Archiv

Posts Tagged ‘weibliche D-Jugend’

Vorbericht Sa 24.2.18 | wD-BL | HG – Frisch-Auf Göppingen


Nächster Schritt zur Meisterschaft

Die weibliche D-Jugend der Handballgemeinschaft wird am Samstag um 11:15 Uhr den Auftakt zum Eventspieltag der HG in der Wasseralfinger Talsporthalle und sie geht dann auch als großer Favorit in das Duell mit dem Nachwuchs von Bundesligist Frisch-Auf Göppingen. Ende Dezember haben die Mädels von Charly Beth, Nadine Eberhardt und Mia Schwager das Hinspiel deutlich mit 14:25 gewonnen, ebenso wie sie alle anderen ihrer insgesamt neun Spiele gewonnen haben. Deshalb stehen sie auch zu Recht auf dem ersten Tabellenplatz und benötigen aus den letzten drei Saisonspielen nur noch insgesamt drei Punkte um als Bezirksmeister die Runde abzuschließen. Einen sehr großen Schritt können die Mädels am Samstag schon machen.

Advertisements

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 5.2.18 | wD


Auf dem Durchmarsch zur Meisterschaft?
Meisterschaftskonkurrent Eislingen klar mit 36:19 besiegt

 
Der Spielplan wollte es so, dass es erst am viertletzten Spieltag zum ersten Spiel der beiden Meisterschaftsaspiranten
Eislingen und unserer HG Mädchen kam. Zudem das Spiel auf Wunsch von Eislingen wegen Schullandheimaufenthalten
auf einen Montagabend in die Trainingszeit unserer Mädchen verlegt werden musste. Die Voraussetzungen waren klar.
Mit 4 Minuspunkten belastet stand das Team Eislingen mit dem Rücken zur Wand und kämpfte um die letzte Meisterchaftschance.
Zumal das Rückspiel in Eislingen ja noch aussteht. Entsprechend dynamisch und engagiert, mit beweglichem Laufspiel begann
das Eislinger Team. Obwohl entsprechend vorgewarnt schienen die Handballmädchen der HG beeindruckt. Allerdings gelang es
in kurzer Zeit das vom Gegner vorgelegte Tempo anzunehmen und dagegen zu halten. Dazu verhalfen auch einige Glanzparaden
unserer Torhüterin.  2:2 stand es in der vierten Minute. Das Eislinger Team war ohne ihre etatmässige und sehr gute Torhüterin angereist.
Das rächte sich zusehends. Der HG Angriff fand zusehends die Lücken in der Eislinger Abwehr die zudem mit intelligenten Laufwegen
ohne Ball noch vergrössert wurden. Der Torwurf meist erfolgreich. So gelang es bis zur 10. Spielminute mit 10:5 einen beruhigenden
Vorsprung herauszuspielen. Jetzt waren unsere Mädchen so richtig auf Touren und es zeigte sich, dass unser Team auch in der Breite
leistungsstärker waren. Wer auch immer eingewechselt wurde fügte sich nahtlos in das Mannschaftsgefüge. Einklarer Vorsprung zur Halbzeit
mit 18:9 war der Lohn. Die zweite Hälfte verlief noch klarer. Lea Watzl war jetzt Dreh und Angelpunkt im HG Spiel. Half dem Team in allen
Phasen. War zudem mit Paulina Pavic noch erfolgreiche Werferin. Jetzt zeigten auch ihre Mitspielerinnen ihre Qualitäten und spielten befreit auf.
Am Ende stand ein verdienter Sieg mit 36:19 Toren. Drei Spiele stehen noch aus in dieser Saison. 2 davon gegen Teams der 3 Tabellenersten.
Ein bischen darf man jetzt schon auf die Meisterschaft schielen. Aber nur ein bischen. Es gilt die Konzentration hoch zu halten um den Weg dahin
nicht mehr zu verlassen.
 
Es spielten: Leonie Sikic (Tor), Vroni Lahres, Tara Huber, Luisa Stuba, Emma Stuba (3), Nele Braunger (1), Paulina Pavic (13), Lea Balle,
                  Helene Schäffauer (1), Lisa Bürgermeister (1), Lea Watzl (17)
 
Betreuer:    Nadine Eberhardt, Mia Schwager, Charly Berth

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 21.01.18 | wD


Mit 27:19 zwei Punkte aus Heiningen entführt

Am frühen Sonntagmorgen ging es für die weibliche D-Jugend nach Heiningen in die Voralbhalle. Bereits um 10 Uhr wartete dort der Tabellenvorletzte TSV Heiningen auf die immer noch unbesiegten HG Mädchen. Die Favoritenrolle war damit klar zugeteilt. Die HG Mädchen ließen auch von Beginn an spüren dass sie dieser Rolle gerecht werden wollten. Mit einer offensiven Deckung wurden die gegnerischen Angreiferinnen schon früh unter Druck gesetzt. Vorne waren die Mädchen um Lea Watzl und Paulina Pavic kaum zu kontrollieren. Über ein 2:2 in Minute drei setzte sich die HG bis zur 10.Minute auf 4:12 ab. Das Spiel war damit eigentlich entschieden. Mit 6:14 ging es in die Pause. In Halbzeit zwei ergab sich ein munteres Spiel mit offenem Visier. Der einmal erzielte Toreabstand  kam dabei nie in Gefahr. Mit dem Endstand von 19:27 konnten die Punkte eingepackt und der Heimweg angetreten werden. Am Nachmittag wurden die Mädchen beim Young Power Day am Handballstand der HG als Helferinnen gebraucht.

Es spielten: Leonie Sikic (Tor), Vroni Lahres, Jasmin Flögel, Lisa Bürgermeister (2), Emma Stuba (2), Nele Braunger, Lea Watzl (10), Luisa Stuba, Helene Schäffauer, Paulina Pavic (13)

Betreuer: Nadine Eberhardt, Charly Berth

Vorbericht So 21.1.18 | wD-BL | TSV Heiningen – HG


Tabellenspitze verteidigen

Die D-Jugend-Mädels der Handballgemeinschaft wollen am Sonntag früh um 10 Uhr ihre Tabellenführung verteidigen, wenn sie in der Voralbhalle beim TSV Heiningen antreten werden. Das Hinspiel konnte die HG klar mit 22:15 für sich entscheiden und wenn man den Verlauf der bisherigen Begegnungen der Saison nimmt, muss sich die Mannschaft von Charly Berth, Nadine Eberhardt und Mia Schwager auch die Favoritenbürde zuschieben lassen. Schließlich können sie aus sieben Spielen auch sieben Siege vorweisen, während die Gastgeber in acht Spielen nur deren zwei aufweisen können.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 14.1.18 | wD


Geislingen mit 21:10 bezwungen

Hört sich klar und einfach an – war es aber nicht. Nicht nur dass die HG Mädels die ersten 6 Angriffe dazu nutzten den gegnerischen Torwart in seinem Lieblingseck warm zu schießen – nein es wurde auch die Standfestigkeit von Latte und Pfosten eingehend geprüft. Zum anderen schaffte es der Abwehrverband nicht die gefährlichen Geislinger Schützen auf genügend Abstand zum eigenen Tor zu halten. 0:2 lag man im Rückstand nach 5 Minuten. Besser wurde es nachdem die gefährliche und sehr robuste Mittespielerin der Gäste in Sonderbewachung genommen wurde. Die Chancenauswertung jedoch blieb mangelhaft. Mit etwas Glück ging man mit 7:7 in die Pause. Nachdem der Schiedsrichter in der Habzeitpause auf das Verbot einer "Manndeckung" in der D-Jugend hinwies, galt es die Deckung erneut umzustellen. Um die Absicht aufrecht zu erhalten, die gegnerischen Schützen torfern zu bekämpfen wurde jetzt der ganze Abwehrverband um 5 Meter nach vorne geschoben. Torschüsse wurden so Geislingen wenn überhaupt nur nach harter Gegenwehr erlaubt. Zudem provozierte die unangenehme Druckabwehr der HG immer mehr technische Fehler beim Gegner. Auf einmal war man im Spiel. Und jetzt ging es ziemlich schnell. Schnelle Gegenstöße und mehr Bewegung im Angriff legten mit 15:9 in der 29. Minute schon ein ordentliches Torepolster vor. Jetzt war zu spüren, dass der Widerstand bei unseren Gästen etwas erlahmte. Lediglich 3 Gegentore ließen

die HG Mädchen in Halbzeit zwei zu. Hingegen schien man das vergessene Tore werfen in Hälfte eins jetzt nachholen zu wollen. Nach der umkämpften ersten Halbzeit war das Endergebnis mit 21:10 sicherlich überraschend und um einige Tore zu hoch.

Es spielten: Leonie Sikic (Tor), Laura Schölzel, Vroni Lahres, Tara Huber, Nele Braunger, Luisa Stuba, Emma Stuba, Paulina Pavic, Lea Balle, Lea Watzl, Lisa Bürgermeister, Helene Schäffauer

Vorbericht So. 14.01.18 | wD-BL | HG–TG Geislingen


Obacht vor Geislingen

Mit 12:0 Punkten und einem Torverhältnis von +59 führen die D-Jugend-Mädels der HG Aalen/Wasseralfingen die Tabelle der Bezirksliga (gemeinsam mit der TSG Eislingen) an und sie treffen am Sonntag um 10.30 Uhr in der Aalener Karl-Weiland-Halle auf den Tabellenvierten TG Geislingen. Die Gäste sind schon deshalb nicht zu unterschätzen, weil sie bei ihren Niederlagen gegen die Top 3 der Tabelle immer ganz knapp dran waren und auch im Hinspiel gegen die HG mit 19:23 ein recht knappes Ergebnis erzielt haben. Die HG-Mädels von Charly Berth, Nadine Eberhardt und Mia Schwager werden also gut daran tun den Gast nicht zu unterschätzen um ihre Top Ausgangsposition nicht zu gefährden.

Handball HG Aalen-Wasseralfingen | Spielbericht vom 17.12.17 | wD


In der voll besetzten EWS Arena Tabellenspitze erobert

Frisch Auf Göppingen mit 14:25 bezwungen

Nur die halbe Wahrheit. Das mit der Tabellenspitze stimmt. Die voll besetzte Bundesligaarena leider nicht. Eltern und Fans beider Seiten bemühten sich jedoch nach Kräften um lautstarke Unterstützung. Die auf Wunsch von Göppingen in die Vorweihnachtszeit verlegte Begegnung schien auf Grund von Vorergebnissen und Tabellenplatz lediglich nur eine Pflichtaufgabe zu sein. Die Mädchen von FAG jedoch erwiesen sich als überraschend variabel im Angriff und standen recht gut in der Abwehr. Der ausgeglichene Spielstand von 8:8 in der 15. Minute ein klarer Nachweis dafür. In der Abwehr der HG bedurfte es neuer Zuständigkeiten und ein verändertes Abwehrverhalten. Weil diese mehr und mehr wirksam wurden konnten die HG Mädchen bis zur Halbzeit einen beruhigenden 9:13 Vorsprung herausschießen. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Gastgeber zusehends nach. Die Konstanz und körperliche Überlegenheit unserer Mannschaft setzte sich mehr und mehr durch. Nach 30 Minuten stand es bereits 12:19 und die 2 Auswärtspunkte wurden mit 14:25 sicher verpackt mit nach Hause genommen. Zusammen mit der Mannschaft von Eislingen stehen die HG Mädchen nun mit jeweils 12:0 Punkten an der Tabellenspitze der Bezirksliga.

Es spielten:

Leonie Sikic (Tor), Leonie Kretschmann, Jasmin Flögl, Tara Huber (2), Nele Braunger (1), Vroni Lahres, Paulina Pavic (12), Emma Stuba,

Luisa Stuba (1), Lea Watzl (9), Lisa Bürgermeister, Helene Schäfauer

Betreuer: Nadine Eberhardt, Mia Schwager, Charly Berth