Handball: Vorbericht Qualifikation | weibliche B-Jugend | 21.05.17


die weibliche B-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen

Heimrecht in der Qualifikation

Auch die weibliche B-Jugend der HG darf am Sonntag in eigener Halle um die Qualifikation zur Bezirksliga kämpfen, die Mädels von Matthias Winter starten dabei um 9 Uhr gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn ins Turnier. In der einzigen 4er Gruppe der Quali ist nur Platz eins ein sicherer Platz in der angestrebten Bezirksliga, wobei Platz zwei immer noch die Möglichkeit bietet sich in einer weiteren Runde durchzusetzen. Die weiteren Spiele bestreiten die Mädels um 11.35 Uhr gegen den TV Rechberghausen und um 13.55 Uhr gegen die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf.


Weibliche B-Jugend BL-Quali, Sonntag, 21.5.17 in der Karl-Weiland-Halle in Aalen

10.00 Uhr HG – HSG Oberkochen/Königsbronn

11.35 Uhr TV Rechberghausen – HG

13.55 Uhr HG – HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 09.03.13 | Herren 1


Jakob Erath im Angriff der 1. Herrenmannschaft der HG

Souveräner Sieg

Einen souveränen und hoch verdienten 39:20 Sieg konnten die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen am Samstag gegen den Abstiegskandidaten TV Rechberghausen feiern. Nach der knappen Niederlage beim Spitzenreiter Altenstadt wollte die Mannschaft von Roland Kraft gegen den Underdog nichts anbrennen lassen und sich weiter die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksliga erhalten. Überraschender Weise konnte der Coach neben Manuel Körber auch auf Patrick Pfründer zurückgreifen, dafür fehlten aber immer noch Thomas Panterott, Marcel Rummel und diesmal auch Kapitän Florian Egetemeyr und Jonas Kurz. In den erste Minuten zeigten sich die Gäste recht bissig und hielten bis zum 4:4 kräftig dagegen. Dann aber kam die HG langsam in Schwung und hatte beim 11:5 die Verhältnisse bereits wieder gerade gerückt. Bis zum Pausenpfiff hatte der HG-Angriff vollends in Schwung gefunden und beim 21:11 war die Partie quasi entschieden.

die 1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen die 1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen
Nico Fuchs Auch der zweite Abschnitt wurde von der Handballgemeinschaft klar dominiert, die den Vorsprung schnell auf 30:13 ausbauen konnte. Allerdings litt nun das Spiel zunehmend unter den Entscheidungen der beiden Unparteiischen, die im ersten Abschnitt vollkommen unauffällig und gut agierten, nun aber mit ihren Bestrafungen zum teils krass daneben lagen. Harte Checks gegen den Körper blieben unbestraft, während Trikotziehen eine Zeitstrafe zur Folge hatte, Das brachte zwar etwas Unruhe ins Spiel, gab der HG aber mehrmals die Gelegenheit, auch in Unterzahl zu treffen. Vor allem hatte die HG am Samstag in Nico Fuchs aber einen bombensicheren Siebenmeterschützen, der alle zehn Versuche im Gästetor unterbringen konnte.

Letztendlich ein klarer Sieg, mit dem die HG weiter auf dem dritten Platz steht und am Aufstieg schnuppern kann. Am kommenden Samstag muss die HG nun beim direkten Verfolger Steinheim antreten und sollte dieses wichtige Spiel gewinnen.

Christian Liebert in der Players Lounge Nach dem Spiel war Christian Liebert zu Gast in der Players Lounge

HG: Markus Goldbach, Matthias Deiss; Jakob Erath(2), Florian Kraft(1), Holger Auer(7), Nico Fuchs(11/10), Dominik Rausch(3), Patrick Pfründer(4), Kevin Kraft(8), Hajo Bürgermeister, Christian Liebert(1), Manuel Körber

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 1. Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 09.03.13 | Herren BK | HG 1 – TV Rechberghausen


die 1.Herrenmannschaft der HG

Nichts anbrennen lassen

Die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen bestreiten am Samstag um 20.30 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle ihr nächstes Heimspiel gegen den TV Rechberghausen. Rechberghausen – da war doch was in der letzten Saison. Richtig mit einer desolaten Leistung verspielte die Handballgemeinschaft ihre gute Ausgangsposition und verpasste am Ende den Aufstieg. Auch in dieser Saison verfügt die Mannschaft von Roland Kraft trotz der unglücklichen Niederlage letzte Woche beim Spitzenreiter Altenstadt noch über eine gute Ausgangsposition und diesmal will man nicht über den TV stolpern. Die Gäste stehen mit 10:26 Punkten momentan auf dem zehnten Tabellenplatz und haben den Klassenerhalt noch keineswegs sicher und dass sie darum kämpfen, zeigt der Heimsieg letzte Woche gegen die TSG Eislingen. Bei der HG ist die Personallage nach wie vor angespannt, zwar kehrt Manuel Körber aller Voraussicht nach in den Kader zurück, dafür hat sich Youngster Jonas Kurz am letzten Wochenende verletzt und sein Einsatz ist ungewiss. Aber dass die Mannschaft mit Ausfällen im Grunde genommen zu Recht kommt hat sie am vergangenen Wochenende bewiesen und auch am Samstag wird eine gute Truppe auf dem Feld stehen. Vier Spiele hat die HG noch in dieser Saison, mit vier Siegen kann der Traum vom Aufstieg immer noch wahr werden. Deshalb darf man am Samstag nichts anbrennen lassen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 03.03.13 | Damen 2


Uli Heraudeau von der 2.Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Arbeitssieg beim TV Rechberghausen

Nicht schön – aber erfolgreich! Die zweite Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen hat die Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten TV Rechberghausen erfüllt und sich mit einem 14:21 Auswärtssieg ihre glänzende Ausgangsposition an der Tabellenspitze erhalten. Die Mädels von Coach Holger Auer brauchen aus den verbleibenden zwei Spielen noch einen Punkt um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg zu feiern. Wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht! Aber vor allem in der ersten Hälfte war es eine zähe Angelegenheit in der Wangener Forstberghalle, denn bis zum 6:6 wechselte die Führung hin und her. Erst dann gelang es mit drei Treffern in Folge bis zur Pause auf 6:9 weg zu ziehen. Gleich nach dem Wechsel folgten nochmal drei Treffer in Folge und beim 6:12 war das Spiel quasi entschieden. Zwischenzeitlich führten die Mädels sogar 9:19 aber den Gastgeberinnen gelang es bis zum Spielende noch ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben. Mit einem Punktgewinn am kommenden Wochenende beim noch einzigen Verfolger TV Mögglingen kann die Mannschaft nun schon alles klar machen.

HG: Jutta Neumann; Sandra Dretar(2), Stephanie Heeg(4), Mo Jäschke, Margit Schiele(3), Uli Heraudeau(7), Nadine Eberhardt(3/1), Kathrin Bürgermeister(2), Lorena Lenz

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 2. Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

Vorbericht So 03.03.13 | Damen KL | TV Rechberghausen – HG 2


die 2.Mannschaft der HG auf Meisterschaftskurs

Am Sonntag beim TV Rechberghausen

Nächster Schritt auf dem Weg zur Meisterschaft. Die Damen 2 der HG Aalen/Wasseralfingen treten am Sonntag um 13.45 Uhr in der Wangener Forstberghalle beim TV Rechberghausen an. Die zwei Punkte gegen den Tabellenletzten (3:13 Punkte) sind für unsere Mädels, die als Tabellenführer anreisen (12:2 Punkte) eigentlich Pflicht, um nächsten Sonntag in Mögglingen den Aufstieg perfekt zu machen. Im Hinspiel war der TV beim 33:9 Heimsieg nicht wirklich ein echter Prüfstein und das die harzfreie Forstberghalle ein entscheidendes Problem sein könnte, kann man auch nicht richtig glauben. HG-Coach Holger Auer kann aus dem Vollen schöpfen und wird sicher eine spielstarke Truppe aufs Feld schicken können.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 10.11.12 | Herren 1


Holger Auer, Herren 1, HG, HG Aalen/Wasseralfingen

Deutlicher Pflichtsieg beim Angstgegner

Mit einem letztendlich deutlichen 22:31 Pflichtsieg beim TV Rechberghausen haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen den dritten deutlichen Sieg in Folge eingefahren und sich damit auf den zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse geschoben. Aber es war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Roland Kraft, der neben Hajo Bürgermeister auch kurzfristig auf den erkrankten Torhüter Markus Goldbach verzichten musste. In der ungeliebten Wangener Forstberghalle, hatte die HG in der letzten Saison den Aufstieg verspielt, auch damals war man als Favorit angereist und hatte am Ende gerademal dreizehn Treffer erzielt. Auch am Samstag kam einem sofort das Spiel aus dem letzten Jahr in den Sinn, denn auch diesmal brachte die HG die ersten fünf Würfe nicht im Tor unter, während die Gastgeber mit den Bedingungen und dem rutschigen Ball besser zu Recht kamen und mit 2:0 in Führung gingen. Doch trotz einiger Umstellungen kam die Handballgemeinschaft einfach nicht ins Spiel konnte zwar immer wieder ausgleichen, aber die schwache Chancenverwertung und viele individuelle Abwehrfehler verhalfen den Gastgebern immer wieder zu zwei Treffern Vorsprung. Erst nach dem 10:8 Rückstand und einer Auszeit kamen die Jungs in Fahrt und kamen bis zur Pause auf eine 10:11 Führung. Im zweiten Abschnitt gelange es der Handballgemeinschaft dann, eine drei Tore Polster auf zu bauen und war vor allem in der Abwehr nun deutlich aggressiver. Beim 15:22 schien alles auf einen klaren Sieg hinaus zu laufen, aber vorne agierte man nun zu wenig zielstrebig und die Gastgeber nutzten dies zu schnellen Gegenstößen, so dass sie beim 19:22 wieder gefährlich nahe herangekommen waren. Die letzten zehn Minuten gehörten dann aber wieder ganz klar der HG und so stand am Ende ein verdienter Auswärtssieg.

HG: Thomas Panterott, Friedmann Stengel; Jakob Erath(2), Marcel Rummel, Holger Auer(3), Nico Fuchs(7/6), Dominik Rausch, Patrick Pfründer(3), Kevin Kraft(5), Jonas Kurz(5), Christian Liebert(2), Julian Brender(3), Manuel Körber

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 1. Herrenmannschaft

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 10.11.12 | Herren BK | TV Rechberghausen 1 – HG 1


die Spielerbank der 1.Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Da ist noch eine Rechnung offen

Am Samstag müssen die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen um 19.30 Uhr in der Forstberghalle in Wangen beim TV Rechberghausen antreten. Insidern wird bei diesem Gegner sofort die letzte Saison einfallen (hier der damalige Spielbericht) , als die Jungs von Roland Kraft mit einer indiskutablen Leistung und einer Niederlage an gleicher Stätte alle Aufstiegschancen verspielt haben. Von daher ist also noch eine gewaltige Rechnung offen, und die will man in diesem Jahr unbedingt begleichen. Es ist sicher eine von den Handballern ungeliebte Halle und dennoch sind auch in diesem Jahr die tabellarischen Voraussetzungen so, dass die HG als klarer Favorit antreten wird. Die Gastgeber stehen mit 2:12 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, haben aber zuletzt durchaus knappe Ergebnisse erzielt. Zuhause gegen den TSV Bartenbach und in Treffelhausen haben sie nur mit einem Tor unterschied verloren, das letzte Heimspiel gegen den Tabellenletzten SG Kuchen-Gingen sogar mit 15:11(!) gewonnen. Die Handballgemeinschaft hat dagegen nach den Unentschieden gegen Hofen/Hüttlingen und in Lauterstein, zwei klare Siege eingefahren und müsste eigentlich mit breiter Brust auftreten können. Auf Routinier Hajo Bürgermeister kann der Coach am Samstag verzichten, er ist mit seiner Damenmannschaft unterwegs, aber ansonsten kann man mit der gleichen Mannschaft antreten die am letzten Wochenende ein sehr gutes Spiel abgeliefert hat.

…und wenn uns das Internet keinen Streich spielt, dann gibt es auf Facebook einen Live-Ticker, für all diejenigen, die nicht mitfahren können. Schon über 30 Handballfreunde haben hier Ihre Zusage gegeben…

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 27.10.12 | Damen 2


in der Verteidigung; 2 Damenmannschaft, HG, HG Aalen/Wasseralfingen

Vierter Sieg in Folge

Die zweite Damenmannschaft eilt von Sieg zu Sieg. Auch am Samstag landete die Mannschaft von Holger Auer mit einem 33:9 gegen den TV Rechberghausen einen weiteren Kantersieg. Zum 1:1 und 2:2 konnten die Gäste jeweils ausgleichen, aber dann hatte die HG einen 7:0 Lauf und damit praktisch schon die Vorentscheidung für das Spiel getroffen. Die Gäste, in dieser Saison noch sieglos, hatten keine Mittel um die recht aufmerksame HG-Abwehr mit einer guten Jutta Neumann im Tor zu knacken und immer wieder boten sich der HG Kontergelegenheiten, welche bis zur Pause zum 18:5 genutzt wurden.

Ulrike Heradeau im Angriff ...und abgeschlossen: Ulrike Heradeau im Team der 2.Damenmannschaft der HG

Im zweiten Durchgang ließen es die HG-Damen dann etwas ruhiger angehen, erzielten aber dennoch 15 Tore und das erfreuliche ist, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende ein souveräner Sieg und die Übernahme der Tabellenführung in der Kreisliga.

HG: Jutta Neumann; Sandra Dretar(4/3), Ramona Brendgen(2), Patricia Ilg(2), Nikola Müller(6), Merisa Halilovic(1), Margit Schiele(1), Sara Humpf(1/1), Ulrike Heradeau(10/2), Jana Dabitsch(4), Mo Jäschke(2)

Spielergebnisse HVWBlog Berichte der 2. Damenmannschaft

aktueller Tabellenstand

Vorbericht Sa 27.10.12 | Damen KL | HG 2 – TV Rechberghausen


die 2.Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Heimspiel für die Damen 2

Die zweite Damenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen trifft am Samstag um 18.45 Uhr in der Wasseralfinger Talsporthalle auf den TV Rechberghausen. Die Gäste haben in ihren bisherigen Spielen noch nicht punkten können und auch ihr Torverhältnis ist mit 31:65 Toren stark negativ. Allerdings haben sie am letzten Wochenende bei der 17:27 Heimniederlage gegen die TSG Eislingen mehr Tore geschossen als in den beiden Spielen zuvor zusammengerechnet. Unsere zweite Mannschaft hat in ihren bisherigen drei Spielen ja durchaus positiv überrascht, steht mit 4:2 Punkten auf dem dritten Platz und muss wohl mit der Favoritenrolle leben – wer hätte das vor der Saison gedacht. Auf welche Spielerinnen Coach Holger Auer letztendlich zurückgreifen kann wird sich wohl auch eher kurzfristig entscheiden, aber wir wissen ja dass die Mannschaft auch in Unterzahl gewinnen kann.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.03.12 | Herren 1


die 1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Blamable Niederlage beim Vorletzten

Mit einer blamablen und indiskutablen Vorstellung beim Tabellenvorletzten TV Rechberghausen, haben die Männer der HG Aalen/Wasseralfingen wohl alle Chancen verspielt am letzten Spieltag ein „Endspiel“ um den Aufstieg in die Bezirksliga zu haben. Mit 25:17 unterlag die Mannschaft von Roland Kraft in der „Haftmittel freien“ Wangener Forstberghalle mehr als deutlich. 17 Tore in einem Spiel sind für eine Mannschaft, die in der bisherigen Saison mehr als 32 Treffer pro Partie erzielt hat, eine unterirdische Quote und auch der Trainer hatte dafür einfach keine Erklärung. Die Handballgemeinschaft fand an diesem Tag einfach keine Einstellung zu Halle, Gegner und auch Ball. Am Ende so eines Spieles zählt man natürlich alles zusammen, so hatte man schon vielfach Pech als der Ball von Pfosten zu Pfosten sprang aber nicht über die Linie wollte, aber die HG-Jungs haben auch fünf Siebenmeter nicht verwandeln können und massenweise Konterchancen vergeben.

die 1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen die 1. Herrenmannschaft der HG Aalen/Wasseralfingen

Bis zum 3:3 war alles in Ordnung aber dann ging einfach nichts mehr. Bis zum 11.:3 zogen die Gastgeber davon und zur Pause hatte die HG beim 12:6 lächerliche sechs Treffer erzielt. Ob defensive oder offensive Abwehr, egal wer auf welcher Position, es lief nichts zusammen, auch im zweiten Durchgang nicht. Der Wille war sicher vorhanden, aber die HG fand kein Mittel zum Torerfolg, so krass wie man es selten erlebt. So war es nicht verwunderlich dass die Gastgeber nach dem 20:11 leichtes Spiel hatten den Erfolg sicher zu stellen. Bei der HG kann man jetzt nur noch auf einen Ausrutscher der Heubacher am kommenden Sonntag in Bartenbach hoffen und so schnell wie möglich dieses Spiel aus den Köpfen zu streichen.

HG: Markus Goldbach, Thomas Panterott; Jonas Kraft, Holger Auer, Florian Egetemeyr(2/1), Manuel Körber, Jakob Erath(4/1), Julian Brender, Nico Fuchs(4), Sven Knappich, Kevin Kraft(4), Marcel Böhringer(3)

Spielergebnisse HVW

aktueller Tabellenstand:

aktueller Tabellenstand