Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.3.19 | wA


Kantersieg und Wimpel

Die weibliche A-Jugend der HG hat die Saison mit einem 6:37 Kantersieg bei Tabellenschlusslicht TV Steinheim die Saison abgeschlossen. Als Meister der Bezirksklasse durften die Mädels von Hajo Bürgermeister, Matthias Winter und Pedi Ilg den Meisterwimpel aus den Händen vom Bezirksjugendwart Hans-Gerd Gaiser entgegen nehmen. Das Spiel an sich war natürlich eine klare Angelegenheit für die HG, bei der auch Spielerinnen der SG Hofen/Hüttlingen zu m Einsatz kommen. Dem überraschenden 1:0 der Gastgeber lies die HG acht Treffer in Serie folgen und hatte beim 3:21 zur Pause die Prtie schon entscheiden. Im zweiten Durchgang schraubte die HG ein wenig das Tempo zurück, machte im Überschwang auch den einen oder anderen Fehler blieb dennoch souverän bis zum 6:37 Endstand.

HG: Simge Aziret, Melisa Pupo; Celine Ilg(2), Tina Rieger(2), Emma Kurz(4/2), Hanna Schmid(2/1), Katja Ahrend(11/2), Lena Stock(5/1), Paula Mayer(7), Mia Schwager(2), Djamaa Weng(2)

Werbeanzeigen

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 9.3.19 | mB


Keine Chance in Steinheim

die männliche B-Jugend musste wieder einmal mit nur sieben Spielern in Steinheim antreten, kein Wunder dass die Jungs von Laura Kuhar und Joshua Roth klar mit 46:23 den Kürzeren zogen. Eine Viertelstunde war die HG super im Spiel lag zwar bis auf das 0:1 immer im Rückstandhielt das Ergebnis beim 11:9 durchaus offen. Dann machten sich aber schon die nicht vorhandenen Wechselmöglichkeiten bemerkbar und zur Pause stand bereits ein 22:13 auf der Tafel. Die Gastgeber blieben auch im zweiten Abschnitt auf dem Gaspedal, da nutzten auch die elf Treffer von Ole Weiss nicht viel.

HG: Levent Bingöl; Yannick Eiberger(1/1), Patrick Flögel(2), Lukas Ammon(3), Damien Heraudeau(2), Ole Weiss(11), Hannes Schwager(4)

Vorbericht Sa 09.03.19 | wA-BK | TV Steinheim–HG


Letztes Saisonspiel für den Meister

Die weibliche A-Jugend der Handballgemeinschaft, in der in Kooperation auch Spielerinnen der SG2H zum Einsatz kommen, bestreitet am Samstag um 12.45 Uhr in der Steinheimer Wentalhalle ihr letztes Saisonspiel. Als Meister stehen die Mädels von Hajo Bürgermeister, Matthias Winter und Pedi Ilg bereits fest, nach der knappen Saisonauftaktniederlage bei der HSG Oberkoche/Königsbronn haben die Mädels acht Spiele in Folge gewonnen und alle Verfolger distanziert. Wenn man nun für das Spiel am Samstag einen „Spaziergang“ voraussagt, hat das nicht mit Überheblichkeit oder fehlendem Respekt vor dem Gegner zu tun, aber der TV Steinheim ist dermaßen abgeschlagen Tabellenletzter da man dies so sehen muss. Lediglich 56 Tore konnten die Gastgeber in acht Spielen erzielen, die HG hat allein beim Hinspielsieg 45 Treffer machen können (45:3). Auch dieses Ergebnis lässt darauf schließen, dass da keine Überraschung droht und die Mädels einen erfolgreichen Abschluss feiern werden.

Vorbericht Sa 09.03.19 | mB-BK | TV Steinheim–HG


Vorletztes Spiel der Saison

Am Samstag um 11:15 Uhr bestreitet die männliche B-Jugend ihr vorletztes Spiel der Saison und wird dann beim Tabellenvierten TV Steinheim in der Wentalhalle antreten. Erst vor vierzehn Tagen fand das Hinspiel statt und da konnten die Albucher mit 25:44 ganz deutlich beide Punkte mit aus der Talsporthalle nehmen. Es wird also nicht einfach werden für die Jungs von Laura Kuhar und Joshua Roth, die alle gemeinsam das Ende einer schwierigen Saison herbeisehnen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.02.19 | mB


Hohe Niederlage für die HG

Bei der 25:44 Niederlage der männlichen B-Jugend gegen den TV Steinheim, haben die Jungs von Joshua Roth in der ersten Hälfte eigentlich ganz gut mitgehalten und sind erst im zweiten Durchgang eingebrochen. Wieder einmal musste man ohne gelernten Torhüter antreten und dennoch waren die Jungs in der ersten Hälfte gut dabei, erzielten sogar den ersten Treffer der Partie und standen in der Abwehr ganz passabel. So war das 14:19 zur Pause durchaus akzeptabel, aber im zweiten Abschnitt setzten sich die Gäste immer besser in Szene. Aber auch die HG lies radikal nach vor allem die letzten Minuten ließ man sich ein wenig hängen und so konnten die Gäste das Ergebnis deutlich in die Höhe schrauben.

HG: Yannick Eiberger(1/1), Ben Weiss, Patrick Flögel(1), Lukas Ammon(2), Leo Domhan(10), Damien Heraudeau, Dennis Pietsch(3), Ole Weiss(4), Hannes Schwager(4)

Vorbericht So 24.02.19 | mB-BK | HG–TV Steinheim


Am Sonntag gegen Steinheim

Die männliche B-Jugend der HG beschließt am Sonntag den Jugendheimspieltag in der Talsporthalle um 15.15 Uhr mit der Begegnung gegen den TV Steinheim. Noch drei Spiele hat die Mannschaft von Joshua Roth und Laura Kuhar zu bestreiten, zweimal trifft man auf den TV Steinheim. Die Gäste stehen mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz fünf der Tabelle und sind favorisiert. Die HG hatte in den letzten Spielen immer wieder mit Aufstellungsschwierigkeiten zu kämpfen, man denkt aber am Sonntag eine Mannschaft auf den Platz schicken zu können, die den Gästen Paroli bieten kann.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 26.1.19 | mA


Tabellenführung verteidigt

Es ist ja ne alte Weisheit, dass man nach ein paar Tagen nicht mehr fragt wie ein Sieg zu Stande gekommen ist. Doch beim 26:29 Sieg der männlichen A-Jugend der HG beim Tabellendritten TV Steinheim, sahen die Coaches Roland Kraft und Heiko Scholz so einiges von ihren Spielern, dass ihnen überhaupt nicht gefallen hat. Natürlich wurde durch den Sieg die Tabellenführung verteidigt, auch ist keineswegs selbstverständlich den siebten Sieg im siebten Spiel einzufahren und dennoch hätte man es nicht so spannend machen müssen. Dass die Gastgeber ihre Lehren aus dem Hinspiel von vor 14 Tagen gezogen hatten war zu erwarten, aber auch die HG hatte ihre Hausaufgabe gemacht und ließ sich durch die kurze Deckung von der ersten Minute an nicht verwirren. Im Gegenteil die Anfangsphase war sehr konzentriert, Torhüter Jannik Fink hatte seine Form auch wieder gefunden und die HG führte Mitte der ersten Hälfte souverän mit 6:11. Dann aber kam die völlig unverständliche Phase der HG-Jungs in der man im Angriff entweder mit dem Kopf durch die Wand oder gar zaubern wollte und in der Abwehr hat man das verteidigen kurzfristig eingestellt. Die Strafe folgte auf dem Fuß, beim Wechsel war ein mickriges Tor vorn (14:15) und man hatte den Gegner wieder stark gemacht. Der war kampfstark, ließ nicht locker und knapp eine Viertelstunde vor Spielende auch mit 21:20 in Front. Natürlich holten sich die Coaches ihre Jungs an die Außenlinie und zumindest wurde erhört, was dort angewiesen wurde. Vier HG-Treffer später zogen die Gastgeber beim 22:24 den grünen Karton um ihrerseits zu reagieren. Aber die HG war nun wieder etwas konzentrierter, und spätestens beim 24:29 zwei Minuten vor Spielende war der Sieg eingetütet. Die Ausgangssituation für die HG ist weiter sehr komfortabel, aber man muss sich auch vor Augen führen, dass im Vorbeigehen kein Spiel gewonnen werden kann.

HG: Yannik Fink; Alexander Wacker(2), Marco Scholz(8), Linus Rave(2), Luis Schneider(2), Luca von der Ahe(5), Raphael Stuck(1), Philipp Hald(4), Valentin Simon, Sebastian Stock(5/2), Jonas Sedlak