Geislingen in die zweite Runde gekommen, will auch zeigen, dass sie es deutlich besser kann als im Derby gezeigt und durch eine klare Leistungssteigerung sich bei den Fans ein wenig entschuldigen. Die Coaches müssen dabei auf Florian Kraft verzichten, dafür werden aber ein paar A-Jugendliche mit von der Partie sein. Der Sieger des Spieles trifft im Viertelfinale auf den A-Ligisten TSV Süßen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.11.15 | wC


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Keine Probleme mit Heiningen

Nach zuletzt zwei Niederlagen ist die weibliche C-Jugend der Handballgemeinschaft gegen den Tabellenletzten TSV Heiningen 2 wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt und hat einen klaren 31:7 Heimsieg feiern können. Die Gäste hatten von Beginn an keine Chance, die HG zeigte sich hinten wie vorne viel zu überlegen und die Mädels von Matthias Winter und Charly Berth hatten keine Mühe schnell einen klaren Vorsprung heraus zu spielen. Erst drei Minuten vor der Halbzeit fiel der zweite Treffer für die Gäste, da hatte die HG schon vierzehnmal getroffen und so ging es letztlich mit 16:2 in die Kabinen. Im zweiten Abschnitt gestattete die HG den Gästen ein paar Freiheiten mehr ohne das Spiel aus der Kontrolle zu verlieren. Das 31:7 spiegelt klar die Kräfteverhältnisse wieder und erfreulicher Weise konnten sich fast alle Feldspielerinnen der HG in die Torschützenliste eintragen.

HG: Tjara Schmidt: Leonie Bleier(8), Pauline Mohr(1), Lena Stock(4), Clara Vogel(1), Mia Schwager(5/1), Sophie Weber(1), Paula Vogel, Alissa Winter(11)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen C-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenplatz

Vorbericht Sa 21.11.15 | wC BL | HG – TSV Heiningen 2


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

am Samstag will man gewinnen

Letzte Woche war der Tabellenführer eine Nummer zu groß, eine Woche davor konnte man in Altenstadt auch nichts holen. Am Samstag aber treffen die C-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen um 14 Uhr in der Talsporthalle auf den TSV Heiningen 2 und da will man wieder in die Erfolgsspur zurück. Dem Papier nach stehen die Voraussetzungen dafür nicht schlecht, denn die Gäste stehen mit 0:12 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und verbreiten, nimmt man die Anzahl der geworfenen Tore als Grundlage, nicht gerade Angst und Schrecken. Im Schnitt ein wenig mehr als zehn Tore erzielen die Gäste, da sollte für die Mannschaft von Matthias Winter und Charly Berth eigentlich was drin sein. Aber Vorsicht – letzte Woche hatte man auch nur zehn eigene Treffer, das muss natürlich besser werden.

Handball: Vorbericht Qualifikation | weibliche C-Jugend | 20.06.15


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

mal schauen was geht

Die weibliche C-Jugend(Jahrgang 2001/02) der HG Aalen/Wasseralfingen hat am Samstag in der Aalener Karl-Weiland-Halle Heimrecht, wenn es in die Qualifikation zur Bezirksliga 2015/16 geht. In einem Turnier mit drei Mannschaften, qualifizieren sich der Erste und der Zweite für die höchste Liga im Bezirk, der Dritte muss in eine weitere Runde. Die HG-Mädels von Matthias Winter und Saskia Möding treffen dabei um 12 Uhr auf die JSG Lauter ehe sie eine Pause bekommen. Denn während die JSG gleich anschließend gegen den TSV Heiningen 2 ran muss, treten die HG-Mädels erst um 13.30 Uhr gegen eben den TSV Heiningen 2 an.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 08.03.14 | Herren 1


die erste Herrenmannschaft der HG

Heimpunkt für die HG

Fast hätte es geklappt mit dem ersten Heimsieg der Saison für die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen, aber nach einer wirklich couragierten Leistung reichte es am Ende doch nur zu einem 31:31 Unentschieden gegen den Tabellensechsten TSV Heiningen 2. Mit Punktgewinnen ist die Handballgemeinschaft in dieser Saison wahrlich nicht verwöhnt und deshalb muss man es schon als großen Erfolg werten, dass man am Samstag von „nur“ einem Punkt auf der Habenseite reden konnte. Hätten die Jungs von Roland Kraft nicht wieder den Start in die zweite Hälfte verschlafen, hätte am Ende auch der erste Heimsieg der Saison stehen können. Die HG begann konzentriert, wollte unbedingt die Vorgaben umsetzen nicht früh in Rückstand zu geraten und bis zum 5:3 war man im Plan. Dann erzielten die Gäste drei Treffer in Folge führten mit 5:6 und auch nochmal beim 6:7, ehe die HG wieder in die Spur fand. Routinier Hajo Bürgermeister übernahm Verantwortung und nahm seine junge Mannschaft mit, welche die Führung beim 15:11 sogar auf vier Tore ausbauen konnte. Leider nahm man dann nur noch ein 15:13 mit in die Pause und da nahm man sich vor die zweite Hälfte genauso konzentriert zu beginnen wie die erste. Doch das Vorhaben gelang nicht, die Oberligareserve der Heininger machte den Ausgleich und vor allem der Halblinke der Gäste konnte schalten und walten wie er wollte. Beim 19:21 schien das Spiel den Verlauf zu nehmen wie so viele vorher in dieser Saison, die HG hält einige Zeit mit und muss es am Ende doch hergeben. Doch auch diesmal zeigten die Jungs, dass man der Tabellensituation zum Trotz immer noch lebt. Matthias Deiss verhinderte mit seinen Paraden, dass die Gäste weiter wegzogen und beim 23:22 lag die HG wieder vorn. Die HG Kämpfte um jeden Ball und auch wenn die eine oder andere Aktion daneben ging zeigte man unbändigen Willen. Die HG legte nun immer einen Treffer vor, schaffte es aber nicht einen zweiten nachzulegen, denn immer wieder fanden die Gäste eine kleine Lücke in der Abwehr und nutzten die zum Ausgleich. So auch zwanzig Sekunden vor Schluss zum 31:31. Die HG hatte aber noch einen Angriff, eigentlich, denn beim Anspiel unterlief ein technischer Fehler und brachte so die Gäste nochmal in Ballbesitz, die dann sieben Sekunden vor Spielende noch ihre Auszeit nutzten. Bei der HG wollte man dann wenigstens den einen Punkt noch retten, was letztendlich durch ein schnelles Foul auch gelang. Es hätten also auch zwei Punkte sein können, doch man musste sich am Ende mit einem gewonnen Punkt begnügen.

HG: Jonas Gentner, Matthias Deiss; Marcel Rummel(2/1), Florian Schröder(2), Dominik Rausch, Florian Kraft(1), Mario Bleier(2), Hajo Bürgermeister(8), Julian Brender, Manuel Körber(3), Jakob Erath(3), Bogdan Marin, Nico Fuchs(4/2)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Herren 1

aktueller Tabellenstand

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 08.03.14 | Damen 1


die erste Damenmannschaft der HG

Es brauchte Alles

Die zwei Punkte gegen Tabellenschlusslicht TSV Heiningen 2 waren fest eingeplant bei den Damen der HG Aalen/Wasseralfingen und letztendlich landeten sie beim 23:17 auch auf dem Konto der HG, aber es war ein weit schwereres Stück Arbeit, als es da Ergebnis aussagt. Dabei begannen die Mädels von Hajo Bürgermeister durchaus gut, legten eine schnelle 4:1 Führung hin und alles sah nach einer klaren Angelegenheit für das Heimteam aus. Doch die Oberligareserve der Gäste hat den Klassenerhalt noch nicht abgeschrieben und kämpfte um jeden Zentimeter Boden, wodurch sich die HG doch einigermaßen beeindrucken ließ und so fand man selten den Weg durch die aufmerksame Abwehr der Gäste. So wurde der Weg für den 6:6 Ausgleich geebnet und mehr recht als schlecht, rettete die HG eine 10:8 Führung in die Pause. Mit einer starken Phase nach Wiederanpfiff schien die HG aus den Fehlern der ersten Hälfte gelernt zu haben, ließ bei vier eigenen Treffern nur einen der Gäste zu und hatte das Spiel beim 14:9 eigentlich schon im Griff. Eigentlich – denn warum auch immer schlichen sich nun wieder eklatante Konzentrationsmängel ein, einhergehend mit technischen Fehlern und unplatzierten Würfen. Das alles spielte natürlich den Gästen in die Karten und beim 16:16 Ausgleich waren die auf dem besten Weg dem Spiel eine Wende zu geben. Aber es ging noch einmal ein Ruck durch das Team der Handballgemeinschaft, die mit drei Treffern in Folge wieder eine sichere drei Tore Führung erzielte. Heiningen kam nochmal auf 19:17 heran, aber Geburtstagskind Sarah Vandrey machte am Ende mit vier Treffern in Folge alles klar, zu einem erwarteten aber dennoch schwer erkämpften Sieg.

HG: Janine McDonald; Nikola Müller(4), Laura Kuhar(1), Franziska Bader(1), Nicole Herderich(4/2), Maike Seyfried(5), Jana Dabitsch, Stephanie Heeg(1), Mara Schröder(1), Patrica Ilg, Sarah Vandrey(6/1)

Ergebnisse HVWBlog Berichte der Damen 1

aktueller Tabellenstand