Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.01.17 | wB


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Revanche für Hinspiel leider nicht gelungen

Für das Rückspiel gegen die Mädchen aus Wolfschlugen hatte man sich auf Seiten der HG Aalen/Wasseralfingen vorgenommen, besser abzuschneiden als im Hinspiel, das mit nur einem Tor von der HG zur Eröffnung der Saison unglücklich verloren ging. Insofern war zumindest ein Unentschieden das Ziel. Leider musste die Mannschaft wieder drei Ausfälle kompensieren und konnte so nur mit 9 Spielerinnen in Wolfschlugen auflaufen. Trotzdem ging man zuversichtlich in das Spiel, zumal auch die Gastgeberinnen ihre letzten Spiele verloren hatten. So konnte die HG auch die erste Halbzeit offen gestalten und führte zwischendurch mit zwei Toren. Zwar war die Abwehr durch die sehr flinken Angreiferinnen von Wolfschlugen immer wieder vor Probleme gestellt, aber auch die HG Mädels konnten durch eine konzentrierte Angriffsleistung Lücken in der Abwehr von Wolfschlugen finden und erfolgreich zu Treffern nutzen. Leider musste man aber dann praktisch mit der Sirene zur Halbzeit den Ausgleich zum 10:10 hinnehmen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die HG Mädels wieder zu ihrem Spiel zu finden, was auch bis zum 14:13 gelang. Danach kam dann aber die Heimmannschaft zu einigen schnellen Toren durch Gegenstöße, die durch leichte Fehler der HG eingeleitet wurden. So stand es in 40ten Minute dann 21:14 für Wolfschlugen, ein 7 Tore Vorsprung, der leider bis zum Schluss Bestand hatte. Vor allem die Manndeckung der Mittelposition der HG brachte den Spielfluss und den Angriffsschwung der HG ins Stocken und durch die erwähnten Ausfälle, waren die Alternativen in der Aufstellung nicht gegeben, um darauf besser reagieren zu können. Sicherlich wäre das Spiel auch noch ausgeglichener verlaufen, wenn einige der Entscheidungen der Unparteiischen, die wie in jedem Spiel 50:50 für die eine oder andere Mannschaft entschieden werden können, nicht so gut wie alle zugunsten der Heimmannschaft entschieden und wenigstens ein paar der offensichtlichen Schrittfehler gepfiffen worden wären.

HG: Tjara Schmidt; Dina Yehdego(1), Mia Schwager(2), Pauline Mohr, Leonie Bleier(4), Nina Ammon(3/1), Katja Ahrend(4), Katharina Sturm(1), Alissa Winter(3)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand der weiblichen B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Vorbericht Sa 14.01.17 | wB WL | TSV Wolfschlugen – HG


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

am Samstag in Wolfschlugen

die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen muss an diesem Wochenende reisen, am Samstag um 13 Uhr ist sie im Sportzentrum Wolfschlugen zu Gast und trifft dort in der Württembergliga auf den TSV Wolfschlugen. Diese Paarung bildete auch den Auftakt in die diesjährige Saison und da unterlagen die Mädels von Rene Bärreiter und Matthias Winter in der Karl-Weiland-Halle nur unglücklich mit 15:16, allerdings trug damals auch die nun verletzte Simone Bieg ihren Teil zum Torreigen bei. Aktuell rangieren die Gastgeber mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz fünf der Tabelle, haben aber in den letzten drei Spielen jeweils recht empfindlich Neiderlagen hinnehmen müssen. Die HG-Mädels haben sich nach dem Ausfall ihrer Topscorerin inzwischen ganz gut gefangen und in den letzten drei Begegnungen einen Sieg, eine unglückliche knappe Niederlage in Heilbronn und eine klare Niederlage beim Spitzenteam Oppenweiler zu Buche stehen. Als Opferlamm wird man also nicht nach Wolfschlugen fahren, man wird mit Respekt aber auch mit Selbstvertrauen ins Spiel gehen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 18.09.16 | wB


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Großer Kampf wird nicht belohnt

Zum ersten Saisonspiel der weiblichen B-Jugend in der Württembergliga war am Sonntag der TSV Wolfschlugen zu Gast. Das Spiel begann aus Sicht der HG-Mädels sehr gut. Gestützt auf einer grandiosen Torhüterleistung von Tjara Schmidt konnte sich die HG bis zur Halbzeitpause eine 8:5 Führung erspielen. Bis Mitte der 2. Halbzeit konnte der Vorsprung auf ähnlichem Niveau gehalten werden, 12 Minuten vor Spielende war die Hoffnung beim Stand von 13:9  groß, ein positives Ergebnis zu erzielen. Die letzten Minuten waren an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Wolfschlugen stellte die Abwehr auf eine sehr offensive Variante um, mit der die HG-Mädels nur schwer zu recht kamen. Dennoch gelang es durch Einzelaktionen immer wieder 7m-Strafwürfe zu erhalten. Leider konnten diese Chancen nicht genutzt werden, da die Torhüterin des TSV Wolfschlugen nun zur Höchstform auflief. Insgesamt entschärfte sie 5 Strafwürfe und einige klare Torchancen der HG-Mädels. Das Spiel kippte und bei 14:15 aus Sicht der HG-Mädels schien das Spiel gelaufen. Bei offener Manndeckung gelang nochmals der Ausgleich und ein Unentschieden schien greifbar nahe. Doch Wolfschlugen schlug nochmals zurück und erzielte mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer zum 16:15 für Wolfschlugen. Trotz dieser sehr unglücklichen Auftaktniederlage kann das Team mit Optimismus in die nächsten Spiele gehen. Man hat gesehen, dass das Team bei vollem Einsatz auch dieses Jahr in der Württembergliga mithalten kann.

HG: Tjara Schmidt; Paula Mayer, Dina Yehdego, Mia Schwager(1), Pauline Mohr, Leonie Bleier(2), Carla Bärreiter(1), Katja Ahrend, Simone Bieg(10/3), Katharina Sturm, Alissa Winter(1)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

Tabellenstand zum Start der Saison 2016/2017 der weiblichen B-Jugend der HG

Vorbericht So 18.09.16 | wB WL | HG – TSV Wolfschlugen


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Start in die Württembergliga

Auch in dieser Saison hat es die weibliche B-Jugend der Handballgemeinschaft geschafft, sie startet in der Württembergliga, der zweithöchsten Liga, die man in dieser Altersklasse bundesweit erreichen kann. Das allein ist für die HG schon ein Riesenerfolg, aber alleine damit will man sich nicht zufrieden geben. Eine zweistellige Punktezahl wünscht sich Trainer Rene Bärreiter, der mit den Mädels letztes Jahr schon Oberligaluft schnuppern durfte und in diesem Jahr von Matthias Winter unterstützt wird. Allerdings hat der Spielplan gleich zum Auftakt einen dicken Brocken parat, am Sonntag gastiert um 17 Uhr der TSV Wolfschlugen in der Karl-Weiland-Halle und die Gäste sind schon der klare Favorit. Die HG hatte sich erst im letzten Turnier die Qualifikation gesichert, während die Gäste da deutlich souveräner durch die Quali marschierten, deshalb wird man bei der HG das Spiel ganz gelassen auf sich zukommen lassen und das Beste daraus machen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 05.12.15 | wA


die weibliche A-Jugend der HG

Rechnung hätte aufgehen können

Die weibliche A-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hatte aus dem Hinspiel noch eine Rechnung mit dem TSV Wolfschlugen offen, hatte der TSV doch der HG die bisher einzige Heimniederlage beigebracht. Die Rechnung wäre auch fast aufgegangen, aber beim eh schon verletzungsgebeutelten Kader von Adi Bleier gesellten sich am Samstag Mitte der zweiten Hälfte noch Kathrin Bleier und Sarah Scheuermann dazu und so wurde es leider nichts mit der Revanche. Das Endergebnis von 30:21 spiegelt dann auch nicht den Spielverlauf über die komplette Spielzeit wieder, denn zum Zeitpunkt des Ausscheidens war die HG mit 20:17 noch in Schlagdistanz gewesen. Bis zum 10:9 gut zwei Minuten vor der Pause war es auch durchaus ein Spiel auf Augenhöhe ehe die noch zwei Treffer zum 12:9 Halbzeitstand hinnehmen musste. Elf Minuten nach dem Wechsel stellte Sarah Scheuermann mit dem 17:16 den Anschluss wieder her, ehe die leistungsträger nach und nach ausfielen. Mara Schröder hielt die HG mit ihren Toren zwar noch einigermaßen im Spiel, aber die Gastgeberinnen waren einfach zu ausgeglichen, als das die HG jetzt noch dagegen halten hätte können.

HG: Kathrin Bleier(3), Franziska Sturm, Hannah Fitzner, Paula Baur, Johanna Haas, Sarah Scheuermann(4/1), Mara Schröder(9), Rebecca Heberling(3), Carina Lutz(2)

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 05.12.15 | wA WL | TSV Wolfschlugen – HG


die weibliche A-Jugend der HG

Rechnung offen in Wolfschlugen

Für die A-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen beginnt am Samstag bereits die Rückrunde in der A-Jugend –Württembergliga mit einem Spiel um 14.45 Uhr im Sportzentrum in Wolfschlugen. Die Gastgeberinnen spielen eine hervorragende Runde, stehen auf dem dritten Tabellenplatz und haben nur gegen die vor ihnen stehenden Teams aus Schwaikheim und Hohenacker-Neustadt verloren, zudem gestatteten sie sich ein Unentschieden zu Hause gegen Oßweil. Im Hinspiel brachten der TSV Wolfschlugen der HG die bisher einzige Heimniederlage bei, die aber gleich heftig, denn mit 21:31 war die Handballgemeinschaft chancenlos. Derzeit kämpft die Mannschaft von Adi Bleier mit ziemlichen Verletzungssorgen, Torhüterhin Pia Birzele ist verletzt, so dass wohl wiedereine B-Jugendtorhüterin oder eine Feldspielerin aushelfen muss. Nachdem die HG für die Absage des Spieles am letzten Wochenende eine empfindliche Geldstrafe an den Handballverband zahlen muss ist dies am Wochenende keine Option. Also muss der Coach alle verfügbaren Spielerinnen zusammenkratzen und auch wenn gegen die Gastgeberinnen aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen ist, ist sehr fraglich ob man die auch begleichen kann.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 20.09.15 | wA


die weibliche A-Jugend der HG

Starke Gäste nehmen die Punkte mit

Die A-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen mussten im ersten Spiel der Württembergliga zu Hause gegen den starken TSV Wolfschlugen eine überraschend deutliche 21:31 Niederlage hinnehmen. Es war schon klar, dass die in dieser Saison nur noch eingleisige A-Jugend Württembergliga sehr starke Gegner präsentieren würde und Wolfschlugen zählt sicher zu den besseren Mannschaften, dennoch war die Neiderlage ein wenig ernüchternd. Vor allem deshalb weil die HG-Mädels von Adi Bleier zu keiner Phase des Spieles zu ihrer an sich guten Abwehrarbeit fanden, sicher auch dem Fakt geschuldet, dass die Gäste zwei starke Werferinnen in ihren Reihen haben. Schon beim 0:4 nach gut fünf Minuten griff Bleier zu seiner ersten Auszeit, was kurzfristig zum 2:4 führte, den Lauf der Gäste bis zum 2:9 aber nicht wirklich stoppen konnte. Bis zur Pause brachte die HG dann wenigstens wieder ihr Angriffsspiel in etwa auf die Reihe, lag aber dennoch zur Pause schon deutlich mit 9:16 im Rückstand. Den ersten Treffer des zweiten Durchgangs setzte dann Sarah Scheuerman für die HG und beim 15:20 schien die HG wieder besser ins Spiel zu kommen, aber das war leider nur ein Strohfeuer. Wolfschlugen, bei dem gleich drei Spielerinnen bereits in der Frauen Württembergliga eingesetzt werden, machte klar, dass sie nicht gewillt waren die HG in Reichweite kommen zu lassen, erzielte fünf Treffer in Folge und hatten die Partie sicher im Griff. Die HG scheiterte in dieser Phase zu oft an der starken Torhüterin der Gäste und musste am Ende eine dem Spielverlauf entsprechende, deutliche 21:31 Niederlage quittieren. Jetzt hat man aber erstmal drei Wochen Zeit um die Fehler auszubügeln, ehe man in Hohenacker antreten muss.

HG: Pia Birzele; Kathrin Bleier(8/1), Franziska Sturm(1), Hannah Fitzner, Johanna Haas(1), Sarah Scheuermann(3/2), Rebecca Heberling(3), Jana Sauter(1), Simone Bieg(3), Jana Zirpins(1), Carina Lutz

Spielergebnisse HVWBlogberichte der weiblichen A-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 20.09.15 | wA WL | HG – TSV Wolfschlugen


die weibliche A-Jugend der HG

Start in die Württembergliga

Die dritte Saison nacheinander in der höchsten württembergischen Klasse, da ist schon eine respektable Leistung dieses Jahrgangs und auch in diesem dritten Jahr sehen sich die A-Jugend-Mädels der Handballgemeinschaft Aalen/Wasseralfingen nicht nur als Punktelieferant in der Württembergliga. Natürlich wird es in dieser Saison ungleich schwerer als im letzten Jahr, diesmal besteht die Mannschaft von HG-Coach Adi Bleier wieder vornehmlich aus dem jüngeren Jahrgang und zudem gibt es diesmal nur eine Staffel, nicht zwei wie in den letzten beiden Jahren. Dennoch ist man vor dem Saisonauftakt am Sonntag um 15.15 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle gegen den TSV Wolfschlugen durchaus zuversichtlich. Die Gäste aus dem Bezirk Esslingen/Teck haben am vergangenen Wochenende vier ihrer Spielerinnen in der Damenmannschaft eingesetzt (Württembergliga) und die Mädels konnten sich durchaus auch in die Torschützenliste eintragen. Es kommt als eine Mannschaft mit Erfahrung, aber das möchte die HG mit viel Einsatz wieder wettmachen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 01.03.15 | wB


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Letztes Saisonspiel verloren

Die B-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen konnten ihr letztes Saisonspiel leider nicht gewinnen und werden nach der 21:17 Niederlage beim TSV Wolfschlugen die Saison in der Württembergliga aller Voraussicht nach auf einem sehr guten vierten Platz abschließen. HG-Trainer Adi Bleier musste auf seine verletzte Topscorerin Jana Sauter verzichten und vielleicht auch deswegen erwischten seine Mädels einen richtigen schwachen Start. Die Gastgeberinnen nahmen von Anfang an Kathrin Bleier in kurze Deckung und konnten so viel Druck aus dem HG-Angriff nehmen. Das zeigte Wirkung und nach einem schnellen 4:0 Rückstand sah sich Adi Bleier beim 8:2 genötigt den grünen Karton für die Auszeit zu ziehen. Danach wurde es zwar besser und vor allem Simone Bieg sorgte neben den Siebenmetertreffern von Kathrin Bleier für die HG-Tore doch zur Halbzeit betrug der Rückstand beim 13:7 immer noch sechs Tore. Zehn Minuten nach dem Wechsel musste die HG dann auch noch eine schwer diskutierte rote Karte gegen Kathrin Bleier hinnehmen, die bei einer Gegenstoßabwehr für ein Allerweltsfoul, das sah auch Wolfschlugens Trainer so, vom Schiedsrichter vom Platz geschickt wurde. Zu diesem Zeitpunkt lag die HG schon 16:10 zurück und die Siegchancen waren da schon eher gering, durch die rote Karte tendierten sie gegen Null. Dennoch wehrten sich die Mädels nach Kräften Annette Landgraf und Simone Bieg konnte sich einige Male in Szene setzen und sorgten für ein im Grunde genommen recht knappes 21:17 Endergebnis. Unabhängig von diesem Ergebnis, haben die Mädels auch in dieser Saison eine starke Leistung abgeliefert. Vierter Platz in der zweithöchsten Liga den diese Altersklasse bundesweit erreichen kann ist schon aller Ehren wert.

HG: Simge Aziret; Kathrin Bleier(4/4), Leonie Bleier, Franziska Sturm(1), Paula Baur, Anette Landgraf(3/2), Rebecca Heberling(1), Simone Bieg(8), Henriette Wiese

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der weiblichen B-Jugend

aktueller Tabellenstand

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 01.03.15 | wB WL | TSV Wolfschlugen – HG


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Letztes Saisonspiel in Wolfschlugen

Saisonfinale für die B-Jugend Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen. Am Sonntag bestreiten die Mädels von Adi Bleier um 17 Uhr in der Sporthalle beim Sportzentrum in Wolfschlugen beim TSV Wolfschlugen das letzte Spiel der diesjährigen Württembergliga. Mit 16:14 Punkten stehen die HG-Mädels auf einem hervorragenden vierten Platz in dieser, zweithöchsten Liga, den diese Altersklasse überhaupt erreichen kann. Die Handballgemeinschaft kann zu Recht stolz auf diese Mannschaft sein, die ihre Farben in vorbildlicher Weise in ganz Württemberg vertritt. Im Hinspiel konnte die HG als klarer Sieger (26:18) die Platte verlassen, aber die Gastgeberinnen scheinen zum Saisonende noch einmal richtig gut in Form gekommen zu sein. Aus den letzten vier Spielen haben die Mädels zwar nur 4 Punkte geholt, aber die Niederlage gegen Meister Frisch-Auf Göppingen war sicher einkalkuliert, lediglich die Niederlage gegen Albstadt scheint ein Ausrutscher gewesen zu sein. Aber die HG-Mädels wollen ihre gute Saison sicher mit einem Erfolgserlebnis abschließen und werden entsprechend zu Werke gehen. Ob Trainer Adi Bleier seine Torjägerin Jana Sauter einsetzen kann ist eher ungewiss, aber ansonsten sollten ihm alle Spielerinnen zur Verfügung stehen.