Archiv

Posts Tagged ‘wD’

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.3.18 | wD


Beeindruckende Bilanz der weiblichen D-Jugend

Meister der Bezirksliga – 12 Spiele – 12 Siege – 310:186 Tore – 24:0 Punkte

Bravo Mädchen, im letzten Spiel der Saison noch einmal Klasse und Charakter gezeigt. Mit 20:27 den ehrgeizigen Tabellenzweiten aus Hofen/Hüttlingen auf Distanz gehalten. Für die Meisterschaft unbedeutend ging es im letzten Saisonspiel eigentlich nut noch ums Prestige. Keiner verliert gerne das Lokalderby. Dementsprechend hoch motiviert gingen unsere Gastgeber in das Spiel. Waren bissiger in der Balleroberung und ließen die HG Abwehr ein ums andere Mal schlecht aussehen. Nach 11 Minuten sah es mit 9:4 schlecht aus für die HG. Dabei hatte man für unsere Mädchen noch ein reguläres Tor übersehen. Bei der nötigen Auszeit musste deshalb einiges neu justiert werden. Vor allem in der Abwehr wurden die Zuständigkeiten neu verteilt. Der Ehrgeiz und das Kämpferherz der HG Mädchen war jetzt erwacht. So wollte man nicht aus der Meistersaison gehen. In der Abwehr stabiler und bis zur Mittellinie pressend wurde die Verbesserung des Resultats abgegangen. 6 Tore in Folge brachten nach weiteren furiosen 6 Spielminuten mit 9:10 die erste Tabellenführung der HG ein. Mit 11:12 ging es in die Pause. Umkämpft und hochklassig auch der Beginn in Halbzeit zwei. Bis zur 26. Minute war beim Spielstand von 15:17 noch alles möglich. Allmählich setzte sich jedoch die größere Ausgeglichenheit und Konstanz des HG Teams durch. Ein energischer Zwischenspurt bis zur Minute 31 brachte mit 16:22 die Vorentscheidung. Die letzten Spielminuten hielt man den den Tabellenzweiten aus Hofen/Hüttlingen clever auf Distanz und vollendete eine perfekte Saison mit einem 20:27 Erfolg. Der 12. Sieg im 12. Spiel.

Es spielten: Leonie Sikic, Leonie Kretschmann (Tor), Vroni Lahres, Luisa Stuba, Emma Stuba (5), Lea Balle, Nele Braunger (1), Lea Watzl (10), Tara Huber, Paulina Pavic (11), Lisa Bürgermeister

Betreuer: Mia Schwager, Nadine Eberhardt, Charly Berth

IMG-20180317-WA0004-1

IMG-20180317-WA0000-1

Advertisements

Vorbericht Sa 17.3.18 | wD-BL | SG Hofen/Hüttlingen – HG


Der Meister gibt sich die Ehre

Die weibliche D-Jugend der Handballgemeinschaft hat die Meisterschaft in der Bezirksliga bereits in der Tasche, letzten Sonntag hat man mit einem Sieg in Eislingen alles klar gemacht, die Mannschaft von Charly Berth, Nadine Eberhardt und Mia Schwager kann nicht mehr von Platz ein verdrängt werden. Elf Spiele und elf Siege stehen in dieser Saison auf Liste der HG-Mädels, 283 Tore haben sie bisher erzielt. Das sind 100 mehr als der Tabellenzweite, die SG Hofen/Hüttlingen, die im Derby den Gegner zum Saisonabschluss abgibt. Anpfiff ist am Samstag um 10 Uhr in der Talsporthalle und auch wenn das nur eine Kür für die Meistermannschaft ist, so wollen die Mädels mit Sicherheit in einer weißen Weste die Saison beenden.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 11.3.18 | wD


Meisterschaft eingetütet

Mit 14:25 in Eislingen gewonnen

Zuversichtlich und konzentriert machten sich früh am Sonntagmorgen die Mädchen der weiblichen D-Jugend mit Eltern und Fans auf den Weg nach Eislingen. Es galt die Meisterschaft der Bezirksliga noch vor dem letzten Spieltag festzumachen. Lange Zeit marschierte Eislingen zusammen dem HG-Team an der Tabellenspitze. Der Terminplan wollte es, dass das Hinspiel erst im Februar gespielt werden konnte. Nach umkämpftem Beginn gewann die HG dieses erste Kräftemessen klar. In den Wochen darauf traf Eislingen das Verletzungspech schwer und sie gaben Punkte ab. So die Voraussetzungen vor dem Anpfiff, die aber keinerlei Einfluss auf das Spiel der HG haben sollten. Man schwor sich ein, wie immer das Beste zu geben und gleich zu Beginn des Spieles die Kräfteverhältnisse klar zu machen. Dementsprechend legten die Mädchen los wie die Feuerwehr. Beweglich im Spiel ohne Ball und zielsicher im Abschluss. In der Abwehr aggressiv mit Pressdeckung, die schnell die Bälle eroberten. Die Gastgeber waren diesem Spiel fast hilflos ausgeliefert. Nach 10 Minuten und 0:11 Toren war das Spiel gelaufen. Zur Halbzeit blieb ein 10 Toreabstand mit 5:15 zementiert. Den eingeschlagenen Weg verließen die HG Handballerinnen auch nicht in Hälfte zwei. Bei 6:21 in der 27. Minute war der größte Torabstand erreicht. Die Trainer nutzten die Gelegenheit Leistungsträger zu entlasten. Beim Abpfiff mit 14:25 Toren war der Jubel groß. Der Titel in der Bezirksliga war eingefahren. Ein erstes großes Ziel erreicht. Ein anderes fehlt noch zu einer makellosen Bilanz: ohne Niederlage eine Meisterschaftsrunde zu absolvieren. So ist das letzte Rundenspiel am 17.03.2018 gegen den Tabellenzweiten in Hofen durchaus noch von Bedeutung.

Es spielten: Leonie Sikic (Tor), Tara Huber, Luisa Stuba, Nele Braunger (1), Lea Watzl (11), Emma Stuba (1), Helene Schäffauer (2), Lea Balle, Paulina Pavic (10), Lisa Bürgermeister

Betreuer: Mia Schwager, Nadine Eberhardt, Charly Berth

IMG-20180311-WA0001-1

Vorbericht So 11.03.18 | wD-BL | TSG Eislingen–HG


Championship-Point?

Zweitletztes Saisonspiel für die D-Jugend-Mädels der Handballgemeinschaft und das ist ein sogenannter Championship Point. Wenn sie die Mannschaft von Charly Berth, Nadine Eberhardt und Mia Schwager am Sonntag um 11 Uhr in der Öschhalle 2 in Eislingen mindestens einen Punkt sichert, ist die Meisterschaft in der Bezirksliga unter Dach und Fach. Vier Punkte Vorsprung haben die Mädels vor den letzten beiden Spielen auf den Nachbarn SG Hofen/Hüttlingen, auf die man nächste Woche dann zum Saisonabschluss trifft. Doch ein Sieg in Eislingen ist alles andere als selbstverständlich, bisher hat die TSG nur ein Heimspiel verloren, letzte Woche gegen Frisch-Auf Göppingen und überhaupt stehen sie auf dem dritten Tabellenplatz. Keine „Laufkundschaft“ also für den Spitzenreiter, doch wenn man den Verlauf der Saison ansieht, ist die HG klarer Favorit, nicht nur wegen des 36:19 Hinspielsieges.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 24.2.18 | wD


Mit 28:17 gegen Göppingen auf Meisterschaftskurs geblieben

Noch beim Hinspiel in Göppingen hatte das Team der HG Probleme sich auf das bewegliche Göppinger Spiel, vor allem ohne Ball, einzustellen. Darauf war man beim Rückspiel vorbereitet und die Überraschungsmomente blieben weitgehend aus. Dementsprechend dominant wurde das Spiel ab der ersten Minute geführt. Aus den Erfahrungen des Vorspiels war die Göppinger Abwehr vor allem auf Lea Watzle fokussiert. Das ergab den Raum für Anspiele an den Kreis und Nele Braunger nutzte diesen zu 3 Toren in Folge. Ab der 6.Spielminute waren beim Spielstand von 8:4 die Weichen für einen weiteren Sieg der Mannschaft gestellt. Den Vorsprung sicherte eine gute Abwehrleistung mit einer gut aufgelegten Torhüterin Leonie Sikic ab, die gleich serienmäßig 7m Strafwürfe entschärfte. Folgerichtig wurde der Pausenstand kontinuierlich zum 16:8 ausgebaut. In Hälfte zwei waren die körperlichen Vorteile unserer Spielerinnen durch die Gegnerinnen bei allem Enagement nicht mehr auszugleichen. Das Spiel war schon früh entschieden und beide Mannschaften konnten ein wenig mit der Aufstellung experimentieren. So entspann sich ein munteres Spielchen mit Torerfolgen hüben und drüben. In regelmäßigen Abständen trafen für die HG Lea Watzl, Paulina Pavic und jetzt auch Emma Stuba. Mit leichten Vorteilen wurde auch Halbzeit zwei von den HG Mädchen mit 12:9 gewonnen. Das Endergebnis von 28:17 war letztendlich leistungsgerecht. Bei zwei noch ausstehenden Spielen, allerdings beide auswärts und gegen die engsten Verfolger Eislingen und Hofen, machten die immer noch unbesiegten und verlustpunktfreien HG Handballerinnen ein weiteres Schrittchen in Richtung Bezirksligameisterschaft.

Es spielten: Leonie Sikic (Tor), Lea Balle, Nele Braunger (3), Lisa Bürgermeister, Vroni Lahres, Lea Watzl (11), Luisa Stuba, Emma Stuba (3), Paulina Pavic (11), Leonie Kretschmann

Betreuer: Mia Schwager, Nadine Eberhardt, Charly Berth

Vorbericht Sa 24.2.18 | wD-BL | HG – Frisch-Auf Göppingen


Nächster Schritt zur Meisterschaft

Die weibliche D-Jugend der Handballgemeinschaft wird am Samstag um 11:15 Uhr den Auftakt zum Eventspieltag der HG in der Wasseralfinger Talsporthalle und sie geht dann auch als großer Favorit in das Duell mit dem Nachwuchs von Bundesligist Frisch-Auf Göppingen. Ende Dezember haben die Mädels von Charly Beth, Nadine Eberhardt und Mia Schwager das Hinspiel deutlich mit 14:25 gewonnen, ebenso wie sie alle anderen ihrer insgesamt neun Spiele gewonnen haben. Deshalb stehen sie auch zu Recht auf dem ersten Tabellenplatz und benötigen aus den letzten drei Saisonspielen nur noch insgesamt drei Punkte um als Bezirksmeister die Runde abzuschließen. Einen sehr großen Schritt können die Mädels am Samstag schon machen.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 5.2.18 | wD


Auf dem Durchmarsch zur Meisterschaft?
Meisterschaftskonkurrent Eislingen klar mit 36:19 besiegt

 
Der Spielplan wollte es so, dass es erst am viertletzten Spieltag zum ersten Spiel der beiden Meisterschaftsaspiranten
Eislingen und unserer HG Mädchen kam. Zudem das Spiel auf Wunsch von Eislingen wegen Schullandheimaufenthalten
auf einen Montagabend in die Trainingszeit unserer Mädchen verlegt werden musste. Die Voraussetzungen waren klar.
Mit 4 Minuspunkten belastet stand das Team Eislingen mit dem Rücken zur Wand und kämpfte um die letzte Meisterchaftschance.
Zumal das Rückspiel in Eislingen ja noch aussteht. Entsprechend dynamisch und engagiert, mit beweglichem Laufspiel begann
das Eislinger Team. Obwohl entsprechend vorgewarnt schienen die Handballmädchen der HG beeindruckt. Allerdings gelang es
in kurzer Zeit das vom Gegner vorgelegte Tempo anzunehmen und dagegen zu halten. Dazu verhalfen auch einige Glanzparaden
unserer Torhüterin.  2:2 stand es in der vierten Minute. Das Eislinger Team war ohne ihre etatmässige und sehr gute Torhüterin angereist.
Das rächte sich zusehends. Der HG Angriff fand zusehends die Lücken in der Eislinger Abwehr die zudem mit intelligenten Laufwegen
ohne Ball noch vergrössert wurden. Der Torwurf meist erfolgreich. So gelang es bis zur 10. Spielminute mit 10:5 einen beruhigenden
Vorsprung herauszuspielen. Jetzt waren unsere Mädchen so richtig auf Touren und es zeigte sich, dass unser Team auch in der Breite
leistungsstärker waren. Wer auch immer eingewechselt wurde fügte sich nahtlos in das Mannschaftsgefüge. Einklarer Vorsprung zur Halbzeit
mit 18:9 war der Lohn. Die zweite Hälfte verlief noch klarer. Lea Watzl war jetzt Dreh und Angelpunkt im HG Spiel. Half dem Team in allen
Phasen. War zudem mit Paulina Pavic noch erfolgreiche Werferin. Jetzt zeigten auch ihre Mitspielerinnen ihre Qualitäten und spielten befreit auf.
Am Ende stand ein verdienter Sieg mit 36:19 Toren. Drei Spiele stehen noch aus in dieser Saison. 2 davon gegen Teams der 3 Tabellenersten.
Ein bischen darf man jetzt schon auf die Meisterschaft schielen. Aber nur ein bischen. Es gilt die Konzentration hoch zu halten um den Weg dahin
nicht mehr zu verlassen.
 
Es spielten: Leonie Sikic (Tor), Vroni Lahres, Tara Huber, Luisa Stuba, Emma Stuba (3), Nele Braunger (1), Paulina Pavic (13), Lea Balle,
                  Helene Schäffauer (1), Lisa Bürgermeister (1), Lea Watzl (17)
 
Betreuer:    Nadine Eberhardt, Mia Schwager, Charly Berth