Die mD wahrt die Meisterschaftschance


Novum für die Männer in der Bezirksklasse, die SG Lauterstein hatte am Freitag aus Mangel an Spielern das Spiel für Samstag abgesagt, die Punkte gehen damit kampflos an die Allianz. Bei den zwei um die Meisterschaft wichtigen Jugendspielen gab es einmal lachende und einmal weinende Gesichter. Die männliche D-Jugend hat sich mit ihrem grandiosen Sieg in Wangen in die Poolposition gebracht, die weibliche C-Jugend dagegen musste im entscheidenden Spiel zu Hause gegen Altenstadt den Gästen den Meisterwimpel überlassen. Kantersiege gab es für die Frauen 2 und die Herren 3, eine unglückliche Niederlage für die mA, klarere dagegen für die wB und mC.

Am Dienstag spielen dann die Damen im Pokal als krasser Außenseiter bei der SG Herbrechtingen-Bolheim.

Ergebnisse vom Wochenende:

wB-BKAalener Sportallianz – TSV Heiningen15:22
wD-BKAalener Sportallianz – HSG Bargau/Bettringen2:19
mC-BLAalener Sportallianz – TSV Heiningen14:48
mA-BKAalener Sportallianz – TSG Schnaitheim 229:30
M-BKAalener Sportallianz – SG Lauterstein 30:0 (2:0) Absage Lauterstein
mD-BKHSG Wangen/Börtlingen – Aalener Sportallianz17:19
wC-BKAalener Sportallianz – TV Altenstadt17:21
F-KLAalener Sportallianz – Heidenheimer SB45:7
M-KLBAalener Sportallianz 3 – Heidenheimer SB 334:13

Pokalspiel am Dienstag:

20.30 UhrF-PokSG Herbrechtingen-Bolheim (LL) – Aalener SportallianzBuchfeldhalle Bolheim

Vorbericht Di 18.02.20 | F-Pokal | SG Herb-Bol – Aalener Sport


Pokal beim Landesligisten

Als krasser Außenseiter treten die Frauen der Aalener Sportallianz in der dritten Pokalrunde am Dienstag um 20.30 Uhr in der Buchfeldhalle in Bolheim beim Landesligisten SG Herbrechtingen-Bolheim an. Während die Mädels von Corinna Beyerle mit einem Freilos und einem 22:28bei der SG LTB 2 in die zweite Runde einzogen, hatte der Landesligist auch nach einem Freilos in der ersten Runde beim 4:22 leichtes Spiel in Heubach. Zwar warten die Gastgeberinnen in der Landesliga seit drei Spielen auf einen Sieg dennoch sind sie natürlich haushoher Favorit, zumal die Trainerin der Allianz große Personalsorgen hat.

Jugendheimspieltag am Sonntag


4 Heimspiele am Sonntag und alle gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn. Sowohl die mD, als auch die wD, wC und mC spielen am Sonntag in der Talsporthalle gegen den Nachbarn von der Kreisgrenze. Die mA, mB und wB müssen reisen, ebenso wie die Männer 2 die am Sonntag beim Tabellenführer in Göppingen antreten.

Spiele am Wochenende:

Samstag, 8.2.20, auswärts

17:45 UhrwB-BKTSG Eislingen – Aalener SportallianzÖschhalle 2 Eislingen
19:30 UhrmA-BKTSG Eislingen – Aalener SportallianzÖschhalle 2 Eislingen

Sonntag, 9.2.20, Talsporthalle

11:00 UhrmD-BKAalener Sportallianz – HSG Oberkochen/Königsbronn
12:30 UhrwD-BKAalener Sportallianz – HSG Oberkochen/Königsbronn
14:00 UhrwC-BKAalener Sportallianz – HSG Oberkochen/Königsbronn
15:30 UhrmC-BKAalener Sportallianz – HSG Oberkochen/Königsbronn

Sonntag, 9.2.20, auswärts

13:30 UhrmB-BKSG Lau/Treff/Böhm – Aalener SportallianzKreuzberghalle Nenningen
17:00 UhrM-KLBJahn Göppingen 2 – Aalener Sportallianz 2Parkhaushalle Göppingen

Vorbericht So 09.02.20 | M-KLB-1 | Jahn Göppingen 2 – Aalener Sport 2


Beim Tabellenführer

Die Männer 2 der Sportallianz treffen am Sonntag um 17 Uhr in der Göppinger Parkhaushalle auf den Tabellenführer TV Jahn Göppingen 2. Die Gastgeber stehen mit 14:2 Punkten ganz oben in der Tabelle und die einzige Niederlage die sie in dieser Saison hinnehmen mussten ist das 24:16 aus dem Hinspiel gegen die Allianz. Entsprechend wird der Jahn auf Revanche aus sein und deshalb muss Trainer Gerhard Bleier damit rechnen auf einen hochmotivierten Gegner zu treffen. Der Jahn hat zuletzt in Treffelhausen gewonnen, dort wo die Allianz zuletzt Federn lassen musste. Man kann das Spiel ja durchaus als Spitzenspiel sehen, denn die Sportallianz steht immerhin auf Platz drei und hat immer noch die Chance auf einen Relegationsplatz. Da die Herren 1 am Wochenende spielfrei sind, stehen Coach Bleier auch die U21 Spieler zur Verfügung, die momentan auch dort gebraucht werden, so dass sicher genügend Spieler in Petto sind, um eine starke Mannschaft aufs Feld zu schicken.

Vorbericht So 09.02.20 | mJB-BK | SG LauTreffBöh – Aalener Sport


Bilanz aufbessern

Die männliche B-Jugend der Sportallianz hat am Sonntag die Gelegenheit ihr Punktekonto aufzubessern, wenn sie um 13.30 Uhr in der Nenninger Kreuzberghalle auf die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch trifft. Das Hinspiel haben die Jungs von Florian Kraft und Matthias Winter klar mit 30:16 gewonnen und mit 13:11 Punkten steht die Allianz auch wesentlich besser da als die Gastgeber (6:16). Man geht also als kleiner Favorit ins Spiel aber die Auswärtsbilanz ist in dieser Saison auch nur ausgeglichen und so muss man schon sehr konzentriert ins Spiel gehen um zu punkten. Entscheidend wird auch sein, ob den Coaches der komplette Kader zu Verfügung steht bzw. wie die Krankenliste aussieht.

Vorbericht Sa 08.02.20 | wJB-BL | TSG Eislingen – Aalener Sport


Mit Personalsorgen gegen das Schlusslicht

Am Samstag muss die wB der Aalener Sportallianz nach Eislingen. In der dortigen Öschhalle treten sie gegen die heimische TSG an. Anpfiff ist um 17.45 Uhr. Es ist noch nicht sicher ob Niki Müller eine komplette Mannschaft gegen das Schlusslicht zur Verfügung hat. Aufgrund von Verletzungen und anderweitigen Umständen sieht es momentan danach aus, dass man dieses Spiel in Unterzahl bestreiten muss. Eine Verlegung oder Absage des Spieles ist nicht möglich, so dass die wB auf jeden Fall antreten muss. Man darf gespannt sein wie die Mannschaft dieses Handicap bewältigen wird.

Vorbericht So 09.02.20 | mJC-BL | Aalener Sport – HSG O’ko/Kö’br


Heimspiel gegen die HSG

Man kann es als Kellerduell bezeichnen, wenn am Sonntag um 15.30 Uhr in der Talsporthalle die C-Jugend-Teams der Aalener Sportallianz und der HSG Oberkochen/Königsbronn aufeinander treffen. Die Allianz ist mit 2:24 Punkten Tabellenletzter in der Bezirksliga, die Gäste mit 4:18 Punkten nur einen Platz besser. Die Allianz ist allerdings schon ganze zwölf Spiele sieglos, während der letzte Erfolg der HSG aus dem Hinspiel Mitte November datiert, als es einen 32:24 Sieg in der Herwartsteinhalle gab. Damals hatte die Allianz aber gerade mal acht Spieler auf dem Spielberichtsbogen und die Coaches Basti Stock und Jana Zirpins sind guten Mutes diesmal mehr Jungs zur Verfügung zu haben. Verzichten muss man allerdings sicher auf Toptorjäger Simon Deuber, der nach seiner blauen Karte aus dem letzten Spiel zweimal aussetzen muss. Dennoch stirbt die Hoffnung auf den zweiten Saisonsieg natürlich zuletzt.