Archiv

Posts Tagged ‘wC’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 16.6.18 | wC


Qualifikation zur Bezirksliga souverän gemeistert

Am Samstag reiste die weibliche C-Jugend der HG nach Steinheim, um in der Wentalhalle die Qualifikation zur Bezirksliga zu bestreiten.

Die Trainer hatten ein leicht mulmiges Gefühl dabei, da sie nur 7 gesunde und

2 verletzte Spielerinnen zur Verfügung hatten.

Aber die Mannschaft zeigte an diesem Tag zu was sie in der Lage sein kann.

Nur im ersten Spiel brauchten das Team 10 Minuten bis sie sich fanden und die Nervosität ablegten, dann lief der Tag und mit 3 Siegen in 3 Spielen wurde die Qualifikation, zur höchsten Liga im Bezirk, als Gruppenerster souverän geschafft.

20180616_155659

HG – SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 14:11

Die ersten 10 Minuten zeigte sich die Mannschaft noch nervös und unkonzentriert.

Im Angriff wurden die Bälle unnötig verloren und in der Abwehr war man noch unkonzentriert. Daher lag man auch rasch mit 4 Toren hinten.

Aber die Mannschaft gab diesmal nicht auf und kämpfte sich in das Spiel zurück. Im Angriff wurde füreinander gelaufen und sich eine Chance nach der anderen herausgespielt die auch in Tore umgesetzt wurden.

Die Abwehr hatte sich nun auch eingespielt und die Torhüterin wurde besser unterstützt, so konnte sich diese auch immer wieder auszeichnen und mit wichtigen Paraden zum Erfolg beitragen.

In den letzten 10 Spielminuten konnte die SG LTB kein!! Tor mehr erzielen, während die HG selber noch 5 Treffer erzielte und am Ende verdient mit 14-11 das Spiel gewinnen konnte.

HG: Leonie Sikic, Tamara Schölzel (2),Lea Balle, Lisa Bürgermeister, Nina Wieland (3), Venes Abraha (1), Emma Stuba (1), Lea Watzl (7/1), Paulina Pavic

20180616_144143_1

TSG Schnaitheim – HG 5:9

Im 2. Spiel traf die HG auf den erwartungsgemäß stärksten Gegner an diesem Tag. Die Mannschaft der HG wußte, dass sie mit einem Punktgewinn die Qualifikation geschafft hätten. Von Beginn an spielten die Mädels der HG konzentriert und die Abwehr stand bombenfest. Man ließ nicht viele Chancen der TSG Schnaitheim zu und wenn dann doch eine gegnerische Spielerin zum Wurf kam zeigte Leonie Sikic zu was Sie im Tor in der Lage ist. Selbst freie Würfe vom Kreis wurden von Ihr pariert so das dieses Spiel ganz klar aufgrund der sehr starken Abwehrleistung mit 5 -9 gewonnen wurde.

HG: Leonie Sikic, Tamara Schölzel (3),Lea Balle, Lisa Bürgermeister, Nina Wieland (3/1),

Venes Abraha, Emma Stuba, Lea Watzl (3), Paulina Pavic

20180616_144143

TV Steinheim/A – HG 3:14

Vor dem letzten Spiel stand schon fest, das die HG als Gruppensieger das Qualifikationsturnier beenden würde. Gegen den TV Steinheim konnten die Trainer nun verschiedene Varianten im Angriff und der Abwehr austesten.

Um es kurz zu machen, gegen die HG hatte die neuformierte Mannschaft des TV Steinheim keine Chance und wenn die Mädels noch konsequenter Ihre Torchancen ausgenutzt hätten wäre es zu einem Debakel für den Gegner geworden.

HG: Leonie Sikic, Tamara Schölzel (3),Lea Balle, Lisa Bürgermeister, Nina Wieland (4), Venes Abraha (3), Emma Stuba (1), Lea Watzl (3), Paulina Pavic

Am Ende des Tages waren die Trainer mit der Leistung Ihrer Mannschaft natürlich hoch zufrieden und beglückwünschten sie zu Ihrem Erfolg.

Advertisements

Vorbericht Sa 16.06.18 | wC-BL Qualifikation


Am Samstag in Steinheim gilt es

Nach der verpassten Quali zur HVW-Ebene müssen unsere C-Jugend Mädels nun am Samstag in der Steinheimer Wentalhalle in der Bezirksligaquali ran. Die Mädels von Hajo Bürgermeister, Michael Zerzer und Pedi Ilg treffen dabei um 12.40 Uhr auf die SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch, um 14.05 Uhr auf die TSG Schnaitheim und zum Abschluss um 15.30 Uhr auf Gastgeber TV Steinheim. Da zu befürchten ist, dass 3 Stauferlandvertreter aus der HVW-Quali zurückkommen, wird bei 2 Qualigruppen nur Platz ein und zwei sicher für die Bezirksliga reichen. Der Tabellendritte muss dagegen ein Entscheidungsspiel befürchten.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 6.5.18 | wC–HVW-Quali


Leider hat es nicht gereicht

Am vergangenen Samstag hatte die weibliche C-Jugend in der Qualifikation des Bezirkes die Möglichkeit die HVW-Qualifikation zur Landesliga zu erreichen. Im ersten Spiel musste man gegen die TSG Eislingen antreten. Den Mädels merkte man aber an das sie viel zu nervös und angespannt waren. So lag die Mannschaft nach 10 gespielten Minuten mit 7-2 zurück. Bei nur 25 min Spielzeit ein zu großer Rückstand dachte man. Aber dann fingen die Mädels plötzlich an zu kämpfen und kam 5 min vor Spielende zum 10-9 Anschlusstreffer. Die beiden Trainer dachten nun, dass das Team in den verbleibenden Spielzeit nun zumindest 1 Punkt ergattern könnte. Aber zu überhastet wurden im Angriff die Bälle dem Gegner in die Hände gespielt, oder aber die vorhanden Torchancen zu überhastet abgeschlossen. So kam es, das die Gegnerinnen mit dem Schlusspfiff das 11-9 markieren konnten. Im 2. Spiel gegen die TG Geislingen hatte man noch die Chance mit einem Sieg sich für die HVW-Ebene zu qualifizieren. Aber wie im ersten Spiel wurde die Anfangsphase total verschlafen, so dass man auch hier nach 10 min mit 5 Toren im Rückstand lag. Dies konnte die Mannschaft nicht mehr aufholen und unterlag den Geislingerinnen mit 7-10. Beide Trainer sahen die Gründe in den Niederlagen nicht im Umstand, das mit Paulina Pavic eine der wichtigsten Spielerinnen verletzungsbedingt fehlte, oder das Lea Watzl aufgrund einer Erkältung nicht Ihre gewohnte Leitung zeigen konnte. Denn man hätte gegen beide Gegner trotzdem gewinnen können. Doch diese zeigten einfach die bessere Mannschaftsleistung und gewannen im Verbund die Spiele gegen die HG. Doch deswegen sollten die Mädels nicht die Köpfe hängen lassen, denn sobald die Truppe sich gefunden hat werden sie in der Lage sein große Leistungen zu zeigen. Die nächste Herausforderung wird nun in 5 Wochen die Qualifikation zur Bezirksliga werden.

HG: Leonie Sikic, Tamara Schölzel (6),Lea Balle, Lisa Bürgermeister, Nina Wieland (1),

Venes Abraha (2), Salem Aman, Emma Stuba (1),Luisa Stuba (1), Lea Watzl (5/2)

Vorbericht 6.5.2018 | HVW-Quali | wC


Am Sonntag wird es ernst für die Mädels der weiblichen C-Jugend (Jahrgang 2004/05), die erste Runde der HVW-Quali steht an. Dabei müssen sich die Mädels von Hajo Bürgermeister, Michael Zerzer und Nadine Eberhardt mindestens den zweiten Platz in ihrer Dreier Gruppe sichern. Das Turnier wird von der SG Hofen/Hüttlingen ausgerichtet und findet in der Talsporthalle statt. Die Mädels treffen dabei um 12 Uhr auf die TSG Eislingen und um 13:20 Uhr auf die TG Geislingen. Sollte mindestens der zweite Platz herausspringen, wird es noch ein Platzierungsturnier geben, auf dem der Bezirk die Meldereihenfolge für den HVW festlegt.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | wC


Ein Sieg der weiblichen C-Jugend zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison 2017/2018 konnte die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen einen ungefährdeten 23 -12 Heimsieg feiern.

Nur in der ersten Halbzeit ( 10-7) konnten die Altenstädter mithalten, das lag aber eher daran das die Mannschaft der HG noch mit Halbgas spielte.

Mit Beginn der 2. Hälfte machte die HG aber Ernst und ließ in den ersten 15 Minuten kein Gegentor zu. Im Angriff wurden dafür schön herausgespielte Tore erzielt.

So konnte die Saison mit einem schlussendlich klar verdienten Sieg abgeschlossen werden.

Am Ende landete die HG auf einem sehr guten 4. Platz in der Bezirksliga. Mit etwas Glück bei Verletzungen und Krankheit wäre für die Mannschaft auch noch eine bessere Platzierung möglich gewesen, denn die Mannschaft hätte das Können und den Willen dazu gehabt.

Nach dem Spiel trafen sich die beiden Trainer dann mit der Mannschaft zu einem fröhlichen Abschlussessen. Bei der Gelegenheit konnte man sich von der Torhüterin Melina Balluff verabschieden, die diese Saison mit Zweifachspielrecht bei der HG aushalf.

Dafür nochmals vielen Dank.

Ebenso verabschiedete man sich von den Spielerinnen die nun in die B-Jugend wechseln.

Leider musste man sich dann auch von Ibro Pupo verabschieden, der die letzten 2 Jahre die Mannschaft fit machte und auch immer für die Mannschaft da war und den 2. Trainer unterstütze.

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft und der Trainer nochmals herzlich dafür bedanken.

HG: Melisa Pupo, Melina Balluff, Anna Rudolphi, Lena Stock (6/1), Lea Watzl (4), Djamaa Weng (2), Paulina Pavic (8), Venes Abraha (3),Salem Aman

Vorbericht Sa 17.3.18 | wC-BL | HG – TV Altenstadt


Letztes Spiel der Saison

Am kommenden Samstag um 15.30 Uhr spielt die weibliche C-Jugend der HG Aalen/Wasseralfingen in der KWH in Aalen gegen die Mannschaft des TV Altenstadt. Der 4. Platz in der Schlusstabelle ist der HG nicht mehr zu nehmen, so dass die Mädels ohne Druck antreten können. Zudem spricht der klare Hinspielerfolg auch für einen Sieg der Heimmannschaft.

Da es für einige der Mädels bzw. jungen Damen das letzte Spiel in der C-Jugend ist gehen die beiden Trainer davon aus, dass diese besonders ehrgeizig sein werden und zeigen wollen wie sehr sie sich verbessert haben. Auch für Ibro Pupo ist es das vorerst letzte Spiel als Trainer, da er nach dieser Saison aus beruflichen Gründen erstmal aufhört.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.3.18 | wC


Höchster Sieg der weiblichen C-Jugend im letzten Auswärtsspiel

Zuerst konnten die Mädels der C-Jugend die Meisterschaft der weiblichen D-Jgd. in der Bezirksligasaison 2017/2018 mit feiern. Zu diesem Erfolg gratulieren wir der weiblichen D-Jgd. und Ihrem Trainergespann nochmal von ganzem Herzen. Danach feierten die C-Jugendspielerinnen mit dem 19 – 40 Auswärtserfolg den höchsten Sieg der letzten 2 Jahre. Die D-Jugendspielerinnen die wieder mal bei der C-Jugend aushalfen hatten nur kurz Zeit Ihre Meisterschaft zu feiern, aber dazu waren sie wieder mal gerne bereit. Klar war, dass man gegen die TSG Eislingen eigentlich gewinnen musste, aber die Art und Weise wie dieser hohe Sieg zustande kam, war stellenweise beeindruckend. Die Abwehr stand von Spielbeginn an konzentriert und zwang die Eislingerinnen des Öfteren zu Ballverlusten die dann konsequent in schnelle Gegenstöße umgesetzt wurden und zu leicht erzielten Toren führten. Aber auch im Angriff sprühte die komplette Mannschaft diesmal vor Spielfreude und es wurde teilweise durch tolle Wechsel und Übersicht die Abwehr der Gegnerinnen ausgespielt und in die dadurch entstandenen Lücken durchgestoßen so das man immer wieder frei vor dem Tor auftauchte um einen Treffer zu erzielen. Bei klarer Führung war es 10 Minuten vor Spielende den Trainern dann auch möglich die Torhüterin der D-Jgd. einzuwechseln damit diese schon mal C-jgd.-Luft schnuppern konnte. Mit einem gehaltenen Siebenmeter und einigen Paraden führte sie sich auch gleich gut ein.

Denn nach dem kommenden Wochenende, wenn die letzten Spiele der Jugendsaison 2017/2018 gelaufen sind, werden die Mannschaften neu zusammengestellt und die Vorbereitung auf die Qualifikation 2018/2019 beginnen.

HG: Melisa Pupo, Leonie Sikic, Lena Stock (7), Annika Freihart (4), Lea Watzl (12), Djamaa Weng (5/1), Paulina Pavic (10/1), Venes Abraha (2), Emma Stuba, Salem Aman