Archiv

Posts Tagged ‘Turnier’

Handball Sparkassencup der Aalener Sportallianz


Zweites Wochenende mit den Kleinsten

Am Wochenende fand der zweite Teil des 34.Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnieres, gleichzeitig des 11. Sparkassencups statt,

In diesem Jahr erstmals nach der Verschmelzung des MTV Aalen, der DJK Aalen und des TSV Wasseralfingen in Regie der Aalener Sportallianz unter Turnierorganisator Hajo Bürgermeister.

Das Turnier hat eine 34-jährige Tradition und wurde auch in diesem Jahr wieder von fast 80 Mannschaften aus dem ganzen württembergischen Handballgebiet besucht. Es dient als Vorbereitung für die kommende Hallenrunde, bzw. der Qualirunde dazu und wird bereits mit den „neuen“ Jahrgängen gespielt.

Den Auftakt zum zweiten Teil machten am Samstag die Jungs und Mädels der weiblichen D-Jugend (Jahrgänge 2007/08) in der Wasseralfinger Talsporthalle und in der Karl-Weiland-Halle. Bei den Jungs in der Talsporthalle konnte sich die Aalener Sportallianz im ersten Spiel gegen die TSG Schnaitheim durchsetzen, aber schon in den folgenden Spielen sollten die Turnierfavoriten zum Einsatz kommen. Frisch-Auf Göppingen 1 hatte dabei gar keine Mühe mit der eigenen zweiten Mannschaft, während es im dritten Spiel zwischen dem SV Salamander Kornwestheim 1 und dem VfL Günzburg deutlich spannender zuging. In einem richtig guten Spiel setzte sich Kornwestheim knapp mit 9:7 durch und legte die Grundlage zum späteren Turniersieg. Denn auch Frisch-Auf 1 musste sich den Salamander-Städtern mit 5:10 geschlagen geben und den letzten schwereren Brocken räumten die Gäste mit dem Gastgeber aus dem Weg (13:8). Ein starkes Spiel machte der VfL Günzburg gegen Frisch-Auf 1, siegte klar mit 11:3 und hole sich damit Platz 2 vor Frisch-Auf 1. Die Aalener Sportallianz war am Ende punktgleich mit den Mannschaften der TSG Schnaitheim und Kornwestheim 2 wobei die Tordifferenz dann die Reihenfolge Kornwestheim 2, Sportallianz und Schnaitheim entschied. Ohne Chance war die zweite Mannschaft von Frisch-Auf.

In der Aalener Karl-Weiland-Halle waren die D-Jugend-Mädels am Start und da zeigte sich schnell, dass es auf ein Duell zwischen der HSG Kochertürn/Stein 1 und der TSG Schnaitheim hinauslaufen würde. Das direkte Duell endete nach spannendem Spiel 8:8, so dass die Mädels in den restlichen Spielen auf die Tordifferenz schauen mussten. Hier zeigten sich die HSG deutlich torhungriger sie häuften ein Plus von neunundzwanzig an, während die TSG nur auf zwölf kam, aber auch deutlich mehr durchwechselte und alle Spielerinnen einsetzte. Den dritten Platz sicherte sich die SG Hofen/Hüttlingen, die zwar gegen die Topmannschaften das Nachsehen hatte, sich aber in allen anderen Partien schadlos hielt. Platz vier ging an die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf, vor der HSG Kochertürn/Stein 2 und die Sportallianz erwies sich als guter Gastgeber.

Am Sonntag war dann Zeit für die gemischte E-Jugend, die in der Talsporthalle ihren Turniersieger suchte. Zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften waren angetreten und dabei zeigte sich schnell, dass in Gruppe 1 der Weg nur über de HSG Oberkochen/Königsbronn und HRW Laupheim gehen würde. Im direkten Aufeinandertreffen setzte sich die HSG hauchdünn mit 8:7 durch und da sie sich weder gegen die Sportallianz, noch gegen die JSG Heidenheim/Dettingen und auch nicht gegen die SG Hofen/Hüttlingen 2 eine Schwäche leistete, zog sie ins Endspiel ein. Da sich die Mannschaft aus Laupheim aber nur diese eine Niederlage leistete erreichte sie das kleine Finale, auf den Plätzen die JSG Heidenheim/Dettingen die Aalener Sportallianz und die SG Hofen/Hüttlingen 2. In der Gruppe 2 dominierten zunächst die Mannschaften von Frisch-Auf Göppingen und des TSB Ravensburg, die ihre Spiele gegen die SG Hofen/Hüttlingen 1, den HRW Laupheim 2 und die einzige reine Mädchenmannschaft der TSG Schnaitheim erfolgreich gestalten konnten. Im direkten Duell war es lange spannend, ehe sich der TSB letztendlich doch klar mit 12:7 durch setzte und ins Finale einzog, das Spiel um Platz drei war dann für Frisch-Auf reserviert, Gruppenplatz drei für die SG Hofen/Hüttlingen 1 vor HRW Laupheim 2 und der TSG Schnaitheim. Das Spiel um Platz drei war es dann eine klare Angelegenheit für Frisch-Auf (13:6), deutlich umkämpfter das Finale. Obwohl beide Mannschaften schon ein wenig platt waren, setzte sich der TSB Ravensburg mehr als knapp mit 6:5 gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn durch und feierte so den Turniersieg.

Werbeanzeigen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 25.06.17 | wC


die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Die weibliche C-Jugend belegt den 5.Platz beim Turnier in Gundelfingen

die weibliche C-Jugend beim Turnier in Gundelfingen

Am 24.+25.6.2017 nahm die weibliche C-Jugend der HG am Turnier in Gundelfingen teil. In Ihrer Altersklasse erreichten die Mädels am Schluss den hervorragenden 5. Platz von 18 Mannschaften in Ihrer Altersklasse.

Das sehr gut organisierte Rasenturnier startete am Samstag bei heißen Temperaturen und Sonne pur um 12.00 Uhr für das Team mit dem Spiel gegen Landshut.  Da zeigte sich leider mal wieder die Schwäche des Teams, die Mädels brauchen einfach eine zu lange Warmlaufphase. Deswegen wurde das Auftaktspiel auch klar verloren.

In den folgenden 2 Gruppenspielen aber zeigte die Mannschaft zu was sie in der Lage sind und gewannen gegen die Gegner aus Alling und Gersthofen klar. Vor dem letzten Gruppenspiel am Samstag hatten die Mädels nun eine Pause von fast 3 Stunden. Diese wurde genutzt um sich abzukühlen und um zu relaxen.

Aber leider war die Pause wohl etwas zu lange, den im Spiel gegen das Team aus Eichenau merkte man den HG-lern an, das sie total platt waren. Die HG war eigentlich total überlegen, vergab aber eine Chance um die andere. Am Ende der Partie musste man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Dieses reichte aber für den 2. Platz in der Gruppe und die Platzierungsspiele um die Plätze 5-8 am Sonntag.

die weibliche C-Jugend beim Turnier in Gundelfingen die weibliche C-Jugend beim Turnier in Gundelfingen

Am Sonntag dann verstärkten die D-Jugendspielerinnen Lea Watzl und Nele Braunger das Team, da 3 Mädels der C-Jugend an diesem Tag nicht mitspielen konnten. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Gundelfingen zeigte die Mannschaft dann, dass sie doch auch mal von Anfang an wach sein können und gewannen dieses mit 13 – 10 so dass man im letzten Spiel am Sonntag um den 5. Platz spielte.

In diesem Spiel traf die HG nun auf den TV Brenz, gegen den man in der Qualifikation eine herbe Niederlage einstecken musste. Diese Niederlage war anscheinend auch noch in den Köpfen der Mädels verankert so dass sie in den ersten Spielminuten zaghaft und gehemmt agierten.

Aber mit zunehmender Spieldauer zeigten sie das sie fighten können und drehten das Spiel. Wie sehr sich das Team in das Spiel gekämpft hatte zeigte sich nach Schlusspfiff, den die meisten bekamen da erst mit das sie mit 9 – 7 gewonnen hatten und damit den wirklich hervorragenden 5. Platz beim Turnier belegt haben. Über diesen freute sich die Mannschaft dann auch zu Recht und kann wirklich stolz auf diese Leistung sein.

die weibliche C-Jugend beim Turnier in Gundelfingen die weibliche C-Jugend beim Turnier in Gundelfingen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht 17.6.12| weibliche C-Jugend


wC in der Bezirksliga

Mit zwei klaren Siegen hat sich die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen am vergangenen Wochenende für die Bezirksliga in der Saison 2012/13 qualifiziert. Die Mädels von Adi Bleier mussten in der Heininger Voralbhalle antreten und trafen zunächst auf die zweite Mannschaft der Gastgeber. Wer vorher irgendwelche Zweifel an der Favoritenstellung der HG-Mädels hatte, konnte schnell beruhigt sein, denn bereits zur Halbzeit war das Spiel beim Stand von 9:0 entschieden und trotz vieler Wechsel war auch die zweite Halbzeit kein Problem, so das am Ende ein klarer 16:2 Erfolg stand. Auch im gleich anschließenden Spiel war die Frage nach dem Sieger schnell geklärt, denn auch hier beherrschte die HG den Gegner TSG Schnaitheim schon in der ersten Hälfte sehr deutlich und führte auch hier schon uneinholbar mit sogar mit 10:0. Im zweiten Durchgang ließ man Schnaitheim dann ein wenig mitspielen und dennoch war auch hier der Erfolg mit 17:7 mehr als deutlich. Damit sind die Mädels auf jeden Fall für die Bezirksliga qualifiziert.

HG-TSV Heiningen 2(16:2)

Simge Aziret; Jana Huber(2), Maria Lahres, Jana Zirpins(1), Anette Landgraf(1), Henriette Wiese, Paula Baur, Rebecca Heberling(4), Katrin Bleier(3), Jana Sauter(5)

HG-TSG Schnaitheim (17:7)

Simge Aziret; Jana Huber(3), Maria Lahres, Jana Zirpins, Anette Landgraf(2), Henriette Wiese(1), Paula Baur, Rebecca Heberling(3), Katrin Bleier(5/1), Jana Sauter(3)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht 17.6.12| männliche C-Jugend


zweiter Platz in Steinheim

Die männliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen hat beim ersten Qualifikationsturnier zur Bezirksliga den zweiten Platz belegt und sich damit alle Chancen offen gehalten. Nachdem die SG Lauter zum Quali-Turnier in Steinheim nicht angetreten war, mussten die Jungs von Otto Bäuerle und Jonas Kurz nur drei anstatt vier Spiel absolvieren. Gleich im ersten Match gab es dann von den starken Steinheimer Gastgebern mächtig eins auf die Mütze und man musste sich nach einem relativ knappen 4:8 Rückstand zur Pause noch mit 8:20 geschlagen geben. Allerdings machten die Jungs ihre Sache im zweiten Spiel deutlich besser. Nach knapper 8:7 Führung zur Halbzeit gewann man am Ende klar mit 14:10 gegen die TG Geislingen und so konnte man mit einem Sieg im abschließenden Spiel gegen die SG Böhmenkirch/Treffelhausen den zweiten Platz erreichen. Die HG ließ dann auch nichts anbrennen, führte bereits zur Pause mit 8:3 und steuerte einem klaren 15:7 Sieg entgegen, welcher den zweiten Platz und die Teilnahme an der zweiten Runde bedeutet,

HG – TV Steinheim (8:20) Laurenz Peters; Nils Echsler, Samuel Ebert, Deniz Askaroglu, Phil Bäuerle, Luka Stützel(1), Lukas Grimm, Ben Hudelmaier, Marco Scheffel(1/1), Paul Schneider(6)

HG – TG Geislingen (14:10) Laurenz Peters; Nils Echsler(1), Samuel Ebert, Deniz Askaroglu, Phil Bäuerle, Luka Stützel(3), Lukas Grimm, Ben Hudelmaier, Marco Scheffel(1), Paul Schneider(9)

HG – SG Böhmenkirch/Treffelhausen (14:10) Laurenz Peters; Nils Echsler, Samuel Ebert, Deniz Askaroglu, Phil Bäuerle, Luka Stützel(1), Lukas Grimm(1), Ben Hudelmaier, Marco Scheffel(3/1), Paul Schneider(9)

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht Mai 2012


Calella, Spanien

HG-Jungs in Spanien und Dänemark erfolgreich

Die letztjährige männliche A– und B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen waren über Pfingsten auf internationalen Turnieren zu Gast. Die B-Jugend Jungs (Jahrgang 1995/96) waren zu Gast beim Vesterhavscup in Esbjerg/Dänemark und belegten bei dem hervorragenden organisierten und gut besetzten Jugendturnier einen starken vierten Platz. In den Gruppenspielen gab es Siege gegen AS Meudon/FRA (16:11), TuS Grün-Weiss Himmelsthür/D (17:13) und eine Niederlage gegen die Gastgeber Ribe-Esbjerg(11:17). Im Halbfinale trafen die Jungs dann auf TiT Handball/NOR (9:18), ehe im Spiel um Platz drei wieder Gastgeber Ribe-Esbjerg diesmal allerdings knapp mit 14:17 das bessere Team war. Dennoch ein schöner Erfolg für die HG-Jungs.

Hallenturnier A-Jugend, Callela, Spanien

Die männliche A-Jugend der Handballgemeinschaft war eine Woche in Calella/Spanien um sowohl am Beachturnier, als auch am Hallenturnier um den „Costa del Maresme“ Pokal teilzunehmen. Gegen starke Beachmannschaften reichte es dort, vielleicht auch wegen mangelnden Schlafes, zu Platz sechs. In der Halle waren die Jungs deutlich erfolgreicher. Alle drei Gruppenspiele gegen Handball Ripollett (22:12), Germania Dossenheim (26:20) und den Burgstädter HC (23:20) konnten klar gewonnen werden. Im Halbfinale war dann die Mannschaft von SC Unterpfaffenhofen/Germering nicht wirklich ein Gegner (24:14) und so stand man am Endspieltag in der vollbesetzten Halle dem TSV Allach gegenüber.

männliche A-Jugend der HG Aalen/Waaseralfingen vor dem Finale WP_001636

Nach total verpatztem Start (0:5), bogen die Jungs mit einer Energieleistung das Spiel komplett um und holten sich mit einem 26:21 den Turniersieg beim international besetzten Turnier.

der “Spielfilm” HG on Tour: Calella 2012 ist leider noch nicht fertig, aber hier gibt es schon
2 Kurz-Videos: Beach-Handball und  Hallenturnier-Siegerehrung